13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig Schwäne


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BeseeltesHerz
Geschlecht:männlichAbc-Schütze

Alter: 41
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 04.10.2009 18:00    Titel: Schwäne eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

ASchwäne
 
Ich hätte gern der Schwäne Treue
Ich hätte gern der Schwäne Mut
Mein Herz so rein es schlüge ohne Scheu
Die Tag wären klar und immer sähe ich Dich neu
Ein warmer Hauch ist unser Körper Kleid
Vor Winden gar vor Stürmen blieben wir gefeit
Die Träne ein Symbol des Glückes nur
Die Welt sie bliebe unser ob in Walde oder Flur
Die Flügel sie brächten uns weit von hier fort
Deine Augen sie leuchten an sonnigem Ort
Doch hätte ich der Schwäne Treue und hätte ich der Schwäne Mut
gäb es auch nichts was ich bereue würde wallen nie mein Blut
Auch wenn ich so im Feuer brenne doch bin ich dankbar für die Zeit
Ich weiß dass ich Dich wirklich kenne auch wenn es mich jetzt ganz zerreißt
Ich wäre gern Dein Schwan gewesen hätte gerne Deinen Mut geteilt
Doch Hoffnung schwindet und der Weg einst unser jetzt am Horizont enteilt
Ich bin kein Schwan und stehe hier weiß meine Seite endlos leer
Du fliegst lang nicht mehr über mir ich wüsste gerne wo Du bist
Du bleibst mein Schwan auf ewiglich und ich weiß nun was Liebe ist

Weitere Werke von BeseeltesHerz:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 25
Beiträge: 10334
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 05.10.2009 10:31    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich ein schönes Gedicht mit poetischen Ansätzen, allerdings sagt es mir genau aus diesem Grund nicht zu - für meinen Geschmack (andere mögen dies anders sehen) ist es wieder "zu schön" - zu gewollt poetisch, zu gekünstelt erhaben bei einem Mangel an wirklicher Tiefe. Man merkt, dass du dich um schöne Worte und einen lyrischen Aufbau bemühst, allerdings lullen die Stilmittel auf Dauer eher ein - die oftmals vorhersehbaren Reime und recht abgegriffenen Bilder, die Häufungen der "poetischen Genitive" ... die verklärte, idealistische Atmosphäre wirkt so überzogen und verliert leider ihren Reiz. Als lyrische Übung ist dieses Gedicht durchaus schön, allerdings fehlt meiner Meinung nach noch der entscheidende Funken, die Inspiration, die eigene Verarbeitung, der diesen Text über den Durchschnitt herausheben würde.

_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
BeseeltesHerz
Geschlecht:männlichAbc-Schütze

Alter: 41
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 05.10.2009 14:37    Titel: Enfant Terrible pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke für die ehrliche Kritik. Die Vorhersehbarkeit der Reime ist tatsächlich mein Problem, bin schon dabei, etwas Neues zu probieren. Das kommt dann irgendwann demnächst. Also lieben Dank.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 25
Beiträge: 10334
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 05.10.2009 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

Versuch es doch mal mit ungereimten Gedichten, das ist oft eine gute Übung, um seine Gedanken und Ideen freier auf den Punkt zu bringen.

_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
Alogius
Geschlecht:männlichKinnbeber

Alter: 42
Beiträge: 3643

Die Goldene Bushaltestelle Goldene Feder Prosa (Anzahl: 2)


Vom Verschwinden der Muse
BeitragVerfasst am: 05.10.2009 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

der Kritik muss ich mich leider anschließen.
Die Reime sind relativ einfach, was allein nicht schlimm wäre. Aber sie sind außerdem zu erwarten (schlimmer) und letztlich sehr eingeschränkt in der Breite, die hier verwendet wird.

Unangenehm aufgefallen ist mir auch die extreme Erwähnung der Schwäne, was das Gedicht in seiner Wirkung eher schmälert. Es wirkt dadurch erzwungen und aufgesetzt.
Gegen Romantik habe ich absolut nichts, aber das Gedicht steht für mich jenseits der Kitschgrenze.

Sorry

Gruß
Tom


_________________
Aus einem Traum:
Entsetzter Gartenzwerg: Es gibt immer noch ein nullteres Fußballfeld. Wir werden viele Evolutionen verpassen.
Busfahrer: Tröste dich. Mit etwas Glück sehen wir den Tentakel des Yankeespielers, wie er den Ereignishorizont des Schwarzen Loches verlässt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Jocelyn

von Fao

von Merope

von MoL

von Bananenfischin

von Boudicca

von TheSpecula

von Canyamel

von Belfort

von Einar Inperson

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!