16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Am Grund des Sees


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Einstand
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Häherfeder
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 23



BeitragVerfasst am: 10.08.2022 10:57    Titel: Am Grund des Sees eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Wollte immer tiefer tauchen,
um zu finden einen Sinn.
All der Ärger ließ mich fauchen,
Kam am Ende nirgends hin.

Also ging ich voller Zweifel
weit zurück zum alten See.
Als ich in mein Wasser tauchte,
tat auf einmal nichts mehr weh.

Hier gibt`s keine ersten Plätze.
Von Erfolg spricht kein Getier.
Wenn ich schreibe diese Sätze,
sag ich nur: Ich danke dir!

Weitere Werke von Häherfeder:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dürüm
Wolf im Negligé

Alter: 45
Beiträge: 747
Wohnort: Cape Town
Das bronzene Eis am Stiel Das Bronzene Pfand
Der bronzene Spiegel - Lyrik Podcast-Sonderpreis
Vorlesbar I


BeitragVerfasst am: 24.08.2022 20:15    Titel: Re: Am Grund des Sees Antworten mit Zitat

Häherfeder hat Folgendes geschrieben:
Wollte immer tiefer tauchen,
um zu finden einen Sinn.
All der Ärger ließ mich fauchen,
Kam am Ende nirgends hin.

Also ging ich voller Zweifel
weit zurück zum alten See.
Als ich in mein Wasser tauchte,
tat auf einmal nichts mehr weh.

Hier gibt`s keine ersten Plätze.
Von Erfolg spricht kein Getier.
Wenn ich schreibe diese Sätze,
sag ich nur: Ich danke dir!


Hallo Häherfeder,

Ein Gedicht mit schönen sauberen Trochäen, erste und dritte Strophe mit Kreuzreim, das Schema durchbrochen in der zweiten Strophe.

Ich hätte zwei Vorschläge:
Das "fauchen" der ersten Strophe klingt etwas deplatziert, was hältst du von "kann den Ärger gar nicht brauchen"?

Und ähnlich in der dritten Strophe, das "Getier" wirkt konstruiert.
Alternativ vielleicht: " von Erfolg spricht keiner hier"

Ansonsten wirklich sauber betont, schöner Fluss.

Gruß
Kerem


_________________
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen.
(Oscar Wilde)
Der Willige wird vom Schicksal geführt. Der Störrische geschleift.
(Seneca)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Häherfeder
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 23



BeitragVerfasst am: 29.08.2022 17:35    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke fürs Feedback!
Mit dem Fauchen wollte ich auf das "Tier" im Menschen ( also die Wut) hindeuten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skatha
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 227
Wohnort: Alpenraum


BeitragVerfasst am: 02.09.2022 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Häherfeder,

beim Lesen der Zeilen dachte ich mitunter an die ewige Suche nach dem Sinn des Lebens; dem Versuch, allem Bedeutung beizumessen, alles zu hinterfragen - und keine Antwort zu erhalten.

Daher zurück zum 'alten' See, dem Ursprung, dem gewohnten Platz; ein Wohlfühlort, an dem man nicht weiter nachdenkt, sondern loslassen kann.

Es könnte auch alles anders sein. Ein Unglück, ein Schmerz, dem das LI entkommen möchte... Da denke ich dann eher an 'Verzweiflung' denn an 'Zweifel'.

So gesehen bleibt für mich vieles offen; auch, wem das LI dankt.

Gern gelesen.
LG Skatha


_________________
Das Unmögliche möglich machen, das Mögliche leicht und das Leichte elegant. (M. Feldenkrais)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast







BeitragVerfasst am: 02.09.2022 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß nicht...
Nach oben
Silly Poetry
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 16



BeitragVerfasst am: 04.09.2022 01:45    Titel: Nur ein Wort... Antworten mit Zitat

In den letzten zwei Zeilen deines Werkes klang es etwas gezwungen...als wenn Du unbedingt einen Reim gesucht hast. Aber ich kann mich natürlich auch irren.
Insgesamt finde ich deine Zeilen sehr schön und einladend zum Nachdenken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Einstand Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Eduard und der Sinn des Waschens simbad Einstand 5 19.09.2022 17:37 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Des Dichters Traum... Silly Poetry Feedback 3 19.09.2022 01:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Im Bann des Tabus chaton Einstand 17 09.09.2022 10:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ankündigungen: [Das Orga-Team gibt die Gewinnys des]... anderswolf Zehntausend 18 04.09.2022 19:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vollständige Gästeliste des Grand Hot... sleepless_lives Zehntausend 36 11.08.2022 19:00 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlung

von EdgarAllanPoe

von Epiker

von Literättin

von SonjaB

von Micki

von Alien78

von fancy

von V.K.B.

von Ralphie

von silke-k-weiler

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!