15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Fantasy-Nerd

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Roter Teppich & Check-In
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fistandantilus
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 41
Beiträge: 150
Wohnort: Augsburg


BeitragVerfasst am: 15.04.2021 20:22    Titel: Fantasy-Nerd eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo, liebe Schreibwütige,

ich heiße Michi und bin - wie soll es anders sein - schon lange ein stiller Mitleser. Ich bin 40 Jahre alt und lebe mit meiner Frau in Augsburg.

Ich merke gerade, dass sich so eine Vorstellung komisch anfühlt. Man kommt sich ein wenig so vor, als wäre man in einem Klischee der Anonymen Alkoholiker gelandet (und die Menge ruft zurück: »Hallo, Michi«).

Wie es der Titel meines Posts schon vermuten lässt, habe ich mich voll und ganz der Phantastik verschrieben. Klassisch, abgründiger Werdegang: Als Jugendlicher Pen & Paper Rollenspiele entdeckt, und bis heute Spielleiter geblieben. Ich treibe mich auch gelegentlich gewandet auf historischen Festen herum.

Mein Lesestoff besteht fast ausschließlich aus Fantasy (wer hätte das erwartet?), am liebsten deftigerer Art (Grimdark). Entgegen landläufigen Meinungen glaube ich übrigens nicht, dass sich das Genre auf einem absteigenden Ast befindet. Klar, Fantasy schreibt "jeder", weil es vermeintlich leicht von der Hand geht, und die Agenturen gähnen wahrscheinlich bei der hunderttausendsten Bewerbung dieser Art. Aber gerade in einer immer komplexeren und schwierigeren Realität träumen sich meines Erachtens nach wie vor (oder sogar mehr?) Menschen gern in eine andere Welt. Und das kann Fantasy doch wunderbar bedienen.

Meine Lieblings-Bücher der letzten Jahre:

1) "Prinz der Dunkelheit" von Mark Lawrence (auf mich wirken Zitate auf Covern oder Buchrücken eher zweifelhaft, aber das von Robin Hobb trifft den Nagel auf den Kopf: »Dieses Buch verschlingt Sie mit Haut und Haaren!«)

2) "Das Licht hinter den Wolken" von Oliver Plaschka (ein wunderbar durchkonstruierter Plot, und eine herrliche bildhafte Sprache.)

3) "Opfermond" von Elea Brandt (tolles Setting, Page-Turner-Qualität)

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit, ich wünsche allen weiterhin ein frohes Schaffen!

Michi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiara
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 41
Beiträge: 1555
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 15.04.2021 20:26    Titel: Antworten mit Zitat

Oh, Augsburg, meine "anteilige" Heimatstadt .)

Die Fuggerstadt hat mich inspiriert, Genaueres wäre Eigenwerbung.

Willkommen und viel Spaß!


_________________
Zum Schweigen fehlen mir die Worte.

- Düstere Lande: Das Mahnmal (2018)
- Düstere Lande: Schatten des Zorns (2020)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michel
Geschlecht:männlichBücherwurm

Alter: 49
Beiträge: 3071
Wohnort: bei Freiburg
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 15.04.2021 21:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Michi. Mr. Green

"Mich[…]" ist schon mal ein guter Start. Herzlich willkommen von einem anderen Phantasten!


_________________
Ab Dezember 2020 im Handel: "Ishabel", der zweite Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
HiMyNameIsJulian
Geschlecht:männlichGänsefüßchen

Alter: 32
Beiträge: 24
Wohnort: Ruhrpott


BeitragVerfasst am: 16.04.2021 07:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Michi Laughing,

willkommen. Setz dich! Nimm dir 'n Keks! Laughing

Fistandantilus hat Folgendes geschrieben:
Aber gerade in einer immer komplexeren und schwierigeren Realität träumen sich meines Erachtens nach wie vor (oder sogar mehr?) Menschen gern in eine andere Welt. Und das kann Fantasy doch wunderbar bedienen.


100% richtig!

Gehe ich dann davon richtig aus, dass du dich dann in "Grimdark" versuchen wirst? An sich sagt mir dieses Sub-Genre nicht viel und auch deine genannten Bücher kenne ich (leider) nicht, aber ich lasse mich gerne für (gute) Literatur begeistern; oder auch erst einmal für einen guten Einstand Laughing

Viele Grüße in den Süden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Globo85
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 36
Beiträge: 285
Wohnort: Südwesten


BeitragVerfasst am: 16.04.2021 08:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Michi,

herzlich Willkommen im Forum!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 52
Beiträge: 1653
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 16.04.2021 09:06    Titel: Antworten mit Zitat

Noch ein PnP-ler. Herzlich Willkommen.

_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
"Spielweib", Burgenwelt Verlag, ET vorauss. 11/21
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Herr Bossi
Geschlecht:männlichAlter Ego

Alter: 59
Beiträge: 480
Wohnort: MG


BeitragVerfasst am: 16.04.2021 09:39    Titel: Antworten mit Zitat

verdammt ... ich dachte, ich wäre der erste mit dem Scherz ...

»Hallo, Michi«

Willkommen Wink  ... es ist spannend hier ...
Dir wird es hier gefallen. Lauter gleich Verdrehte,
aber mit vielen bunten verschiedenen Drähten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerAndreas
Eselsohr


Beiträge: 200



BeitragVerfasst am: 16.04.2021 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo und Willkommen.

Ich war früher auch PnP Leiter, habe noch einen ganzen Raum voller Cuthulu Material und Deko, leider fehlt mir momentan eine Gruppe zum Spielen. sad
Ich schreibe hier grade auch ein Fantasy-Buch hier im Forum. Low-Fantasy in einem Szenario in der Antike, dürfte sogar was von Grimdark haben, auch wenn ich den Begriff bis jetzt grade noch gar nicht kannte.
Von daher bin gespannt was von dir zu lesen.

Zitat:
Mein Lesestoff besteht fast ausschließlich aus Fantasy (wer hätte das erwartet?), am liebsten deftigerer Art (Grimdark). Entgegen landläufigen Meinungen glaube ich übrigens nicht, dass sich das Genre auf einem absteigenden Ast befindet. Klar, Fantasy schreibt "jeder", weil es vermeintlich leicht von der Hand geht, und die Agenturen gähnen wahrscheinlich bei der hunderttausendsten Bewerbung dieser Art.

Ich glaube, dieses Vorurteil stammt vor allem aus der "Hype"-Zeit zwischen den "Herr der Ringe" Filmen und den frühen 2010ern in denen die hälfte aller Fantasy-Neuerscheinungen entweder uninspirierte HdR Kopien a'la Eragon oder Vampir/Werwolf-Romanzen gewesen sind. Die "Game of Thrones" Serie dürfte aber grade diese Vorurteile in der Masse wieder etwas zerstreut haben. Ich kenne persönlich kaum jemanden, der GoT nicht gesehen hat.
Ich glaube aber, grade für den undifferenzierten Kampf gut gegen böse gibt es heute praktische keine wirkliche Zielgruppe mehr. Glücklicherweise kann die Fantasy so viel mehr als das. Man muss nur einen Autoren finden, der willig ist, ihr andere Ansätze abzuringen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fistandantilus
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 41
Beiträge: 150
Wohnort: Augsburg


BeitragVerfasst am: 16.04.2021 19:35    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Vielen Dank für die netten Begrüßungen!

Zitat:
Gehe ich dann davon richtig aus, dass du dich dann in "Grimdark" versuchen wirst?


Ich habe 2019 mein erstes Manuskript fertiggestellt (81k Wörter), das war noch All-Age-Fantasy, quasi zum Warmwerden. Aber auch da schon im Low-Bereich, also ohne Zwerge, Elben, Orks und so nen Kram. Smile

2020 dann mein zweites Manuskript (85k Wörter), das war - ich sag mal - "moderates" Grimdark. Interessanterweise habe ich diesen Begriff auch erst kürzlich kennengelernt. Da fiel es mir wie Schuppen von den Augen, dass das ja genau das ist, was ich schreibe. Expose und Leseprobe habe ich letzte Woche an die einschlägigen Agenturen geschickt. Mal schauen, ob eine Rückmeldung kommt.

Und nun bin ich bei Nummero drei. Ich versuche, alles noch knackiger zu machen. Damit meine ich keine ausufernden Metzelorgien, oder Widerwärtigkeiten, nur um zu schocken. Sondern den Leser eben richtig zu packen und nicht mehr loszulassen. Kurze Kapitel, spät in die Szenen rein und früh wieder raus.

Zitat:
Man muss nur einen Autoren finden, der willig ist, ihr andere Ansätze abzuringen.

Ich versuche, mein Bestes zu geben. Smile Ich werde den Anfang meines aktuellen Projekts nun in den Einstand posten und habe schon Herzklopfen.

Achja, eine Frage habe ich noch: Ich möchte gerne den Haken "für registrierte User" setzen, denn ich habe hier im Forum irgendwo gelesen, dass seitens der Verlage/Agenturen es teils nicht gern gesehen wird, wenn Texte (auch Auszüge) schon im Netz stehen. Jetzt habe ich selbst aber keine 15 Beiträge. Komme ich dann überhaupt in meinen eigenen Thread wieder hinein, um eure Antworten zu sehen? Oder ist das zu verschwurbelt gedacht?

Michi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Globo85
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 36
Beiträge: 285
Wohnort: Südwesten


BeitragVerfasst am: 16.04.2021 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Dann bist du ja schon fast ein alter Hase, was das Schreiben angeht. wink

Die eigenen Beiträge kannst du natürlich immer sehen. Ich glaube ich hatte aber tatsächlich den gleichen Gedankengang..

Bin gespannt auf den Einstand.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fistandantilus
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 41
Beiträge: 150
Wohnort: Augsburg


BeitragVerfasst am: 16.04.2021 20:04    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Dankeschön für die rasche Antwort, Globo85.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas74
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 47
Beiträge: 1189
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 16.04.2021 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Die 15-Beitrags-Regel soll gerade vermeiden, dass Neu-User im Forum auftauchen, ein paar Brocken in den Einstandsbereich werfen, und kommentarlos verschwinden, sowie sie ihre Fragen ausreichend beantwortet sehen. Es gab da wohl in der Anfangszeit einige solcher Eintagsfliegen. Das Forum funktioniert nur durch Geben und Nehmen.


_________________
Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 48
Beiträge: 3950
Wohnort: Nullraum
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 16.04.2021 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Die eigenen Beiträge kannst du natürlich immer sehen.
Stimmt nicht ganz. Ich erinnere mich daran, dass Leveret Pale (heute im Vorstand des BVjA), als er noch 17 war und hier schon geschrieben hat, mal das Problem hatte, dass eine seiner Kurzgeschichten wegen expliziter Gewaltdarstellung im "ab 18"-Bereich gelandet ist und er dann selbst keinen Zugang mehr dazu hatte. Laughing

Ach ja, und bevor ich’s vergesse: Hallo Michi. Auch wenn’s schon alt ist, war doch mein erster Gedanke. Phantastik-Schreiber bin ich auch (aber nicht Fantasy) und Rollenspieler natürlich sowieso. Jedenfalls früher mal, eine Gruppe habe ich schon seit bestimmt 10 Jahren nicht mehr. Aber als Spielleiter (oft spontan und ohne Vorbereitung) habe ich das Instant-Plotten beim Erzählen gelernt, wovon ich immer noch sehr profitiere.

Herzlich Willkommen,
Veith


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fistandantilus
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 41
Beiträge: 150
Wohnort: Augsburg


BeitragVerfasst am: 17.04.2021 10:45    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

So wie ich es verstanden habe, ist es hier im Forum erwünscht, wenn man sich zuerst vorstellt und dann einen Einstand postet. Und ganz klar funktioniert das nur durch Geben und Nehmen. Schwarze Schafe gibt's leider überall. Jedenfalls ist mein Einstand online, und ich kann darauf zugreifen (wobei es nicht im FSK18-Bereich ist).

Es ist im wahrsten Sinne des Wortes fantastisch, dass sich hier so viele Rollenspieler herumtreiben. Aber es verwundert auch kaum. Ich finde, Rollenspielerei lehrt viele Aspekte, die man für die Schriftstellerei benötigt: Plotten, Charakterstudien, Improvisation, Spannungsaufbau, usw. Ein herrliches Hobby, wenn es nicht so viel Zeit fressen würde Smile Ich spiele übrigens DSA in der Fassung von 1988, hehe. Nostalgie pur. Und so wenige Regeln wie nötig, damit das eigentliche Rollenspiel bestmöglich vorankommt.

Zitat:
Phantastik-Schreiber bin ich auch (aber nicht Fantasy)


V.K.B.: Welche Art Phantastik schreibst du denn?

Zitat:
Ich schreibe hier grade auch ein Fantasy-Buch hier im Forum. Low-Fantasy in einem Szenario in der Antike, dürfte sogar was von Grimdark haben


Der Andreas: Das hört sich spannend an. Ein Setting in der Antike reizt mich sehr. Wo sehe ich denn Deine Geschichte hier im Forum?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fistandantilus
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 41
Beiträge: 150
Wohnort: Augsburg


BeitragVerfasst am: 17.04.2021 11:11    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

V.K.B.: Hätte ich Deinen Avatar betrachtet, wüsste ich wahrscheinlich bereits die Antwort Smile

Ich bin/war schon immer ein Fan von Lovecraft. "Bin" deshalb, weil man seiner Erschaffung des Große-Alten-Universums absoluten Tribut zollen muss. "War" deswegen, weil mich seine schriftstellerischen Qualitäten heutzutage nicht mehr ganz überzeugen. Das liegt sicher zum Teil auch daran, dass früher einfach anders geschrieben wurde. Aber - Hand aufs Herz - Dialoge waren wohl nie Lovecrafts Stärke. Oder dass er manchen guten Beginn/Mittelteil gegen Ende hin irgendwie nicht mehr landen konnte. Dennoch gebührt ihm ein Ehrenplatz in der Ahnengalerie der großen Phantasten.

Meine Lieblings-"Weird-Tale" ist übrigens "Die Weiden" von Algernon Blackwood. Das war ja auch die Meinung von Lovecraft, und so schließt sich der Kreis. Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 48
Beiträge: 3950
Wohnort: Nullraum
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 17.04.2021 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
V.K.B.: Hätte ich Deinen Avatar betrachtet, wüsste ich wahrscheinlich bereits die Antwort Smile
Jain. Ich dachte eher an die low-SciFi/Mindfuck-Richtung. Wobei ich mich beim Cthulhu-Mythos auch schon bedient habe, aber in eigener Neu-Interpretation.

Zitat:
Ich bin/war schon immer ein Fan von Lovecraft. "Bin" deshalb, weil man seiner Erschaffung des Große-Alten-Universums absoluten Tribut zollen muss. "War" deswegen, weil mich seine schriftstellerischen Qualitäten heutzutage nicht mehr ganz überzeugen.
Lovecrafts Schreibe überzeugt mich auch heute immer noch, trotz oder gerade wegen des veralteten Schreibstils. Da du für Blackwoods Geschichte einen deutschen Titel angegeben hast, nehme ich an, du hast Lovecraft auch in deutscher Übersetzung gelesen? Da würde ich mich dir dann anschließen, die Übersetzungen haben aber mMn noch nie funktioniert, weil da vieles ins unfreiwillig Komische kippt und sehr aufgesetzt wirkt. Im Original finde ich ihn auch heute noch gut lesbar.

_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fistandantilus
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 41
Beiträge: 150
Wohnort: Augsburg


BeitragVerfasst am: 17.04.2021 15:48    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Zitat:
nehme ich an, du hast Lovecraft auch in deutscher Übersetzung gelesen?


Ja, in den deutschen Übersetzungen. Dass die offenbar nicht so gelungen sind, ist echt schade. Ans englische Original würde ich mich nicht heranwagen, obwohl ich die Sprache gut beherrsche. Dass eine Übersetzung auch funktionieren kann, zeigt mir "The Willows" (so der Original-Titel). Aber ich glaube, dass gute Übersetzer noch viel seltener sind als gute Schriftsteller.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 48
Beiträge: 3950
Wohnort: Nullraum
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 17.04.2021 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ans englische Original würde ich mich nicht heranwagen, obwohl ich die Sprache gut beherrsche.
Wenn du z.B. Fitzgerald verstehst, ist Lovecraft auch kein großes Problem. Lovecraft benutzt zwar eine Menge Wörter, die schon zu seiner Zeit veraltet und ungebräuchlich waren, aber sein spezielles Vokabular ist auch begrenzt und wiederholt sich oft. Da schlägt man vielleicht am Anfang ein paar antiquierte Begriffe nach (die nicht im Schulwörterbuch stehen) und ist dann recht schnell drin. Ich hab mir glaub ich mit 18 oder 19 eine gesammelte Ausgabe im Original gekauft und mich da rangetraut und nach ein bisschen Eingewöhnungszeit war es dann kein Problem mehr. Und lohnt sich, finde ich.

Über Blackwood-Übersetzungen kann ich nichts sagen, den habe ich vorm Anglistik-Studium noch nicht gekannt und von daher nie in Übersetzung gelesen. Für Lovecraft braucht man aber auch kein Sprachstudium, gutes Schulenglisch (Leistungskurs im Abi) und etwas Eingewöhnungszeit reichte bei mir damals vollkommen aus.


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerAndreas
Eselsohr


Beiträge: 200



BeitragVerfasst am: 17.04.2021 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

Fistandantilus hat Folgendes geschrieben:
Der Andreas: Das hört sich spannend an. Ein Setting in der Antike reizt mich sehr. Wo sehe ich denn Deine Geschichte hier im Forum?


Tatsächlich arbeiten daran tue ich in meiner AG, die ist nur für Mitglieder sichtbar. Es gibt im Einstand einen Text daraus (Amage und Ghesia), der ist aber schon lange veraltet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Roter Teppich & Check-In Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Anrede im Fantasy-Roman Farani Plot, Handlung und Spannungsaufbau 5 17.09.2021 10:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Prinzessin von Kyrth - erotische ... lazarus_pi Selbstveröffentlichung/Eigenverlag 11 26.07.2021 02:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Grimdark, noch ohne Titel - Fantasy (... Fistandantilus Einstand 30 16.04.2021 20:49 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Fantasy: Politisch korrekt, oder hist... DerAndreas Profession Schriftsteller (Leid und Lust) 26 20.03.2021 09:45 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Low Fantasy Geschichte, erste Szene Konrad_I Einstand 6 10.02.2021 01:08 Letzten Beitrag anzeigen

BuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Humpenstemmer

von pna

von Jocelyn

von Traumtänzerin

von Ruth

von Gefühlsgier

von Uenff

von caesar_andy

von Mercedes de Bonaventura

von Boro

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!