13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Irish Stew


 
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Feedback
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Silvian
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 58
Beiträge: 715
Wohnort: kurz vor Köln


BeitragVerfasst am: 15.07.2016 16:20    Titel: Irish Stew eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Lichtspiele

Ein Bub im idyllischen Schlüchtern
spielt Leuchtturm mit Teestövchenlichtern,
während Vater noch ratzt,
bis das Fensterglas platzt.
Vom Löschwasser wird der erst nüchtern.


Vollpfosten

Ein Westcoastler kam mal nach Boston.
Er wollte schnell fort aus dem Osten,
überrannte erst mich,
dann verrannte er sich.
So knallte er voll an 'nen Pfosten.


Raubfisch

Ein Herr aus Heilbronn sitzt bei Bonn
– die Beine im Rhein – in der Sonn'.
So erschöpft, schläft er ein:
Schnappt ein Fisch sein Gebein
und trägt es rheinauf gen Heilbronn.


Brüderlich geteilt

Zum Vaterschaftstest auf nach Budapest.
Dort hält schon ein Jüngling das Luda fest
in tattoobunten Armen.
„Nur mein Bruder“, sagt Carmen.
„Dann machen wir erst mal den Brudatest.“


Girl from Ipanema

Flanieren in R. de Janeiro
geht Erich, vor Urzeiten Hero
an der Copacabana.
Dort erspäht er jetzt Lana.
„Ein Küsschen?“ – „Ich steh auf Ferrero!“


Afriga

Einst ritt auf und in einem Tiger
– so heißt es – ein Mädchen aus Niger.
Dabei gab es das Vieh
in Af-Riga noch nie.
Und den Plüsch-Tiger schluckte der Niger.


Misstöne

Es kam mal das Chor-Quintett Kitzingen
nach München. Sie sollten da Hits singen.
Der Tenor sang: „Olé!“,
dann der Bass: „BVB!“
Jetzt können sie nur noch zu dritt singen.


Disziplin

Zwei Ladys auf Kur in Ligurien,
sie trimmten sich fit für Figurien.
So trug es sich zu.
Beim Tiramisu
betrugen sie sich wie die Furien.


Heiß geliebt und kalt genossen

Miss Florence hat einst in Detroit
den alten Tom Warren betreut.
Sie liebte ihn heiß.
Jetzt liegt er auf Eis,
da Florence den Nachlass betreut.


Sündenfall

Ein Priester macht Kur in der Eifel.
Er predigt: „Ich hege da Zweifel,
wie’s hier ist mit der Sitte.“
In der Nacht holt ihn Gitte,
im Grauen des Morgens der Deifel.


Abgefärbt

Ein ganz toller Hecht aus Bad Taubart,
genannt „Jimmy Kingsize“ und „Schlaubart“,
trug die Jeans ohne Slip.
Er befand's wohl als hip.
Die Damenwelt nennt ihn jetzt „Blaubart“.


Festessen

Gourmand war das Hänsle aus Schwaben,
konnt' nie genug Spätzele haben.
Nach dem Sonnabendschmaus
kamen Gäste ins Haus:
Die Maden, an Hans sich zu laben.


Auf Umwegen

Es gab ein Lokal mal im Elsaß,
wo Armin mit Fräulein Armelle saß,
als sein Wels endlich kam
- den Armelle ihm dann nahm –,
und Armin Armelle mit dem Wels aß.


Ein Vulkan

Ein Sänger am Fuß des Vesuv
ist stolz auf das Werk, das er schuf:
Seine Songtexte – tief –
seien hoch explosiv.
Er schmettert ein Lied. Schon macht's puff.


Missverständnis

Im Bayrischen Wald nahe Zettisch
spricht Eva mit Freiern nur Lettisch.
Er sagt: „Guck mich mal an!“
Sie bespuckt ihn sodann.
Er verhaut sie, erklärt: „Das heißt Fettisch.“


Blumenliebe

Alberto liebt Lisa in Gießen,
sein Herz will vor Liebe zerfließen.
Er liegt in der Wanne,
sie füllt ihre Kanne,
um die Lilien mit Liebe zu gießen.


Crazy for Love

Die Mitwohnzentrale in Brüssel
verlieh mir Liz Martensens Schlüssel.
Mit ‘ner Schale Dessert
kam ich sehnend nach mehr.
Ich hatte ‘nen Sprung in der Schüssel.


Trans oder Trance

Jean-Claude traf ein Mädchen aus Lens.
Sie hauchte: „Mon nom est Laurence.“
Zog sich aus, flehte: „Jean,
nimm den kleinen Laurent
in den Mund!“ Und Jean-Claude fiel in Trance.


Feuchtbiotop

Frau Gaus aus dem hessischen Baunatal
besuchte mit Klaus eine Sauna mal.
Das Schamhaar von Klaus
war wahrlich, oh Graus,
für Krabbelgetier reinstes Faunatal.


Überfordert

Die Großmutter rockt Oklahoma.
Mit John, einem Twen, turtelt Oma.
Nachdem John sie verwöhnt
bis die Alte laut stöhnt,
versinkt dieser Arme ins Koma.

12Wie es weitergeht »


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Harald
Geschlecht:männlichFlachmann-Preisträger

Alter: 71
Beiträge: 5234
Wohnort: Schlüchtern


BeitragVerfasst am: 15.07.2016 17:01    Titel: Re: Irish Stew Antworten mit Zitat

Silvian hat Folgendes geschrieben:

Ein Bub im idyllischen Schlüchtern
spielt Leuchtturm mit Teestövchenlichtern,
während Vater noch ratzt,
bis das Fensterglas platzt.
Vom Löschwasser wird der erst nüchtern.


 smile

 Schlüchtern geht auch mit leiseren Tönen …


Die süsse Friseuse im hessischen Schlüchtern,
bei männlichen Kunden, da war sie sehr schüchtern.
Irgendwann, um ein Haar,
wurden wir fast ein Paar,
doch da war sie leider wohl nicht mehr ganz nüchtern.

 Wink   


Ein Skinhead von Vierzig aus Schlüchtern
beim Speeddating war er nicht schüchtern.
Er ging mächtig ran,
doch kam nicht gut an,
saustark zwar, doch leider nicht nüchtern!


_________________
Liebe Grüße vom Dichter, Denker, Taxi- Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Silvian
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 58
Beiträge: 715
Wohnort: kurz vor Köln


BeitragVerfasst am: 15.07.2016 17:52    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke, Harald.

Ja, Schlüchtern, da ist es wirklich schön. (Leider verbinde ich den Ort mit einer weniger angenehmen "Gewissensprüfung" nach Wehrdienstverweigerung.)

Jetzt erwarte ich aber auch zu allen anderen Orten deine Alternativ-Vorschläge...

LG
Silvian

Und ganz frisch:

Erleichterung

Champagner am Strand Monte Carlos,
dann geh ich zum Wagen und fahr los.
Vor dem Fürstenpalast
brauch ich dringend ‘ne Rast
und werde ‘nen goldenen Strahl los.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 99
Beiträge: 1906
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 15.07.2016 18:18    Titel: Einer geht noch ... Antworten mit Zitat

Hahnrei, antizipiert

Die Schöne aus Elm, Nähe Schlüchtern,
vermag es konkret zu ernüchtern:
Besonders im Wald
gibt sie sich recht kalt
und faselt von Hähnen und Züchtern.

Lieber Silvian,
wie wäre es, wenn du einen eigenenSpiel-Limerickfaden eröffnetest?
Ich wäre dabei. Und Harald bestimmt auch. Daumen hoch²

Spornende Grüße
m.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harald
Geschlecht:männlichFlachmann-Preisträger

Alter: 71
Beiträge: 5234
Wohnort: Schlüchtern


BeitragVerfasst am: 15.07.2016 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

Na ja …

Mondän findet man Monte Carlo,
ein Typ dort nennt sich Conte Malo.
Er tafelt mit Lust,
beim Zahlen gibt’s Frust:
»Isch zahl nix, bin Fürst von Saint Malo …«


_________________
Liebe Grüße vom Dichter, Denker, Taxi- Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Harald
Geschlecht:männlichFlachmann-Preisträger

Alter: 71
Beiträge: 5234
Wohnort: Schlüchtern


BeitragVerfasst am: 15.07.2016 19:44    Titel: Re: Einer geht noch ... Antworten mit Zitat

menetekel hat Folgendes geschrieben:

Die Schöne aus Elm, Nähe Schlüchtern,
vermag es konkret zu ernüchtern:
Besonders im Wald
gibt sie sich recht kalt
und faselt von Hähnen und Züchtern.


Da schreibt jetzt ein dichtender Schelm
von eiskalten Schönen aus Elm.
Nun. die sperren wir ein
auf Schloss Brandenstein,
zur "Brautschau" geht es nach Gundhelm

 wink


_________________
Liebe Grüße vom Dichter, Denker, Taxi- Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 99
Beiträge: 1906
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 16.07.2016 06:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hingegen die Schelme aus Ulmbach
ersehnen sich häufig mehr Kulmbach:
Das Bier ist halt besser,
die Madln viel kesser -
ganz anders im steirischen Sulmbach. Grr
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Silvian
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 58
Beiträge: 715
Wohnort: kurz vor Köln


BeitragVerfasst am: 16.07.2016 17:08    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Harald, Menetekel, danke für eure Beiträge. Besonders der Hahnrei gefällt mir gut.

Zitat:
wie wäre es, wenn du einen eigenenSpiel-Limerickfaden eröffnetest?


Was verstehst Du darunter bzw. wie mache ich das? Beim letzten Thread "Rubrik Vermischtes" hatte ich in der Einleitung dazu eingeladen, mitzumachen, aber ohne Reaktion.

LG
Silvian

Die Monte-Carlo-Zeilen habe ich noch ein wenig verfeinert:

Champagner am Strand Monte Carlos,
dann wank ich zum Wagen und fahr los.
Vor dem Fürstenpalast
brauch ich dringend ‘ne Rast
und lass einen goldenen Strahl los.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 99
Beiträge: 1906
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 16.07.2016 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Beim letzten Thread "Rubrik Vermischtes" hatte ich in der Einleitung dazu eingeladen, mitzumachen, aber ohne Reaktion.


Habe ich leider nicht so richtig mitbekommen ...  
Du könntest auch unter Trash oder im Small Talk einen Thread eröffnen. Im Letzteren "spielten" vielleicht noch mehr Leute mit ... das Limerickfieber ist ja eines des ansteckendsten überhaupt. Blink
Ich freue mich jedenfalls, dass wir3 nun etwas gemeinsam haben, und ich nicht länger ausschließlich die boshafte Furie geben muss.   Aua  Wink

m.

Übrigens:

Zitat:
Champagner am Strand Monte Carlos,
dann wank ich zum Wagen und fahr los.
Vor dem Fürstenpalast
brauch ich dringend ‘ne Rast
und lass einen goldenen Strahl los.


erfrischend sonnig in Farbe und Wirkung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Silvian
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 58
Beiträge: 715
Wohnort: kurz vor Köln


BeitragVerfasst am: 17.07.2016 16:57    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke dir. Mal abwarten, vielleicht gibt es ja noch ein paar User, die sich hier beteiligen wollen.

LG
Silvian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 99
Beiträge: 1906
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 18.07.2016 06:47    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn das dsfo keine Probleme bereitet, spielen wir halt hier weiter. Gern auch gegen die Hessen:


Augen auf bei der Zielvorgabe

Dreieich hieß das Ziel einer Taxe
mit Moritz und Zwillingsei Maxe.
Die Kerb war vorbei,
der Fahrer noch high -
nun sind sie im Jenseits auf Achse.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Silvian
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 58
Beiträge: 715
Wohnort: kurz vor Köln


BeitragVerfasst am: 18.07.2016 14:43    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Organspende

Ein Traumprinz in spe kam nach Neuss,
gestand seiner Märchenfee Joyce:
„Hab mein Herz hier verloren.“
Dann hat Joyce ihn beschworen:
„Du Loser, besorg dir ein neu’s!“


Mit Glanz und Gloria

Ein König besucht Ulan-Bator,
wie Dschingis, dereinst Terminator.
Man skandiert: „Khan is King!“,
er marschiert in den Ring
als Elvis-the-King-Imitator.


Je oller

Beim Winzerfest gilt es in Bingen,
das Weinglas und Tanzbein zu schwingen.
Bei Franz Reuter geht‘s ab,
jemand beugt sich herab,
Franz und Tanzbein zur Klinik zu bringen.

« Was vorher geschah12

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 99
Beiträge: 1906
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 18.07.2016 16:29    Titel: Binger Loch Antworten mit Zitat

In Bingen schien nichts zu gelingen!
Und zwar, weil im Wein sich verfingen
die Rebläuse, rot,
die nunmehr zwar tot -
gleichwohl jedes "Prosit" bezwingen.

---

Limmerlim

Den User im Vorfeld bedrücken
oft Mängel an Orten und Lücken
bei Anna, den Pästen,
nebst andren Gebresten.
Gleichwohl kann es manchmal auch glücken.



Haaarald! *lautmalruf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Silvian
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 58
Beiträge: 715
Wohnort: kurz vor Köln


BeitragVerfasst am: 19.07.2016 17:22    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Zitat:
Dreieich hieß das Ziel einer Taxe
mit Moritz und Zwillingsei Maxe.
Die Kerb war vorbei,
der Fahrer noch high -
nun sind sie im Jenseits auf Achse.


4 x 3

Drei Eichen in Dreieich-Dreieichenhain;
drei Jüngelchen ritzten drei Zeichen rein
und nickten sanft ein.
Dann hauten sie rein:
drei Blitze. Jetzt heißt es Dreileichenhain.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
James Blond
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 66
Beiträge: 469
Wohnort: HAMBURG


BeitragVerfasst am: 20.07.2016 09:48    Titel: Re: Binger Loch - noch'n Binger Loch Antworten mit Zitat

menetekel hat Folgendes geschrieben:
In Bingen schien nichts zu gelingen!
Und zwar, weil im Wein sich verfingen
die Rebläuse, rot,
die nunmehr zwar tot -
gleichwohl jedes "Prosit" bezwingen.



Talent vom Rhein

Ein stimmliches Wunder aus Bingen
konnt selbst noch beim Vögeln laut singen.
Das klang recht apart,
doch lief es mal hart,
dann wollt nur Staccato gelingen.

JB
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
James Blond
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 66
Beiträge: 469
Wohnort: HAMBURG


BeitragVerfasst am: 20.07.2016 10:00    Titel: Verspätet diätet Antworten mit Zitat

Es hatte Fritz Fleisch aus Bad Issen
sich nie um Veganes gerissen,
bis ihm heißes Schmalz
geriet in den Hals -
da hat er ins Gras dann gebissen.

JB
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harald
Geschlecht:männlichFlachmann-Preisträger

Alter: 71
Beiträge: 5234
Wohnort: Schlüchtern


BeitragVerfasst am: 20.07.2016 10:28    Titel: Antworten mit Zitat

Netzfund zu Bingen ►

http://www.leselupe.de/lw/titel-Es-waren-zwei-Herren-aus-Bingen--Limerick--85429.htm

 wink


_________________
Liebe Grüße vom Dichter, Denker, Taxi- Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Silvian
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 58
Beiträge: 715
Wohnort: kurz vor Köln


BeitragVerfasst am: 20.07.2016 16:20    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Zitat:
Erneut gibt es ein Gedicht über den türkischen Präsidenten und eine Ziege - diesmal stammt es von Londons Ex-Bürgermeister Johnson. Er nahm an einem Satirewettbewerb teil - um Solidarität mit Böhmermann zu bekunden. Standesgemäß für einen Briten formulierte der ehemalige Londoner Bürgermeister Boris Johnson einen Limerick. In fünf Zeilen sprach er von einem "jungen Typen aus Ankara", der sich mit einer Ziege "die Hörner abstieß". Der populäre britische Politiker ist für seine skurrilen Aktionen bekannt. Mit dem Reim im britischen Versmaß spielte er nun auf den Skandal um Jan Böhmermann an - und landete auf dem ersten Platz eines Wettbewerbs. Die konservative britische Zeitschrift "The Spectator" hatte den Wettkampf um das beste satirische Gedicht über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ausgeschrieben, Tausende Gedichte seien eingegangen. Mit dem Aufruf sollte dem deutschen Satiriker und ZDF-Moderator Böhmermann Solidarität bekundet werden. Der prominente Sieger bekommt nun tausend Pfund (1300 Euro).

Und so lautet Johnsons Fünfzeiler:
 
There was a young fellow from Ankara
Who was a terrific wankerer
Till he sowed his wild oats
With the help of a goat
But he didn't even stop to thankera.

(aus Spiegel online)

Nun ja, der Dichter ist ja jetzt Außenminister. Let's go:

Der dichtende Diplomat

B. Johnson auf Staatsbesuch: Ankara.
Herr E. sagt: „Errichtet ‘ne Schrankera!
Diesem Flausenminister,
miesen Limerick-Twister,
nie reiche ich dem meine Prankera.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 99
Beiträge: 1906
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 20.07.2016 17:30    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Und so lautet Johnsons Fünfzeiler:
 
There was a young fellow from Ankara
Who was a terrific wankerer
Till he sowed his wild oats
With the help of a goat
But he didn't even stop to thankera.


 Sich kaputt lachen  Ich werd' nimmer!

Sehr witzig aber auch die Variation und die Bingener Erläuterungen. -
Als Dame sollte ich zwar über einiges hinweglesen ... macht aber nix. Beim bömmelmännischen Ziegengedicht musste ich seinerzeit ganze Passagen auslassen! Cool Embarassed

Jetzt aber was für die Anständigen unter uns. Viele werde es wohl nicht sein ...

Zitat:
Der Niedergang des Hauses Bergmann

Es gibt einen Dichter in Hunge,
dem pfeift die HB aus der Lunge.
Bald kommt es zum "Aus"
und auch zum "die Maus",
so verstummt eine lyrische Zunge.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harald
Geschlecht:männlichFlachmann-Preisträger

Alter: 71
Beiträge: 5234
Wohnort: Schlüchtern


BeitragVerfasst am: 20.07.2016 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

menetekel hat Folgendes geschrieben:

Jetzt aber was für die Anständigen unter uns. Viele werde es wohl nicht sein ...

Zitat:
Der Niedergang des Hauses Bergmann

Es gibt einen Dichter in Hunge,
dem pfeift die HB aus der Lunge.
Bald kommt es zum "Aus"
und auch zum "die Maus",
so verstummt eine lyrische Zunge.


Danke für den Anstubser,
ich kenne das Städtchen Hungen sehr gut ►

Es paffte ein Rentner aus Hungen
Havannas stets über die Lungen.
Er starb hochbetagt,
hat nur noch gesagt:
»Am Grab wird kubanisch gesungen.«


_________________
Liebe Grüße vom Dichter, Denker, Taxi- Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Silvian
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 58
Beiträge: 715
Wohnort: kurz vor Köln


BeitragVerfasst am: 21.07.2016 10:02    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Zitat:
Es paffte ein Rentner aus Hungen
Havannas stets über die Lungen.
Er starb hochbetagt,
hat nur noch gesagt:
»Am Grab wird kubanisch gesungen.«


En aale Verkrotzde aus Hunge
raacht Roth Händle - fuffzisch - uff Lunge.
Sein letzder Wille:
"Vor letzder Stille:
geraacht un im Suff pladd gesunge!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 99
Beiträge: 1906
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 21.07.2016 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

Von Hessischen Hasenbeherzten

Ganz nahe bei Gießen, zu Hungen,
wird täglich in Kneipen gerungen:
"Ist Paffen jetzt out -
mein Saufen versaut?"
Der Blutdruck hat dies wohl erzwungen.

 hmm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Feedback Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Irish Goodbye Ithanea Werkstatt 24 31.08.2016 15:28 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge IRISH FOLK 6Sense Postkartenprosa 05/2010 37 03.05.2010 18:10 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlung

von fancy

von CAMIR

von Jocelyn

von MT

von BiancaW.

von Minerva

von Cheetah Baby

von Nayeli Irkalla

von DasProjekt

von EdgarAllanPoe

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!