16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Ich bin nun wirklich kein Fetischtrangender


 
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Feedback
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hera Klit
Leseratte

Alter: 62
Beiträge: 185
Wohnort: Odenwald


BeitragVerfasst am: 28.04.2022 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Nebenfluss.

Man merkt es, wenn man zwischen den Zeilen
zu lesen versteht. Das sollte man beherrschen, sonst
muss man die wirklich interessanten Bücher der ganzen Welt
alle zur Seite legen.

Vielen Dank!

Liebe Grüße
Hera
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christof Lais Sperl
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 60
Beiträge: 691
Wohnort: Hangover
Der silberne Roboter


BeitragVerfasst am: 28.04.2022 12:36    Titel: Zeilen Antworten mit Zitat

Nebenfluss ist mir eher als äußerst aufmerksamer Kommentator bekannt.
Ich sehe die monierten Textstellen ebenso kritisch.


_________________
Lais
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nebenfluss
Geschlecht:männlichShow-don't-Tellefant


Beiträge: 5098
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 28.04.2022 14:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hera Klit hat Folgendes geschrieben:
Man merkt es, wenn man zwischen den Zeilen
zu lesen versteht. Das sollte man beherrschen, sonst
muss man die wirklich interessanten Bücher der ganzen Welt
alle zur Seite legen.

Tja, solche Lesekünstler gibt es hier wohl leider nicht, ständig musst du uns dies und das erklären, und wir erkennen es trotzdem nicht. Perlen vor die Säue, das hat so was Würdeloses und würde ich an deiner Stelle nicht mehr machen. Du bist doch sicher sehr angesehen in Kreisen, wo man zwischen den Zeilen zu lesen versteht?


_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hera Klit
Leseratte

Alter: 62
Beiträge: 185
Wohnort: Odenwald


BeitragVerfasst am: 28.04.2022 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

Lesen bedeutet nicht nur somnambul zu konsumieren, sondern es bedeutet arbeiten am und mit dem Text.
Wenn aus einem Milieu berichtet wird, das man nicht von innen heraus kennt, wird es leicht vorkommen, dass man nicht durchblickt.
Es ist nicht die Pflicht der Autor*innen alles vorzukauen.
Denkt bitte an Werke wie Ulysses. Meint ihr, Joyce hätte sich die Mühe machen wollen, alle mitzunehmen, eher stand ihm der Sinn danach keinen mitzunehmen.

[Ich sage das nicht, weil ich mich mit Joyce vergleichen möchte.
(Dies schreibe ich, weil dann gewöhnlich kommt: "Ha, Ha ,Ha, sie will sich mit Joyce vergleichen..." und ähnliches überflüssiges Gelaber. )]

Liebe Grüße
Hera
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christof Lais Sperl
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 60
Beiträge: 691
Wohnort: Hangover
Der silberne Roboter


BeitragVerfasst am: 29.04.2022 05:36    Titel: Empfehlung Antworten mit Zitat

Wir nehmen Ihre Empfehlung zur Kenntnis.

_________________
Lais
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nebenfluss
Geschlecht:männlichShow-don't-Tellefant


Beiträge: 5098
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 29.04.2022 09:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hera Klit hat Folgendes geschrieben:

Es ist nicht die Pflicht der Autor*innen alles vorzukauen.

Aber genau das tust du doch - nur halt nicht durch die Texte, sondern indem du hinterher vornachkaust, was die Leserschaft hätte lesen sollen.


_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hera Klit
Leseratte

Alter: 62
Beiträge: 185
Wohnort: Odenwald


BeitragVerfasst am: 29.04.2022 09:08    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für den Hinweis lieber Nebenfluss,


ich sollte das wirklich nicht tun.
Wer es nicht rafft, hat Pech gehabt oder er
hat sich an einer anderen Geschichte
erfreut. Man liest ohnehin nur das,
was man in sich hat.

Ein Buch ist wie ein Spiegel.

Liebe Grüße
Hera
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christof Lais Sperl
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 60
Beiträge: 691
Wohnort: Hangover
Der silberne Roboter


BeitragVerfasst am: 29.04.2022 10:04    Titel: Lektüre Antworten mit Zitat

Stünde das Lernen im eigentlichen Sinne somit dann nicht ad absurdum?
Gute Literatur steht doch zum Trivialen dadurch in Opposition, als sie die Leser/innen etwas lernen lässt. Von Fachtexten mal ganz zu schweigen.
Wenn ich nun aber Texte vorfinde, die derart viele Nachfragen erzeugen, bei der Bitte um Klärung dann aber lediglich auf die mangelnde intellektuelle Kakazität der Publikums verwiesen wird, sollte sich die Autorenschaft die Frage stellen, ob ein detailorientiertes Annehmen kritischer Äußerungen nicht im Bereich des Praktischen liegen könnte. Lernen kann man in den Texten durchaus über Welten, die man bisher nicht kannte. Doch die Erfahrung wäre bei mehr Stringenz und Kooperation um einiges reicher. Dies wäre doch ein Ziel, dass von allen angenommen werden könnte.
Viele Grüße CLS


_________________
Lais
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hera Klit
Leseratte

Alter: 62
Beiträge: 185
Wohnort: Odenwald


BeitragVerfasst am: 29.04.2022 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Christof,

"Dies wäre doch ein Ziel, dass von",

muss heißen, ein Ziel, das (ein Ziel, welches von...).
Das nur zum Thema Lernen.

Ich habe keinen Roman geschrieben, in dem man evtl. dem Leser noch einiges
Vorwissen eintrichtern kann, aber auch dort würde ich es womöglich nicht tun.

Mein Hinweis auf Joyce bleibt bestehen, wir sind hier nicht in der Abteilung Kinderbücher.
Wenn eine Travestiekünstlerin ihr Programm darbietet, wird sich auch mancher Opa fragen,
warum die Frau so komisch ist. Damit muss man leben.


Liebe Grüße
Hera
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tribalis
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 228



BeitragVerfasst am: 29.04.2022 12:01    Titel: Re: Ich bin nun wirklich kein Fetischtrangender Antworten mit Zitat

Hera Klit hat Folgendes geschrieben:
Ich bin nun wirklich kein Fetischtransgender


Das zählt aber, oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christof Lais Sperl
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 60
Beiträge: 691
Wohnort: Hangover
Der silberne Roboter


BeitragVerfasst am: 29.04.2022 12:26    Titel: Das/dass Antworten mit Zitat

Ja, natürlich, das ist ein dummer Fehler. Aber sonst? Es gilt, dass man aus wirklicher Literatur lernt. Man nehme z.B. einmal Thomas Mann/Tuberkulose, AnnaKarenina/Psychologie, Oliver Sacks/Medizin, Fran Leibowitz/New York, Djuna Barnes/Assooziationen und so weiter. Ich berausche mich doch nicht nur am Text. Er bringt mir doch eine neue Sicht. Und auch von Joyce lernt man, obwohl er große Rätsel schreibt. Wie auch Barnes/ Arno Schmidt/ Johnson/ Nabokov. Und doch sind wir ja hier in einem Hilfeforum. Selbst große Autoren werden lektoriert. Und auch Hera kann ein Lektorat gebrauchen und davon profitieren. Sonst braucht man das Forum doch gar nicht! Ich selbst habe mich doch auch gern zerreißen lassen. Habe daraus gelernt.
Ich war lernwillig. Und meine Texte sind in aller Bescheidenheit wesentlich besser geworden.
LG CLS


_________________
Lais
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nebenfluss
Geschlecht:männlichShow-don't-Tellefant


Beiträge: 5098
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 29.04.2022 12:43    Titel: Re: Ich bin nun wirklich kein Fetischtrangender Antworten mit Zitat

Tribalis hat Folgendes geschrieben:
Hera Klit hat Folgendes geschrieben:
Ich bin nun wirklich kein Fetischtransgender


Das zählt aber, oder?

Bestimmt Absicht. Man soll bereits im Titel die mangelnde Glaubwürdigkeit des Erzählers erkennen.


_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christof Lais Sperl
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 60
Beiträge: 691
Wohnort: Hangover
Der silberne Roboter


BeitragVerfasst am: 29.04.2022 12:46    Titel: Im Übrigen Antworten mit Zitat

Ansonsten - zum Thema Kinderbücher hat ja Astrid Lindgren schon alles Relevante gesagt. Und wer den Tom Sawyer als Erwachsener neu liest, gewinnt ungemein viele wichtige Erfahrungen, die der kindliche Leser noch gar nicht machen konnte. Tom Sawyer ist ein hochliterarisches Kinderbuch (auch für Erwachsene). Und was steckt nicht alles in Erich Kästner drin! Aber das führt zu weit.

_________________
Lais
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nebenfluss
Geschlecht:männlichShow-don't-Tellefant


Beiträge: 5098
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 29.04.2022 12:52    Titel: Re: Das/dass Antworten mit Zitat

Christof Lais Sperl hat Folgendes geschrieben:
Und doch sind wir ja hier in einem Hilfeforum. Selbst große Autoren werden lektoriert. Und auch Hera kann ein Lektorat gebrauchen und davon profitieren. Sonst braucht man das Forum doch gar nicht!

... wobei in der Kategorie Feedback (im Gegensatz zur Werkstatt) die Kommentatoren eigentlich nicht in der Rolle des Lektors, sondern des Literaturkritikers sind. So war es jedenfalls mal gedacht, glaube ich.
Dann ginge es hier also nicht um Hilfe (für die Verfasserin), sondern um eine Auseinandersetzung mit dem Text und einem Urteil über die Literarizität als Fazit. Was aber auch Arbeit ist, für die ein Text  einen Anreiz bieten muss.


_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hera Klit
Leseratte

Alter: 62
Beiträge: 185
Wohnort: Odenwald


BeitragVerfasst am: 29.04.2022 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Eben nicht lieber Tribalis,

schon der Titel ist so überspannt, dass eigentlich jede(r) kapieren
sollte, dass die Protagonistin Späße treibt.

Liebe Grüße
Hera
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hera Klit
Leseratte

Alter: 62
Beiträge: 185
Wohnort: Odenwald


BeitragVerfasst am: 29.04.2022 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Siehst du lieber Christof,

du sagst es selbst:

" Und wer den Tom Sawyer als Erwachsener neu liest, gewinnt ungemein viele wichtige Erfahrungen"


Das ist so, weil du damals nicht den Background hattest, alles zu verstehen.
Du hast aber sicher Mark Twain keinen Brief geschrieben, dass er für dich deutlicher schreiben soll und dass sein Text, weil du ihn nicht verstehst mangelhaft ist. Oder?

[Ich weiß was jetzt kommt: "Mark Twain war ja auch ein Säulenheiliger der immer alles richtig gemacht hat." Sicher, sicher! Ja, nee, is klar!]

Liebe Grüße
Hera
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tribalis
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 228



BeitragVerfasst am: 29.04.2022 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hera Klit hat Folgendes geschrieben:
Eben nicht lieber Tribalis,

schon der Titel ist so überspannt, dass eigentlich jede(r) kapieren
sollte, dass die Protagonistin Späße treibt.

Liebe Grüße
Hera


Bin ein Mädchen und habs halt einfach nicht kapiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christof Lais Sperl
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 60
Beiträge: 691
Wohnort: Hangover
Der silberne Roboter


BeitragVerfasst am: 29.04.2022 14:04    Titel: Feedback Antworten mit Zitat

Nebenfluss hat natürlich recht, was die Unterforen anbelangt.
Und für den Rest  gilt: Es lohnt sich nicht, fachlich einzusteigen.
Dann läuft es nämlich so, wie auf einer Querdemo. Mit einem „e“.


_________________
Lais
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hera Klit
Leseratte

Alter: 62
Beiträge: 185
Wohnort: Odenwald


BeitragVerfasst am: 29.04.2022 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

Christof,

du versuchst mich jetzt in eine Ecke reinzustellen, in die ich nicht gehöre.
Das ist unseriös, genauso wie dein allererster Post zu einem meiner
Texte ein versteckter Aufruf zum Shitstorm war.
Charakterlich ist das bedenklich. Ich lege keinen Wert auf Kontakt
zu Leuten, deren Charakter nicht ok. ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christof Lais Sperl
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 60
Beiträge: 691
Wohnort: Hangover
Der silberne Roboter


BeitragVerfasst am: 29.04.2022 18:52    Titel: Oha Antworten mit Zitat

Ich habe einen Charakter, der nicht okay ist.
Schade. Denn bisher liebte ich den Spruch: Der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung ändern kann.
Wie dem auch sei: Nur im Streit gelingt  Fortschritt. Doch offenbar werden meine genialen Gedanken nicht verstanden. Da muss man schon zwischen den Zeilen lesen können.


_________________
Lais
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hera Klit
Leseratte

Alter: 62
Beiträge: 185
Wohnort: Odenwald


BeitragVerfasst am: 29.04.2022 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Das geht aber nicht, indem man andere denunziert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christof Lais Sperl
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 60
Beiträge: 691
Wohnort: Hangover
Der silberne Roboter


BeitragVerfasst am: 29.04.2022 18:56    Titel: Ok Antworten mit Zitat

Begraben wir das. Ich bin raus.

_________________
Lais
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Feedback Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ich probiers einfach mal Gislala Roter Teppich & Check-In 1 28.06.2022 11:29 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich komme in Frieden Tisssop Feedback 0 17.06.2022 15:11 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich bin Martin und suche Kurzgeschich... Der Vorlesbär Roter Teppich & Check-In 24 14.06.2022 12:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kein Leben mehr Irony-of-Destiny Werkstatt 4 13.06.2022 22:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo. Bin neu. Vera Du Roter Teppich & Check-In 1 29.05.2022 21:00 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuch

von schreibsucht

von last-virgin

von Jocelyn

von nebenfluss

von EdgarAllanPoe

von Literättin

von pna

von JGuy

von EdgarAllanPoe

von denLars

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!