12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Das erste und letzte Gebot

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Biografisches
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 25
Beiträge: 10334
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 28.01.2008 16:56    Titel: Das erste und letzte Gebot eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

In wässriger Wahrheit getauft,
bekennen wir uns auf wunden Knien
zu Göttern aus Papier.
Nur sie allein können unterscheiden
ob wir während der Maskeradenmessen
tanzen oder weglaufen;
und für sie gleicht unser Weinen
dem metallnen Gesang ihrer Brüder.
Vor ihnen verhüllen wir die Welt,
hinter Fresken, schwarz in schwarz.
Uns nach dem Feuer sehnend,
heiligen wir unseren Todestag,
geißeln uns selbst mit Träumen,
und opfern jeden Tag angemessen.
Einen Happen Brot, eine Träne,
ein Stück unserer nichtvorhandenen Seele



_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 38
Beiträge: 19964

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 09.03.2008 01:02    Titel: Re: Das erste und letzte Gebot Antworten mit Zitat

Schönen guten Abend, Krümelchen!

Das gefällt mir ausgesprochen gut! Nur eine grammatikalische Kleinigkeit habe ich anzumerken:

Terrorkrümel hat Folgendes geschrieben:
Uns nach dem Feuer sehnend,
heiligen wir unseren Todestag,
geißeln uns selbst mit Träumen,
und opfern jeden Tag angemessen.
Ein Happen Brot, eine Träne,
ein Stück unserer nichtvorhandenen Seele

Da es sich hierbei aus dem Kontext heraus vermutlich um die Opfer handelt, müsste dort "einen" Happen Brot stehen: Wir opfern einen Happen Brot, eine Träne, ...

Beste Grüße,

Martin


_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 25
Beiträge: 10334
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 09.03.2008 09:37    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ich nix deutsch... nee Scherz. Vielen herzlichen Dank für deine großzügige Bewertung und deine Verbesserung. Solche blöden Flüchtigkeitsfehler passieren mir immer wieder... könntest du das bitte editieren? Wenn nicht, trotzdem danke schön! Es freut mich sehr, dass du diesem Text deine Aufmerksamkeit gewidmet hast!

_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 38
Beiträge: 19964

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 09.03.2008 09:40    Titel: Antworten mit Zitat

Es ward geändert. smile

_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 25
Beiträge: 10334
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 09.03.2008 09:43    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Thanx! *verbeug*

_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
Egopus
Cholyriker

Alter: 55
Beiträge: 958
Wohnort: Duisburg


BeitragVerfasst am: 10.03.2008 17:41    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr gut, aber leider mal wieder nicht so gut wie es sein könnte.
Sein mir nicht böse, aber ich habe bei deinen lyrischen Texten immer das Gefühl, dass du enormes Potential hast, aber dieses manchmal ein wenig überstrapazierst.

Hier passen die sehr theatralischen Worte wie "geißeln" oder "opfern" nicht ganz in das Stimmungsbild des sehr guten Textes.
Natürlich ist "Maskeradenmessen" eine schöne Wortkreation, aber sie liest sich wie ein Zungenbrecher und stört ungemein.
Vielleicht wäre "Messe der Maskeraden" hier besser gewesen, weil es harmonischer ins Wortgefüge passt.

Nicht desto trotz gebe ich dir acht Punkte, weil es sehr gut ist.
Arbeite daran.
Auch unbedingt an der "Optik" ( vielleicht in Strophen einteilen ).

Der Text lohnt die Arbeit.


Michael


_________________
Brachial-Poet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 25
Beiträge: 10334
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 10.03.2008 18:00    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Vielen lieben Dank für deine Aufmerksamkeit und deine Kritik, lieber Michael. Was das Wort "Maskeradenmessen" und die "Optik" angeht, stimme ich dir völlig zu, allerdings möchte ich abgesehen davon die Wortwahl doch nicht zu sehr verändern. Bitte fasse es nicht als trotzig auf, ich bin sehr dankbar für deine Verbesserungsvorschläge, aber Worte wie "opfern" und "geißeln" sind keineswegs als Schmuckstück da; sie gehören nun einmal zu dem religiösen "Millieu", welches ich hier beschreibe; sind angemessene und übliche Begriffe für die beschriebenen Vorgänge. Ich könnte mir z.B. nicht vorstellen, das "opfern" so zu ersetzen, dass es sich noch halbwegs natürlich liest. Aber vielleicht hast du einen Vorschlag für Worte, die ich in meiner Betriebsblindheit übersehen habe? Darüber würde ich mich sehr freuen!
Ich bedanke mich nochmals und hoffe, dass du nicht beleidigt oder enttäuscht bist.


_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
Egopus
Cholyriker

Alter: 55
Beiträge: 958
Wohnort: Duisburg


BeitragVerfasst am: 10.03.2008 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

opfern = sich hingeben, sich aufgeben, etc.
geißeln = sich strafen, sich demütigen, etc.


_________________
Brachial-Poet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 25
Beiträge: 10334
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 10.03.2008 18:30    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Kompromissfassung:

In wässriger Wahrheit getauft,
bekennen wir uns auf wunden Knien
zu Göttern aus Papier.
Während unserer Messen der Maskerade
können nur noch sie unterscheiden
ob wir tanzen oder weglaufen;
und für sie gleicht unser Weinen
dem metallnen Gesang ihrer Brüder.

Vor ihnen verhüllen wir die Welt,
hinter Fresken, schwarz in schwarz.
Uns nach dem Feuer sehnend,
heiligen wir unseren Todestag,
demütigen uns selbst beim Träumen
und opfern jeden Tag angemessen.
Einen Happen Brot, eine Träne,
ein Stück unserer nichtvorhandenen Seele


_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
Egopus
Cholyriker

Alter: 55
Beiträge: 958
Wohnort: Duisburg


BeitragVerfasst am: 10.03.2008 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

Passt.

Wie du merkst musste das komische Wort "geißeln" nicht sein.
Jetzt ist auch "opfern" okay, weil es nicht in Verbindung zu "geißeln" steht.


klasse
Michael


_________________
Brachial-Poet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 25
Beiträge: 10334
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 11.03.2008 14:17    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Okay, und nochmals danke für deine Hilfe!

_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Biografisches Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge The Novel Factory (Plot- und Romanpla... agu Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel 12 09.12.2018 14:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Infodump vermeiden und Schreibstil ve... BerndHH Genre, Stil, Technik, Sprache ... 8 09.12.2018 06:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schattenarmee - und keinen interessie... kohlhaas SmallTalk im DSFo-Café 2 07.12.2018 10:15 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Warum ist das letzte Kapitel nur das ... BerndHH Plot, Handlung und Spannungsaufbau 24 07.12.2018 05:52 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Überlebende oder Das Silberlicht Nasobem Einstand 4 06.12.2018 22:13 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuch

von Canyamel

von DasProjekt

von Keren

von MShadow

von Biggi

von Nordlicht

von Cheetah Baby

von fancy

von Jenni

von hexsaa

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!