13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig Scherben und Träume


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
duluoz
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 66
Beiträge: 518
Wohnort: Bielefeld


BeitragVerfasst am: 04.10.2010 22:22    Titel: Scherben und Träume eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Auf meiner Zeit durch die Reisen sehe ich aus dem Fenster.
Beim Einschlafen merke ich gerade noch, wie  der Zug schneller rattert
und sehr viel lauter. Hunderte Beduinen schleichen mit ihren Kamelen der Abendsonne entgegen. Ihre Hinterkopfschreie rutschen zu den Hügeln, draußen im Atlasgebirge.
Bleibe ein paar Tage in der Stadt Tanger, wo ich jeden Morgen auf klapprigen Stühlen sitze und einen Portwein nach dem anderen trinke.
Nachmittags sehe ich, wie die Wörter tropfen, ohne Mord.
Dann schlafe ich wieder ein.

Hinter den roten Backsteinmauern singen und spielen die süchtigen Tagelöhner ihre klagenden Geschichten der letzten hundert Jahre.

Ein Reigen und ein Walzer treffen sich, und verschwinden schnell, um im Chor mit den Vögeln einen Teufelspakt zu schließen.
Schizophren jazzig lispelt mein Fuß und die Rippenunterfläche bleibt trocken liegen.
Aber am meisten zu schaffen macht mir die Zersplitterung ihrer Metallscheibe unterhalb der linken Achselhöhle. Nach jedem Orgasmus flötet diese Frau in so schrillen Tönen, das ich mir minutenlang die Ohren zuhalten muss.
Später sitze ich auf der Toilette und spüre ein Kribbeln, als ob mir fremdartige Frauen die Gebeine auseinanderreißen würden.

Der nächste Schlaf, und die nächste Stadt.

Erschreckt schaue ich auf, beim Waschen des Kopfumwickelten Fleisches. Kratzige Splitter von verrotteten Weinflaschen
fallen aus meinem Gesicht, ins Waschbecken,
Und jetzt pinkelt mir auch noch eine Katze ans Haarlose Bein.
Aus der Ferne höre ich stürmische Winde Kichern, während ein Baby weint.
Irgendwo klingelt ein Telefon. Niemand geht ran.

Überall in der Eisenbahn glotzen mich gelangweilte Kinder an. Sie haben die Schnauze voll, von diesen einfallslosen Märchen und warten mit zerknirschten Gedanken.
Und doch, ein kleiner Junge erinnert sich noch an den fiesen Schneesturm, den ich vor ein paar Jahren erfunden habe.

Am nächsten Bahnhof steige ich aus, und wandere durch eine schimmernde Kristallwüste. Die Sandkörner hier glitzern wie Rohdiamanten.
Im inneren meiner Genitalien brennt eine undurchsichtige Flüssigkeit. An den Zähnen kauende Huren stellen sich bereit. Die Arztpraxis mit all den Röntgengeräten ist schon lange nicht mehr in Betrieb.
Meine Bronchitis bringt mich noch um. Trinke Unmengen von Portwein, und falle in eine silberne Mülltonne.
Die Prostituierten lachen über meine Trunksucht.
Kulleraugen einer schielenden Eule schubsen mich über die Bettkante.
Am anderen Ende vom Griff rutschen die Knochen meines Herrn durch einen Wüstentornado.

...falsche Schuhe...keine Ruhe...das Piano stimmt nicht...

Niemand geht ran. Irgendwo klingelt ein Telefon.
Wenn ich genau hinschaue, sehe ich noch die Ärztekittel in Atombunkern
vermodern. Ein rauschendes Brüllen weckt mich in der Hitze der Nacht.
Im Sand am Strand liegt ein vollbrüstiges Wesen und schreit ebenfalls.
Das Baby hat sich beruhigt und lacht.
Sieben Grillen spielen Polka auf moosbewachsenen Xylophonen.

...Geschichten zerplatzen vor meinem geistigen Auge...in der Mitte durch...
dadurch den Lurch im Lemminge Tal...

Die Anatomie des Menschen ist unerträglich



_________________
schreiben ist leben...ohne leben kein schreiben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
duluoz
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 66
Beiträge: 518
Wohnort: Bielefeld


BeitragVerfasst am: 04.10.2010 22:29    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Sorry, ich hab mich vertan, dieser Text sollte in die Belletristik!
Bitte verschieben.Danke.Duluoz.


_________________
schreiben ist leben...ohne leben kein schreiben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Noelia
Geschlecht:weiblichPippi

Alter: 34
Beiträge: 1719
Wohnort: Villa Kunterbunt
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 04.10.2010 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

Simselabim
die
Pippi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Akiragirl
Geschlecht:weiblichDünnhäuterin

Alter: 29
Beiträge: 5600
Wohnort: Leipzig
Der goldene Spiegel - Prosa DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 07.10.2010 10:09    Titel: Re: Scherben und Träume Antworten mit Zitat

Liebe/r duoloz,

lange habe ich überlegt, ob ich dir etwas zu deinem Text schreiben soll, aber ich fand es nur fair, nachdem ich ihn mehrfach gelesen hatte, dir zumindest eine Rückmeldung zu geben.
Das ist wahrscheinlich eine meiner subjektivsten Kritiken. Ich sehe, dass du prinzipiell handwerklich begabt bist, dass du versucht, ungewöhnliche Formulierungen zu finden und keine Klischees breit zu treten.
Leider geht gerade das in meinen Augen extrem nach hinten los. Dein Text quillt über vor Formulierungen, die unverständlich sind und weder bildhaft noch irgendwie logisch/schlüssig erscheinen.
Das geht gleich zu Beginn los:

duluoz hat Folgendes geschrieben:
Auf meiner Zeit durch die Reisen sehe ich aus dem Fenster.

Ich verstehe überhaupt nicht, was du mir eigentlich damit sagen willst.
Meinst du "Während meiner Zeit auf Reisen" oder "Während meiner Reise durch die Zeit"? "Auf meiner Zeit durch die Reisen" ergibt für mich einfach keinerlei Sinn Question

duluoz hat Folgendes geschrieben:
Ihre Hinterkopfschreie rutschen zu den Hügeln

Was sind Hinterkopfschreie und wie können sie rutschen? Ich verstehe nicht, was du eigentlich damit sagen willst.

duluoz hat Folgendes geschrieben:
Schizophren jazzig lispelt mein Fuß

Siehe oben - Ich finde keinen Zugang zu deinem Text aufgrund solcher Gebilde, die in meinen Augen keinen Sinn ergeben.

Insgesamt liest es sich eher wie ein Gedicht, das irgendwie in Prosaform gequetscht wurde. Vielleicht finde ich auch deshalb keinen Zugang - ich bin absolut kein Lyriker. Auf mich wirkt der Text unverständlich, ein bisschen "hochtrabend", auf jeden Fall nichts was "Otto-Normalleser" versteht.
Zudem fehlt mir ein bisschen die eigentliche Handlung. Es ist eher eine "Momentaufnahme", Bilder, die mir aber keine emotionale Bindung zu deinem Protagonisten ermöglichen.

Ich hoffe, das war jetzt nicht zu wirr und du verstehst, was ich meine  Confused
Liebe Grüße
Anne


_________________
"Man bereut nicht, was man getan hat, sondern das, was man nicht getan hat." (Mark Aurel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
duluoz
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 66
Beiträge: 518
Wohnort: Bielefeld


BeitragVerfasst am: 07.10.2010 17:39    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hey Akiragirl.vielen Dank für deinen Kommentar. Als erstes muss ich dir sagen, das ich sehr oft und bewusst oder unbewusst, mich der Logik"normaler"
Literatur entziehe. Es ist einfacher für mich erst mal mit dem Gefühl  und meiner Fantasie auseinanderzusetzen, und dann überarbeite ich meine Texte
meistens.
Dieser Text ist tatsächlich eine Momentaufnahme einer Reise in den Siebzigern Kreuz und quer durch Marokko. Diese Reise war in der Tat alles andere als Logisch, und schon gar nicht klar zu definieren.
...auf meiner Zeit durch die Reisen...ist einfach ein Wortspiel, und bedeutet eigentlich nur, das diese Reise völlig Chaotisch, irre und eben nicht normal war. Die Hinterkopfschreie bedeuten, das wenn die Frauen dort anfangen zu "flöten" oder irre laut singen, du meinen könntest, das sie sogar mit dem Hinterkopf singen oder schreien. Auch das mit dem schizophren lispelnden Fuß
ist aus dieser völlig verrückten Situation entstanden, das meine beiden Freunde und ich manchmal tagelang durch Gassen der sandigen und staubigen Gassen gelaufen sind. Wir fühlten, wie unsere Füße anfingen zu singen oder eben " Lispeln".
Auch wenn du nichts oder gar nichts verstanden hast, das passiert mir oft,
hast du den Text mehrmals gelesen, und dich wahrscheinlich an einigen Stellen gewundert, oder geärgert. Es kamen aber Gefühlsregungen, das reicht mir schon, um den Lesern anzudeuten, das es noch etwas anderes gibt als die Bestseller Listen Romane.
Noch mal herzlichen Dank für deinen Kommentar...Best...duluoz
unterwegs waren


_________________
schreiben ist leben...ohne leben kein schreiben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Servus und Hallo schon wieder ein neu... Timotheus Roter Teppich & Check-In 0 19.07.2019 15:33 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Black Dagger und Black Dagger Legacy ... Malea Loughlin Konkrete Buchtitel und Autoren 0 17.07.2019 14:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Realität und freie Erfindung Malea Loughlin Ideenfindung, Recherche 14 17.07.2019 14:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Liebe und noch viel Meer Nora Pflug gold Selbstveröffentlichung/Eigenverlag 37 13.07.2019 10:52 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Impressum und Erotik Cornucopia Rechtliches / Urheberrecht / Copyright 2 07.07.2019 18:18 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Belzustra

von femme-fatale233

von Ralphie

von Nicki

von ZatMel

von poetnick

von Jana2

von Selanna

von Versuchskaninchen

von MosesBob

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!