15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Erlösung.

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Schreibübungen Prosa -> Archiv
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alasta
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 16
Wohnort: Hannover


BeitragVerfasst am: 06.08.2010 14:42    Titel: Erlösung. eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Als ich aufwachte, war ich tot. Das kam mir restlos surrealistisch vor. Ich wagte einen vorsichtigen Blick auf meinen vermeintlich toten Körper. Zu sehen war meine blaue Jeans, verdreckt und aufgerissen, an mehreren Stellen geflickt. Außerdem trug ich einen grauen Rollkragenpullover. Er bot eine perfekte Einheit mit dem tristen Regenwetter da draußen. Nun stand ich vor dem Spiegel. Meine Haut hatte die Farbe einer Leiche, die gefühlte fünf Jahrzehnte unentdeckt auf allen Vieren ausgestreckt in einem Wald gelegen hatte. Ich fühlte mich ausgelaugt, müde und meine Lider schienen mir jeden Moment zuzufallen. Und ich empfand eine Kälte, die dem Nordpol eine ordentliche Konkurrenz geboten hätte.
Dann bekam ich ein weiteres, forderndes Gefühl; ich verspürte Durst. Ich stellte mir eine von einem kurzsichtigen Professor mit Hornbrille geleitete Forschungsexpedition, auf der Suche nach einer Oase in der Sahara vor, verdrängte diese Gedanken jedoch wieder, weil mein Durst die Oberhand gewann.
Ich hechtete los; zum Kühlschrank – die Wendeltreppe hinunter und die nächste Tür rechts – in die verschimmelte Einbauküche aus den fünfziger Jahren. Ich öffnete ihn und meine aschfahle Hand schnellte zur halbvollen Colaflasche, die kurz darauf geleert auf dem Tisch stand. Mein Magen dehnte sich und mir wurde übel. Meine Augen konnten nur noch die Farbe eines Eitergelbgrüns wahrnehmen.  
Auf dem Weg zur Toilette begegnete ich dem abgedunkelten Schlafzimmer meiner Eltern. Hier roch es seltsam, aber gleichzeitig angenehm. Blut. In das Zimmer stürzend fand ich die frohlockende Quelle: Die Leichname meiner Familie – köstlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoody
Geschlecht:männlichExposéadler


Beiträge: 2602
Wohnort: Alpen


BeitragVerfasst am: 06.08.2010 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry das war wohl nichts.

Der Stil will mir gar nicht gefallen und die Vergleiche sind so ausgelutscht wie die Nippeln von Pamela Anderson.

Zitat:
Dann bekam ich ein weiteres, forderndes Gefühl; ich verspürte Durst. Ich stellte mir eine von einem kurzsichtigen Professor mit Hornbrille geleitete Forschungsexpedition, auf der Suche nach einer Oase in der Sahara vor, verdrängte diese Gedanken jedoch wieder, weil mein Durst die Oberhand gewann.  

Mir kommt es eher so vor das er nicht abgekratzt  sondern bekifft ist. Will mir nicht reinpassen.

Ansonsten ist das Ende auch nicht erschreckend. Es ist einfach total wirr und die Pointe haut so nicht hin. Er steht auf, schaut sich an, hat Durst, geht aufs Klo, Ende. Zwischendurch beschreibst du sein Aussehen, den Kühlschrank und ein Trip in die Wüste.
Das war nichts.

lg Hubi


_________________
Nennt mich einfach Hubi oder J-da oder Huvi : D

Ich bin wie eine Runde Tetris. Nichts will passen.

"Ein schlechter Schriftsteller wird manchmal ein guter Kritiker, genauso wie man aus einem schlechten Wein einen guten Essig machen kann."
Henry de Montherlant

"Wenn die anderen glauben, man ist am Ende, so muss man erst richtig anfangen."
Konrad Adenauer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alasta
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 16
Wohnort: Hannover


BeitragVerfasst am: 06.08.2010 15:47    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Vorschläge, wie ich es besser machen kann?
Ist es erlaubt, den gleichen Text nochmal in die Talentschmiede zur Verbesserung zu stellen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoody
Geschlecht:männlichExposéadler


Beiträge: 2602
Wohnort: Alpen


BeitragVerfasst am: 06.08.2010 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

Viel Lesen und Üben und die Geschichte von vorne anfangen und vorher überlegen: Was will ich mit der Geschichte ausdrücken? Wenn du das hast, passt du den Stil und die Wörter und das Tempo daran an und dann haste schon einmal die ersten Schritte getan.
Aber viel Lesen ist wichtig. Auch eigene Rezensionen schreiben hilft dir weiter.
Weil die Geschichte/Stil ist einfach wirr. Das kommt mir so vor als hättest du eine grobe Idee gehabt und wolltest dann mit "tollen" Vergleichen die Geschichte aufrüsten/aufwerten und leider ist der zweite Vergleich mega störend, meiner Meinung nach. Die idee/Pointe steht immer im Vordergrund und dort arbeitest du hin. Eine gute Pointe kommt besser als 100 geile Vergleiche oder Metaphern.
Auch der restliche Teil scheint mir total unwichtig zu sein. Das mit der Cola, warum muss sowas in die Geschichte und kann ein Toter überhaupt Durst empfinden?

Ralphies Schreibwerkstatt
http://www.dsfo.de/fo/viewtopic.php?t=2067

Ahrimans Schreibschule
http://www.dsfo.de/fo/viewtopic.php?t=9914

Dsfopedia.
http://www.dsfo.de/dsfopedia/index.php/Spezial:Allpages

lg Hubi

Edit: Hier kann er doch auch verbessert werden. Ist ja ein Übungsbereich.


_________________
Nennt mich einfach Hubi oder J-da oder Huvi : D

Ich bin wie eine Runde Tetris. Nichts will passen.

"Ein schlechter Schriftsteller wird manchmal ein guter Kritiker, genauso wie man aus einem schlechten Wein einen guten Essig machen kann."
Henry de Montherlant

"Wenn die anderen glauben, man ist am Ende, so muss man erst richtig anfangen."
Konrad Adenauer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alasta
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 16
Wohnort: Hannover


BeitragVerfasst am: 06.08.2010 15:58    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Okay, danke dir smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Schreibübungen Prosa -> Archiv Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge der Teufel, der liebe Gott, seine Ver... findling Werkstatt 0 16.12.2018 16:51 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erlösung - Chronik eines Vampirs VanessaD Publikationen 26 04.12.2012 09:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erlösung Inkognito Werkstatt 2 04.06.2010 20:12 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erlösung Jules Verne Werkstatt 1 31.10.2009 20:29 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erlösung Enfant Terrible Werkstatt 5 13.10.2009 18:01 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von BerndHH

von Nordlicht

von Kara

von Jocelyn

von MosesBob

von Uenff

von Micki

von mondblume

von Minerva

von Fao

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!