16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Drei weiße Tauben


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Einstand
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Grindula
Erklärbär

Alter: 34
Beiträge: 2
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 16.12.2020 21:37    Titel: Drei weiße Tauben eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Drei weiße Tauben

Als ich leer und verbraucht vom Leben auf dem Betonfluss daher trieb, von meinen Süchten und Gebrechen verzehrt, von unendlicher Hoffnungslosigkeit beseelt, beobachtete ich drei weisse Tauben über mir, so lebendig und beschwingt.

Vergeblich suchte ich in meiner Selbstbezogenheit ihre Bedeutung zu ergründen, ihren Wert für mein Dasein. Seien es die Boten meiner Großmutter, die vor einem gefühlten Augenblick aus dem Leben trat? Oder seien es beflügelte Wünsche die mir blieben?

Sodann packte mich meine Schwermut, mein Laster und Gebrechen. Meine Wünsche seien es nicht wert in Erfüllung zu gehe. Wer bin ich schon mir was zu Wünschen? Wer bin ich schon für die Tauben, die womöglich für einen würdigeren Menschen daherfliegen und ihm die Erfüllung seiner Sehnsüchte verheißen.

Mein Geist, meine Seele mein Körper zerrissen, im ewigen Streit von Feuer, Wasser und Erde. Nichts Dergleichen schien die Tauben zu bemühen. Sie glitten durch Zeit und Raum als wären Sie der Wind und die Luft selbst. So müssen Wünsche sein, dachte, fühlte und spürte ich. Keine Süchte und keine Begierden, sondern lediglich Wünsche.

Ich stellte fest, dass ich nicht hoffnungslos gewesen bin, dies wahrscheinlich auch nie war. Ich habe mir einfach noch nie etwas erhofft, denn meine Sehnsüchte waren immer beschwert von Laster, Neid und Scham.
So stand ich auf, brachte Wasser, Erde, Feuer zusammen und schickte meine Wünsche mit den drei weißen Tauben durch Raum und Zeit auf, dass sie in Erfüllung gehen.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nehemia
Geschlecht:weiblichSchmierfink


Beiträge: 62
Wohnort: Über den Wolken


BeitragVerfasst am: 17.12.2020 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Grindula,
dein Text hat mich zum Nachdenken gebracht. Er hat einen Tiefsinn, in dem ich mich selbst ebenfalls wieder finde. Schreibst du dort über dich? Ich denke, so leer fühlen sich im Moment sehr viele, mich eingeschlossen... Doch die drei weißen Tauben... fliegen weiter, so unveränderlich wie der Sternenhimmel, der immer gleich bleibt, egal was passiert. Ich nehme an, dass der Verlust deiner Großmutter für den Verlust generell steht, und die darauffolgende Trauer ist das, was einen nach unten zieht. Sehr einfühlsam geschrieben, allerdings verwirrt mich die Verbindung mit Feuer, Erde und Wasser. Hast du die nur gewählt, um einen Kontrast zur Leichtigkeit der Tauben darzustellen, die somit zum Element Wind gehören? Das solltest du noch etwas erläutern.

Nehemia Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hypatia88
Gänsefüßchen


Beiträge: 27
Wohnort: Offenbach am Main


BeitragVerfasst am: 18.12.2020 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Grindula!

Ich finde den Text sehr poetisch und die Sprache größtenteils super. Besonders der erste Satz hat mir sehr gefallen.

Die Sätze bezüglich der Tauben mit dem "seien es..." kamen mir etwas seltsam formuliert vor. Warum nicht einfach "waren es"?

Allerdings gab es einige Fehler in Rechtschreibung und Kommasetzung, vielleicht könntest du jemanden finden der für dich Korrektur liest?

Und das mit den Elementen habe ich auch nicht ganz verstanden.

Ansonsten schön Smile

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grindula
Erklärbär

Alter: 34
Beiträge: 2
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 19.12.2020 09:57    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Vielen Dank für die Rückmeldung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 68
Beiträge: 5826
Wohnort: Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 19.12.2020 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

Setz noch ein Komma zwischen Raum und als wären, dann ist es perfekt.

 Daumen hoch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pickman
Geschlecht:männlichReißwolf


Beiträge: 1278
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 31.12.2020 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Grindula,

dann wollen wir mal. Der gelegentliche Blick in den Duden ist Dir ja schon empfohlen worden. Ich sehe aber auch inhaltliches Verbesserungspotenzial.

Süchte und Gebrechen - Süchte sind nach meinem Verständnis in Gebrechen enthalten wie Autos in Fahrzeugen.

Von Hoffnungslosigkeit beseelt - Ist das die richtige Wortwahl? Kann man "Hoffnungslosigkeit" ("Frustration", "Verzweiflung" ...) mit Wörtern wie "beseelt" ("begeistert" ...) verbinden, ohne zynisch oder gar sarkastisch zu wirken?

Wünsche - Je kürzer in Text oder Textausschnitt, desto störender wirken Wortwiederholungen, wenn der stilistische Nutzen nicht deutlich überwiegt.

Sondern lediglich Wünsche - Dieser Nachsatz ist redundant.

Laster, Neid und Scham - Neid fällt in die Kategorie Laster, bei Scham ist das nicht so. Die Aufzählung wirkt deshalb inkonsistent.

Wind und Luft - Wind ist ein Sonderfall von Luft, nämlich bewegte Luft.

Dein Text hat was. Weitermachen! Überarbeiten! Nicht müde werden!

Liebe Grüße

Pickman


_________________
Tempus fugit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Calvin Hobbs
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 53
Beiträge: 376
Wohnort: Deutschland


BeitragVerfasst am: 31.12.2020 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

Pickman hat Folgendes geschrieben:

Süchte und Gebrechen - Süchte sind nach meinem Verständnis in Gebrechen enthalten wie Autos in Fahrzeugen.


Dem widerspricht z.B. der Duden ->
Bedeutung:
dauernder [körperlicher, gesundheitlicher] Schaden

BEISPIELE
ein schweres körperliches, geistiges Gebrechen haben
die Gebrechen des Alters

Das schließt nicht automatisch Süchte mit ein, da Sucht über krankhafte Abhängigkeit und mit übersteigertem Verlangen definiert wird.
MfG


_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pickman
Geschlecht:männlichReißwolf


Beiträge: 1278
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 16.01.2021 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

Calvin Hobbs hat Folgendes geschrieben:
Pickman hat Folgendes geschrieben:

Süchte und Gebrechen - Süchte sind nach meinem Verständnis in Gebrechen enthalten wie Autos in Fahrzeugen.


Dem widerspricht z.B. der Duden ->
Bedeutung:
dauernder [körperlicher, gesundheitlicher] Schaden

BEISPIELE
ein schweres körperliches, geistiges Gebrechen haben
die Gebrechen des Alters

Das schließt nicht automatisch Süchte mit ein, da Sucht über krankhafte Abhängigkeit und mit übersteigertem Verlangen definiert wird.
MfG


Das sehe ich nicht so, aber solange Grindula, die zuletzt am 19.12. online war, das offenkundig nicht interessiert, werde ich mich nicht darüber streiten.


_________________
Tempus fugit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Coel
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 21



BeitragVerfasst am: 16.01.2021 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

Für mich ziemlich schwülstig, ohne den Text jetzt abwerten zu wollen.

z.B

unendlicher Hoffnungslosigkeit .... warum nicht einfach Hoffnungslosigkeit?

gefühlten Augenblick

beflügelte Wünsche

usw.

Das ist so wie eine waschende Waschmaschine.

Das bläht einen Satz nur auf, ohne einen Mehrwert zu haben. Aber das passiert mir auch in meinen Texten, man schießt einfach im Schwung des Schreibens über das Ziel hinaus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 68
Beiträge: 5826
Wohnort: Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 16.01.2021 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, Coel!

Unendliche Hoffnungslosigkeit ist etwas anderes als Hoffnungslosigkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Coel
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 21



BeitragVerfasst am: 17.01.2021 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ralphie hat Folgendes geschrieben:
Hallo, Coel!

Unendliche Hoffnungslosigkeit ist etwas anderes als Hoffnungslosigkeit.


Wenn du magst, kannst du mir das gerne erklären.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Einstand Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Drei Fabeln wunderkerze Feedback 3 15.10.2021 11:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Tequila, Tod und Meuterei (Drei Buzzw... Seth Gecko Werkstatt 3 30.06.2021 00:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Entstehung der Zahl Drei Ja Feedback 6 09.04.2021 13:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Weiße Inseln lilli.vostry Werkstatt 1 18.01.2021 00:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Drei Stiefel von Aschenbrödel Heribert Werkstatt 2 23.12.2020 23:52 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungBuchBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuch

von fancy

von EdgarAllanPoe

von fancy

von zwima

von Dienstwerk

von Mana

von Lapidar

von Einar Inperson

von Kojote

von Heidi Christina Jaax

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!