13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Audio-Version verfügbar! Heißhunger


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tiefgang
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 39
Beiträge: 1218
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


Und ständig fließt Musik aus meiner Stromgitarre
BeitragVerfasst am: 27.07.2009 18:48    Titel: Heißhunger eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Heißhunger


Der Himmel schwitzt. Mir ist kalt.

Ich habe abgenommen, böses Fett verloren.
Es lief – eigentlich einfach so, uneigentlich gar nicht – aus mir raus, an meinen Körperteilen entlang, sanft über meine Stränge bis zu den Spitzen.
Und an den Enden nur breiige Klumpen, die aufs Papier tropften oder in die Tasten sickerten –
und sich zusammen scheinbar besser fühlten. Zugehörig irgendwie.

Nun: Scheint die Sonne defekt. Mir ist kalt.
Ich fühle mich abgemagert.
Gebt Euch einen Ruck.
Und mir was zu essen!


Heißhunger.mp3 (606.22 KB) Rechte Maustaste -» Speichern unter...
Neu! Kostenlos anhören per Telefon*:
   Wähle 08142 - 29 11 069
   .. und gib die TopicID 18115 ein!


* Dies ist ein kostenloser DSFo.de-Service. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Telefon ins deutsche Festnetz » Tutorial "Telefon-System"



_________________
DOPLPACK Verlag
- schreiben & bleiben -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
EdgarAllanPoe
Geschlecht:männlichPoepulistischer Plattfüßler

Alter: 27
Beiträge: 3310
Wohnort: Greifswald
Bronzene Harfe Die Goldene Bushaltestelle
Goldene Feder Lyrik


Die Tauben
BeitragVerfasst am: 27.07.2009 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

Gehe ich recht in der Annahme, dass sich das Gedicht um eine Schreibblockade nach einer Phase des Vielschreibens aufgrund zahlreicher Inspirationsgelegenheiten dreht?

_________________
(...) Das Gedicht will zu einem Andern, es braucht dieses Andere, es braucht ein Gegenüber. Paul Celan

Life is what happens while you are busy making other plans.
- JOHN LENNON, "Beautiful Boy"

Uns gefällt Ihr Sound nicht. Gitarrengruppen sind von gestern. (Aus der Begründung der Plattenfirma Decca, die 1962 die Beatles ablehnte.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tiefgang
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 39
Beiträge: 1218
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


Und ständig fließt Musik aus meiner Stromgitarre
BeitragVerfasst am: 27.07.2009 18:56    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

EdgarAllanPoe hat Folgendes geschrieben:
Gehe ich recht in der Annahme, dass sich das Gedicht um eine Schreibblockade nach einer Phase des Vielschreibens aufgrund zahlreicher Inspirationsgelegenheiten dreht?


Jein - es geht viel eher darum, dass man häufig "angefressen" ist, sauer auf die Welt und sich selbst, böses Fett angelagert hat und ebendieses mit dem Schreiben loswerden kann/los wird. Wenn es einem zu gut geht, bleibt nichts mehr fürs Schreiben übrig. Das böse Fett hat also zumindest seine positive Nebenwirkung... es ist also eher eine indirekte Schreibblockade, verursacht durch zu wenige negative Erlebnisse (was ja prinzipiell toll ist, aber darum gehts hier halt nicht) --- (Das entspricht natürlich nicht meiner Weltansicht und spiegelt nur die Sicht der Dinge innerhalb obiger Zeilen wider).

EDIT (überarbeitete Version):

Heißhunger


Der Himmel schwitzt. Mir ist kalt.
Ich habe abgenommen, böses Fett verloren.
Es lief – eigentlich einfach so, uneigentlich gar nicht – aus mir raus, an meinen Körperteilen entlang, sanft über meine Stränge bis an die Spitzen.
Und an den Enden tropften breiige Klumpen aufs Papier oder sickerten in Tasten – und fühlten sich zusammen scheinbar besser. Zugehörig irgendwie.

Nun: Scheint die Sonne defekt. Mir ist immer noch kalt.
Und ich fühle mich abgemagert.
Gebt Euch einen Ruck.
Und mir etwas zu essen!


_________________
DOPLPACK Verlag
- schreiben & bleiben -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
Tiefgang
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 39
Beiträge: 1218
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


Und ständig fließt Musik aus meiner Stromgitarre
BeitragVerfasst am: 22.08.2009 17:20    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Habs eingesprochen.

(Auf die Gefahr hin Euch damit langsam schon zu nerven.)


_________________
DOPLPACK Verlag
- schreiben & bleiben -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
catch2211
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 757



BeitragVerfasst am: 22.08.2009 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

menno gerold
du mit deiner schmusestimme
und es zeigt wieder einmal
wie sich der charakter eines textes
durch einsprechen beeinflussen lässt
hör dir gern noch ein paar mal zu
gruss
tini
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MrPink
Geschlecht:männlichLyromane

Alter: 48
Beiträge: 2804
Wohnort: Oberbayern
Der Bronzene Wegweiser


BeitragVerfasst am: 23.08.2009 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Schade Gerold,

ich hätte dich gerne gefüttert. Applaus ist ja das Brot des Künstlers. Aber eben kein böses Fett. Wenn das so weitergeht, wirst du wohl noch beim Essen verhungern.  Laughing

Trotzdem ein Zitat von Kermit dem Frosch: ApplausApplausApplausApplaus !!


schönen Abend
andi


_________________
„Das Schreiben wird nicht von Schmerzen besorgt, sondern von einem Autor.“
(Buk)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina
Bestseller-Autor


Beiträge: 4164



BeitragVerfasst am: 24.08.2009 08:02    Titel: Antworten mit Zitat

hi tiefgang,

mir gefällt dein kleiner ausflug in die hitzekälte auch ganz gut. einzig die letzten zwei zeilen sperren sich mir entgegen. ich würde die aussage darin verschlüsselter formulieren vielleicht. so, wie es jetzt ist, reißt es mich völlig heraus aus deiner zuvor aufgebauten stimmung. es wirkt irgendwie plump auf mich und macht den text im endeffekt schwächer. so mein empfinden.

lg
nina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tiefgang
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 39
Beiträge: 1218
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


Und ständig fließt Musik aus meiner Stromgitarre
BeitragVerfasst am: 24.08.2009 10:21    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Moin Andi,
froschigen Dank, du alter Charmeur.

Moin Nina,
danke auch dir. Zum Ende: Ich habe das bewusst klar formuliert, weil erst durch dieses der Inhalt des Restes verständlich(er) wird. Letztlich ist es ja dann doch verschlüsselt, denn es geht nicht ums Essen, es geht um die negativen Erfahrungen, um "schlechte Gefühle" oder um die Wortwalze zu fahren, um "bad vibrations", die die Nahrung für das Geschreibe des Autors darstellen. Ich habe es auch deshalb so "auffordernd" (einfach) formuliert, weil es für mich im Widerspruch zur Normalität steht - denn man würde denken, dass niemand nach Herzensstichen lechzt (nach Futter jedoch schon).


_________________
DOPLPACK Verlag
- schreiben & bleiben -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 39
Beiträge: 20060

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 24.08.2009 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

Tiefgang hat Folgendes geschrieben:
EdgarAllanPoe hat Folgendes geschrieben:
Gehe ich recht in der Annahme, dass sich das Gedicht um eine Schreibblockade nach einer Phase des Vielschreibens aufgrund zahlreicher Inspirationsgelegenheiten dreht?


Jein - es geht viel eher darum, dass man häufig "angefressen" ist, sauer auf die Welt und sich selbst, böses Fett angelagert hat und ebendieses mit dem Schreiben loswerden kann/los wird.

Ich nenne sowas Geschichtenakne.


Ich habe Geschichtenakne,
regelrechte Eiterbeulen,
Inspirationspickel,
überall auf meinem Körper.

Auf meinem Rücken, meiner Brust, meinem Gesicht.
Einer strahlt signalrot auf meiner Nase.
Er leuchtet im Dunkeln und bringt mich um den Schlaf.
Es sind so viele, dass ich gar nicht weiß,
welchen ich zuerst ausdrücken soll.
Und wo mache ich das am besten?
Direkt vor dem Bildschirm
oder doch lieber auf dem Papier?
Lasse ich sie reifen
oder quetsche ich sie aus bis aufs Blut,
sobald sie sich zeigen?

Meine Fingerspitzen sind schon ganz wund.
Allerdings ist mir aufgefallen,
dass ich immer nur die Oberflächen ausdrücke,
bis der erste Tropfen Rot aus der Wunde perlt.
Alles, was darunter liegt, greife ich nicht an.
Warum eigentlich nicht?

lol


_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge heißhunger Perry Werkstatt 7 26.02.2013 19:34 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von hypnobader

von EdgarAllanPoe

von Sabine A.

von KeTam

von Tiefgang

von Nina

von Jarda

von BlueNote

von kskreativ

von Enfant Terrible

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!