14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Beobachtungen

 
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> SmallTalk im DSFo-Café
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 26
Beiträge: 10332
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 18.10.2012 21:19    Titel: Beobachtungen eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Empfehlung

von Enfant Terrible
Eine gute Beobachtungsgabe ist das Ass im Ärmel eines jeden Schreiberlings. Diesen Thread könnt ihr nutzen, um Augenblicke des ganz normalen alltäglichen Wahnsinns einzufangen - Beobachtungen, die es wert sind, festgehalten zu werden. Wer weiß, welche Story sie als kurioses Detail würzen?

Heute habe ich zum Beispiel am Marienplatz zwei buddhistische Mönche in den typischen orangen Gewändern gesehen. Der Haken? Sie tippten gerade selbstvergessen auf ihren iPads herum.


_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
hobbes
Geschlecht:weiblichTretbootliteratin


Beiträge: 3353

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 18.10.2012 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

smile
Da fällt mir doch auch gleich etwas dazu ein. Ist aber schon länger her.

Frankfurt, Bahnhofsviertel - eine mittelalte, recht füllige Frau, fest in Leder eingepackt, ein enges T-Shirt mit tiefem Ausschnitt. Direkt vor dem Ausschnitt hält sie eine Popcorntüte mit der Aufschrift: "Prall gefüllt"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Micki
Geschlecht:weiblichVampirprinzessin

Alter: 40
Beiträge: 3942
Wohnort: mit dem Kopf in den Wolken


BeitragVerfasst am: 19.10.2012 12:00    Titel: Antworten mit Zitat

Empfehlung

von Micki
lol


Neulich hab ich die Frau Schwarzer beim einkaufen gesehen und mir vorgestellt, was für einen doofen Spruch man ihr drücken könnte,
wenn sie mal eine Packung Bananen unter ihren Arm geklemmt fände. Shocked Ups

Tschulligung, aber der musste einfach sein. Laughing


_________________
--------------------------------------------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nr. 5
Geschlecht:weiblichLachfaltensammler

Alter: 38
Beiträge: 1198
Wohnort: in meiner eigenen Welt


BeitragVerfasst am: 19.10.2012 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

Das hier zum Beispiel:


 Laughing


_________________
"Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende." Oscar Wilde
"Gilt übrigens auch für Überarbeitungen." Die Fünf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EdgarAllanPoe
Geschlecht:männlichPoepulistischer Plattfüßler

Alter: 28
Beiträge: 3309
Wohnort: Greifswald
Bronzene Harfe Die Goldene Bushaltestelle
Goldene Feder Lyrik


Die Tauben
BeitragVerfasst am: 19.10.2012 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

Heute saß ich in einem abgedunkelten Raum auf einem Heuballen und habe mir einen Film über einen stillgelegten Leuchtturm und einen über eine zum Kunstwerk umfunktionierte Fahrradkette angesehen. Um mich herum hockten noch einige andere, mit Plastikbechern in der Hand, die Wein enthielten. Dazu sind mir vorher auf einer Wiese, wo ich mit einigen Kommilitonen saß, Hühner über den Weg gelaufen, die auf Kuchenkrümel abfuhren. Nicht zu vergessen die Frau mit den wirren schwarzen Haaren, die mit ihrem rosa Kinderportemonnaie durchs Café geschlurft ist und die Leute mit "äääyyy, Junge" anschrie und es besonders auf eine kurzhaarige Bekannte von mir abgesehen hatte, die sich gerade ein Stück Torte bestellen wollte.

_________________
(...) Das Gedicht will zu einem Andern, es braucht dieses Andere, es braucht ein Gegenüber. Paul Celan

Life is what happens while you are busy making other plans.
- JOHN LENNON, "Beautiful Boy"

Uns gefällt Ihr Sound nicht. Gitarrengruppen sind von gestern. (Aus der Begründung der Plattenfirma Decca, die 1962 die Beatles ablehnte.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Akiragirl
Geschlecht:weiblichDünnhäuterin

Alter: 30
Beiträge: 5601
Wohnort: Leipzig
Der goldene Spiegel - Prosa DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 19.10.2012 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

Neulich, samstagmorgens in der Straßenbahn, saß neben mir eine Frau und hat in eine Tüte gekotzt ... Bloß, in der Tüte war ein heftig großer Riss und alles ist aus der Tüte heraus auf die Sitze und den Boden gelaufen und die Frau hat es überhaupt nicht mitgekriegt.
War zwar etwas eklig aber auch ... ja, irgendwie interessant Laughing


_________________
"Man bereut nicht, was man getan hat, sondern das, was man nicht getan hat." (Mark Aurel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Maria
Geschlecht:weiblichEvolutionsbremse

Alter: 48
Beiträge: 7729

DSFo-Sponsor Ei 1
Ei 4


BeitragVerfasst am: 19.10.2012 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

Empfehlung

von Maria
Frau mit Hund vor Tengelmann. Der Hund kackt auf die Grünfläche, Frau stülpt eine Tüte drüber, sammelt alles ein, verknotet die Tüte, bindet den Hund an das "ich muss draußen bleiben" Schild und geht - samt Tüte - einkaufen.

_________________
Give me sweet lies, and keep your bitter truths.
Tyrion Lannister
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
fancy
Geschlecht:weiblichSchmuddelkind

Alter: 60
Beiträge: 3552
Wohnort: Im sonnigen Süden


BeitragVerfasst am: 19.10.2012 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Empfehlung

von fancy
Ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, dass es immer mehr kleine Männer, mit sehr kurzen Beinen gibt?  Shocked  Und auch immer mehr Glazköpfe, wenn wir schon mal dabei sind?

_________________
Don't start doing things, just do them. Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach! (Me)
Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Melanie
Geschlecht:weiblichTassentante

Alter: 40
Beiträge: 1731
Wohnort: Verden/Aller
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 19.10.2012 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Schon Jahre her und nie vergessen:

Hamburg Hauptbahnhof.
Ein Mann hetzt an mir vorbei- er rannte, als sei er auf der Flucht! Sah sich ständig um. Hatte einen grauen Mantel an, den man sich für einen typischen Detektiev vorstellt.
Untypisch für einen Detektiv der auf der Flucht ist, waren die beiden großen Federkissen, die er mittels eines Gürtels vor dem Bauch und über dem Hintern festgebunden hatte.
Sah sehr interessant aus- arme Socke.

Am selben Tag im Hamburger Untergrund:
Ein Mann gleich einem Paradiesvogel. Ein Zylinder mit abgebrochener Schallplatte oben aufgeklebt. Buntes Sakko, Bunte Hosen, stockesteif und offensichtlich vom anderen Ufer. Er stand völlig seelig vor einem Blumenladen und kaufte eine Blume von jeder Sorte. Hatte einen wunderschönen Strauß in der Hand, und ich konnte ihn leider nicht weiterbeobachten, weil die Bahn ging.

Zur Erklärung: Meine Mutter hatte die Schocktherapie an mir und meinem Bruder vollzogen, uns zu zeigen, wo man landen kann, wenn man nicht die Finger vom Alkohol lässt.
 Confused
Nun, an die drogenverseuchten Menschen vor und hinter dem Bahnhof kann ich mich nicht erinnern, aber diese beiden Männer gehen mir einfach nicht aus dem Kopf.
(und die Spritzen rund um den Bismarck herum auch nicht)


_________________
Narben erinnern uns an das Erlebte.
Aber sie definieren nicht unsere Zukunft.
Mark Twain
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kekewa
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 563
Wohnort: in Oberbayern (dirndlfrei)


BeitragVerfasst am: 21.10.2012 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

Buch

von Kekewa
Gestern beim Jobben im Spezial-Radelverleih - München Isarvorstadt:
Kommt eine junge Frau (Anfang 20) mit ihrem Freund (?), einem nicht deutsch sprechenden Asiaten mit schwarzer großer Sonnenbrille, in unseren Laden und will sich ein Tandem ausleihen für 2 Stunden. Da sie die Kaution nicht in bar dabei haben, geht sie noch schnell zum Geld abheben. Der Typ bleibt im Laden sitzen und daddelt mit seinem Smartphone. Sie schließt den Mietvertrag ab, zahlt, wir gehen nach draußen zum Tandem. Ich zeige das Schloß, was irgendwie klemmt. Der Typ daddelt auf seinem Smartphone.
Mein Kollege kommt und hilft. Ich stelle mit ihr die Sättel ein. Der Typ daddelt auf seinem Smartphone. Und dann ist klar, wer vorne sitzen wird, um zu lenken, zu bremsen, den Weg zu wählen. Ganz sicher nicht der Typ, der immer noch auf seinem Smartphone daddelt, während seine Freundin und ich das Tandem vom Fenstersockel heben. Rolling Eyes


_________________
„Alltag ist nur durch Wunder erträglich.“
Max Frisch (1911-91)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nordlicht
Geschlecht:weiblichWaldschrätin


Beiträge: 4192



BeitragVerfasst am: 22.10.2012 02:05    Titel: Antworten mit Zitat

Empfehlung

von Nordlicht
Eine junge Zitterpappel, ursprünglich ca. 6 Meter hoch, jetzt jedoch auf 4 Metern Höhe abgebrochen. Der Stamm ist bis über die Bruchstelle, an der die Krone noch am seidenen Faden hängt, völlig zerkratzt von Bärenklauen.

Wer wohl hinter ihm her war? Und wie oft Bären wohl aus Bäumen fallen?


_________________
If I waited for perfection, I would never write a word - Margaret Atwood
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fancy
Geschlecht:weiblichSchmuddelkind

Alter: 60
Beiträge: 3552
Wohnort: Im sonnigen Süden


BeitragVerfasst am: 22.10.2012 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Buch

von fancy
Der Kanadisch Braun-Schwarz oder Sonstwas-Bär hat Feinde?  Shocked Eine Invasion aus dem All? Oder haben die vielleicht auch Alpträume?
Auf jeden Fall sehr interessant und inspirierend!


_________________
Don't start doing things, just do them. Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach! (Me)
Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 26
Beiträge: 10332
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 22.10.2012 19:56    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Kekewa hat Folgendes geschrieben:
Gestern beim Jobben im Spezial-Radelverleih - München Isarvorstadt:
Kommt eine junge Frau (Anfang 20) mit ihrem Freund (?), einem nicht deutsch sprechenden Asiaten mit schwarzer großer Sonnenbrille, in unseren Laden und will sich ein Tandem ausleihen für 2 Stunden. Da sie die Kaution nicht in bar dabei haben, geht sie noch schnell zum Geld abheben. Der Typ bleibt im Laden sitzen und daddelt mit seinem Smartphone. Sie schließt den Mietvertrag ab, zahlt, wir gehen nach draußen zum Tandem. Ich zeige das Schloß, was irgendwie klemmt. Der Typ daddelt auf seinem Smartphone.
Mein Kollege kommt und hilft. Ich stelle mit ihr die Sättel ein. Der Typ daddelt auf seinem Smartphone. Und dann ist klar, wer vorne sitzen wird, um zu lenken, zu bremsen, den Weg zu wählen. Ganz sicher nicht der Typ, der immer noch auf seinem Smartphone daddelt, während seine Freundin und ich das Tandem vom Fenstersockel heben. Rolling Eyes

Ich hoffe, der Trottel ist die längste Zeit ihr Freund gewesen. Rolling Eyes Sowas ist immer traurig, die eine Person voller Enthuiasmus und Tatendrang ... und die andere daddelt auf dem Smartphone.


_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
Nordlicht
Geschlecht:weiblichWaldschrätin


Beiträge: 4192



BeitragVerfasst am: 22.10.2012 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Empfehlung

von Nordlicht
fancy hat Folgendes geschrieben:
Der Kanadisch Braun-Schwarz oder Sonstwas-Bär hat Feinde?


Außer dem Menschen, sich gegenseitig - schwächere und jüngere Bären haben sich vor dominanten zu verdünnisieren, und Schwarzbären haben grundsätzlich immer Grizzlies Vorfahrt zu lassen. Außerdem töten männliche Bären Bärenbabies.

Sah von der Spreizweite der Kratzer her nach einem Jungbären, ca 2jährig, aus und hat mich etwas an den Gary Larson Cartoon erinnert, wo der Hirschbock beim Sprung über einen Stamm mit seinem Geweih in einem Ast hängenbleibt Laughing


_________________
If I waited for perfection, I would never write a word - Margaret Atwood
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fancy
Geschlecht:weiblichSchmuddelkind

Alter: 60
Beiträge: 3552
Wohnort: Im sonnigen Süden


BeitragVerfasst am: 23.10.2012 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Nordlicht! Manchmal bin ich echt blöd.  Embarassed

Kennst du die Arena von King? In dem Buch haben die Bären Angst vor der außerirdischen Macht und begehen Selbstmord indem sie den Schädel vor den Baum hauen.

Vielleicht sollte ich meine Lektüre doch sorgfältiger aussuchen, um nicht immer gleich so seltsame Dinge vor Augen zu haben.  Rolling Eyes


_________________
Don't start doing things, just do them. Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach! (Me)
Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nordlicht
Geschlecht:weiblichWaldschrätin


Beiträge: 4192



BeitragVerfasst am: 23.10.2012 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Empfehlung

von Nordlicht
Laughing Ich bin ziemlich oft blöd.

_________________
If I waited for perfection, I would never write a word - Margaret Atwood
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jenni
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3974

Das goldene Aufbruchstück Die lange Johanne in Gold


BeitragVerfasst am: 24.10.2012 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

Empfehlung

von Jenni
Schöner Thread.

Alltäglicher Wahnsinn heute: Mit Kind im Buggy in der Innenstadt S-Bahn gefahren (was an sich schon wahnsinnig blöd ist, aber manchmal geht's halt nicht anders), an meiner Station wurden gerade die Rolltreppen geputzt Rolling Eyes - auf dem Weg zum Aufzug werde ich überholt von rennenden (!) Menschen, die sich beeilen, damit sie bloß nicht die Treppen hochgehen müssen (oder sich gar moralisch mit mir oder dem Rollstuhlfahrer auseinandersetzen, die wir dann gemeinsam auf den nächsten Aufzug gewartet haben). Das hat mir das Warten echt versüßt, so amüsant fand ich die.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Akiragirl
Geschlecht:weiblichDünnhäuterin

Alter: 30
Beiträge: 5601
Wohnort: Leipzig
Der goldene Spiegel - Prosa DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 03.11.2012 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Empfehlung

von Akiragirl
Ich finde es ist immer ein ganz seltsames Gefühl, wenn vor meinen Augen irgendwelche Fremden ihr Leben ausbreiten.
Vorgestern in der Stadt passiert: Ich warte auf die Straßenbahn. An der Haltestelle stehen noch ein kräftiger Mann und sein ebenso dicklicher Sohn. Der Mann redet laut auf sein Kind an, sinngemäß etwas wie "Wir haben dir vor einem halben Jahr gesagt, dass du nur noch diese Chance hast, aber du hast mich und Mama und Jörg und Sabine immer wieder gegeneinander ausgespielt; du hattest immer nur deinen eigenen Vorteil im Kopf. Und so geht es jetzt nicht mehr."
Darauf der Sohn sinngemäß: "Nein, nein, ich geh da nicht hin."
Worauf der Vater dann ansprach, dass ihm wohl nur in dieser Erziehungsanstalt Benehmen beigebracht werden könnte.
Dann hat der Sohn angefangen zu weinen und zu flehen ... Tja, und dann kam meine Bahn.

In solchen Momenten ist es ein bisschen, was wäre man in GZSZ oder sowas reingeruscht; richtig unwirklich, und die Leute scheint es auch gar nicht zu interessieren, dass man direkt daneben steht und alles mitbekommt.
Mir tat das Kind auch total leid, aber was soll man schon machen ...?
Geht mir jedenfalls nicht aus dem Kopf, diese Begegnung.


_________________
"Man bereut nicht, was man getan hat, sondern das, was man nicht getan hat." (Mark Aurel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
femme-fatale233
Geschlecht:weiblichFüßchen

Alter: 27
Beiträge: 2099
Wohnort: München
Das Bronzene Pfand


BeitragVerfasst am: 04.11.2012 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

Empfehlung

von femme-fatale233
Vor zwei Jahren mit Roman im Biergarten beim Dean und David, Fußball-WM, es läuft Ghana gegen ich glaube Japan. Ein älterer Mann läuft vorbei, bleibt so vor dem Bildschirm stehen, dass man nichts mehr sieht.
Mann: "Wer spielt denn?"
Roman: "Ghana gegen Japan"

Der Mann glotzt noch ein paar Sekunden auf den Bildschirm, sagt dann: "Ja, der Neger spielt in Afrika!", zeigt noch mal mit dem Finger auf einen schwarzen Spieler und geht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Malaga
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 828



BeitragVerfasst am: 04.11.2012 18:15    Titel: Antworten mit Zitat

Frau und Kind in der S-Bahn. Dem Kind ist offenkundig übel. Die Frau redet unentwegt auf den Kleinen ein: "Du darfst einfach nicht dran denken. Du musst an etwas anderes denken. Das hilft. Denk doch an was anderes."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KeTam
Geschlecht:weiblichUngeduld

Alter: 45
Beiträge: 6762

Das goldene Gleis Ei 1
Ei 10 Ei 8


BeitragVerfasst am: 09.11.2012 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Heute vor der Schule, beim Warten auf meine Tochter.

Ein Mann läuft mit weit ausgebreiteten Armen auf einen Jungen zu.
Der Junge geht ihm, eher wenig euphorisch, entgegen.
Dann stellt sich der Mann vor dem Jungen auf und macht wilde Boxbewegungen. So auf die Art "los Sportsfreund, hier ist Papa, dein bester Kumpel! Lass uns Spaß haben!"
Der Junge schaut den Mann peinlich berührt an.
Der Mann, Vater, bester Kumpel seines Sportsfreunds, legt ihm den Arm um die Schulter und gemeinsam gehen sie schweigend zu Papas Oberklassewagen und steigen ein.

Irgendwie hat mir dieser Mann schrecklich Leid getan und der Junge auch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eredor
Geschlecht:männlichDichter und dichter

Moderator
Alter: 28
Beiträge: 4693
Wohnort: Heidelberg
Das silberne Stundenglas DSFx
Goldene Harfe Pokapro III & Lezepo I


Traumtagebuch
BeitragVerfasst am: 10.11.2012 03:31    Titel: Antworten mit Zitat

Empfehlung

von Eredor

Diese hier hab ich sogar auf Foto. Ist irgendwo in Amsterdam - Der freche Typ spielt da doch tatsächlich "Personal Jesus"


_________________
"vielleicht ist der mensch das was man in den/ ersten sekunden in ihm sieht/ die umwege könnte man sich sparen/ auch bei sich selbst"
- Lütfiye Güzel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> SmallTalk im DSFo-Café Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Beobachtungen bei einer Zugfahrt firstoffertio Zehntausend 24 10.01.2020 20:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Beobachtungen I _narrative Werkstatt 26 15.09.2013 02:27 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Beobachtungen Lore Werkstatt 34 23.01.2008 11:22 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Merope

von BirgitJ

von Tiefgang

von Gerling

von EdgarAllanPoe

von Minerva

von BlueNote

von Jocelyn

von _narrative

von MosesBob

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!