12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


abschied

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Lesezeichenpoesie 02/2016
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Abari
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 37
Beiträge: 717
Wohnort: ich-jetzt-hier


BeitragVerfasst am: 06.03.2016 19:00    Titel: abschied eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

abschied

du gingst ins schattenreich um ein uhr acht. du lagst so schön in meinem arm.
da küsste ich dich ganz ganz sacht auf die stirn und hielt dich noch ein wenig warm.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
drusilla
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 36
Beiträge: 235
Wohnort: Schweiz
Ei 7


BeitragVerfasst am: 06.03.2016 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

wie bei all meinen kommentaren der hinweis: ich verstehe nichts von lyrik und bewerte rein nach meinen inneren denk- und stimmungsbildern

handwerk: kann ich nicht beurteilen. mich dünkt, es ist ein verkappter vierzeiler, da sich "acht" und "sacht" reimen. aber vielleicht gibt es sowas wie einen mittelreim...

thema: erfüllt

gedankenbilder: ist mir fast einwenig zu plastisch, da es mir relativ deutlich erklärt, was geschieht. sehr gut gefällt mir "ein uhr acht".

lg, drusilla
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HerbertH
Geschlecht:männlichAutor


Beiträge: 553
Wohnort: terra sol III


BeitragVerfasst am: 07.03.2016 10:03    Titel: Antworten mit Zitat

neutraler kommentar, um werten zu können

_________________
schiefwinklig ist eine kunst
© herberth - all rights reserved
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eulenbaum
Autor


Beiträge: 848



BeitragVerfasst am: 07.03.2016 14:21    Titel: Re: abschied Antworten mit Zitat

Postkartenprosa hat Folgendes geschrieben:
abschied

du gingst ins schattenreich um ein uhr acht. du lagst so schön in meinem arm.
da küsste ich dich ganz ganz sacht auf die stirn und hielt dich noch ein wenig warm.

Eher prosaisch gehalten.
Das Zerbrechliche, das gehalten wird. Und ganz vorsichtig warm gehalten.

Ein Loslassen in die Nachtseite, der andere verläßt die Tagseite.

Gruß,
Eulenbaum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tronde
Hobbyautor


Beiträge: 405

Das goldene Aufbruchstück Das silberne Niemandsland


BeitragVerfasst am: 07.03.2016 22:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Verständliches Bild, direkter Zugang. Emotion kommt rüber.
Thema passt.
Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Literättin
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 53
Beiträge: 1755
Wohnort: im Diesseits
Das silberne Stundenglas Der goldene Roboter
Lezepo 2015 Lezepo 2016


BeitragVerfasst am: 08.03.2016 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mache hier nicht viele Worte.

Das ist schlicht und ergreifend: schlicht und ergreifend.

Und erhält von mir acht Punkte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 5664
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 08.03.2016 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

Mir gefallt das Sachte hier. Und doch  finde ich es leider da, wo es explizit erwähnt wird, metrisch holpernd.

Deine statt die Stirn?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Abari
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 37
Beiträge: 717
Wohnort: ich-jetzt-hier


BeitragVerfasst am: 09.03.2016 22:09    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Mal sehen, ob ich transportieren konnte, was ich wollte. Hoffentlich ist es Euch nicht zu makaber geworden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hypnobader
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 58
Beiträge: 427
Wohnort: Voralpen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 10.03.2016 09:28    Titel: Antworten mit Zitat

Es holpert im 2. Vers. Anregung: ich küsste deine Stirn ganz sacht... Aber vlt wäre es dann zu rund, so entsteht durch das Holpern eine irgendwie passende Unbeholfenheit. Auf jeden Fall entsteht ein stimmiges Bild.
Punkte im unteren Bereich.


_________________
Es gilt das gebrochene Wort
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 100
Beiträge: 1658
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 11.03.2016 08:39    Titel: Antworten mit Zitat

Der erste Vers ist gelungen, erinnert an Georg Heym; der zweite holpert ziemlich durch die Gegend.
Kurzum: Nicht wirklich gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktoberkatze
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 53
Beiträge: 324

Ei 1 Ei 9


BeitragVerfasst am: 11.03.2016 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hat mich sehr berührt, danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lunapinki
Geschlecht:weiblichSchreiberassi


Beiträge: 31



BeitragVerfasst am: 12.03.2016 01:24    Titel: Antworten mit Zitat

Neutrale Bewertung zur Punktevergabe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Babella
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 55
Beiträge: 600

Das goldene Aufbruchstück Der bronzene Roboter


BeitragVerfasst am: 13.03.2016 08:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Moment vor dem Einschlafen, voller Liebe. Sehr hübsch.

_________________
- auch ich glaube, dass die Literatur das Beste ist, was gegen das Unglück erfunden wurde -

M. V. Llosa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zinna
Geschlecht:weiblichschweißt zusammen, was


Beiträge: 1627
Wohnort: zwischen Hügeln und Aue...
Das Silberne Pfand Lezepo 2015
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 15.03.2016 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

.

Hallo Inko,

Diese Verse haben etwas Weiches, doch auch einen trivialen Touch, aber das Kuschelige überwiegt.
Der Titel schmiegt sich ein.
Ob es zu Punkten reicht, weiß ich noch nicht.

Gruß
Zinna


_________________
Wenn alle Stricke reißen, bleibt der Galgen eben leer...
(c) Zinna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mardii
Stiefmütterle

Alter: 59
Beiträge: 1819



BeitragVerfasst am: 15.03.2016 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lezepo,

nachdem ich eine Weile über den Text nachgedacht habe, glaube ich, dass mit Schattenreich der Tod gemeint ist. So gesehen verliert sich die Leichtmütigkeit, die der Reim dem Text gibt. Das führt ein wenig irre. Zumal das Versmass auch nicht ganz rein ist. Vielleicht soll das so sein und vielleicht nimmt das dem Text die Schärfe. Wenn das gewollt ist, hat es bei mir funktioniert.

LG Mardii


_________________
`bin ein herzen´s gutes stück blech was halt gerne ein edelmetall wäre´
Ridickully
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
crim
Geschlecht:männlichsex, crim & rock'n'roll


Beiträge: 1330
Wohnort: Wiesbaden/München
Die lange Johanne in Gold Lezepo 2015
Pokapro und Lezepo 2014 Pokapro VII & Lezepo V



BeitragVerfasst am: 16.03.2016 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

Entweder schläft dort jemand ein - um ein Uhr acht - oder stirbt. Ein Uhr acht - das kommt mir dann aber sehr willkürlich gewählt vor - für den Reim? Dieser Verdacht kommt auf. Außerdem ist das wohl eher ein Vierzeiler, der in zwei Zeilen gepresst wurde. In der zweiten Zeile müsste man ein paar Füllworte streichen, um einen schöneren Rhythmus zu bekommen. In der jetzigen Fassung ist diese Zeile meiner Meinung nach zu lang. Ansonsten ganz nett, aber nicht in den Punkterängen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abari
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 37
Beiträge: 717
Wohnort: ich-jetzt-hier


BeitragVerfasst am: 18.03.2016 22:21    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo, ihr Lieben,

erstmal danke für die Kommentare, die helfen mir wirklich weiter. Und danke an alle, die bewertet haben.

Nun im Einzelnen:
@ drusilla: Tatsächlich gibt es Binnenreime. Das hier sollte auch einer werden, ich lasse mich vom Reim immer wieder einfangen. Schön, dass Dir die Zeitangabe gefällt, mir gefiel die Idee auch.

@Eulenbaum: Schade, dass es Dir zu (?) prosaisch ist. Deine Interpretation trifft wie immer einen wichtigen Gedanken des Textes.

@tronde: Schön, dass Dir der Text gefällt und er sich Dir geöffnet hat.

@Literättin: Danke für die vielen Punkte. Zu Deinen Worten habe ich nichts hinzuzufügen.

@firstoffertio: Die Stelle, die Dir missfällt, sollte in meiner Absicht abbremsend wirken, ein kurzer Stillstand im Rad des Jambus. Anscheinend ist mir das nicht gelungen. Oder vielleicht doch, wenn ich z.B. Mardii sehe?

@hypnobader: Du hast den Finger drauf: es wäre zu rund für diesen Moment.

@menetekel: Bedaure, dass es Dir nicht so gefällt. Das Holpern habe ich bereits versucht zu erläutern, vielleicht findest Du das ja erhellend.

@Oktoberkatze: Ich freue mich sehr, dass Du davon so berührt wurdest. Zeigt sich ja auch in den Punkten. Danke.

@lunapinki: Schade, dass Du nichts genaueres geschrieben hast. Deine Meinung hätte mich interessiert.

@Babella: Gut gesagt. Und schön, dass es Dir gefällt.

@Zinna: Ich hatte befürchtet, dass es jemand trivial finden könnte. Dennoch scheint es Dir ja gefallen zu haben, was mich freut.

@Mardii: Du hast es getroffen, sowohl inhaltlich als auch technisch. Zumindest woran ich dachte, fasst Du gut zusammen. Ursprünglich wollte ich einen direkter auf den Tod verweisenden Titel wählen, dann aber doch lieber den ambivalenten genommen, was mir auch irgendwie besser behagt.

@crim: Deinem scharfen Blick entgeht kaum etwas: der Verdacht ist richtig. Ich habe mich lange gefragt, ob ich den Binnenreim wirklich will, mich dann aber dafür entschieden. Als Vierzeiler sehe ich es nicht, dazu sind die Halbverse zu unterschiedlich lang. Was wäre denn Deiner Meinung nach streichenswert? So viele Worte sind es ja nicht.

LG an alle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eulenbaum
Autor


Beiträge: 848



BeitragVerfasst am: 20.03.2016 18:15    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
@Eulenbaum: Schade, dass es Dir zu (?) prosaisch ist. Deine Interpretation trifft wie immer einen wichtigen Gedanken des Textes.


Hallo Abari,

es hat noch genug doppelten Boden und Indirektheit, daß ich es auf der Poesie-Seite sehe, aber schon nahe an der Grenze.

Die Nachtseite in Deinem Text hat es in sich.

Gruß,
Eulenbaum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abari
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 37
Beiträge: 717
Wohnort: ich-jetzt-hier


BeitragVerfasst am: 21.03.2016 10:29    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Eulenbaum,

danke für Dein nochmaliges Feedback. Ich hatte befürchtet, dass die Nachtseite zu krass sein würde, wie ich in meinem Post ja auch schrieb. Aber anscheinend war die Befürchtung verhältnismäßig unberechtigt, wie die Kommentare zeigen.

Danke fürs Nochmalvorbeischauen.

LG
abari
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Lesezeichenpoesie 02/2016 Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge [Gefühlsroulette] ein Abschied auf Zeit Ngoci Sprache & Stil 3 10.10.2018 16:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Abschied buffy229 Einstand 8 30.09.2018 13:09 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Abschied Cholyrika Werkstatt 11 31.08.2018 10:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge abschied Berni Werkstatt 12 17.08.2018 08:25 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Abschied ... (Prolog) - mit bitte um ... Bryon Einstand 11 17.02.2018 10:26 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuch

von Carizard

von Tiefgang

von Rike

von MoL

von Rike

von Probber

von MoL

von Noelia

von EdgarAllanPoe

von ConfusedSönke

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!