12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Wulch un Duft

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Lesezeichenpoesie 05/2017
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Terhoven
Geschlecht:weiblichHobbyautor


Beiträge: 329



BeitragVerfasst am: 21.05.2017 18:00    Titel: Wulch un Duft eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat





Wulch un Duft

Sutz hur und hust
Puh, Gruftluft mufft
Tür auf raus
Ah, Oh
Wind streicht
Vögel zwitschern
Ähren rascheln
Sonnenschein
Ich seh alles
All, ich seh es
Welch ein Duft
Uh, Fuhlur
Zuruck un dur
Gruft
Hust
Must!

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Constantine
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2605

Goldener Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 21.05.2017 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

Bonjour,

werter Verfasser, du lässt mich etwas ratlos zurück:
Dein LI scheint Allergiker zu sein, der seine Gruft verlässt, nach draußen geht und dem der Pollenflug übel mitspielt und LI sich fluchend in seine Gruft zurückzieht. Well. Soweit die Spielerei mit dem Vokal u und meine Interpretation deines Lesezeichen-Textes.

Für mich hast du den witzigsten und erfrischendsten Beitrag verfasst, die Vorgaben sind drin und bist in meine Punkteränge: cinq points.

Merci beaucoup,
Constantine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stimmgabel
Geschlecht:männlichBestseller-Autor


Beiträge: 4379
Wohnort: vor allem da
Bronzener Sturmschaden Der goldene Spiegel - Lyrik (2)



BeitragVerfasst am: 22.05.2017 01:37    Titel: Antworten mit Zitat

-


Wulch un Duft

Sutz hur und hust
Puh, Gruftluft mufft
Tür auf raus
Ah, Oh
Wind streicht
Vögel zwitschern
Ähren rascheln
Sonnenschein
Ich seh alles
All, ich seh es
Welch ein Duft
Uh, Fuhlur
Zuruck un dur
Gruft
Hust
Must!


-------------------------------                   

... freshig, lautisch, tonal [ selbstreferentiell den Inhalt gut verstärkend ], verführt zum Weiterlesen  / mitten in die Gedanken des Lesezeichens hinein, in den Text hinein ... lässt sich Lesezeichen drauf ein, hat Lust [ ich ebenso bekommen Smile ];

öffnet verschiedene Platontüren  / dahinter mal verdorrte Blätter und da, schau, auch saftige.

... und hier [ köstlich ]:  "Uh, Fuhlur"  / spürt Lesezeichen einerseits die ausgelegte Worteflur des Textes ... wie auch sich selbst als zuweilen Fool des Tenkens, hi hi ...

  Die vabanque Melange ist gelungen Daumen hoch


... klar auf dem Podest !!!!!!!!!!!!!!!!!!


Gruß Stimmgabel ...


-


_________________
Gabel im Mund / nicht so hastig...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gold
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger

Alter: 65
Beiträge: 5415
Wohnort: ebenda
DSFo-Sponsor Ei 10


BeitragVerfasst am: 22.05.2017 04:36    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wulch un Duft

Sutz hur und hust
Puh, Gruftluft mufft
Tür auf raus
Ah, Oh
Wind streicht
Vögel zwitschern
Ähren rascheln
Sonnenschein
Ich seh alles
All, ich seh es
Welch ein Duft
Uh, Fuhlur
Zuruck un dur
Gruft
Hust
Must!







Wulch un Guducht!

Hust!

Gufullt mur. Drückt dieses eklige Sein dieses Wesens so treffend aus.😁Oder das Sein dieses ekligen Wesens.

Habe aber leider keine Punkte mehr. Sad Sorry!


_________________
es sind die Krähen
die zetern
in wogenden Zedern

Make Tofu Not War (Goshka Macuga)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eulenbaum
Autor


Beiträge: 848



BeitragVerfasst am: 22.05.2017 04:41    Titel: Antworten mit Zitat

Oberer Punktbereich.



Zitat:
Wulch un Duft

Sutz hur und hust
Puh, Gruftluft mufft
Tür auf raus
Ah, Oh
Wind streicht
Vögel zwitschern
Ähren rascheln
Sonnenschein
Ich seh alles
All, ich seh es
Welch ein Duft
Uh, Fuhlur
Zuruck un dur
Gruft
Hust
Must!




Ja! Nur zurück in die Gruft. Nur kein Wind. Glücklicher Weise bist Du wieder in Sicherheit!

Zurück zu den Uhs, der Unfähigkeit zu sprechen, zu denken.

Gruft ist sicherer. Weg von den Vokalen, der wehenden, frischen Sprache.

Gut, daß der Fehler noch rechtzeitig erkannt wurde!

Gruß,
Eulenbaum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Literättin
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 53
Beiträge: 1760
Wohnort: im Diesseits
Das silberne Stundenglas Der goldene Roboter
Lezepo 2015 Lezepo 2016


BeitragVerfasst am: 22.05.2017 07:41    Titel: Antworten mit Zitat

Huh! Us ust mur nucht ursuchtluch, wushulb su vuulu us un dusum Tuxt.

Ich denke also so ziemlich direkt an Druu Chunusun mut dum Kuntrubuss und bin eigentlich so ziemlich direkt raus aus diesem Stück Lesezeichenpoesie.

Und forsche noch ein wenig nach der inneren Logik, oder der Stimmigkeit, oder der Botschaft, darüber hinaus. Vielleicht werde ich noch fündig? ... Dada ist es nicht. Ein Rätsel scheint es nicht zu sein. Verweist es mich auf das Buch in welchem es steckt?

Ein alter muffiger Schinken aus verstaubtesten Jahrhunderten vielleicht, den zu lesen eher ein Hustenreiz und den Drang nach Frischluft auslöst. Ein kleines Scherzgedicht also. Ein charmantes Witzlein. Mit Bezug zum Aussehen der altertümlichen Fratze. Geht in Ordnung. Steckt aber ein kleiner innerer Widerspruch drin, denn ein originales Lesezeichen kann es dann nicht sein. Dann wäre es hineingelegt von einem Archivar oder Bibliothekar oder einem Antiquar, der seinen Gegenstand nicht mag. wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Longo
Geschlecht:männlichAutor


Beiträge: 863



BeitragVerfasst am: 23.05.2017 08:41    Titel: Antworten mit Zitat

Die Sprache wechselt ja nach Umgebung, das gefällt. Der Gruftige wirkt komisch, vielleicht schon zu komisch, gerade im Vergleich zum Lesezeichen? Schmunzelnde 8 Punkte.

MFG Longo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Municat
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 51
Beiträge: 288
Wohnort: Zwischen München und Ingolstadt


BeitragVerfasst am: 24.05.2017 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber unbekannter Dichter,

ich habe leider ziemlich wenig Ahnung von Lyrik. Meine Vorstellung geht nicht weit über Songtexte und gereimte, rythmische Texte hinaus. Den übrigen Beiträgen zu diesem Wettbewerb sehe ich an, dass moderne Lyrik mit der Moritaten-Schreiberei, die ich für Geburtstage ab und an von mir gebe, nicht viel zu tin hat. Ich werde also keine Stilmittel bewerten, weil ich nicht beurteilen kann, was in moederner Lyrik möglich, gut, verpöhnt oder schlecht ist. Ich werde nach meinem subjektiven EIndruck werten, nach dem Gefühl, das der Text bei mir verursacht ... und natürlich danach, ob ich die Vorgaben irgendwie sehe. Also bitte nicht böse sein, wenn ich wahrte Perlen nicht erkenne oder plumpe Versuche gutheiße.

Bei Deinem Gedicht sehe ich ein Lesezeichen, dass im geschlossenen Buch kaum Luft bekommt, zwischen den muffigen Seiten leidet. Wenn jemand das Buch aufschlägt, geht auch für das Lesezeichen die Sonne auf. Schade nur, dass das Buch auch wieder zugeschlagen wird.

Punkte vergebe ich, wenn ich alle Texte durch habe.


_________________
Gräme dich nicht, weil der Rosenbusch Dornen hat, sondern freue dich, weil der Dornbusch Rosen trägt smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 100
Beiträge: 1669
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 24.05.2017 16:07    Titel: Re: Wulch un Duft Antworten mit Zitat

Postkartenprosa hat Folgendes geschrieben:




Wulch un Duft

Sutz hur und hust
Puh, Gruftluft mufft
Tür auf raus
Ah, Oh
Wind streicht
Vögel zwitschern
Ähren rascheln
Sonnenschein
Ich seh alles
All, ich seh es
Welch ein Duft
Uh, Fuhlur
Zuruck un dur
Gruft
Hust
Must!


Scheint mir amüsant und fantasievoll - bis auf
Zitat:
Uh, Fuhlur
Zuruck un dur


da hättest du m. E. einen  Vers weglassen können:

Zitat:
Wulch un Duft

Sutz hur und hust
Puh, Gruftluft mufft
Tür auf raus
Ah, Oh
Wind streicht
Vögel zwitschern
Ähren rascheln
Sonnenschein
Ich seh alles
All, ich seh es
Welch ein Duft

Zuruck un dur
Gruft
Hust
Musst!


Was ich auch nicht verstehe: Ist eine Gruft nicht eher "moll", also :

Zitat:
Zurück nach moll
Gruft
Hust
Musst


m.


_________________
Alles Amok! (Anita Augustin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heidi
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 37
Beiträge: 1152
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 24.05.2017 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich stelle mir vor, wie gerne der (liebenswerte) Dämon auf dem Lesezeichen seine Gruft verlassen möchte. Er liegt im Buch zwischen den Seiten, der/die Leser/in hat schon lang nicht mehr darin herumgeblättert– es müffelt, schreckliche Gruftluft; eines Tages wird das Buch dann doch aufgeschlagen, das Lesezeichen landet mitsamt Dämon auf einer Wiese, er hört die Vögel, atmet frei, bis er wieder verbannt wird, in sein Gefängnis, zwischen den Buchseiten. Ein wenig erinnert mich dein Text an alte Geschichten über Dschinn, die in Flaschen (oder ein Pentagramm) gebannt und dann, aufgrund Ihrer überragenden Fähigkeiten, vom Menschen benutzt zu werden.
Die Sprache macht es mir leicht, mich in den Lesezeichendämon hineinzuversetzen. Die vielen U´s am Anfang haben etwas Tiefes, Innerliches, dann im Mittelteil die klare Sprache, das Blicken in die Welt, bis es wieder hinunter geht in die Gruft. Armer Dschinn ...
Du kriegst ein paar Punkte


_________________
Meer
ein Rauschen unter den Füßen
bewegen sich Blätter fliegen

zerstäuben im Wind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zinna
Geschlecht:weiblichschweißt zusammen, was


Beiträge: 1627
Wohnort: zwischen Hügeln und Aue...
Das Silberne Pfand Lezepo 2015
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 27.05.2017 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inko,

Der Kollege auf dem Lesezeichen kommt zu Wort.
Zuerst aus den Buchseiten befreit, dann wieder verklemmt
Auf den Vokal "u" beschränkt er sich in seiner Funktion als Lesezeichen,weil dies das staubbegründete Husten begünstigt?
Drollige Idee.
Punkteränge? Kann ich noch nicht sagen.   


Lieber Gruß
Zinna


_________________
Wenn alle Stricke reißen, bleibt der Galgen eben leer...
(c) Zinna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aranka
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3371
Wohnort: Umkreis Mönchengladbach
Pokapro und Lezepo 2014



BeitragVerfasst am: 29.05.2017 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Lesezeichen für humorvolle klang-verliebte Leser.

Ein „Klang-Vergnügen“! Die Lust des lauten Lesens! Hier wird das U ausgekostet und ich als Leser lass mich gerne mitnehmen.

„Uh, Fuhlur“ ! Macht Laune die Worte so zu dehnen und zu gewichten. Erinnert mich an eine Kinder-Geheimsprache-Sprache.
Und dennoch ist es nicht nur ein sinnfreies Sich-Tummeln im Klang. Es lockt den Leser raus aus der Gruft mit viel Schwung und Überzeugung: „Tür auf raus. Ah.OH.“

Und dann diese Passage:

Zitat:
Wind streicht
Vögel zwitschern
Ähren rascheln
Sonnenschein


Das hat was in seiner naiven Aufzählung, im besten Sinne naiv.

Ich kann es kurz machen, hier wird der Ton, der Duktus und auch die Texttemperatur (leichte Vorsommer-Wind-Wärme) konsequent bis zum Ende durchgehalten. Vielleicht wird das "u" am Schlüss etwas überstrapaziert. Dennoch wird der Text bei mir im oberen Punktbereich landen. Es ist einer der wenigen Texte, die bis zum Schluss konsequent eine Idee umsetzen. Gern gelesen.


_________________
"Wie dahingelangen, Alltägliches zu schreiben, so unauffällig, dass es gereiht aussieht und doch als Ganzes leuchtet?" (Peter Handke)

„Erst als ihm die Welt geheimnisvoll wurde, öffnete sie sich und konnte zurückerobert werden.“ (Peter Handke)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Lesezeichenpoesie 05/2017 Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Der Duft des Teufels BirgitJ Verlagsveröffentlichung 22 14.07.2017 08:56 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Duft von Koriander (Arbeitstitel) Yorinde Einstand 20 09.03.2017 14:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge ein duft purpur Werkstatt 2 31.12.2016 13:40 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich vernahm den Duft seines Birkensha... agu Profession Schriftsteller (Leid und Lust) 8 01.06.2014 16:28 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Duft von wilder Minze anuphti Werkstatt 15 14.11.2011 17:18 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Literättin

von BlueNote

von Enfant Terrible

von MT

von Leveret Pale

von Kara

von Gefühlsgier

von Mr. Curiosity

von fancy

von anuphti

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!