14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Kapitelbilder sollen nicht auf die nächste linke Seite

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jasmin2469
Abc-Schütze


Beiträge: 3
Wohnort: Bayern


BeitragVerfasst am: 17.02.2018 11:45    Titel: Kapitelbilder sollen nicht auf die nächste linke Seite eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Sicher irgendwie eine triviale Problematik,
aber mich beschäftigt es doch sehr.

Folgende Aufgabenstellung:
Ich möchte jedes Kapitel mit einem Ganzseitenfoto abschließen.
Dieses Foto soll das Kapitel illustrieren und abrunden.
Jetzt spüre ich aber, wenn die letzte Kapitelseite rechts ist,
und das abschließende Foto dann auf der nächsten linken Seite erscheint,
nach dem Umblättern, wirkt das zerrissen.

Welche Lösung würdet ihr angehen?
Mir fällt im Moment nur ein, eine weiße Seite links leer zu lassen,
das Foto dann auf der rechten Seite zu setzen,
damit das neue Kapitel dann erst wieder nach dem Umblättern auf
der linken Seite weitergeht.

Wenn das Kapitel auf einer linken Seite aufhört, stellt sich das Problem nicht.

Vielleicht habt ihr eine bessere Idee als Problemlösung.


_________________
Die Grenzen meiner Sprache,
bedeuten die Grenzen meiner Welt
(Wittgenstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2966
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 17.02.2018 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jasmin,

die Journalisten machen es ganz einfach: Sie kürzen oder verlängern den Text, das wäre am einfachsten.

Wenn du selber das Layout machst, kannst du auch versuchen, mit verschiedenen Schriften zu experimentieren, verschiedene Schriftgrößen zu nehmen oder zwischen den Absatzen mehr Platz zu lassen. Auch den Zeilenabstand selbst kann man leicht variieren oder die Satzbreite. Natürlich auch die Zeilenzahl pro Seite. Oder Größe der Überschriften samt Leerzeile darunter.

Solche Varianten müssen aber für das ganze Buch gelten, man fängt sich also evt. ein Problem woanders ein, wenn man es an einer Stelle gelöst hat.

Wie viele Kapitel/Bilder sind es denn?

EDIT: Wenn du mit Leerseiten arbeitest, dann könntest du ja auch VOR dem Kapitel nach Bedarf eine Seite freilassen. Dann fängt das Kapitel machmal auf der linken (hinter dem Bild) und manchmal auf der rechten Seite an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jasmin2469
Abc-Schütze


Beiträge: 3
Wohnort: Bayern


BeitragVerfasst am: 17.02.2018 13:23    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

danke für Deinen Lösungsvorschlag

Die Textlänge dem Layout unterordnen,
das kann ich nicht, dafür ist mir der Inhalt und die Dramaturgie
des Textes zu wichtig,
auch das Layout selbst, Seitenränder, Zeilenabstände usw,
möchte ich nicht anfassen, das soll immer gleich sein,
sonst habe ich Angst, dass die Seiten zu unruhig werden,
das könnte Leser_innen verwirren, auch wenn es nur unmerklich ist,
ist es evt. unbewusst spürbar.

Es sind 74 Kapitel, insg. 700 Buchseiten
es gibt Kapitel, die sind nur 2 Seiten, aber auch 30 S.
das längste Kap. hat 150 S.

VOR dem Kap. eine Seite gegebenfalls freizulassen ist ein guter Ansatz,
darauf bin ich noch nicht gekommen, danke.


_________________
Die Grenzen meiner Sprache,
bedeuten die Grenzen meiner Welt
(Wittgenstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2966
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 17.02.2018 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

Dann würdest ich ein wenig experimentieren, vielleicht gibt es eine Variante, bei der man mit den wenigsten Leerseiten auskommt. Ganz ohne geht es aber nicht, weil man immer ein paar gerade Seitenzahlen dabei hat. Bei zwei Seiten zum Beispiel.

Eine leere Seite links stört noch am wenigsten. Vielleicht wäre das sogar als Regel besser und nur ausnahmsweise das Kapitel auf der linken Seite anfangen.

Wenn das als echtes Buch geplant ist, solltest man auch auf die Bogeneinteilung achten, also die Seitenzahl durch 16 oder 32 teilbar sein. Ein paar Seiten weniger macht nichts, aber möglichst nicht knapp darüber gehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kioto
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 67
Beiträge: 337
Wohnort: Rendsburg


BeitragVerfasst am: 17.02.2018 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jasmin2469,

Da ich ein bisschen Erfahrung mit Druck und Satz habe, kann ich dir nur empfehlen, solche Dinge zurückzustellen, bis wirklich die letzte Version lektoriert und abgenommen ist. Es gibt viel Parameter, die beim elektronischen Satz den Umbruch beeinflussen, so das dieses wirklich zum absoluten Schluss erfolgen muss. Sonst haut dir jede Korrektur alles zusammen. Und in diesem Fall musst du wahrscheinlich direkt mit dem Reprographen zusammenarbeiten. Und so ein "bibliophiler" Druck kostet natürlich auch etwas extra.

Der Text, den du jetzt am PC editierst, wird sowieso durch die Druckvorbereitung verändert, weil der Drucker leicht modifizierte Fonts mit anderen Abständen benutzt, trennt, Blocksatz anders parametriert, andere Zeilenabstände hat, usw. usw.

Wenn du eBooks machst, gibt es sowieso keine Seiten mehr.


_________________
Stanislav Lem: Literatur versucht, gewöhnliche Dinge ungewöhnlich zu beschreiben, man erfährt fast alles über fast nichts.
Phantastik beschreibt ungewöhnliche Dinge (leider m.M.) meist gewöhnlich, man erfährt fast nicht über fast alles.

Gruß, Werner am NO-Kanal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klemens_Fitte
Geschlecht:männlichSpreu

Alter: 37
Beiträge: 2102
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 17.02.2018 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

kioto hat Folgendes geschrieben:
Der Text, den du jetzt am PC editierst, wird sowieso durch die Druckvorbereitung verändert, weil der Drucker leicht modifizierte Fonts mit anderen Abständen benutzt, trennt, Blocksatz anders parametriert, andere Zeilenabstände hat, usw. usw.


Äh … nein?
Selfpublishing- oder Druckanbieter – und ich denke mal, um die geht es hier – arbeiten mit einem PDF, das sich aus jedem beliebigen Textverarbeitungsprogramm exportieren lässt und keinerlei Veränderung zum Textdokument – doc, odt, was auch immer – aufweist. Heißt, wenn ich das Textdokument so einrichte – Seitengröße, Abstände, Schriftart, -größe, Zeilenabstände, Leerseiten etc. – wie ich das später im gedruckten Buch haben möchte, gibt es danach keinen verändernden Schritt ("Druckvorbereitung") mehr.

Edit zur Ausgangsfrage: Ich würde die Bilder in diesem Fall grundsätzlich auf die rechte Seite setzen, die nachfolgende Seite aber auch frei lassen; Text hinter Bild sieht meist nicht schön aus. Heißt, auch die Kapitel würde ich immer auf der rechten Seite beginnen lassen.


_________________
100% Fitte

»Es ist illusionär, Schreiben als etwas anderes zu sehen als den Versuch zur extremen Individualisierung.« (Karl Heinz Bohrer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Zwei Reiseskizzen - 1. Bismark oder d... Federfuchser Einstand 0 19.02.2020 14:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wer bekommt das Geld wenn ein Verlag ... renateottilie Agenten, Verlage und Verleger 6 18.02.2020 14:25 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Kunst des Durchhaltens (Rede) MarianB Werkstatt 2 17.02.2020 18:40 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die beste aller Regierungen ... Orschi Einstand 13 17.02.2020 13:05 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Guten Abend auf dem Roten Teppich Pablo E. Roter Teppich & Check-In 0 16.02.2020 22:20 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Münsch

von Gefühlsgier

von Bananenfischin

von Gefühlsgier

von fancy

von Mana

von V.K.B.

von seppman

von MrPink

von Maestro

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!