13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Fragen


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> DSFo Wettbewerbe -> Postkartenprosa
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Eredor
Geschlecht:männlichDichter und dichter

Moderator
Alter: 27
Beiträge: 4691
Wohnort: Heidelberg
Das silberne Stundenglas DSFx
Goldene Harfe Pokapro III & Lezepo I


Traumtagebuch
BeitragVerfasst am: 06.05.2018 18:35    Titel: Fragen eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Habt ihr Fragen zum Thema oder den Vorgaben? Hier rein damit.

Spam wird verfolgt und erlegt!


_________________
"vielleicht ist der mensch das was man in den/ ersten sekunden in ihm sieht/ die umwege könnte man sich sparen/ auch bei sich selbst"
- Lütfiye Güzel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
anuphti
Geschlecht:weiblichTrostkeks

Alter: 54
Beiträge: 3701
Wohnort: Isarstrand
DSFo-Sponsor Pokapro 2015


BeitragVerfasst am: 06.05.2018 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Eredor,

Eine Frage zu dem Wort Wagen, das für mich gleichbedeutend wäre mit einem KFZ, das wiederum einen gewissen Zeitrahmen vorgeben würde.

Darf der "Wagen" weiter gefasst interpretiert werden, also sowohl in die Zukunft (selbstfahrendes Fahrzeug), als auch in die Vergangenheit ( Kutsche, Fuhrwerk, Karren etc.)?

Oder soll durch den Wagen tatsächlich eine gewisse Epoche vorgegeben sein?

Danke und liebe Grüße
Nuff


_________________
Learn from the mistakes of others. You don´t live long enough to make all of them yourself. (Eleanor Roosevelt)

You don´t have to fight to live as you wish; live as you wish and pay whatever price is required. (Richard Bach)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eredor
Geschlecht:männlichDichter und dichter

Moderator
Alter: 27
Beiträge: 4691
Wohnort: Heidelberg
Das silberne Stundenglas DSFx
Goldene Harfe Pokapro III & Lezepo I


Traumtagebuch
BeitragVerfasst am: 06.05.2018 20:07    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Liebe anupthi,

den Wagen kannst du definieren, wie du möchtest - vom Eselkarren bis hin zum Zeitreise-Auto ist alles möglich. Cool
Wichtig ist nur, dass dein Wagen als Wagen gesehen werden kann - Flugzeuge oder Raumschiffe in etwa passen da nicht ins Schema.

Alles klar geworden?


Liebe Grüße
Dennis


_________________
"vielleicht ist der mensch das was man in den/ ersten sekunden in ihm sieht/ die umwege könnte man sich sparen/ auch bei sich selbst"
- Lütfiye Güzel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
V.K.B.
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 46
Beiträge: 2088
Wohnort: Diaspora
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 06.05.2018 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Eredor,
auch ich hab zwei Fragen:

Zitat:
Der genaue Wortlaut soll nicht direkt übernommen werden und nicht jede beschreibende Einzelheit muss erwähnt werden. Wichtig ist aber, dass der Charakter der Szene erhalten bleibt und die Handlungsabfolge nicht verändert wird.
Mir ist nicht ganz klar, was damit gemeint ist. Muss die Szene so isoliert stehen, oder kann währenddessen noch etwas anderes passieren, z.B. die beiden Herren aus der Muppet-Show, die das von ihrem Balkon aus sehen und kommentieren? Oder jemand sieht das auf dem Monitor seiner Überwachungskamera und hämmert währenddessen Verschwörungstheorien dazu in seinen Blog (das Ganze als Bewusstseinsstrom geschrieben)?  

Und noch eine Frage: Es müssen nicht alle Details genannt werden, das ist klar. Aber dürfen auch neue hinzukommen? Z.B. könnte der Wagen bei seiner Rückkehr ein anderes Nummernschild haben, der Fahrer ein anderer sein, statt einer rosa umhäkelten Klopapierrolle auf der Heckablage stehen bei der Rückkehr zwei dort oder sowas?

(Keine Sorge, ich will nichts davon wirklich in meiner Geschichte verwenden, das sind nur Beispiele)

Grüße,
Veith


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally scare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aneurysm
Geschlecht:männlichHobbyautor


Beiträge: 474



BeitragVerfasst am: 07.05.2018 06:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Eredor,

ich habe eine Frage zu diesem Satz:
sleepless_lives hat Folgendes geschrieben:
Ein Wagen kommt die Hauptstraße entlang, verlangsamt seine Fahrt.

Darf der Wagen beim Vorbeifahren anhalten oder nur langsamer werden? Darf jemand ein- oder aussteigen?

Liebe Grüße
Aneurysm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sleepless_lives
Geschlecht:männlichSchall und Wahn

Administrator
Alter: 55
Beiträge: 6756
Wohnort: Fürth
DSFo-Sponsor Ei 4
Pokapro und Lezepo 2014 Pokapro VI


BeitragVerfasst am: 07.05.2018 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

V.K.B. hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Der genaue Wortlaut soll nicht direkt übernommen werden und nicht jede beschreibende Einzelheit muss erwähnt werden. Wichtig ist aber, dass der Charakter der Szene erhalten bleibt und die Handlungsabfolge nicht verändert wird.
Mir ist nicht ganz klar, was damit gemeint ist. Muss die Szene so isoliert stehen, oder kann währenddessen noch etwas anderes passieren, z.B. die beiden Herren aus der Muppet-Show, die das von ihrem Balkon aus sehen und kommentieren? Oder jemand sieht das auf dem Monitor seiner Überwachungskamera und hämmert währenddessen Verschwörungstheorien dazu in seinen Blog (das Ganze als Bewusstseinsstrom geschrieben)?  

Das kann man so absolut kaum sagen. Die Szene muss als Szene erhalten bleiben und ihren Charakter bewahren. Wenn zu viel dazwischen passiert, kann ich mir das nicht vorstellen. Es wäre dann ja zum Beispiel die Szene eines Menschen, der vor seinem Überwachungsmonitor sitzt und Verschwörungstheorien schreibt. Außerdem soll die Szene ja auch am Anfang oder Ende stehen, was bei 500 Wörtern nicht viel Platz lässt für andere Ereignisse währendessen. Diese Feinheiten werden jedoch die Bewerter beurteilen. Wir disqualifizieren nur bei ganz groben Abweichungen.


V.K.B. hat Folgendes geschrieben:
Und noch eine Frage: Es müssen nicht alle Details genannt werden, das ist klar. Aber dürfen auch neue hinzukommen? Z.B. könnte der Wagen bei seiner Rückkehr ein anderes Nummernschild haben, der Fahrer ein anderer sein, statt einer rosa umhäkelten Klopapierrolle auf der Heckablage stehen bei der Rückkehr zwei dort oder sowas?

Da geben wir nichts vor. Nur dass nicht viel Zeit vergeht bis zur Rückkehr.


_________________
Es sollte endlich Klarheit darüber bestehen, dass es uns nicht zukommt, Wirklichkeit zu liefern, sondern Anspielungen auf ein Denkbares zu erfinden, das nicht dargestellt werden kann. (Jean-François Lyotard)

If you had a million Shakespeares, could they write like a monkey? (Steven Wright)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sleepless_lives
Geschlecht:männlichSchall und Wahn

Administrator
Alter: 55
Beiträge: 6756
Wohnort: Fürth
DSFo-Sponsor Ei 4
Pokapro und Lezepo 2014 Pokapro VI


BeitragVerfasst am: 07.05.2018 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

Aneurysm hat Folgendes geschrieben:
ich habe eine Frage zu diesem Satz:
sleepless_lives hat Folgendes geschrieben:
Ein Wagen kommt die Hauptstraße entlang, verlangsamt seine Fahrt.

Darf der Wagen beim Vorbeifahren anhalten oder nur langsamer werden? Darf jemand ein- oder aussteigen?

Anhalten darf er nicht, das haben wir bewusst ausgeschlossen. Im Normalfall würde das Ein- und Austeigen schwierig, aber nicht unmöglich machen. Wir geben da nichts vor.
Aber bitte keine Versuche a la "er fuhr so langsam, dass er praktisch auf der Stelle stand". Laughing
Und bitte auch den Post drüber beachten, denn bei diesen Sachen handelt es sich auch um Ereignisse, die während der Szene passieren.


_________________
Es sollte endlich Klarheit darüber bestehen, dass es uns nicht zukommt, Wirklichkeit zu liefern, sondern Anspielungen auf ein Denkbares zu erfinden, das nicht dargestellt werden kann. (Jean-François Lyotard)

If you had a million Shakespeares, could they write like a monkey? (Steven Wright)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merlinor
Geschlecht:männlichArt & Brain

Alter: 67
Beiträge: 7987
Wohnort: Bayern
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 07.05.2018 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

sleepless_lives hat Folgendes geschrieben:
... Die Szene muss als Szene erhalten bleiben und ihren Charakter bewahren ...


Hm … Wenn ich Dich richtig verstehe, geht die Sache also so:

Die Geschichte beginnt damit, dass (in dem kleinen Fischerdorf, zu später Stunde, im Schein der Laternen) ein Wagen auf der Hauptstraße an wen oder was auch immer heranfährt, verlangsamt und an besagtem Ort des Geschehens vorbeifährt. Dann folgt eine Beschreibung, ein Märchen, eine Geschichte, eine Handlung, vielleicht sogar ein philosophisches Traktat, wahlweise mit oder ohne Protagonisten. Hauptsache Prosa, vorzugsweise eine mit Sinn. Danach kommt der Wagen zurück und Ende.

??


_________________
„Ich bin fromm geworden, weil ich zu Ende gedacht habe und nicht mehr weiter denken konnte.
Als Physiker sage ich Ihnen nach meinen Erforschungen des Atoms:
Es gibt keine Materie an sich, Geist ist der Urgrund der Materie.“

MAX PLANCK (1858-1947), Mailand, 1942
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sleepless_lives
Geschlecht:männlichSchall und Wahn

Administrator
Alter: 55
Beiträge: 6756
Wohnort: Fürth
DSFo-Sponsor Ei 4
Pokapro und Lezepo 2014 Pokapro VI


BeitragVerfasst am: 07.05.2018 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

Merlinor hat Folgendes geschrieben:
sleepless_lives hat Folgendes geschrieben:
... Die Szene muss als Szene erhalten bleiben und ihren Charakter bewahren ...


Hm … Wenn ich Dich richtig verstehe, geht die Sache also so:

Die Geschichte beginnt damit, dass (in dem kleinen Fischerdorf, zu später Stunde, im Schein der Laternen) ein Wagen auf der Hauptstraße an wen oder was auch immer heranfährt, verlangsamt und an besagtem Ort des Geschehens vorbeifährt. Dann folgt eine Beschreibung, ein Märchen, eine Geschichte, eine Handlung, vielleicht sogar ein philosophisches Traktat, wahlweise mit oder ohne Protagonisten. Hauptsache Prosa, vorzugsweise eine mit Sinn. Danach kommt der Wagen zurück und Ende.

??

Nicht ganz!
(1) Eher nebensächlich: Fischer sind keine vorgeschrieben, auch kein Dorf, sondern eine kleine Stadt, was bewusst sehr offen gemeint war und alles Mögliche umfassen kann, Dorf eingeschlossen.
(2) Schon wichtiger: Philosophisches Traktat nur insofern, als es sich noch als die in den Vorgaben geforderte "Geschichte" interpretieren lässt. Das ist natürlich ein weites Feld.
(3) Am wichtigsten: Nein, die vorgegebene Handlung soll nicht die Geschichte umrahmen. Im Gegenteil. Die gesamte Szene stellt den Beginn oder das Ende der Geschichte dar - mit erlaubten Abänderungen seitens der Autoren, etwas davor zum Beispiel oder danach, zusätzliche Details usw.
Der Großteil der erlaubten 500 Wörter handelt also davon, was nach der vorgebenen Szene passiert oder was zu ihr hinführt.


_________________
Es sollte endlich Klarheit darüber bestehen, dass es uns nicht zukommt, Wirklichkeit zu liefern, sondern Anspielungen auf ein Denkbares zu erfinden, das nicht dargestellt werden kann. (Jean-François Lyotard)

If you had a million Shakespeares, could they write like a monkey? (Steven Wright)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d.frank
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 40
Beiträge: 922
Wohnort: berlin


BeitragVerfasst am: 07.05.2018 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt kommt Kleinkrieg:

Darf der Wagen nach dem Vorbeifahren anhalten?

Komische Frage. Laughing


_________________
Die Wahrheit ist keine Hure, die sich denen an den Hals wirft, welche ihrer nicht begehren: Vielmehr ist sie eine so spröde Schöne, daß selbst wer ihr alles opfert noch nicht ihrer Gunst gewiß sein darf.
*Arthur Schopenhauer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
femme-fatale233
Geschlecht:weiblichFüßchen

Alter: 26
Beiträge: 2087
Wohnort: München
Das Bronzene Pfand


BeitragVerfasst am: 07.05.2018 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Darf die Ungewissheit gegen Ende des Textes aufgelöst werden oder muss sie bis zum Schluss bestehen bleiben?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MoL
Geschlecht:weiblichQuelle


Beiträge: 1287
Wohnort: NRW
Das bronzene Stundenglas


BeitragVerfasst am: 07.05.2018 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Mal eine Frage zur Poesi:

Wenn ich die Zitate in den Text einarbeite - muss ich sie dann als Zitate kenntlich machen? Oder nicht? Und wenn nicht, mache ich mich dann damit nicht strafbar?

Sorry, ich glaube, mein Geist irrt gerade durch einen selbst erschaffenen Wald, den ich vor lauter Bäumen nicht sehe ...


_________________
"Hexenherz - Eisiger Zorn", acabus Verlag, Februar 2017.
"Die große acabus-Jubiläumsanthologie", acabus Verlag, Oktober 2018.
"Hexenherz - Glühender Hass", acabus Verlag, Januar 2019.
NEU - NEU - NEU:
"Die Tote in der Tränenburg", Alea Libris, 31. Oktober 2019.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Eliane
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 701



BeitragVerfasst am: 07.05.2018 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hätte noch eine Frage. Muss der Rest der Geschichte auch auf der Straße spielen, oder darf man die Lokalität wechseln, sobald das Auto wieder zurückgefahren ist / bevor das Auto angefahren kommt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eredor
Geschlecht:männlichDichter und dichter

Moderator
Alter: 27
Beiträge: 4691
Wohnort: Heidelberg
Das silberne Stundenglas DSFx
Goldene Harfe Pokapro III & Lezepo I


Traumtagebuch
BeitragVerfasst am: 07.05.2018 19:56    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

d.frank hat Folgendes geschrieben:
Jetzt kommt Kleinkrieg:

Darf der Wagen nach dem Vorbeifahren anhalten?

Komische Frage. Laughing


Klar - denn dadurch wird ja nicht die Abfolge der Szene verändert. Natürlich nur, sofern du den Wagen am Ende der Handlungskette anhalten lässt. Beachte auch, dass nicht aus der Sicht der Fahrzeuginsassen geschrieben werden darf.

LG Dennis


_________________
"vielleicht ist der mensch das was man in den/ ersten sekunden in ihm sieht/ die umwege könnte man sich sparen/ auch bei sich selbst"
- Lütfiye Güzel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Eredor
Geschlecht:männlichDichter und dichter

Moderator
Alter: 27
Beiträge: 4691
Wohnort: Heidelberg
Das silberne Stundenglas DSFx
Goldene Harfe Pokapro III & Lezepo I


Traumtagebuch
BeitragVerfasst am: 07.05.2018 20:00    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

MoL hat Folgendes geschrieben:
Mal eine Frage zur Poesi:

Wenn ich die Zitate in den Text einarbeite - muss ich sie dann als Zitate kenntlich machen? Oder nicht? Und wenn nicht, mache ich mich dann damit nicht strafbar?

Sorry, ich glaube, mein Geist irrt gerade durch einen selbst erschaffenen Wald, den ich vor lauter Bäumen nicht sehe ...


Tatsächlich machst du dich nicht damit strafbar, weil du das Zitat nicht einfach nur einarbeitest, sondern auch kreativ damit handhabst, es quasi als Inspiration nutzt. Falls du noch freie Zeilen hast, ist es natürlich nicht verboten, die Quellenangabe einzufügen.

LG Dennis


_________________
"vielleicht ist der mensch das was man in den/ ersten sekunden in ihm sieht/ die umwege könnte man sich sparen/ auch bei sich selbst"
- Lütfiye Güzel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Eredor
Geschlecht:männlichDichter und dichter

Moderator
Alter: 27
Beiträge: 4691
Wohnort: Heidelberg
Das silberne Stundenglas DSFx
Goldene Harfe Pokapro III & Lezepo I


Traumtagebuch
BeitragVerfasst am: 07.05.2018 20:03    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

femme-fatale233 hat Folgendes geschrieben:
Darf die Ungewissheit gegen Ende des Textes aufgelöst werden oder muss sie bis zum Schluss bestehen bleiben?


Da das Thema Un-Gewissheit lautet, möchte ich gar nicht so viel dazu sagen, weil ich sonst eine Deutung vornehmen würde. So lange dein Text diesem Leitwort entspricht und Bezug dazu aufbaut, ist alles erlaubt. Falls du doch noch Fragen hast, schick mir am besten eine PN.

LG Dennis


_________________
"vielleicht ist der mensch das was man in den/ ersten sekunden in ihm sieht/ die umwege könnte man sich sparen/ auch bei sich selbst"
- Lütfiye Güzel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Eredor
Geschlecht:männlichDichter und dichter

Moderator
Alter: 27
Beiträge: 4691
Wohnort: Heidelberg
Das silberne Stundenglas DSFx
Goldene Harfe Pokapro III & Lezepo I


Traumtagebuch
BeitragVerfasst am: 07.05.2018 20:05    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Eliane hat Folgendes geschrieben:
Ich hätte noch eine Frage. Muss der Rest der Geschichte auch auf der Straße spielen, oder darf man die Lokalität wechseln, sobald das Auto wieder zurückgefahren ist / bevor das Auto angefahren kommt?


Auch hier: Du darfst lediglich nicht aus der Sicht der Fahrzeuginsassen schreiben. Wohin es deine Erzählstimme vor oder nach der Küstenstraßenszene treibt, bleibt dir selbst überlassen.

LG Dennis


_________________
"vielleicht ist der mensch das was man in den/ ersten sekunden in ihm sieht/ die umwege könnte man sich sparen/ auch bei sich selbst"
- Lütfiye Güzel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Malaga
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 772



BeitragVerfasst am: 08.05.2018 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist denn der Unterschied zwischen Ungewissheit und Un-Gewissheit?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eredor
Geschlecht:männlichDichter und dichter

Moderator
Alter: 27
Beiträge: 4691
Wohnort: Heidelberg
Das silberne Stundenglas DSFx
Goldene Harfe Pokapro III & Lezepo I


Traumtagebuch
BeitragVerfasst am: 08.05.2018 11:08    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Malaga hat Folgendes geschrieben:
Was ist denn der Unterschied zwischen Ungewissheit und Un-Gewissheit?


Der Bindestrich und das große G. Sorry, dass ich mich auch hier kurz fasse, aber ich möchte wie gesagt keine Deutungen bezüglich des Themas vornehmen - wie ihr das umsetzt, diese kenntlich gemachte Silbentrennung (Un-Gewissheit), bleibt ganz euch überlassen. Bei weiteren Fragen dazu: einfach per PN.

LG Dennis


_________________
"vielleicht ist der mensch das was man in den/ ersten sekunden in ihm sieht/ die umwege könnte man sich sparen/ auch bei sich selbst"
- Lütfiye Güzel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Eliane
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 701



BeitragVerfasst am: 09.05.2018 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

Nochmal ich *räusper* Embarassed

Die Szene mit dem Wagen und dem Hundegebell - darf darin mein Protagonist bereits vorkommen / daran noch einen Anteil haben, oder muss sie isoliert vom Rest stehen? Sprich, muss ich diese Szene "geschlossen" schreiben, und "ein paar zusätzliche Sätze" dürfen höchstens davor bzw. danach, aber nicht dazwischen stehen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eredor
Geschlecht:männlichDichter und dichter

Moderator
Alter: 27
Beiträge: 4691
Wohnort: Heidelberg
Das silberne Stundenglas DSFx
Goldene Harfe Pokapro III & Lezepo I


Traumtagebuch
BeitragVerfasst am: 09.05.2018 14:56    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Eliane hat Folgendes geschrieben:
Nochmal ich *räusper* Embarassed

Die Szene mit dem Wagen und dem Hundegebell - darf darin mein Protagonist bereits vorkommen / daran noch einen Anteil haben, oder muss sie isoliert vom Rest stehen? Sprich, muss ich diese Szene "geschlossen" schreiben, und "ein paar zusätzliche Sätze" dürfen höchstens davor bzw. danach, aber nicht dazwischen stehen?


Solange durch das Anteilhaben deines Protagonisten / Erzählers nicht die Atmosphäre der Szene verlorengeht oder die Handlungsabfolge der Szene selbst verändert wird, ist das kein Problem. Nicht vergessen: die Szene soll am Anfang oder Ende der Geschichte stattfinden. Generell glaube ich aber, ihr macht euch viel zu viele Gedanken zum Thema - alles, was nicht den Vorgaben widerspricht, ist erlaubt. So auch die Wechselwirkung zwischen Szene und Protagonist. smile

LG Dennis


_________________
"vielleicht ist der mensch das was man in den/ ersten sekunden in ihm sieht/ die umwege könnte man sich sparen/ auch bei sich selbst"
- Lütfiye Güzel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> DSFo Wettbewerbe -> Postkartenprosa Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Fragen eines "Newcomers" Rapunzel Agenten, Verlage und Verleger 8 14.11.2019 19:12 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fragen zum Ausländerrecht gold Ideenfindung, Recherche 4 11.11.2019 09:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Technische Fragen TheDeadFrog Sonstige Diskussion 13 07.10.2019 08:10 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Welchen amerikanischen Verlag fragen? ebern_NRW Agenten, Verlage und Verleger 3 12.09.2019 02:14 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fragen zur Verlagssuche zinemin Agenten, Verlage und Verleger 28 27.07.2019 17:07 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchEmpfehlung

von Enfant Terrible

von Rike

von Gefühlsgier

von fancy

von MoL

von madrilena

von DasProjekt

von MartinD

von Ralphie

von Tanja Küsters

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!