16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Sonstige Diskussion
Text ist fertig - was mache ich nun damit?

 
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  « | »  
Autor Nachricht
Kasimira
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 19



Beitrag16.05.2022 21:04
Text ist fertig - was mache ich nun damit?
von Kasimira
eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo miteinander,

mein Text ist fertig und im Moment liege ich in den letzten Zügen meiner ersten Überarbeitungsschleife. Bisher hat noch keine Menschenseele etwas davon gelesen.
Die Idee dazu ist entstanden, nachdem ich einen Traum hatte. Ich weiß, es klingt klischeehaft, ist aber tatsächlich so. Ich begann den Traum aufzuschreiben, weil ich ihn so schön fand und dann ist daraus immer mehr geworden. Mir hat es gefallen, den Traum weiter auszuschmücken und eine glaubhafte Story daraus zu machen.

Und nun weiß ich nicht, was ich damit anfangen soll. Es wäre schade, wenn es einfach in der Schublade verschwindet, denn ich mag die Geschichte, aber gleichzeitig denke ich auch, dass sie banal ist.
Ich habe auch schon darüber nachgedacht, den Text einer Freundin zu geben, damit sie ihre Meinung dazu abgibt. Ich vertraue ihr und weiß, dass sie mir ernsthaftes und durchdachtes Feedback geben würde. Aber ich kann mich irgendwie nicht dazu durchringen.

Hat jemand ein paar aufbauende Worte oder einen Tipp für mich, wie ich weitermachen sollte?

Viele Grüße
Kasimira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefanie
Reißwolf


Beiträge: 1749



Beitrag16.05.2022 21:21

von Stefanie
Antworten mit Zitat

Stell den Text (oder den Anfang, wenn es ein langer Text ist), hier ins Forum und hol dir Feedback.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christof Lais Sperl
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 61
Beiträge: 751
Wohnort: Hangover
Der silberne Roboter


Beitrag17.05.2022 04:47
Vorlesen
von Christof Lais Sperl
Antworten mit Zitat

Lese Dir den Text selbst laut vor. Nehme ein Audio auf. Stimmt der Rhythmus?
Drucke den Text aus. Wir wirkt er auf Papier? Ggf überarbeiten, an Verlag senden.
VlG C


_________________
Lais
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Taranisa
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 53
Beiträge: 2285
Wohnort: Frankenberg/Eder


Beitrag17.05.2022 06:47
Re: Vorlesen
von Taranisa
Antworten mit Zitat

Christof Lais Sperl hat Folgendes geschrieben:
Ggf überarbeiten, an Verlag senden.

Vorlesen, ausdrucken, OK, aber gerade wenn es ein Erstlingswerk ist, würde ich in jedem Fall Rückmeldungen von Testlesenden einholen und gründlich überarbeiten, bis die derzeit beste Version steht. Erst danach sollte es mMn Agenturen und oder Verlagen angeboten werden. Wie soll bereits der berühmte Hemingway gesagt haben: Die Rohfassung ist immer sch...


_________________
Henkersweib, Burgenwelt Verlag, ET 12/18
Die Ehre des Henkersweibs, Burgenwelt Verlag, ET 12/20
Spielweib, Burgenwelt Verlag, ET 12/21
Das Gegengift des Henkersweibs, Burgenwelt Verlag, ET 11/22
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kojote
Geschlecht:männlichACME Buchstabenfabrikant

Alter: 32
Beiträge: 1406
Wohnort: Wurde erfragt


Beitrag17.05.2022 07:46
Re: Vorlesen
von Kojote
Antworten mit Zitat

Taranisa hat Folgendes geschrieben:
Wie soll bereits der berühmte Hemingway gesagt haben: Die Rohfassung ist immer sch...


Fast. Das Wort begann nicht mit "sch", sondern mit "B", und endete auf ockmist.


_________________
Trust ██ ██. ██ your ███ government!

Achtung Ungarn! Ein humorvolles Benutzerhandbuch (Verlag Angelika Gontadse, ET 11/2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rübenach
Geschlecht:männlichExposéadler
R


Beiträge: 2960



R
Beitrag17.05.2022 09:23

von Rübenach
Antworten mit Zitat

wusste gar nicht, dass Hemingway so gut Deutsch konnte.

_________________
"Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen den Krieg. Bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hin müssen."

Erich Maria Remarque.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kojote
Geschlecht:männlichACME Buchstabenfabrikant

Alter: 32
Beiträge: 1406
Wohnort: Wurde erfragt


Beitrag17.05.2022 09:35

von Kojote
Antworten mit Zitat

Faszinierend, gell?

_________________
Trust ██ ██. ██ your ███ government!

Achtung Ungarn! Ein humorvolles Benutzerhandbuch (Verlag Angelika Gontadse, ET 11/2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christof Lais Sperl
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 61
Beiträge: 751
Wohnort: Hangover
Der silberne Roboter


Beitrag17.05.2022 11:38
Hemingway
von Christof Lais Sperl
Antworten mit Zitat

Smile Herr Hemingway hat gesagt, jeder gute Schriftsteller habe einen S***-Detektor.

_________________
Lais
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
weltverbesserer
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 61
Beiträge: 226
Wohnort: Brønshøj, Dänemark


Beitrag17.05.2022 12:40

von weltverbesserer
Antworten mit Zitat

Kasimira hat Folgendes geschrieben:
Hallo miteinander,

mein Text ist fertig und im Moment liege ich in den letzten Zügen meiner ersten Überarbeitungsschleife. Bisher hat noch keine Menschenseele etwas davon gelesen.
Die Idee dazu ist entstanden, nachdem ich einen Traum hatte. Ich weiß, es klingt klischeehaft, ist aber tatsächlich so. Ich begann den Traum aufzuschreiben, weil ich ihn so schön fand und dann ist daraus immer mehr geworden. Mir hat es gefallen, den Traum weiter auszuschmücken und eine glaubhafte Story daraus zu machen.

Und nun weiß ich nicht, was ich damit anfangen soll. Es wäre schade, wenn es einfach in der Schublade verschwindet, denn ich mag die Geschichte, aber gleichzeitig denke ich auch, dass sie banal ist.
Ich habe auch schon darüber nachgedacht, den Text einer Freundin zu geben, damit sie ihre Meinung dazu abgibt. Ich vertraue ihr und weiß, dass sie mir ernsthaftes und durchdachtes Feedback geben würde. Aber ich kann mich irgendwie nicht dazu durchringen.

Hat jemand ein paar aufbauende Worte oder einen Tipp für mich, wie ich weitermachen sollte?

Viele Grüße
Kasimira


Ich verstehe dich gut, mir geht es sehr ähnlich. Du kannst anfangen, den Text von deiner Freundin lesen zu lassen. Wenn dir das dann nicht reicht, bzw. wenn du darüber hinaus mehr Rückmeldungen haben möchtest, könntest du hier eine AG eröffnen und nur diejenigen einladen, deren Feedback oder Kritik für dich aussagekräftig klingt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Reißwolf


Beiträge: 1932



Beitrag17.05.2022 14:22

von Maunzilla
Antworten mit Zitat

Wenn du dir unsicher bist, lege den Text weg und widme dich einem neuen projekt. Wenn einige Zeit vergangen ist, kannst du den alten Text nochmal lesen und dann entscheiden, ob du ihn immer noch für gut und lesenswert oder eher für peinlich hältst.

Ich habe schon Manuskripte >12 Jahre liegen lassen... ^^" Und war erstaunt, daß sie mir danach immer noch Freude beim Lesen bereiteten. (Was nicht bedeuten muß, daß andere genauso empfinden.)


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kasimira
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 19



Beitrag17.05.2022 20:03

von Kasimira
pdf-Datei Antworten mit Zitat

Vielen lieben Dank für eure Antworten Daumen hoch²

Zitat:
könntest du hier eine AG eröffnen

Das Eröffnen einer AG ist an Bedingungen geknüpft und die werde ich noch lange nicht erfüllen.

Zitat:
Stell den Text (oder den Anfang, wenn es ein langer Text ist), hier ins Forum und hol dir Feedback.

Ich habe 142 Normseiten, das kann ich nicht komplett im Forum posten. Aber ich denke so 2-3 Passagen suche ich aus und lasse mir dazu Feedback geben.

Alle anderen Tipps werde ich nach und nach umsetzen.

Danke an weltverbesserer und Maunzilla Smile . Es hilft, wenn man liest, dass es anderen ähnlich geht. Es fühlt sich echt bescheuert an, wenn man wochenlang an einem Thema sitzt, nichts anderes im Kopf hat und sich plötzlich diese Zweifel auftun.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grim
Leseratte


Beiträge: 157



Beitrag17.05.2022 20:46

von Grim
Antworten mit Zitat

Kasimira hat Folgendes geschrieben:

Aber ich denke so 2-3 Passagen suche ich aus und lasse mir dazu Feedback geben.


Würde ich auf jeden Fall empfehlen, vor allem, wenn du noch nie zuvor Feedback bekommen hast. Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich Schwachstellen finden lassen, die du dann auch bei der nächsten Geschichte vermeiden kannst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ingenbrand
Geschlecht:männlichGänsefüßchen
I


Beiträge: 27



I
Beitrag13.09.2022 06:25

von Ingenbrand
Antworten mit Zitat

Ich habe mein Werk nachdem ich meine erste Überarbeitung selbst gemacht habe, einer Vertrauenswürdigen Person gegeben zum überarbeiten.
Im Anschluß kamen mit dieser Person noch einige Überarbeitungen zustande und im Anschluss ging der Text dann zu auserwählten Probeleser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 53
Beiträge: 2285
Wohnort: Frankenberg/Eder


Beitrag13.09.2022 08:07

von Taranisa
Antworten mit Zitat

Ich bin der Meinung, dass gerade bei den ersten Werken min. 3-5 (bestenfalls selbst schreibende) Testleserinnen bzw. Testleser gesucht werden sollten. Diese achten auf Unterschiedliches, sehen Dinge aus verschiedenen Blickwinkeln, geben Impulse. Dadurch lerne ich viel mehr, kann mehr berücksichtigen und auf die Sichtweise der späteren Leserschaft eingehen.

_________________
Henkersweib, Burgenwelt Verlag, ET 12/18
Die Ehre des Henkersweibs, Burgenwelt Verlag, ET 12/20
Spielweib, Burgenwelt Verlag, ET 12/21
Das Gegengift des Henkersweibs, Burgenwelt Verlag, ET 11/22
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ingenbrand
Geschlecht:männlichGänsefüßchen
I


Beiträge: 27



I
Beitrag13.09.2022 10:04

von Ingenbrand
Antworten mit Zitat

Ich hab aber schon gemerkt, dass die Urteile der Testleser davon abhängen ob sie dieses Genre mögen oder auch nicht.
Es wird wohl sehr schwer sein jemanden von seinem Werk zu überzeugen der diese Stilrichtung nicht mag
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4686
Wohnort: OWL


Beitrag13.09.2022 10:21

von Willebroer
Antworten mit Zitat

Ingenbrand hat Folgendes geschrieben:

Es wird wohl sehr schwer sein jemanden von seinem Werk zu überzeugen der diese Stilrichtung nicht mag


Manchmal ist es auch umgekehrt: Sprachliche Mängel oder Logikfehler kann man auch ohne emotionalen Bezug zu dem Thema entdecken, wenn man etwas Übung im Umgang mit Texten hat. Dann ist eine gewisse Distanz sogar hilfreich (allerdings für den Autor oft schwer zu ertragen).

Deshalb sollte man nicht nur Testleser aus der passenden Zielgruppe haben. Die werden allerdings noch schwerer zu finden sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MissClara
Geschlecht:weiblichKlammeraffe


Beiträge: 589



Beitrag13.09.2022 10:31

von MissClara
Antworten mit Zitat

Willebroer hat Folgendes geschrieben:
Ingenbrand hat Folgendes geschrieben:

Es wird wohl sehr schwer sein jemanden von seinem Werk zu überzeugen der diese Stilrichtung nicht mag


Manchmal ist es auch umgekehrt: Sprachliche Mängel oder Logikfehler kann man auch ohne emotionalen Bezug zu dem Thema entdecken, wenn man etwas Übung im Umgang mit Texten hat. Dann ist eine gewisse Distanz sogar hilfreich (allerdings für den Autor oft schwer zu ertragen).

Deshalb sollte man nicht nur Testleser aus der passenden Zielgruppe haben.


Das denke ich auch. Perfekt ist eigentlich eine Mischung. Einen "nur" Leser, der das Genre mag und seine Eindrücke ungefiltert schildert. Und jemand, der was vom erzählerischen Handwerk versteht und auch Perspektivbrüche oder so was erkennen kann.

Ich finde am wenigsten hilfreich sind Testleser, die sich aus Höflichkeit auf Lobhudeleien beschränken oder nicht in der Lage sind, ihre Kritik am Text zu begründen. Dann kann Feedback auch kontraproduktiv wirken und einen verwirren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MissClara
Geschlecht:weiblichKlammeraffe


Beiträge: 589



Beitrag13.09.2022 10:32

von MissClara
Antworten mit Zitat

Ingenbrand hat Folgendes geschrieben:
Ich hab aber schon gemerkt, dass die Urteile der Testleser davon abhängen ob sie dieses Genre mögen oder auch nicht.


Ja, ich finde, schwierig wirds, wenn jemand "nur" aus Gefallen liest.

Ich tue mich deswegen auch extrem schwer, jemanden zu bitten, zumal wenn es viele Seiten sind. Ich frage immer nur Menschen, die von sich aus signalisiert haben, dass sie es gerne lesen würden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4686
Wohnort: OWL


Beitrag13.09.2022 13:19

von Willebroer
Antworten mit Zitat

Außerdem wird ja nicht jeder gleich in eine fertige Zielgruppe hineingeboren. Manchmal sind es Ausnahmewerke, die das Interesse wecken. Oder irgendwas anderes, was eigentlich gar nicht genretypisch ist.

Wahrscheinlich spielen diese nichtkategorisierbaren Faktoren sogar eine viel größere Rolle, als man mit den üblichen Statistiken nachweisen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samurai_27
Geschlecht:männlichWortedrechsler
S

Alter: 55
Beiträge: 54
Wohnort: Wuppertal


S
Beitrag13.09.2022 13:49

von Samurai_27
Antworten mit Zitat

Ich lese sehr viele Manuskripte zum Test und mir ist das Genre eigentlich egal. Mich muss die Geschichte interessieren. Da ist es egal, ob Thriller, Krimi, Liebesroman, Fantasy oder Sci-Fi.

Da ich ein sehr detailverliebter Leser bin, kommen auch sehr viele Kommentare zustande. Bisher hat sich kein Autor beschwert, wenn ich sein Manuskript zerpflückt habe.

Allerdings kenne ich auch die andere Seite. Meine eigenen Manuskripte lasse ich von Autoren lesen und dann ist es doch immer hart, die kritischen Anmerkungen zu lesen und zu akzeptieren. Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1

Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Sonstige Diskussion
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
 Foren-Übersicht Gehe zu:  


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Roter Teppich & Check-In
Mein Name ist Rachael
von Rachael
Rachael Roter Teppich & Check-In 5 26.11.2022 15:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Werkstatt
Spannend oder klassisch? Welcher Anfa...
von WSK
WSK Werkstatt 29 25.11.2022 19:23 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Diskussionen zu Genre und Zielgruppe
Young Adult, New Adult: es ist immer ...
von Sia17
Sia17 Diskussionen zu Genre und Zielgruppe 43 23.11.2022 21:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Werkstatt
irgendwann ist immer das erste mal
von Perry
Perry Werkstatt 0 22.11.2022 12:47 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Dies und Das
Wo finde ich Coverkünstler, die eigen...
von JRS
JRS Dies und Das 16 21.11.2022 08:19 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Uenff

von Enfant Terrible

von fancy

von Minerva

von EdgarAllanPoe

von EdgarAllanPoe

von Dragon Black

von Selanna

von Rosanna

von Sun Wukong

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!