14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Aufbruch


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
whatalifeonmars
Abc-Schütze


Beiträge: 3



BeitragVerfasst am: 29.09.2013 00:16    Titel: Aufbruch eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Aufbruch

Er starrte auf die Rauhfaserteapete. Er wusste noch nicht warum er sie anstarrte, er hatte erst vor etwa fünf Minuten seine Augen geöffnet. Er tastete über den Rand der Matratze, findet eine Schachtel  Zigaretten. Er zieht eine heraus, zündet sie an und starrt wieder die Tapete an.
Nachdem das Zimmer angemessen mit Rauch gefüllt war, stand er auf.  Es war wichtig heute aufzustehen. Eigentlich war es immer wichtig, aber heute wollte er es auch, schließlich ging es um einiges. Er schlurfte an der Anlage vorbei, schaltete sie an und hörte dieselbe Platte, die er schon seit drei Tagen hörte. Zum einen war er zu faul eine andere einzulegen und zum anderen gefielen ihm die ersten drei Songs.
Er machte sich Früstück.  Schinkenbrot und eine tasse Früchtetee, Kaffee konnte er immer noch nicht ausstehen. Er zog sich an. Er nahm den letzten Schluck aus seiner Teetasse. Die Anlage spielte noch, als er die Tür hinter sich zuzog, mittlerweile bei  Nummer vier angekommen.

Weitere Werke von whatalifeonmars:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Liskalein
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber

Alter: 23
Beiträge: 11



BeitragVerfasst am: 08.10.2013 00:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo whatalifeonmars!

Wie zufällig stolperte ich über deinen Text und fand die ersten zwei Sätze sowie den Titel sofort ansprechend (frag mich nicht warum. Vielleicht habe ich einen Raufasertapetenfetisch), danach wurde mir langweilig und ich hätte beinahe weitergescrollt. Tut mir leid für das herbe Urteil, aber ich schreibe es aus dem Grund, aus dem ich deinen Text schließlich doch zu Ende gelesen habe: POTENTIAL! Jawohl.
Ich will nicht von mir behaupten ich würde Potential erkennen, wenn ich welches sehe (pah, mit meinen 17 Jahren!), aber irgendwas ist da, was meine Fingerspitzen kitzelt. Deine Idee schreit förmlich nach Hilfe.

Deshalb hier das, was mich am meisten gestört hat:

- Er, er, er. Er macht dies, er tut das, er steht auf, er trinkt, er geht.
Es scheint mir, alle deine Sätze fangen mit ER + Prädikat an, was wirklich schade ist, weil diese unnatürliche Satzkonstruktion meiner Meinung nach hölzern wirkt und den Lesefluss unterbricht.

- Die Sätze sind außerdem sehr kurz, was ebenfalls zu stockendem Lesen führt. Zumindest ich unterbreche meine innere Stimme immer selbst, wenn ich einen Punkt sehe, was im Endeffekt nicht optimal ist. (Es ist auf die Dauer sehr anstrengend, jedes Mal neu "Luft zu holen"!)

Ansonsten weiß ich auch nicht so ganz, was deine Zeilen für mich so interessant macht, aber ich will wissen was weiter passiert und meiner Meinung nach, lohnt es sich auch, einen zweiten, dritten und vierten Blick auf den Text zu werfen smile

Viel Spaß beim weiterbearbeiten und eine gute Nacht,

Liskalein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
whatalifeonmars
Abc-Schütze


Beiträge: 3



BeitragVerfasst am: 04.11.2013 21:45    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Die vielen "Er´s" sollten eigentlich als Stilmittel wirken, also, dass es neben ihm eben nicht sonderlich viel gibt. Der Aufbruch ist die Flucht aus dem Trott. Aber, wenn ich es mir jetzt noch einmal durchlese hast du recht, es ist ziemlich anstrengend zu lesen. Danke für deine Kritik..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doir
Geschlecht:männlichSchreiberassi


Beiträge: 56



BeitragVerfasst am: 06.11.2013 14:36    Titel: Re: Aufbruch Antworten mit Zitat

whatalifeonmars hat Folgendes geschrieben:

Er tastete über den Rand der Matratze, findet eine Schachtel  Zigaretten. Er zieht eine heraus, zündet sie an und starrt wieder die Tapete an.
Nachdem das Zimmer angemessen mit Rauch gefüllt war, stand er auf.


Aus irgendeinem Grund wechselst du in diesem Abschnitt die Zeit von Präteritum ins Präsens und wieder zurück.
Hat das einen Grund?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Aufbruch Matthias Jecker Werkstatt 2 19.01.2017 10:45 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nachtlicht 1 - Aufbruch Darkbaby Einstand 20 30.11.2016 22:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ankündigungen: Noch ein Aufbruch: Nominierungen der ... sleepless_lives Zehntausend 11/2014 14 15.11.2014 15:23 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Aufbruch - Eine Momentaufnahme Tanja Küsters Archiv 3 21.03.2010 15:45 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Betrachtung des Weges vom Aufbruch in... Alogius Werkstatt 21 12.09.2009 11:54 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von mondblume

von BiancaW.

von madrilena

von Schmierfink

von MShadow

von seppman

von Nicki

von Nordlicht

von Einar Inperson

von Enfant Terrible

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!