13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig Erträumte Realität. (Sonett)


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Exclamation
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 27
Beiträge: 181
Wohnort: Weltenbürger


BeitragVerfasst am: 19.04.2010 15:56    Titel: Erträumte Realität. (Sonett) eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Realität, ich weiß jetzt, was dich
so unendlich langweilig macht;
Ich leb im Traum! Hörst du wie er über dich lacht?
Im Traum bin ich der Herr, immer und ewiglich.

Ich will nicht, nein ich will nicht wiederkehren,
zudem ist dein Gesicht ist so hart und kalt.
Glücksmomente in deiner Nähe, viel seltener als Kobalt.
Du kannst mir nichts mehr über Leben lehren.

Viel schöner find ich es hier;
hier bin ich immer ICH, ganz sicherlich..
Ich lass mich nicht verdrehen.

Realität, du behandelst mich wie ein Tier:
Trittst nach mir, zerstörst mich innerlich.
Komm doch wieder, doch erst, wenn du lernst mich zu verstehen.



Ich hab es wieder versucht.
Da ich selbst ein gutes Gefühl habe, bis auf ein paar Einzelheiten, hab ich es im Lyrikforum geposted.
Ich hoffe, ich kann eventuell ein kleines "Peter Pan Feeling" vermitteln.
Oder manch andere Träumer ansprechen damit wink

Ich hoffe trotzdem, ihr schreib ein paar Kommentare!

Liebe Grüße

Ex



_________________
Wie denn?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger Skype Name
Rosanna
Richter und Henker

Alter: 25
Beiträge: 1202

Pokapro V & Lezepo III Silberne Harfe


BeitragVerfasst am: 30.04.2010 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, dein gutes Gefühl ist berechtigt... wink

Ein paar Kleinigkeiten gibt es dann aber doch:

Zitat:
Ich leb im Traum! Hörst du wie er über dich lacht?
Im Traum bin ich der Herr, immer und ewiglich.


Der erste zitierte Vers ist zu lang und passt nicht in den Rhythmus.
Wie wärs mit: Ich lebe im Traum! Hör, wie er dich verlacht. ? Okay, verlacht ist blöd...aber so müsste die Silbenanzahl und Betonung sein.
Der zweite passt vom Reim her nicht, was die Betonung angeht; mein Verbesserungsvorschlag: Im Traum bin ich Herr! Ich und immer nur ich.


Zitat:
zudem ist dein Gesicht ist so hart und kalt.


Wohl Flüchtigkeitsfehler?

Zitat:
Glücksmomente in deiner Nähe, viel seltener als Kobalt.
Du kannst mir nichts mehr über Leben lehren.



Erster Vers: wieder zu lang, besser: und das Glück in deiner Nähe, seltener noch als Kobalt (auch wenn Kobalt nicht perfekt ist...die gute, alte Betonung wieder... wink )

Und heißt es nicht "Du kannst MICH nichts mehr lehren"? Da bin ich allerdings unsicher...

LG
Rose


_________________
nahtannahtnähtnathannähte
nähtnathannahtannahtnahtnathans
nadelihremendepunkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Exclamation
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 27
Beiträge: 181
Wohnort: Weltenbürger


BeitragVerfasst am: 23.05.2010 01:25    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke für deine Verbesserungsvorschläge, ich habs mal bisschen verändert, nach deinem Sinn und das mit dem Kobalt komplett entfernt.
So finde ich passt es besser.



Realität, ich weiß jetzt, was dich
so unendlich langweilig macht;
Ich leb im Traum! Hörst du wie er lacht?
Im Traum bin ich der Herr, immer und immer ich.

Ich will nicht, nein ich will nicht wiederkehren,
zudem ist dein Gesicht so hart und kalt.
Viel härter noch als Asphalt.
Du kannst mir nichts lehren.

Viel schöner find ich es hier;
hier bin ich immer ICH, ganz sicherlich..
Ich lass mich nicht verdrehen.

Realität, du behandelst mich wie ein Tier:
Trittst nach mir, zerstörst mich innerlich.
Komm doch wieder, doch erst, wenn du lernst mich zu verstehen.


_________________
Wie denn?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger Skype Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Tod euch Sonettisten (Sonett und Gege... Fridolin Feedback 4 03.11.2018 20:46 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schwarznacht-düsteres Sonett Tr1ckSh0t Einstand 24 17.01.2018 00:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Verzweiflung (Sonett) Abari Gedichtgattungen 20 19.07.2017 08:13 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge wie viel realität sollte es sein? MrT Plot, Handlung und Spannungsaufbau 19 17.09.2016 22:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sonettisten zugeschüttelt – Sonett un... Fridolin Feedback 5 23.05.2016 17:51 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Tiefgang

von V.K.B.

von EdgarAllanPoe

von Beobachter

von Soraya

von Beka

von Cheetah Baby

von Mercedes de Bonaventura

von dürüm

von Neopunk

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!