13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig Gedenkstätte


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rosanna
Richter und Henker

Alter: 25
Beiträge: 1202

Pokapro V & Lezepo III Silberne Harfe


BeitragVerfasst am: 03.06.2011 22:19    Titel: Gedenkstätte eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Neue Version »

Wie sie da liegen
Welten zwischen_durch verschlingt er
-tappt und wirft den leeren Riegel
Vor die TuEr
...
nimmt den Zug zurück zur Schule.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rosanna
Richter und Henker

Alter: 25
Beiträge: 1202

Pokapro V & Lezepo III Silberne Harfe


BeitragVerfasst am: 05.06.2011 20:46    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ein flehender Blick aus leeren Augenhöhlen...
Zitternde perlweiße Plastikmundwinkel...
Zuckende Schultern aus schwarzem Hintergrund...

Bitte...
Ihr könnt auch ruhig sagen, wenn es unverständlich ist Wink

Haggeda, Haggeda!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast







BeitragVerfasst am: 12.06.2011 19:13    Titel: Re: Gedenkstätte Antworten mit Zitat

Rosanna hat Folgendes geschrieben:
Wie sie da liegen
Welten zwischen_durch verschlingt er
-tappt und wirft den leeren Riegel
Vor die TuEr
...
nimmt den Zug zurück zur Schule.


Ja ... es ist hermetisch

Versuch:
Gedenkstätte, in Verbindung mit "Schule", da assoziiere ich den Besuch des KZ Dachau und seiner Gedenkstätte, damals, in den achziger Jahren des vorigen Jahrhunderts ...

Dazu passt auch: Wie sie da liegen ... denn die niedrigen Betonmauern der ehemaligen Baracken lagen da, als wäre das Ganze ein riesiger Plan.

Riegel (von hinter Schloss und Riegel) ?
Komischerweise denke ich an einen Schokoriegel, aber da passt dann zwar das Verschlingen, aber nicht der "leere Riegel", denn das müsste ja dann eher die Verpackung sein.

TuEr
Du? Er?
Tür, welche?

er tappt
ertappt

schon, aber ?

Ich könnte noch weiter so umherdenken, aber ich denke, du könntest vielleicht selbst etwas mehr dazu sagen ...?

Grüsse,
Lorraine
Nach oben
Mr. Curiosity
Bestseller-Autor

Alter: 30
Beiträge: 4485
Wohnort: Köln
Der goldene Käfig


BeitragVerfasst am: 12.06.2011 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, es ist interessant. Leider haut mich der letzte Vers aus der Stimmung raus, weil er in seiner Konkretheit zu sehr reinknallt. Das korrespondiert nicht so recht mit der Abstraktion.
Und was ist ein "leerer Riegel"

LG David


_________________


"Wenn du Schriftsteller sein willst, dann sag, dass du der Beste bist ...
Aber nicht, solange es mich gibt, kapiert?! Es sei denn, du willst das draußen austragen."

(Ernest Hemingway in "Midnight in Paris")
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BlueNote
Geschlecht:männlichStimme der Vernunft


Beiträge: 6710
Wohnort: NBY
Ei 4



BeitragVerfasst am: 13.06.2011 07:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hi!

Ich finde, das Gedicht hat zu viele Seltsamkeiten. Tu-Er z.B., oder die drei Pünktchen, oder die "leere" Augenhöhlen usw. - ach eigentlich alles außer dem Zug zurück zur Schule.

BN
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lupus
Geschlecht:männlichBestseller-Autor

Alter: 50
Beiträge: 4173
Wohnort: wien



BeitragVerfasst am: 13.06.2011 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

ich finds interessant
klar, ich versteh eigentlich gar nix
aber ganz seltsamerweise loest es unmengen
von assoziationsketten aus
und immer mehr fragen
tuer (fr) ... toeten
warum Er? nicht er?
geht's um gott? kaum
irgendwie kommt mir ein amoklauf in den sinn
mal sehn
lgl


_________________
lg Wolfgang

gott ist nicht tot noch nicht aber auf seinem rückzug vom schlachtfeld des krieges den er begonnen hat spielt er verbrannte erde mit meinem leben

-------------------------------------------------------
"Ich bin leicht zu verführen. Da muss nur ein fremder Mann herkommen, mir eine Eiskugel kaufen und schon liebe ich ihn, da bin ich recht naiv. " (c) by Hubi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast







BeitragVerfasst am: 13.06.2011 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

TuEr

tuer?
töten

(be)-reut?
Nach oben
Nina
Bestseller-Autor


Beiträge: 4122



BeitragVerfasst am: 13.06.2011 11:04    Titel: Re: Gedenkstätte Antworten mit Zitat

Rosanna hat Folgendes geschrieben:

Vor die TuEr.


jetzt ich!

er geht vor die tuer
er ist ein tu-er (ein handelnder also)
er nimmt den zug
zurück zur schule ...

wenns zurück ist, ...erinnerts mich an:

der täter kehrt zurück an den ort des verbrechens
verbrechen - amoklauf?

also ähnliche assoziationen hier wie lupus.

der anfang spielt mit der möglichkeit:

- da liegen einige (tot)
- da liegen zwei (verliebt)

- da liegen welten zwischen den / dem
anderen und "ihm"
- zwischendurch wird er verschlungen,
verschlingt er, bzw. es - die unter-
schiedlichen welt(vorstellungen) ...

- ertappt (die anderen haben bemerkt,
dass er nicht dazu gehört ... oder er
selbst)

- er wirft nicht das handtuch, sondern
den riegel (schoko oder türriegel,
verriegelte [fremde] welten ... ,
das suggeriert handlungswunsch,
macht ... den wunsch etwas ver-
ändern zu wollen ... leerer riegel?
hülle, hülse ?



Zitat:
Wie sie
da liegen
Welten zwischen_durch
verschlingt er
-tappt
und wirft
den leeren Riegel
Vor die TuEr
...
nimmt den Zug zurück zur Schule.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rosanna
Richter und Henker

Alter: 25
Beiträge: 1202

Pokapro V & Lezepo III Silberne Harfe


BeitragVerfasst am: 14.06.2011 18:36    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Leute, Leute, da ist man einmal nicht da...

@Lorraine: Ja, du bist schon ganz nah dran. Das KZ ist richtig, der Schokoriegel auch. Leerer Riegel ist leider eine der schwächsten Stellen im Gedicht, das soll nämlich bedeuten, dass das lyrische Er die leere Verpackung des Schokoriegels nach dem Verschlingen achtlos wegwirft.

TuEr - jaha, die Stelle macht Spaß. Es gibt drei Lesweisen:

a) Tür: Beim Verlassen der Gedenkstätte wirft er das Papier achtlos vor den Eingang
b) auch Tür, aber das Er gehört zum nächsten Vers: Er nimmt den Zug zurück...is klar.
c)siehe Kommentar lupus wink und als Ergänzung dazu: Meine Fresse, was seid ihr kreativ! Auf die Idee, tuer rückwärts...wow: 4 Lesweisen! Ich glaub, ich überlasse in Zukunft euch die Arbeit an meinen Texten wink...

@Mr.
Moin. Ja, pff, der letzte Vers ist schon sehr konkret. Wenn ich den aber ähnlich hermetisch ausgedrückt hätte, hätten, glaube ich, auch die letzten hier kapituliert...
Leerer Riegel-jap, ich hasse die Stelle. Der Riegel ist einmal ein wirklicher Riegel, den man vor die Tür schiebt(die Vergangenheit, vor der man die Augen verschließt), und auf der anderen Seite die Verpackung eines Schokoriegels, den das LE verschlungen hat.

@BN
Dein Kommentar direkt unter Mr.'s hat was wink.
Ich wollte einfach etwas völlig anderes ausprobieren. Normalerweise schreibe ich schön in Reimform, mit leicht durchschaubaren Metaphern. Das kann ich momentan echt nicht mehr sehen, da krieg ich Plaque, Karies, Parodontose. Deshalb das kleine Experiment.
Ich könnte die Überschrift ja in "Dachauschaden" umbenennen, wenn der Bezug dann deutlicher wird Twisted Evil.

@lupus:
Amoklauf? Ja mei! Was denkts ihr nur von mir?
Obwohl ich gestehen muss, dass man, lässt man den letzten Vers weg, das Gedicht durchaus so lesen kann. Nur, warum sollte er nach dem Amoklauf zur Schule fahren?

tuer ist eine absolut geile Lesweise, die mir peinlicherweise beim Schreiben überhaupt nicht aufgefallen ist. Sie passt aber gar nicht schlecht - also, mein Lieber, ich dank recht schön, das wird vereinnahmt.
Mich würde interessieren, wo du da Gott herausliest.

@Nina:
 Rums, Lesweise Nummer fünf. Ich erkenne gerade die Genialität meiner vier Buchstaben, haha. Den platten Gag mal beiseite:
Leider ist besagtes LE das genaue Gegenteil eines Tuenden. Er ist desinteressiert, despektierlich und gedankenlos.
(Schon wieder ein Amoklauf...ich bitte euch, so was würde ich doch nie TuEn schreiben Twisted Evil


_________________
nahtannahtnähtnathannähte
nähtnathannahtannahtnahtnathans
nadelihremendepunkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rosanna
Richter und Henker

Alter: 25
Beiträge: 1202

Pokapro V & Lezepo III Silberne Harfe


BeitragVerfasst am: 21.06.2011 13:22    Titel: Dachauschaden pdf-Datei Antworten mit Zitat

Wie sie da lagen
Welten zwischen_durch zer(rt)fällt, er
-tappt, der leere Schoko-Riegel
vor die TuEr
Nimmt den Zug zurück zur Schule


_________________
nahtannahtnähtnathannähte
nähtnathannahtannahtnahtnathans
nadelihremendepunkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rosanna
Richter und Henker

Alter: 25
Beiträge: 1202

Pokapro V & Lezepo III Silberne Harfe


BeitragVerfasst am: 21.06.2011 13:23    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ich weiß nicht, ob es das jetzt schlimmer macht oder besser...

_________________
nahtannahtnähtnathannähte
nähtnathannahtannahtnahtnathans
nadelihremendepunkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LightningDreams
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling

Alter: 59
Beiträge: 93
Wohnort: Weilmünster


BeitragVerfasst am: 20.07.2011 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

Wie sie da lagen
Welten zwischen_durch zer(rt)fällt, er
-tappt, der leere Schoko-Riegel
vor die TuEr
Nimmt den Zug zurück zur Schule

etwas chaotisch, oder nicht?

So lagen sie
zwischen Welten
zerfallen

er tappt vor die Türe
den leeren Schokoriegel
in der Hand

Läßt zurück
nimmt den Zug
zur Schule

Meine Interpretation, und mein Stil dazu smile


_________________
Wenn Du an Deinem letzten Tag nicht als Siegerin hervorgehst, dann wenigstens als Kämpferin.
(c) LightningDreams
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
Rosanna
Richter und Henker

Alter: 25
Beiträge: 1202

Pokapro V & Lezepo III Silberne Harfe


BeitragVerfasst am: 22.07.2011 08:55    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Moin,
erstmal danke für deine MÜhe.
Derine Version gefällt mir leider gar nicht. Bitte nimm es nicht persönlich, aber:
Erstens: Die Wortspiele sind komplett verloren gegangen.
Zweitens(und wesentlich schlimmer): Die Bedeutung ist völlig futsch beziehungsweise konfus. Da liegt niemand zwischen den Welten. Die Welten liegen zwischen dem gestern und heute. Er tappt hat hier nichts mehr von ertappt und klingt nach morgens kurz vor dem Aufstehen. Und was läßt wer zurück?

Nichts für ungut.
LG


_________________
nahtannahtnähtnathannähte
nähtnathannahtannahtnahtnathans
nadelihremendepunkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LightningDreams
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling

Alter: 59
Beiträge: 93
Wohnort: Weilmünster


BeitragVerfasst am: 23.07.2011 01:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Rosanna,

meine Interpretation dazu ist also danebengegangen *lächel
Siehst Du, so wird es manch anderem Leser eben auch gehen.

LG LD


_________________
Wenn Du an Deinem letzten Tag nicht als Siegerin hervorgehst, dann wenigstens als Kämpferin.
(c) LightningDreams
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
TET
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 48
Beiträge: 589



BeitragVerfasst am: 23.07.2011 08:12    Titel: Antworten mit Zitat

sehr interessant. ich versuchte es ein paar Mal laut zu lesen und es hat auch da durchaus seinen Reiz.

_________________
Ich muß in meinem Leben schon blödsinnigeres getan haben, weiß aber leider nicht, wann.
Douglas Adams; *300 Soll / 260 Haben noch 40 zu gehen.*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rosanna
Richter und Henker

Alter: 25
Beiträge: 1202

Pokapro V & Lezepo III Silberne Harfe


BeitragVerfasst am: 29.07.2011 13:25    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

@TET
Merci wink

@LD
Ja, das ist doch kein Problem wink. Es soll ja kryptisch sein (und im Übrigen auch nicht mehr als eine Wortspielerei). Nicht zu vergeistigt sehen bitte ... man könnte sonst auf die Idee kommen, du würdest das Gedicht ernst nehmen ...


_________________
nahtannahtnähtnathannähte
nähtnathannahtannahtnahtnathans
nadelihremendepunkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuch

von Tjana

von Heidi Christina Jaax

von Rufina

von TheSpecula

von Mogmeier

von nebenfluss

von Dichternarzisse

von Cheetah Baby

von Gefühlsgier

von jon

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!