16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Feedback
stehen bleiben.


 
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  « | »  
Autor Nachricht
Hopepenless
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 26
Beiträge: 24



Beitrag11.12.2017 16:01
stehen bleiben.
von Hopepenless
eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

″Kannst du für immer bei mir bleiben ? ″ fragst du mich in deiner süßen Stimme, welche ich nachts höre, wenn ich alleine in meinem Bett auf dich warte.
Für immer.

Eine Irrsinnige frage, wenn ich denke, du warst nicht schon immer da.
Wo warst du vorher?
Dieser Satz fällt tausende male, jeden Tag, wir wünschen, wir würden für immer sein.
Hier bei dir oder einfach nur beim Tanzen, vernebelt von Drogen und unerfüllten Bedürfnissen, in der Hoffnung es würde niemals enden.
Solange die Musik läuft, geht die Welt nicht unter.
Erst am Morgen, wenn die Sonne den Schein des Betruges fallen lassen wird, überholt uns die frage nach Beständigkeit.
Etwas was nicht existiert, und auch du, mein geliebter,
wirst in einer Lichtexplosion aufgehen.
Meinetwegen. Sobald du mehr weißt als du denkst wissen zu müssen, wenn das kommt was du nicht wissen wolltest, gezwungenermaßen aber in dein Augenschein geraten wird, da es unmöglich ist sich hinter der Liebe zu verstecken, wirst du gehen. Oder ich, vielleicht wir beide. Es wird vorbei sein, weil es zu viel geworden ist. Oder zu wenig.
Beides vermischt ergibt einen Cocktail der uns geschlagen enden lassen wird, Hals über Kopf werden wir uns übergeben. Ich mochte Cocktails noch nie, es ist zu viel von allem. Ein lieblicher Wein oder auch ein deftiges Bier wäre mir lieber.
Zu viel getanzt, zu viele Nächte ohne schlaf, ohne Verstand, ohne dich.


Dann kommt der Schmerz. Einen den wir doch meiden wollten? Es ist der Schmerz des Verlustes, nicht deinetwegen, oder Ihm, Ihr davor oder Ihr danach, nein weil sie alle nur da waren, bevor jemand anders da war. Bevor du da warst.
Sie waren nicht ewig da, du wirst es nicht sein.
Ja, ich will für immer bei dir bleiben.
Lass uns die Welt der bescheuerten Vorstellungen und Erwartungen mit Füßen treten, komm lass uns verschwinden! All diese sorgen etwas zu sein, nur um am Ende, alleine zu sein.
Ich will nicht alleine sein. Soll dies also die berühmte Selbstverwirklichung sein, während wir eigentlich in Selbstmitleid versickern, da wir denken, alleine durch die Wüste zu wandern wäre Tugendhaft. Auf der Suche nach einem Schatz der überhaupt niemals woanders war als bei dir.
Ich verstehe es nicht, vielleicht kannst du es mir ja erklären.
Die Welt. Wieso, warum, weshalb. Ich bin raus, will doch nur diesen Tanz zu Ende führe mit dir.
Bis es unwichtig wird was Ewigkeit bedeutet, weil sie da ist. Hier und jetzt.
Nur für einen Moment sind wir Nichts.
Du und ich. Sie alle, wenn sie mitmachen, oder einfach mal stehen bleiben.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Canyon
Leseratte

Alter: 43
Beiträge: 128
Wohnort: Nimmerland


Beitrag11.12.2017 18:06
Re: stehen bleiben.
von Canyon
Antworten mit Zitat

Hey Hopepenless smile

Ich habe mich durch deinen Text gekämpft und ich muss leider sagen, es war wortwörtlich ein Kampf.
Da sind viele Stellen, die wirklich gut anmuten, die Tiefe vermitteln und die waren auch der einzige Grund, warum ich überhaupt bis zum Ende gelesen habe. Allerdings werden diese Stellen leider so sehr von den ganzen handwerklichen Fehlern verschluckt, dass man sich am Ende kaum mehr daran erinnern kann.
Das fängt mit Rechtschreibfehlern in beinahe jedem Satz an und endet mit zum Teil unerträglich verwinkelten Sätzen, bei denen man nach dem Lesen überhaupt nicht erfassen kann, worum es eigentlich ging.
Der hier, ist für mich der Schlimmste:

Hopepenless hat Folgendes geschrieben:

Sobald du mehr weißt als du denkst wissen zu müssen, wenn das kommt was du nicht wissen wolltest, gezwungenermaßen aber in dein Augenschein geraten wird, da es unmöglich ist sich hinter der Liebe zu verstecken, wirst du gehen.

Ich glaube, den könnte nicht mal eine vernünftige Zeichensetzung noch retten. Ich habe keine Ahnung was dieser Satz ausdrücken soll, aber ich vermute einfach mal, die Kernaussage liegt in den ersten vier und den letzten drei Wörter.

Sobald du mehr weißt, wirst du gehen.

Manchmal ist weniger mehr.

Dann wiederum sind da Aussagen in den Sätzen, die geradezu philosophisch hervorsprudeln:

Hopepenless hat Folgendes geschrieben:

Solange die Musik läuft, geht die Welt nicht unter.
Erst am Morgen, wenn die Sonne den Schein des Betruges fallen lassen wird, überholt uns die frage nach Beständigkeit.
Etwas was nicht existiert, und auch du, mein geliebter,
wirst in einer Lichtexplosion aufgehen.

Dieser Abschnitt ist zum Beispiel großartig! Und da sind auch noch ein paar mehr, gerade zum Ende hin.
Deshalb rate ich dir unbedingt an Rechtschreibung und Zeichensetzung zu arbeiten.

Ich habe extra nochmal einen Blick in dein Profil geworfen, um zu schauen ob Deutsch eventuell nicht deine Muttersprache ist, denn so kam es mir beim Lesen teilweise vor. Du hattest in deiner Vorstellung erwähnt, dass dir deine Probleme in diesen Bereichen bewusst sind. Einen Grund nennst du nicht, ist auch nicht so wichtig. Wichtig ist aber an diesem Problem zu arbeiten, wenn du Texte für die Öffentlichkeit schreiben willst. Das Mindeste wäre die foreneigene Kontrollsoftware (Gerold) drüber laufen zu lassen, wenn dein Textprogramm schon keine hat.
So, wie der Text jetzt da steht, sieht er aus wie runter geschrieben und gepostet - ohne jegliche Überarbeitung. Das machen nicht mal Autoren, die keine Probleme mit Rechtschreibung, Grammatik und Co. haben. Ideen haben ist die eine Sache beim Schreiben, aber die handwerkliche Komponente gehört genauso dazu. Ideen hast du ganz offensichtlich, sogar solche, die deutlich unter der Oberfläche kratzen.
Wenn du diese Ideen nur in eine zugänglichere Form bringen könntest ... smile


_________________
"Du bist, was du warst; und du wirst sein, was du tust."
(Buddha)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kaffeetante0606
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 39
Beiträge: 24
Wohnort: Deutschland


Beitrag14.12.2017 20:31

von Kaffeetante0606
Antworten mit Zitat

Hallo Hopepenless,

ich muss mich meinem Vorredner leider anschließen. Es hapert leider schon an der Groß- und Kleinschreibung, was mich extrem irritiert hat.

Auch die Zeichensetzung fand ich kaum umgesetzt.

Auch wenn mich die Geschichte angesprochen hat, haben mich jedoch die Fehler so sehr gestört, dass ich dem Inhalt nicht mehr folgen konnte.

Bitte mach dir doch die Mühe, und überarbeite den Text diesbezüglich nochmal. Ich fand ihn nämlich ansonsten sehr philosophisch und durchaus wertvoll.

LG,
Kaffeetante0606
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1

Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Feedback
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
 Foren-Übersicht Gehe zu:  


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Roter Teppich & Check-In
Wieder da - um hoffentlich zu bleiben
von Murnockerl
Murnockerl Roter Teppich & Check-In 3 21.02.2022 09:52 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Feedback
Fremd musst du mir bleiben
von Hera Klit
Hera Klit Feedback 4 14.02.2022 11:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Roter Teppich & Check-In
Eine die kam, um gerne zu bleiben!
von Trischa
Trischa Roter Teppich & Check-In 6 17.08.2021 16:45 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung
Im Schreibfluss bleiben / kommen?
von Nad89ine
Nad89ine Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung 24 08.01.2020 22:28 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Werkstatt
Mein muss die Freiheit bleiben
von Leseprobe
Leseprobe Werkstatt 4 27.11.2019 11:32 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Paradigma

von last-virgin

von MT

von Literättin

von fancy

von Enfant Terrible

von Ruth

von Pünktchen

von Sun Wukong

von Municat

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!