13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig Der Aeronaut


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boerga
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 46
Beiträge: 322
Wohnort: essen


BeitragVerfasst am: 22.10.2014 04:11    Titel: Der Aeronaut eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Alan, 15 jahre, leidet an extremen Übergewicht. Kann deshalb nicht
wie jeder andere zur Schule gehen. Muß Privatunterricht nehmen.
Freunde hat er nur wenig.
Sein größter Wunsch ist es zu Fliegen. Allerdings ohne technische Hilfsmittel.
Mit ein Grund, warum er nur wenige Freunde hat.
Meist ist er mit seinem Laptop online, um sich mit diesen zu unterhalten.
Eines Tages bekommt er eine merkwürdige E-Mail mit einer PDF-Datei als Anhang.
Er glaubt zunächst, das dies ein Scherz seiner Freunde wäre.
Doch als er sie öffnet, traut er seinen Augen nicht ...



Superman flog wieder. War bereit für eine seiner zahlreichen, unmöglichen Missionen,
aus denen er trotz aller Widerstände jedesmals irgendwie wieder heil herauskam. Ein
Superheld eben. Genau das wollte Alan nicht sein. Ein Superheld ! Nur fliegen wollte er.
Schon seit er 5 Jahre alt war, und zum ersten mal den Helden in seinem typisch
blau-roten Anzug zu Gesicht bekam.

Seine Eltern hielten dies damals natürlich für die normalen, typischen Phantasien eines
Kindes. Doch als sie merkten, daß er diese abstruse Idee auch nach weiteren 5 Jahren
nicht loslassen konnte, behielt sie Alan lieber für sich, und sprach nie wieder davon. Um
schlimmeren Vorhaben seiner Eltern aus dem Weg zu gehen. Er wollte ihnen nicht als
merkwürdig erscheinen. Und auch kein Fall für irgendwelche Therapien oder Psychiater
werden. Sollten sie lieber im Glauben bleiben, das er sich endgültig von dieser Idee
getrennt hatte.

Darum ließ er auch ca. jedes halbe Jahr einige Superman-Poster, die er massenweise an
seinen Zimmerwänden hängen hatte, von seinen Eltern abnehmen.
Stattdessen sollten sie ihm Poster von Filmen, für die er schwärmte, besorgen.

“Nur keinen Verdacht erregen”, dachte er jedesmal insgeheim, wenn wieder mal ein
Superman-Poster dran glauben mußte.

Und auch Tobias und Robin konnte er nichts mehr von seinem Wunsch erzählen. Sie
würden ihn nur bei seinen Eltern verraten. Linda war die einzige, der er soweit vertrauen
konnte. Erstens weil sie schon 18 Jahre alt war. Und zweitens, weil sie ihn mehr mochte
als Tobias und Robin zusammen.

Sie war auch diejenige, die ihm regelmäßig die neuesten Superman-Ausgaben kaufte,
scannte, und sie ihm per PDF als Email geheim zukommen ließ.

“Alan, der Geheimagent”, dachte er dann jedesmal schmunzelnd über sich selbst, wenn er
die neueste Superman-PDF von Linda bekam, und heimlich schmökern mußte, sobald
seine Eltern schliefen.

Manchmal fühlte sich Alan schlecht dabei, das er aus dieser Sache ein so großes
Geheimnis machte. Doch da es letzten Endes nur zum Vorteil aller war, das er nicht als
Spinner verspottet wurde, blieb er bei seiner Strategie.

“Alan, der Stratege !”, grinste er, als er die frische Superman-Ausgabe beendet hatte, und
sie unter einem Passwort und falschem Namen auf seinem "Geheim"-Speicherstick
sicherte.

Als er den Laptop schließen wollte, bemerkte er plötzlich, daß er eine E-mail bekommen
hatte. Doch sie war weder von Tobias, Robin oder Linda.
Eigentlich fielen ihm schon fast die Augen zu. Doch die Neugier siegte, und er öffnete die
Mail.

12Wie es weitergeht »


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
boerga
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 46
Beiträge: 322
Wohnort: essen


BeitragVerfasst am: 29.10.2014 02:55    Titel: Der Aeronaut pdf-Datei Antworten mit Zitat

Am nächsten Morgen war alles anders. Jedenfalls für Alan. Er raffte sich auf. Der verschlafene Blick fiel auf die Digitaluhr seines Radios. 6 Uhr. Er hatte noch 1 Stunde Zeit, bevor seine Eltern aufwachten und  letzen Endes auch in sein Zimmer kamen. Sofort schaltete er seinen Laptop ein, und prüfte nach, ob diese besondere E-Mail von gestern nicht nur ein Traum gewesen war. Nein ! Es war wahr ! Er sah es wieder vor sich auf dem Bildschirm. Schwarz auf Weiß. So real, wie er selbst. “Unglaublich”, dachte er. Aber wer war der mysteriöse Absender?
Dieser Frage nachzugehen entsprach nicht Alan´s Natur. Er wollte Antworten auf seinen niemals begrabenen Wunsch nach Freiheit. Nach dem Fliegen ! Alan schaute nochmal auf die Digitaluhr. Er hatte noch knapp 50 Minuten Zeit, um die außergewöhnliche, gesandte PDF-Datei gründlich zu studieren.

Peter und Mary Feldman waren zwei Menschen, denen gewöhnlich nichts entging. Und sie waren stolz darauf. Sie besaßen nur 1 Kind. Aber darauf waren sie stolz. Egal was ihre Freunde, Verwandten oder Bekannten dazu äußerten. Selbst ihr Kind war stolz auf sie.  
Und ihr Kind hatte es weiß Gott nicht leicht. Erst die Kaiserschnittgeburt. Oma Feldman müttlerlicherseits sagte damals schon: “Das wird ein besonderes Kind”
Und Oma hatte wie immer Recht. Denn nach dem Kaiserschnitt kam der Alptraum aller Eltern.
Das Kind wurde entführt.1 Jahr lang war es verschwunden. Wurde sogar in der Presse erwähnt.
Zur Scham seiner Eltern. Nach besagtem Jahr tauchte es wieder auf mysteriöse Weise auf. Der oder die Entführer/in wurde(n) nie geschnappt.

« Was vorher geschah12



_________________
Leser wollen ENTFÜHRT werden ...!
Die Macht des Autors ist die Unwissenheit des Lesers ...
Neugierde ist ein Trieb !
Traue niemals einem Autor wink
Mein Gott, sind wir alle interlektuent ... BOOM !!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
boerga
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 46
Beiträge: 322
Wohnort: essen


BeitragVerfasst am: 29.10.2014 03:37    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Klar solllte EUCH sein, daß Alan der Aeronaut werden wird. Oder evtl. doch nicht? ...

_________________
Leser wollen ENTFÜHRT werden ...!
Die Macht des Autors ist die Unwissenheit des Lesers ...
Neugierde ist ein Trieb !
Traue niemals einem Autor wink
Mein Gott, sind wir alle interlektuent ... BOOM !!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Der Roman als Kapitel-Treatment? (Fra... BaronHarkonnen Kurse, Weiterbildung / Literatur, Links 8 10.07.2019 20:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der siebte Kreis Lemminem Werkstatt 4 08.07.2019 14:22 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Tyrannei der Gegenwart über den R... Ralf Langer Feedback 2 05.07.2019 16:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo, ich bin der Neue Arii Roter Teppich & Check-In 8 04.07.2019 13:57 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Autorenwochen an der VHS Ingolstadt i... Arcularius Veranstaltungen - Termine - Events 0 30.06.2019 13:19 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuch

von EdgarAllanPoe

von MShadow

von BerndHH

von EdgarAllanPoe

von MShadow

von Mercedes de Bonaventura

von MT

von BlueNote

von i-Punkt

von fancy

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!