14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Fleischliche Begierde


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Einstand
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Infantilist
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber

Alter: 20
Beiträge: 23



BeitragVerfasst am: 22.12.2015 16:44    Titel: Fleischliche Begierde eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Diese geheiligte Sehnsucht
Sie hat geatmet wie eine Frau
Geschrien, gelitten, gesegnet
Ein Gedanke der wie Gott
Die menschliche Vorstellungskraft verlässt
Ist eine Sünde wie der Akt

Lüstern blicken die Katholiken
Keiner will ihn zugeben
Den Drang zum Ausleben
Den Drang der die Sehnsucht genehmigt
Den Drang sie zu lieben
Die Versuchung ist groß

Will ich sie vergöttern
So mache ich mir ein Gottesbild
Begehe ich eine Sünde
Verrate ich den Glauben
Begehe ich keine
Verrate ich mich

Leider gab es Verstand
Einen Ausrutscher namens Darwin
Ein Kind namens Jesus
Vielleicht mal jedem begegnet
Vielleicht eine Hand voll Götter
Oder Glück, welches schrie, litt und segnete



_________________
Friedvolle Grüße
Infantilist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Quadratschädel
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 65
Beiträge: 159
Wohnort: Berlin-Ost


BeitragVerfasst am: 22.01.2016 08:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Infantilist,

du beklagst in deinem Gedankengedicht den Zwiespalt, in dem durch die Scheinheiligkeit der Kirche jeder Katholik steckt, nämlich den Zwiespalt des "Liebet und vermehret euch" und des "Sündigt nicht". Ein Thema, das man heutzutage eigentlich nur noch mit Ironie und Sarkasmus angehen sollte. Ernst nehmen kann man es wohl kaum, vorausgesetzt, man beabsichtigt nicht die Karriere des geschlechtlichen Neutrums, das sich Priester nennt. Das Zölibat, das aus einem inbrünstigen, übermächtigen Gottesverständnis grauer Vorzeit stammt, hat, wie man weiß, zu oft zu Verbrechen geführt, weil eben der stärkste Trieb des Menschen unterdrückt werden soll, so die Liebe zu Gott bezeugend.

Zum Gedicht selbst: Ich finde es, nicht nur deinem Alter entsprechend, beachtlich. Der Zwiespalt zwischen Glauben und Rationalität wird gut herausgearbeitet. Wobei ich mir vorstellen könnte, dass die 3. Strophe die letzte sein könnte. Sie geht stark aus dem Gedicht heraus, nämlich mit der Erkenntnis, dass das lyrische Ich sich selbst verraten könnte.

Sprachlich zeugt das Gedicht davon, dass du keinerlei Schwierigkeiten hast, auch kompliziertere Gedankengänge ausdrücken zu können. Was dem Gedicht vielleicht fehlt, sagt sich vielleicht manch einer, sind Bilder, Vergleiche oder Metaphern, eine Frage des Verständnisses von Lyrik, vielleicht auch der Tagesform des Verfassers.

Quadratschädel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BlueNote
Geschlecht:männlichStimme der Vernunft


Beiträge: 6922
Wohnort: NBY
Ei 4



BeitragVerfasst am: 22.01.2016 08:27    Titel: Antworten mit Zitat

Kommentar gelöscht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Einstand Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Einstieg in den Roman 'Der Zirkel der... Care Redlight District 47 30.05.2019 13:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Objekt der Begierde FloK.Ti Lesezeichenpoesie 10/2011 25 17.10.2011 18:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Tödliche Begierde Inkognito Werkstatt 1 05.05.2010 15:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Verhängnisvolle Begierde Michael Zima Werkstatt 6 13.10.2009 11:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ungezähmte Begierde Landvogt Mein erstes Mal 1 12.12.2007 19:50 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlung

von BerndHH

von Jocelyn

von stormcloud

von Einar Inperson

von Mercedes de Bonaventura

von Leveret Pale

von Cheetah Baby

von Valerie J. Long

von jon

von Fao

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!