16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Ersatzformulierung für "knetete die Lippen" gesucht

 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Genre, Stil, Technik, Sprache ...
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Taranisa
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 53
Beiträge: 2086
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 27.05.2022 17:01    Titel: Ersatzformulierung für "knetete die Lippen" gesucht eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben,
kennt ihr das? Ihr verwendet -auch im "normalen" Sprachgebrauch- eine Formulierung, deren Bedeutung euch vollkommen klar ist, andere jedoch darüber stolpern lässt.

Bei mir ist es das "Lippenkneten". Gemeint ist damit, dass die Person schwer über etwas grübelt, dabei die zusammengepressten Lippen nach innen zieht, wieder nach außen schiebt, Ober- und Unterlippe wie beim gegenseitigen Kneten / Massieren bewegt, auch seitlich.

Ich suchte bereits nach einer alternativen Formulierung, etwas wirklich Passendes fand ich nicht.

Wie könnte ich das noch ausdrücken?
Vielen Dank vorab für eure Hilfe.


_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
"Spielweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/21
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wohlstandskrankheit
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 32
Beiträge: 870
Wohnort: Rinteln
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 27.05.2022 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Er kaut auf seiner Lippe.
Er beißt sich auf die Lippe.
Er zieht die Lippen zwischen die Zähne.
Er schürzt die Lippen.

Grundsätzlich muss man sich, finde ich, beim Schreiben damit abfinden, dass es nicht für jede Mimik und jedes visuelle Bild die richtigen Worte gibt. Ich hab schon manchmal vorm Spiegel ewig überlegt, wie ich eine Geste beschreiben kann, die im Alltag vollkommen normal ist, aber einfach keine gängige Formulierung gefunden und "Fuck it" am Ende eine andere genommen. Das Wichtige ist doch nicht, dass der Leser exakt dieselbe Geste im Kopf hat wie du, sondern dass das "Nachdenkliche" rüberkommt.

Und "knetete die Lippen" würde ich definitiv auch nicht schreiben, das klingt komisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 69
Beiträge: 6274
Wohnort: Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 27.05.2022 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Er nagte an der Unterlippe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
John McCrea
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 48
Beiträge: 165
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 27.05.2022 17:48    Titel: Antworten mit Zitat

... presste die Lippen mäandernd aufeinander.

_________________
Italian Leather Sofa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 69
Beiträge: 6274
Wohnort: Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 27.05.2022 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

Wie presst man Lippen mäandernd aufeinander?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lia88
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 33
Beiträge: 205
Wohnort: Bayern


BeitragVerfasst am: 27.05.2022 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

Er biss auf der Unterlippe herum und starrte reglos geradeaus. Plötzlich kam ihm eine Erleuchtung und er sprang auf. "Das ist es!" Endlich wusste er, wie er vorgehen würde.


Er kaute auf seiner Unterlippe herum, ein Zeichen höchster Konzentration und Nachdenklichkeit. Doch es wollte und wollte ihm einfach keine gute Idee kommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
John McCrea
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 48
Beiträge: 165
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 27.05.2022 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ralphie hat Folgendes geschrieben:
Wie presst man Lippen mäandernd aufeinander?


 Laughing
Ich glaube ich würde das nehmen. Mir gefällt's. Könnte sein, dass ein Lektor das raus streicht.


_________________
Italian Leather Sofa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Levo
Eselsohr


Beiträge: 499



BeitragVerfasst am: 27.05.2022 18:21    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich wäre es ein Ein- und Ausstülpen der Lippen, aber ich habe noch nie jemanden gesehen, der das beim Nachdenken wirklich permanent macht.
"An der Lippe kauen" käme vielleicht noch dran (bei der Formulierung "Lippenkneten" denke ich btw wirklich, jemand hat die Lippe zwischen den Fingern).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
John McCrea
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 48
Beiträge: 165
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 27.05.2022 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

Es bleibt ein Lippenpressen nicht Lippenkauen.

_________________
Italian Leather Sofa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4460
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 27.05.2022 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Warum soll der Leser nicht auch mal was Neues lernen?
Wenn der Sinn verständlich bleibt (oder ein wenig die Phantasie anregt, was das sein könnte), dann kann man ruhig einen eigenen, ungewohnten Ausdruck verwenden.

Ich würde es sogar mal riskieren, es den Testlesern zu überlassen (ohne Vorwarnung natürlich), ob sie was merken oder sich dran stören.

EDIT: In diesem Fall würde ich aber klarstellen, daß er/sie nicht etwa mit den Fingern die Lipppen knetet (oder doch???).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wohlstandskrankheit
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 32
Beiträge: 870
Wohnort: Rinteln
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 27.05.2022 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Willebroer hat Folgendes geschrieben:
Ich würde es sogar mal riskieren, es den Testlesern zu überlassen (ohne Vorwarnung natürlich), ob sie was merken oder sich dran stören.

Hat sie doch schon, deswegen ja dieser Thread Razz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina
Geschlecht:weiblichDichterin


Beiträge: 5331



BeitragVerfasst am: 27.05.2022 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

mein vorschlag für die formulierung:
lippen aufeinander pressen.

--

ich habe diese formulierung von dir, taranisa, noch nie gehört oder
irgendwo gelesen und wäre niemals im leben auf die bedeutung
gekommen, erst nach deiner beschreibung.


_________________
Liebe tut der Seele gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 53
Beiträge: 2086
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 27.05.2022 21:24    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Vielen Dank für eure Antworten.
Zwei Testleserinnen hatten es beim aktuellen Projekt angemerkt. Die Lippen kneten sich sozusagen gegenseitig. Beim "einfachen" Aufeinanderpressen bewegen sich die Lippen nicht weiter.
Ich kann die Mimik beim nächsten Zoom-Forentreffen gerne darstellen Wink
Eure Vorschläge lasse ich mir durch den Kopf gehen und tausche das "Lippenkneten" gegen das, was mir für die Figur in der Situation passend erscheint, ggf. mit einem starren oder leeren Blick, was auch beim angestrengten Nachdenken mitspielt.


_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
"Spielweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/21
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nina
Geschlecht:weiblichDichterin


Beiträge: 5331



BeitragVerfasst am: 27.05.2022 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

Taranisa hat Folgendes geschrieben:
Beim "einfachen" Aufeinanderpressen bewegen sich die Lippen nicht weiter.


also bei mir schon, wenn ich angestrengt nachdenke
und dabei meine lippen aufeinanderpresse.


_________________
Liebe tut der Seele gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grim
Leseratte


Beiträge: 132



BeitragVerfasst am: 27.05.2022 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn es etwas ist, das ein Charakter als Besonderheit oft tut, würde ich das Wort Lippenkneten eben einführen. Also ala: Er presste die Lippen zusammen, zog sie nach innen, schob sie wieder nach außen. Als würde man kneten. Lippenkneten.

_________________
bonk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4460
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 27.05.2022 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

Wohlstandskrankheit hat Folgendes geschrieben:
Willebroer hat Folgendes geschrieben:
Ich würde es sogar mal riskieren, es den Testlesern zu überlassen (ohne Vorwarnung natürlich), ob sie was merken oder sich dran stören.

Hat sie doch schon, deswegen ja dieser Thread Razz


Es klang mehr theoretisch. Aber wenn es schon passiert ist, könnte man ja trotzdem die Leser um Vorschläge bitten. Und wenn das auch schon passiert ist, dann sind wir wieder hier angekommen. Dann war's nur ne kleine Zeitschleife ... Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mumienfreund
Eselsohr


Beiträge: 279



BeitragVerfasst am: 28.05.2022 00:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ich konnte Yogi ansehen, wie sehr ihn meine Frage überforderte.
Zuerst verengten sich seine Augen, dann runzelte er die Stirn und zu guter Letzt wölbte er die Lippen vor, nur um sie gleich darauf wieder einzuziehen. Gerade so, als wäre er ein durchgeknallter Z-Promi, der sich für seine Schlauchbootlippen statt Collagen nur heiße Luft hatte leisten können, die er nun geschätzte drei Mal pro Sekunde nachfüllen musste.
Seine Lippen flatterten jedenfalls vor und zurück, als hätte er eine defekte Membranpumpe im Mund, die sich nicht entscheiden konnte, ob sie nun Über- oder Unterdruck produzieren sollte. Vermutlich hätte ich auch einen Schlauch mit einem angeschlossenen Luftsprudler zwischen seine Zähne klemmen können, um damit ein mittelgroßes Aquarium zu belüften.
Aber so war Yogi eben. Das er bei seiner Lippengymnastik wie ein Idiot aussah, wusste er vermutlich nicht, aber das war eigentlich auch egal.
"Bin bereit", sagte er schließlich. "Das Kusho-Yhosho lehrt uns, vor dem Küssen die Chakren in den Lippen anzuregen. Da sind nämlich energetische Sonnenpunkte drin, die direkt in die Aura strahlen." Sein Gesicht glühte. Er wölbte seine nun gut durchbluteten Lippen vor wie ein liebeshungriger Ochsenfrosch und sah mir mit seinem Dackelblick tief in die Augen. "Lass unser Chakren fliegen", brunftete er mit heiserer Stimme und küsste mein drittes Auge.
"Ärgh", röchelte ich.

(Auszug aus: Das dritte Auge, oder wie man einen Yogi verführt. Autorin: Claire du Cavernaille, Eiteler-Selbstpublisching-Verlag, Bottrop)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 53
Beiträge: 2086
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 28.05.2022 09:27    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Guter Text Very Happy , aber so ausführlich wollte ich es nicht formulieren. Wink

_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
"Spielweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/21
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kurzerede
Geschlecht:männlichGänsefüßchen

Alter: 54
Beiträge: 41
Wohnort: Irgendwo am schönen Teutoburger Wald


BeitragVerfasst am: 28.05.2022 09:38    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde die Erschaffung neuer Wortkreationen völlig in Ordnung. Bei Lippenkneten sehe ich vor meinem geistigen Auge allerdings Hände, die die Lippen kneten. Wie wäre es mit "Lippengymnastik"?

_________________
Viele Grüße
vom Lehrling auf dem Weg zu mehr Leben und Gelassenheit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christof Lais Sperl
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 60
Beiträge: 691
Wohnort: Hangover
Der silberne Roboter


BeitragVerfasst am: 28.05.2022 10:01    Titel: Lippen Antworten mit Zitat

Als würde er sich etwas Köstliches munden lassen, bewegte er seine Lippen langsam Grübelns mal nach vorn, mal zu Seite.

_________________
Lais
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Willebroer
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4460
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 28.05.2022 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

Früher gab  es den Ausdruck "die Lippen schürzen". Das ist zwar nicht ganz dasselbe, aber es taucht auch im Zusammenhang mit Nachdenklichkeit auf. Vielleicht ginge das als anschaulicher Ersatz.

Kommt drauf an, wie genau die Person schon durchkonzipiert ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christof Lais Sperl
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 60
Beiträge: 691
Wohnort: Hangover
Der silberne Roboter


BeitragVerfasst am: 28.05.2022 15:47    Titel: Gerundium, errata Antworten mit Zitat

Ich meinte natürlich "grübelnd"

_________________
Lais
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Genre, Stil, Technik, Sprache ... Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge DRABBLES (für alle ...) fabian Trash 1 02.07.2022 13:40 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gott hat's gemacht -- Buch für Suchende wonderland Selbstveröffentlichung/Eigenverlag 84 29.06.2022 00:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Nacht der Fragen und der Morgen d... Dyrnberg Verlagsveröffentlichung 1 28.06.2022 08:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Die schlechteste Geschichte der Welt... Nils S Inhalt 1 27.06.2022 22:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge (Auto)biographie - anders als "n... Ribanna Genre, Stil, Technik, Sprache ... 11 26.06.2022 10:58 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von MT

von Traumtänzerin

von Schreibmaschine

von KeTam

von Oktoberkatze

von pna

von Maria

von ConfusedSönke

von BerndHH

von Scritoressa

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!