13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


(Immer im Takt) Du schweigst

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Schreibübungen Lyrik -> Form
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jocelyn
Bernsteinzimmer

Alter: 54
Beiträge: 2655
Wohnort: Königstein im Taunus
Das Silberne Fahrrad Ei 1



BeitragVerfasst am: 08.01.2011 13:17    Titel: (Immer im Takt) Du schweigst eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Du klagst,
bei allen deinen Taten
hast du dennoch nichts erreicht?
Waren es Nebelklänge,
die dich als Narren weiterreichten,
in deinem Garten nicht mehr Herr?
Oder warst du’s selbst,
der ihn bestellte,
nur ohne eine Stimme mehr?
Du schweigst und
um dich rum ist Schweigen.


_________________
If you dig it, do it. If you really dig it, do it twice.
(Jim Croce)

Die beständigen Dinge vergeuden sich nicht, sie brauchen nichts als eine einzige, ewig gleiche Beziehung zur Welt.
(Aus: Atemschaukel von Herta Müller, Carl Hanser Verlag, München 2009, Seite 198)

"Si Dieu n'existait pas, il faudrait l'inventer."
(Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Perry
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 66
Beiträge: 1931



BeitragVerfasst am: 08.01.2011 23:21    Titel: Hallo Jocelyn, Antworten mit Zitat

vorab, ein wenig zuviel "Schweigen" in deinem Text. Wenn imTitel schon du schweigst steht, dann will ich im Text lesen warum und nicht das "Schweigen im Garten." Wink
Spaß beiseite,
inhaltlich lese ich von einem Menschen, der sein Leben (Garten) schweigend betrachtet.
Hier noch ein paar konstuktive Anregungen:
Bildlich frage ich mich, hat Nebel einen Klang (vielleicht ein Nebelhorn?) und können Klänge das LD "weiterreichen (Nebelhände?) und wohin?.
Formal gefällt mir der (gewollt/ungewollte) Reim "Herr/mehr" nicht besonders und die Wiederholung von "erreicht und ...reichten" klingt nicht gut.
Ich hoffe, es sind ein paar Anregungen für dich dabei.
LG
Perry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jocelyn
Bernsteinzimmer

Alter: 54
Beiträge: 2655
Wohnort: Königstein im Taunus
Das Silberne Fahrrad Ei 1



BeitragVerfasst am: 09.01.2011 11:38    Titel: Re: Hallo Jocelyn, pdf-Datei Antworten mit Zitat

Perry hat Folgendes geschrieben:
vorab, ein wenig zuviel "Schweigen" in deinem Text. Wenn imTitel schon du schweigst steht, dann will ich im Text lesen warum und nicht das "Schweigen im Garten." Wink

Die "schweigende" Umrahmung ist insofern keine schlechte, dass das Schweigen vom Klagen unterbrochen zum Schweigen zurückkehrt. Damit wird das Klagen hinterfragt, ich meine, indem der Leser gleich nach dem "Du schweigst" "Du klagst" liest.
Zitat:
inhaltlich lese ich von einem Menschen, der sein Leben (Garten) schweigend betrachtet.

Ja, das stimmt. Auch wenn es mehr ist. Selbst das Schweigen erhält ein Fragezeichen, ist es doch vielleicht nur ein entweder Nicht-mehr-gehört-werden oder ein Nichts-mehr-sagen-können oder ein Hören von Nebelklängen. Deshalb sind mir die Klänge durchaus wichtig. Hier geht es nur um die Stimme und das Gesagte. In der Erinnerung kann sich das Gehörte und Vestandene verwischen. Und es bleiben Nebelklänge. Man selbst weiß nicht mehr, ist man selbst der Narr oder sind es die anderen.
Inhaltlich ist dieses Gedicht ein riesiges Fragezeichen und will sagen, dass es keinen Sinn macht, alles verstehen zu wollen.
Ich schweige und um mich rum ist Schweigen. Ich schweige und ich höre Schweigen.
Unter diesem Gesichtspunkt ist die Wiederholung von errreichen und weiterreichen - aktiv und passiv - auch gar nich so schlecht. Auch wenn sie vom Klang geleitet nur entstand. Eigentlich ging es mir ja um die Rhythmik, aber wir können es auch inhaltlich debattieren.
Immer wieder diese Selbsterläuterungen...
 Rolling Eyes (Gibt ja keinen Kotzsmilie)


_________________
If you dig it, do it. If you really dig it, do it twice.
(Jim Croce)

Die beständigen Dinge vergeuden sich nicht, sie brauchen nichts als eine einzige, ewig gleiche Beziehung zur Welt.
(Aus: Atemschaukel von Herta Müller, Carl Hanser Verlag, München 2009, Seite 198)

"Si Dieu n'existait pas, il faudrait l'inventer."
(Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Perry
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 66
Beiträge: 1931



BeitragVerfasst am: 09.01.2011 19:57    Titel: Hallo Jocelyn, Antworten mit Zitat

ich bin einmal am Anfang meiner Schreiberei zu einem Lyrikseminar gefahren und habe ganz stolz ein Gedicht über das Schweigen zum Besten gegeben. Die damaligen Betreuer haben mir empfohlen so "große Themen" möglichst zu meiden oder nicht direkt zu thematisieren, weil man da sehr schnell scheitern kann.
Ich finde es interessant, dass du vorallem das Klangliche im Sinn hattest, weil es ja im Zusammenhang mit Schweigen ein Widerspruch in sich ist.
Meine Anregung ging auch mehr in die Richtung das Schweigen nicht "wörtlich" sooft zu benennen.
LG
Perry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jocelyn
Bernsteinzimmer

Alter: 54
Beiträge: 2655
Wohnort: Königstein im Taunus
Das Silberne Fahrrad Ei 1



BeitragVerfasst am: 09.01.2011 20:37    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Über den Titel kann man diskutieren. Sicher gibt es eine bessere Möglichkeit, und auch das Schweigen wäre für den Schluss aufgespart.
Ein Lyrikseminar ist sicher eine spannende Sache.


_________________
If you dig it, do it. If you really dig it, do it twice.
(Jim Croce)

Die beständigen Dinge vergeuden sich nicht, sie brauchen nichts als eine einzige, ewig gleiche Beziehung zur Welt.
(Aus: Atemschaukel von Herta Müller, Carl Hanser Verlag, München 2009, Seite 198)

"Si Dieu n'existait pas, il faudrait l'inventer."
(Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nihil
{ }

Moderator
Alter: 29
Beiträge: 7495



BeitragVerfasst am: 15.01.2011 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jocelyn!

Der Rhythmus, den du hier angewendet bzw. gesucht hast, gefällt mir. Obwohl er nicht regelmäßig ist und von einem organisierten Metrum weit entfernt, wirkt er dennoch stimmig, weil er einen konsequenten Gleichklang hat. Das kann ich leider nicht besser erklären, aber vielleicht nützt dir das ja was. :) Nur eine Stelle stört mich:

Zitat:
Waren es Nebelklänge,
die dich als Narren weiterreichten,

Mich stört die plötzliche Betonung auf der ersten Silbe in diesem ersten Vers, und das nach der Silbe Ne- (bis auf das schwache kläng-) lange Zeit keine Betonung mehr folgt, bis man bei Nar- ankommt. Las sich für mich wie eine lange Durststrecke und ist mir negativ aufgefallen.


Rhythmus und Klang scheinen mir auch die einzigen inhaltlichen Verknüpfungen zu sein, obwohl sich ein Bezug natürlich immer herstellen lässt, wenn man nur sucht. Z. B. der Gleichklang von erreicht und weiterreichten spricht dafür, ebenso die Wiederholung des Schweigens. Insgesamt finde ich das als Übung gelungen, nur eben diese eine Passage stört. :)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jocelyn
Bernsteinzimmer

Alter: 54
Beiträge: 2655
Wohnort: Königstein im Taunus
Das Silberne Fahrrad Ei 1



BeitragVerfasst am: 15.01.2011 16:51    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Für mich steht in deiner zitierten Stelle nur das weiter vor reichten in Frage. Könnte es weglassen, dann wäre der Rhythmus wie im folgenden Vers.
Waren hat keine Betonung. In dem Vers lese ich die erste Betonung auf Nebel. Sind dann drei Hebungen zu Versbeginn, im nächsten Vers genauso.


_________________
If you dig it, do it. If you really dig it, do it twice.
(Jim Croce)

Die beständigen Dinge vergeuden sich nicht, sie brauchen nichts als eine einzige, ewig gleiche Beziehung zur Welt.
(Aus: Atemschaukel von Herta Müller, Carl Hanser Verlag, München 2009, Seite 198)

"Si Dieu n'existait pas, il faudrait l'inventer."
(Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jocelyn
Bernsteinzimmer

Alter: 54
Beiträge: 2655
Wohnort: Königstein im Taunus
Das Silberne Fahrrad Ei 1



BeitragVerfasst am: 15.01.2011 17:05    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Jetzt hab ich's dir auch vorgelesen, Nihil. Das geht ja total einfach. Wusst'ich gar nich.

_________________
If you dig it, do it. If you really dig it, do it twice.
(Jim Croce)

Die beständigen Dinge vergeuden sich nicht, sie brauchen nichts als eine einzige, ewig gleiche Beziehung zur Welt.
(Aus: Atemschaukel von Herta Müller, Carl Hanser Verlag, München 2009, Seite 198)

"Si Dieu n'existait pas, il faudrait l'inventer."
(Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Schreibübungen Lyrik -> Form Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge DKZV- nicht immer der falsche Weg! Peter Hort Dies und Das 3 20.07.2019 16:30 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Immer Soleatus Trash 0 23.05.2019 11:17 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge unbedingt immer aufdecken? gold Plot, Handlung und Spannungsaufbau 28 02.05.2019 08:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zurückbleiben - immer und überall zus... NikCe Genre, Stil, Technik, Sprache ... 8 21.04.2019 00:21 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Immer muss etwas weg und doch will ei... abc.lampe Einstand 6 27.03.2019 17:42 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von hexsaa

von Jarda

von Boudicca

von Rufina

von zwima

von Wirbi

von Einar Inperson

von Fuchsia

von silvie111

von TET

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!