16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Veiths Linux-Tipps: Progammierbare Maustasten (und Laptop-Sondertasten) beliebig nutzen

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 49
Beiträge: 5136
Wohnort: Nullraum
Das goldene Rampenlicht Das silberne Boot
Goldenes Licht Weltrettung in Silber


BeitragVerfasst am: 11.08.2022 19:32    Titel: Veiths Linux-Tipps: Progammierbare Maustasten (und Laptop-Sondertasten) beliebig nutzen eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

oder prokrastinieren, bis der 10k beginnt Laughing

Habe mir gerade eine vertikale Maus zugelegt, und zwar diese hier:
https://www.amazon.de/Ergonomic-Vertikale-Optische-Handballenauflage-Vertical-black/dp/B09Q5DTVV3/

Liegt toll in der Hand und hoffentlich keine Gelenkschmerzen mehr, vom ersten Eindruck bin ich hellfauf begeistert.
Nun hat die an der linken Seite zwei Extratasten (eigentlich für forward und back im Internetbrowser), aber mich interessierte, wie man zusätzliche Maustasten beliebig (und desktopunabhängig, meiner unterstützt bei Mauseinstellungen nämlich nur die 3 Standardtasten) programmieren kann und ich hab mich etwas eingelesen. Ich teile meine Ergebnisse mal mit euch, vielleicht hat ja noch jemand eine Maus mit mehr als den Standardtasten (oder bisher ungenutzte Sondertasten auf dem Laptop) und möchte die unter Linux beliebig nutzen können.

Zuerst braucht man die Pakete xautomation und xev sowie xbindkeys, kann man einfach über den Paketmanager installieren.
Mit xev misst man durch, was für ein Signal ein Mausknopf (oder eine Laptop-Sondertaste) liefert, bei meiner Maus waren es "Button 8" und "Button 9".
Man initialisiert xbindkeys mit:

xbindkeys --defaults > /home/user/.xbindkeysrc

(Statt "user" natürlich der Benutzername)

und fügt xbindkeys (ohne Parameter) den Autostartprogrammen hinzu.

jetzt kann man die Datei /home/user/.xbindkeysrc mit einem Texteditor öffnen und dort die gewünschten Funktionen eintragen:

bei mir:

"vpright"
   b:8 # Maustaste 8

"vpleft"
   b:9 # Maustaste 9

Das bewirkt, dass bei Druck auf Maustaste 8 das Skript vpright ausgeführt wird (sollte nach /usr/local/bin verlinkt sein, damit es global ausgeführt werden kann). Das Skript vpright enthält ein Tastaturmakro mit folgendem Inhalt:

#!/bin/bash
#xautomation must be installed for xte
#STRG gedrückt halten:
echo keydown Control_L | xte
#ALT gedrückt halten:
echo keydown Alt_L | xte
#einmal Cursor-rechts drücken:
echo key Right | xte
#STRG wieder loslassen:
echo keyup Control_L | xte
#ALT wieder loslassen:
echo keyup Alt_L | xte

Namen der zu drückenden Tasten kann man hier nachsehen: https://linux.die.net/man/1/xte

Damit lassen sich beliebige Tastenkombinationen (und Makros) simulieren, hier das Drücken von STRG+Alt+Cursor-Rechts, das jetzt der Maustaste zugewiesen ist.
 
Einfache Tastenkombinationen könnte man auch ohne Makro-Skript direkt in /home/user/.xbindkeysrc eintragen (Dokumentation von xbindkeys nachlesen), aber ich nehme für diese Anleitung das Skript, weil es flexibler ist und mit dieser Methode auch komplexere Makros (mit Sleep-Befehl für Verzögerungen) ausgeführt werden können. Die Tastenkombination bewirkt bei mir einen Viewportwechsel zur vorigen Arbeitsfläche. Mit den beiden Skripten habe ich jetzt also die beiden Maustasten so belegt, dass ich damit durch meine Arbeitsflächen blättern kann, satt sie für vor/zurück im Browser zu nutzen.

Auf diese Weise lassen sich also beliebigen Extra-Maustasten (und Laptopfunktionstasten) beliebige Tastenkombinationen, Makros oder auch Programmstarts zuweisen. Vielleicht ist das ja für noch jemanden nützlich.

Mit dieser Kurzanleitung kann man also jede beliebige Taste jedes beliebigen Eingabegeräts auf jede beliebige Weise unter Linux nutzen, ohne dass man sich noch um oft nur für Windows verfügbare spezifische Steuerungssoftware kümmern muss. Solange xev nur irgendein Signal eines Eingabegeräts erkennt, lässt es sich auf diese Weise frei programmierbar verwenden.


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Reißwolf


Beiträge: 1842



BeitragVerfasst am: 12.08.2022 01:13    Titel: Antworten mit Zitat

Linux bäh! Sad
Mit dem stehe ich zur Zeit massiv auf Kriegsfuß.
Ich habe einen neuen Laptop und einen neuen Drucker. Beides klasse Geräte, für sich genommen; nur zusammen wollen die absolut gar nichts miteinander zu tun haben. Sad Zumindest nicht, wenn Linux drauf läuft. Unter Windows jedoch sind sie beste Freunde.
Linux ist ein echt gutes Betriebssystem, so lange man es nicht auf einem Computer installiert. Twisted Evil


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 49
Beiträge: 5136
Wohnort: Nullraum
Das goldene Rampenlicht Das silberne Boot
Goldenes Licht Weltrettung in Silber


BeitragVerfasst am: 12.08.2022 01:24    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Und was hat das jetzt mit meinem Post zu tun? Wenn man sich einen neuen Drucker kauft und den mit Linux nutzen will, sollte man vorher schauen, ob es Linux-Treiber dafür gibt. Ein Betriebssystem kann nichts dafür, wenn ein Hardwarehersteller es nicht unterstützt. Vielleicht geht es mit TurboPrint, aber das ist es kommerzielles Programm.

_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Reißwolf


Beiträge: 1842



BeitragVerfasst am: 12.08.2022 01:29    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt einen Linux-Treiber. So schlau bin ich auch. Der läßt sich auch prima installieren und einrichten. Nur dem Drucker hat keiner was davon erzählt.  ^^".
Linux ist wie ein 100 Jahre altes Auto: schön anzusehen und man kann ewig lange daran herumbasteln. Aber im Alltag benutzen, lieber nicht.


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 49
Beiträge: 5136
Wohnort: Nullraum
Das goldene Rampenlicht Das silberne Boot
Goldenes Licht Weltrettung in Silber


BeitragVerfasst am: 12.08.2022 01:41    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Zitat:
Der läßt sich auch prima installieren und einrichten.
Klingt eher so, als hätte da was nicht funktioniert. Wird er in CUPS (http://localhost:631/admin im Browser) angezeigt und lässt sich über den Link konfigurieren? Ist der User in der Printer-Gruppe (o.ä.) eingetragen? Versuch mal, über root zu drucken, manchmal fehlen dem User die Rechte, ein Gerät verwenden zu dürfen und nur der Admin hat sie standardmäßig, dann muss man sie dem User durch Eintragung in die richtige Benutzergruppe noch zuweisen.

Aber egal, dieser Faden ist für EINgabegeräte und nicht für Druckerprobleme (oder Betriebssystem-Bashing), dafür wendest du dich besser an ein Linux- oder Trollforum.


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chaosprinzessin
Geschlecht:weiblichLeseratte


Beiträge: 106
Wohnort: links des Rheins


BeitragVerfasst am: 16.08.2022 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Dankeschön Veith Smile  Du hast mich wieder daran erinnert, dass so eine "Compose"-Taste manchmal ganz nett wäre Wink  Ich kannte die aus meiner Unizeit, als ich manchmal auch an Sun-Workstations gearbeitet habe (da war einfach immer mindestens ein Rechner frei Very Happy  ). Die hatten zwar den Nachteil, dass sie nur eine amerikanische Tastatur hatte, aber dafür eben eine solche Compose-Taste. Und seit ein paar Minuten hat mein Rechner jetzt auch eine solche Smile

Aber frag bitte nicht, wie ich das hinbekommen habe. Ich habe im Wesentlichen nur das gemacht, was mir meine IT-lerin love gesagt hatte Wink

LG
Mirjam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 49
Beiträge: 5136
Wohnort: Nullraum
Das goldene Rampenlicht Das silberne Boot
Goldenes Licht Weltrettung in Silber


BeitragVerfasst am: 17.08.2022 03:03    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Chaosprinzessin hat Folgendes geschrieben:
Und seit ein paar Minuten hat mein Rechner jetzt auch eine solche Smile
Willkommen im Club!

Ich leg compose immer auf caps-lock, da schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe. Erstens schreibt man nicht versehentlich mal alles groß, weil man auf die blöde Feststelltaste gekommen ist, die kein Mensch braucht, und zweitens hat die gut erreichbare Taste dann endlich mal eine nützliche Funktion. Plus natürlich, man hat eine Compose-Taste, aber die möchte ich gar nicht mehr missen, und zum Schreiben ganz bestimmt nicht. Wie lange bräuchte man ohne, um einen simplen Namen wie Zoë zu tippen‽ (oder das gerade aufgesetzt demonstrativ verwendete Interrobang aus compose+!+?)


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Soziale Medien (=cool) und das Buch (... BlueNote Dies und Das 4 25.09.2022 10:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Redewendungen und ihre Zeitform Araragi Rechtschreibung, Grammatik & Co 13 24.09.2022 02:27 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Tod ist tot. Über die Erhaltung d... HansGlogger Werkstatt 13 20.09.2022 22:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eduard und der Sinn des Waschens simbad Einstand 5 19.09.2022 17:37 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Hoffnung bleibt und singt JulieR Einstand 7 18.09.2022 20:37 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlung

von Murmel

von Oktoberkatze

von Ralphie

von Gefühlsgier

von silke-k-weiler

von Nina

von holg

von femme-fatale233

von Jana2

von femme-fatale233

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!