15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


sonett 18 (variation auf w. shakespeare)


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
EdgarAllanPoe
Geschlecht:männlichPoepulistischer Plattfüßler

Alter: 29
Beiträge: 3309
Wohnort: Greifswald
Bronzene Harfe Die Goldene Bushaltestelle
Goldene Feder Lyrik


Die Tauben
BeitragVerfasst am: 19.06.2011 15:25    Titel: sonett 18 (variation auf w. shakespeare) eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

    sonett 18
    variation auf w. shakespeare


    ich möchte dich mit einem sommertag vergleichen:
    du bist viel mäßiger & lieblicher als er.
    die rauen winde rütteln an den maienzeichen,
    der sommer ist zu kurz, das bündnis wiegt zu schwer.
    gelegentlich erscheint das himmelsaug zu hell,
    und oft wirkt seine goldne farbe uns zu fahl
    & jede schönheit von der schönheit fällt -
    durch zufall: oder die natur wirkt schmal
    in ihrer kraft niemals. dein sommer nehme raum,
    verlier’ die dir so eigne schönheit keinesfalls;
    so rühm der tod sich dir in seinem schatten kaum,
    wenn du zum zeitlauf hin im hallen schallst –
    so lang die augen sehn, der mensch noch lebt,
    so lang lebt dieses, was dir ew’ges leben gibt.



_________________
(...) Das Gedicht will zu einem Andern, es braucht dieses Andere, es braucht ein Gegenüber. Paul Celan

Life is what happens while you are busy making other plans.
- JOHN LENNON, "Beautiful Boy"

Uns gefällt Ihr Sound nicht. Gitarrengruppen sind von gestern. (Aus der Begründung der Plattenfirma Decca, die 1962 die Beatles ablehnte.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast







BeitragVerfasst am: 25.06.2011 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo EAP,

im Prinzip bin ich ein Fan von Sonetten. Daher habe ich auch mehrfach reingeschaut und mir überlegt: Kommentierst Du? Kommentierst Du nicht?

Das Ergebnis steht hier.

Zitat:
oder die natur wirkt schmal in ihrer kraft niemals
Nun ist das Reimen schwer, wie wir alle wissen, und Sonette besonders. Aber das, was vorne steht, geht wirklich zu weit. Nur damit ein Reim im Metrum zustande kommt, darf die Sprache nicht derart furchtbar verbogen werden. Das kann wirklich nicht so stehen bleiben!

Tja, und nun die 2. Anmerkung. Bei Sonetten fallen die beiden Terzette nicht selten ab, weil dann der Furor des Musenkusses bereits etwas außer Atem gerät. Das gilt auch hier. Einmal reimt sich die Moral aus der Geschicht "gibt" auf "lebt". Zum Anderen ist der Inhalt der beiden Schlußverse, die doch den Sinn der Sonettdiskussion abbilden sollen, so was von flach, daß man sich fragt: War das der Mühen wert, des Schreibens wie des Lesens? So, wie's dasteht, nicht, mal ganz ehrlich.

Wenn ich jetzt noch lese: "Variation auf W. Shakespeare", will mir eigentlich das Messer in der Tasche aufgehen. Sorry, daß ich mich hier ein wenig echauffiere. Dabei merkt man den ersten sieben Versen an, daß hier jemann am Werke war, der es besser kann. Um so provozierender ist es, diesen in der Gesamtschau total verunglückten Text hier zu publizieren.

Kurz: Das Ding ist weit davon weg, veröffentlicht zu sein. Und es "Variation über W. Shakespeare" zu nennen, muß einem Anfall von völliger Selbstüberhebung geschuldet gewesen sein.

LG W.
Nach oben
EdgarAllanPoe
Geschlecht:männlichPoepulistischer Plattfüßler

Alter: 29
Beiträge: 3309
Wohnort: Greifswald
Bronzene Harfe Die Goldene Bushaltestelle
Goldene Feder Lyrik


Die Tauben
BeitragVerfasst am: 13.07.2011 19:55    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Erstmal Entschuldigung für die Verspätung, aber ich hatte eine Menge um die Ohren in den letzten Wochen.
Nun, dass dieses Sonett misslungen oder, wie du so schön gesagt hast, "vergeraten" ist, hat mir dein Kommentar deutlich gemacht. Was mich letztlich dazu bewogen hat, es hier einzustellen, kann ich vom jetzigen Standpunkt aus nicht mehr nachvollziehen. Es war wohl ein Akt der Selbstüberschätzung.


_________________
(...) Das Gedicht will zu einem Andern, es braucht dieses Andere, es braucht ein Gegenüber. Paul Celan

Life is what happens while you are busy making other plans.
- JOHN LENNON, "Beautiful Boy"

Uns gefällt Ihr Sound nicht. Gitarrengruppen sind von gestern. (Aus der Begründung der Plattenfirma Decca, die 1962 die Beatles ablehnte.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast







BeitragVerfasst am: 13.07.2011 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber EAP,

es geht nicht um Selbstüberschätzung, sondern um Sorgfalt. Daß Du's drauf hast, sieht man an der ersten Hälfte des Gedichts. Danach schwächelt der Text in jeder Hinsicht. Du verkaufst Dich unter Wert! Ehrlich gesagt ist das das Allerärgerlichste an diesem Versuch!

Sei mir bitte nicht böse, aber ich hasse Talentverschwendung. Das ist, bei dem vielen Mist, der in Internetlyrikforen veröffentlicht wird, fast schon ein "Verbrechen". Denn von denen, die's eigentlich können, also von Dir z.B., erhoffe ich mir dann die Entschädigung für den schlimmen Rest. wink

LG W.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Bezechter Philosoph auf dem Heimweg v... Zettel Feedback 5 12.10.2021 16:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge betrunken auf Reisen - Momentaufnahme Janus Feedback 0 27.09.2021 13:42 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 1978: Jugend-Disco auf dem Land (Atmo... Elisa Ideenfindung, Recherche 8 25.09.2021 13:22 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eine ganz neue Literaturagentur auf d... dreamdrummer Agenten, Verlage und Verleger 24 12.09.2021 07:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge ein lebelang wart ich auf dich schwarzer lavendel Feedback 0 31.08.2021 17:49 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von MShadow

von Maria

von TheSpecula

von Tiefgang

von Micki

von pna

von Gießkanne

von ELsa

von MoL

von Rosanna

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!