14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


albion


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
anuphti
Geschlecht:weiblichTrostkeks

Alter: 54
Beiträge: 3704
Wohnort: Isarstrand
DSFo-Sponsor Pokapro 2015


BeitragVerfasst am: 01.02.2020 15:01    Titel: albion eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

albion

kreideweiß schroffen
deine klippen
krachend
in meine gegenwart
möwenschreie
verhallen
regungslos in
samt und stacheldraht
ein echo von
es war einmal

wie eine sternschnuppe
dunkelst du
aus dem blau
und gedanken versanden
in dem dickicht
der zukunft



godspeed albion












.



_________________
Learn from the mistakes of others. You don´t live long enough to make all of them yourself. (Eleanor Roosevelt)

You don´t have to fight to live as you wish; live as you wish and pay whatever price is required. (Richard Bach)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 58
Beiträge: 574
Wohnort: Möglichkeiten


BeitragVerfasst am: 01.02.2020 21:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo anuphti,

hier scheinen sich Gefühle und Gedanken zum Brexit mitzuteilen.

Fragen stellen sich mir beim Lesen dieser Verse:

Zitat:
möwenschreie
verhallen
regungslos in
samt und stacheldraht
    ... und zwar, ob es das 'regungslos' hier braucht und nicht das Bild dadurch überreizt wird?

Zitat:
wie eine sternschnuppe
dunkelst du
aus dem blau
       ...die Sternschnuppe führt mich weiter ins Bild,
                                         doch kann sie 'dunkeln' - oder, bei aller
                                         beleuchteten Tragik und Wehmut, funkeln?
Es wäre sonst paradox; vielleicht ja auch genauso beabsichtigt, da die zugrunde liegende Story reich an Paradoxen ist?

Ja, die Sternschnuppe könnte natürlich leuchtend, wie sie im Blau funkelte, in den Raum stürzen und dort ver-dunkeln.

Habe gerne ein wenig in diesen Klippen der Gegenwart Ausschau gehalten.


LG - Poetnick


_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anuphti
Geschlecht:weiblichTrostkeks

Alter: 54
Beiträge: 3704
Wohnort: Isarstrand
DSFo-Sponsor Pokapro 2015


BeitragVerfasst am: 02.02.2020 11:37    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo poetnick,

vielen Dank für Deine detaillierte Rückmeldung. Ja klar, Brexit, der Verlust eines Körperteils fühlt sich ähnlich an Sad

in der ersten Strophe habe ich versucht, die "Schärfe" des Verlustgefühls darzustellen, das "regungslos" zeigt die Reaktionsstarre des LI.

Die Sternschnuppenstelle bezieht sich auf die Europafahne ... macht das das "dunkelt" aus dem Blau klarer?

Liebe Grüße
Nuff


_________________
Learn from the mistakes of others. You don´t live long enough to make all of them yourself. (Eleanor Roosevelt)

You don´t have to fight to live as you wish; live as you wish and pay whatever price is required. (Richard Bach)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 99
Beiträge: 1988
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 02.02.2020 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo anuphti,

auf mich wirkt diesmal das komplette Gedicht überfrachtet.
Zur Disposition stelle ich:
"krachend","regugslos in Samt und Stacheldraht",aus dm blau",
stattdessen vielleicht nur:
"und gedanken versanden
im dickicht der zukunft?"

Herzliche Grüße
der8.


_________________
Alles Amok! (Anita Augustin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anuphti
Geschlecht:weiblichTrostkeks

Alter: 54
Beiträge: 3704
Wohnort: Isarstrand
DSFo-Sponsor Pokapro 2015


BeitragVerfasst am: 02.02.2020 18:04    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

menetekel hat Folgendes geschrieben:
Hallo anuphti,

auf mich wirkt diesmal das komplette Gedicht überfrachtet.
Herzliche Grüße
der8.


Hallo menetekel,

vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung....vielleicht versuche ich das Ganze nochmal als Senryu oder Haiku ...

überfrachtet ist genau richtig, so wie der ganze Vorgang der Trennung von England und der EU.
Ich bin ein Kind Europas, für mich bedeutet dieses Projekt trotz all seiner Schwächen so viel. Ich habe die letzten 3,5 Jahre bis zuletzt gehofft, dass es nicht wahr wird.

Das Krachen ist das passende Geräusch zum Abschied, für mich bricht damit eine Welt zusammen. Regungslos habe ich oben schon geklärt.
Samt und Stacheldraht, wie Zuckerbrot und Peitsche, wie Weltkrieg und EU-Mitgliedschaft, verdeutlicht den Charakter der bisherigen Beziehungen zwischen England und dem Kontinent... (vielleicht häte ich historisch gesehen, Stacheldraht und Samt schreiben sollen Rolling Eyes )

Ein Stern weniger ... wie rausgelöscht aus der EU Flagge.

Und irgendwie hoffe ich, dass irgendwann England zurück kommt.

Immer noch irgendwie unter Schock
LG
Nuff


_________________
Learn from the mistakes of others. You don´t live long enough to make all of them yourself. (Eleanor Roosevelt)

You don´t have to fight to live as you wish; live as you wish and pay whatever price is required. (Richard Bach)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


BuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuch

von denLars

von Franziska

von Ruth

von Jocelyn

von Selanna

von Jocelyn

von fancy

von Traumtänzerin

von Literättin

von fancy

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!