16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Happy End


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Feedback
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SteffiU70
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 51
Beiträge: 20
Wohnort: Mülheim


BeitragVerfasst am: 26.04.2021 23:14    Titel: Happy End eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ich glaube, holpriger konnte unser Weg nicht sein. Zerknautschte Herzen mit dem düsteren Hauch  verlorener Seelen, übertriebene Ängste samt der Angst vor der Angst, überspielte Unsicherheit. Ein ständiges sich nähern und sich wieder distanzieren. Ein hochvorsichtiges mustern, immer mit einem Reserveschritt rückwärts, falls das vorwärts gehen irgendwie nur als Ausweg aus der Einsamkeit  herhalten muß und man anfängt, Gefühle in eine Fantasy-Welt zu betten, die sich Verlorene in abgeschotteten Bewusstseinstripps zusammen spinnen. Wir waren wohl wahre Meister in diesem Spiel, und sprachen uns nicht richtig ab, so dass unsere redlich gepflegten depressiven Episoden sich oftmals verfehlten. Schaffte es einer von uns, dem anderen ein Glücksgefühl zu verschaffen, brachte irgendeine Schicksalswelle dem anderen wieder die Rückwärtsspirale bei und Distanz zurück, die es wieder freizuschaufeln galt. Und ja, selbstredend will der, der etwas will, grundsätzlich eines nicht : Dem anderen eine Einengung vermitteln und so aus dem Leben vertreiben. Dass der jeweils andere genau in dem Moment nach Enge lechzt und sich danach sehnt, dass ein eindeutiges Zeichen erfolgt, konnte man nun wirklich nicht ahnen, denn die Gebrauchsanweisung gab es für ihn, gab es für mich, aber wer hätte sie denn schreiben sollen für uns ?


Manchmal erinnere ich mich, mein altes schnörkelloses Leben, dass vor 6 Monaten mit Paukenschlag und Horrorszenarien von jetzt auf gleich in Flammen aufging. An meinen tiefen Fall, meinen gefühlten Nahtod, meine Unfähigkeit, mich je wieder hochzuziehen. Gefühlt blieb ich ewig liegen, klein, vernichtet, der Welt nicht mehr gewachsen. Ein Suizid, ein Betrug, ein unermesslich großes  Kontingent an Lebenslügen, und niemand der die Kraft hat, Dich hochzuziehen, weil ein jeder, der es versucht, mit Dir in die Finsternis rutscht. Aber diese Erinnerungen verblassen, deren Akteure werden schwammiger, der Spirit dieser Zeit verbrannte wohl schon mit dem Paukenschlag. Aber es ist als wäre es gestern gewesen, dass wir uns plötzlich wieder begegneten. Alte Bekannte aus fernen Welten, die sich immer kannten und mochten, aber nie wirklich richtig kannten und gar nicht wußten was sie mochten. Und es entsteht ein Chat der Wunder verspricht und das Wort Zukunft buchstabiert, und Geräusche erklingen, die irgendwann erkannt werden als das eigene Lachen, von Herzen, ohne Filter, ohne Reue. Was hat eine Depression noch für reale Chancen, wenn man ihr plötzlich beweist, dass das Lachen noch in Dir ruht. Sie schwankt und aalt sich in Verführungskünsten aber verhindert nicht mehr, dass eine Entfesselung stattfindet. Der erste Meilenstein ist gesetzt.


Ich denke, wir mußten all diese Jahre warten, Menschen mußten sterben und unsere Welten mußten brechen, bevor wir uns wieder begegneten. Wir mußten fallen, bevor wir uns gegenseitig stützen konnten und uns aufrappeln durften. Wir brauchten Stolpersteine und Pandämien und ganz viel Königskinder-Sackgassen, aber auch ganz viel Glaube daran, dass wir die Lösung sind für all unsere Narben und Scherben. Und jetzt stehen wir hier, Hand in Hand, und alles ist gut. Was habe ich einmal zu Dir gesagt ? Wenn das mit den Königskindern, die nicht beisammen sein können, einfach so weiter geht, satteln wir eben um!

Der Herzog und seine Herzogin und das Happy End.


Ich werde manchmal gefragt, wie ich all das, was mir widerfahren ist, so unbefleckt überleben konnte. Die Antwort ist ein Chat, der mit Lachen begann, mit Ehrlichkeit wuchs, mit Sehnsüchten dekoriert war und plötzlich Liebe durch alle Welten sandte.



_________________
Liebe schickt Dich durch Höllen oder eröffnet Dir Horizonte, sie nimmt Dir den Atem oder reicht Dir die Hand, aber eins ist sie immer : da
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HansGlogger
Geschlecht:männlichGänsefüßchen

Alter: 63
Beiträge: 39
Wohnort: Bayern


BeitragVerfasst am: 14.01.2022 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Manchmal erinnere ich mich, mein altes schnörkelloses Leben, dass vor 6 Monaten mit Paukenschlag und Horrorszenarien von jetzt auf gleich in Flammen aufging.


Da erführe man gerne mehr!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hera Klit
Gänsefüßchen

Alter: 61
Beiträge: 43
Wohnort: Odenwald


BeitragVerfasst am: 14.01.2022 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo liebe Steffi,

du hast einen guten, wortreichen Text geschrieben, der so manchen
versteckten psychologischen Hintersinn beleuchtet.

Mir fällt in letzter Zeit mehr und mehr auf, beim Lesen von Texten die
Autorinnen schrieben, dass Frauen scheinbar doch mehr von dem tiefen
Wunsch beseelt sind mit dem Partner eine Einheit zu bilden, als Männer.

Mir macht das immer ein bisschen Angst, weil ich befürchte,
man gibt dabei seine Eigenständigkeit zu sehr auf.

LG Hera


_________________
gez.: Hera Klit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila X
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 51
Beiträge: 49
Wohnort: bei Stuttgart


BeitragVerfasst am: 15.01.2022 10:37    Titel: Für mich kompliziert zu lesen Antworten mit Zitat

Hallo Steffi,
vielleicht bin ich die falsche Zielgruppe für deinen Schreibstil, weil ich es lieber explizit mag. Ich hatte auf jeden Fall das Problem, dass ich es zweimal lesen musste, bis ich überhaupt begriffen habe, worum es geht. Sowas wie „Gefühle in eine Fantasy-Welt zu betten, die sich Verlorene in abgeschotteten Bewusstseinstrips zusammen spinnen“ ist mir im Lesefluss zu hoch.
Es klingt biographisch und schwermütig, was es wahrscheinlich soll. Das Happy End klingt auch immer noch traurig - was es wahrscheinlich soll.
Du hast sehr poetische Formulierungen drin. Für mich hättest du aber für ein leichteres Verständnis gerne ein paar einfachere Sätze einbauen können. Oder konkreter werden können. Ich finde, poetische Bilder müssen sich mit konkreten Aussagen die Waage halten. Als Buch hätte ich es wohl spätestens nach dem zweiten Absatz weggelegt, weil es meine Hirnschranke nicht überwindet.

Da mir schon öfter ein reziproker Zusammenhang zwischen Anzahl der Rückmeldungen und Dichte poetischer Formulierungen aufgefallen ist, geht es vielleicht noch mehr in diesem Forum so wie mir. Ich weiß es nicht. Oder es ist ein Text für echte Literaten, eben einfach nicht die breite Masse….


_________________
Lila X
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Feedback Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Happy end - heutzutage Pflicht? Lona21 Plot, Handlung und Spannungsaufbau 76 28.05.2021 12:48 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge DEAD END - das Ende des Fortschritts ... Pompidou Einstand 8 12.04.2020 12:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Happy New Year und hallo aus dem Ruhr... Phil3012 Roter Teppich & Check-In 4 02.01.2020 10:52 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Unhappy End ok? Papiertiger Plot, Handlung und Spannungsaufbau 17 25.12.2019 20:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge end-spannung Tula Werkstatt 4 21.07.2019 23:26 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuch

von silke-k-weiler

von Kleka

von Gefühlsgier

von Pütchen

von Gefühlsgier

von rieka

von Tiefgang

von MShadow

von Ruth

von agu

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!