15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Hallo-ich checke ein ;)

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Roter Teppich & Check-In
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kathi W
Geschlecht:weiblichSchneckenpost

Alter: 37
Beiträge: 6
Wohnort: Essen


BeitragVerfasst am: 12.01.2021 16:56    Titel: Hallo-ich checke ein ;) eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

als Neuangemeldete habe ich soeben gelernt, dass ich erstmal auf den roten Teppich muss, bevor ich mich durch die Themen lesen darf ;P

Ich heiße Kathi, bin 37 Jahre alt-oder jung, ist ja alles relativ und ja Überraschung-ich schreibe. Genaugenommen sitze ich auf heißen Kohlen und schicke täglich Stoßgebete in den Himmel, dass meine Agentur es irgendwie schafft, meinen ersten Roman an einen Verlag zu verkaufen. Seit Juni stehe ich bei Arrowsmith unter Vertrag, seit Oktober laufen die Gespräche mit-so meine Agentin- über 30 Verlagen. Coronabedingt digital selbstredend. Mitarbeitertechnisch ist Arrowsmith eine eher kleine Agentur, war aber dennoch mein Favorit bei der Auswahl trotz 20% Provision. Mit 5 % mehr als der Durchschnitt erhoffe ich mir die proklamierte Servicebereitschaft in Form von Marketingunterstützung, habe aber natürlich keine Ahnung, ob dies wirklich so sein wird. Meine Agentin ist-ich zitiere: zuversichtlich, dass es im Laufe diesen Jahres auf ein konkretes Angebot hinauslaufen wird. Ich finde diese Formulierung recht vage aber mag sein, dass das eine gut Antwort ist und ich einfach zu ungeduldig bin.
Mein Roman ist eine romantische Komödie, allerdings auf zynische und weniger kitschige Weise. Zielgruppe Young Adults-wobei meine Testleserinnen teilweise über 60 Jahre alt waren und nicht weniger Spaß an der Story und dem Schreibstil hatten.

FRAGEN AN EUCH:

Mich würde interessieren, wer von euch bereits einen oder mehrere Romane veröffentlicht hat und ob sich der Weg über die Agentur gelohnt hat.

Ist jemand auch bei Arrowsmith unter Vertrag und kann mir seine Erfahrungen mittteilen?

Dann ein wichtiges Thema über das keiner wirklich spricht: Geld.

Womit kann ich als unbekannte Autorin mit einem 300-seitigen Unterhaltungsroman finanziell rechnen? Wer kann mir konkret sagen, was er von seinem ersten Verlag bekommen hat, sprich wie hoch war die Garantiesumme-der Vorschuss, wie hoch war die Auflage und was kam summasummarum am Ende als Ziffer bis jetzt dabei raus? Das Internet spuckt dazu nur Standardinfos heraus wie 6-8% vom Nettoladenpreis bei Taschenbüchern, 10% bei gebundenen...Mich interessieren echte Erfahrungswerte von Autorinnen, die mein Genre bedienen.

Ich freue mich darauf Teil dieser Community zu werden und mich mit euch auszutauschen.

Liebe Grüße
Kathi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Immanuel
Schmierfink

Alter: 41
Beiträge: 52
Wohnort: bei Freiburg


BeitragVerfasst am: 12.01.2021 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

Willkommen im Forum Kathi W. Ich gratuliere Dir dazu, dass Dich eine Agentur unter Vertrag genommen hat.

Als Self-Publisher kann ich Dir leider aus dem Belletristik-Bereich keine Infos zu Geld und Zahlen geben. Aber im Bereich Sachbuch habe ich vor 8 Jahren in einem kleinen Verlag und einer sehr kleinen Sparte veröffentlicht. Mein Buch hatte nur eine Auflage und die verkaufte sich nicht vollständig. Ich kann Dir daher zumindest die untere Grenze der Erwartungen geben:
1000 Euro Honorar und ca. 600 weitere Euro an Tantiemen, dann war Schluss. Das ganze habe ich mir mit meinem CO-Autor geteilt. Crying or Very sad

Wenn Arrowsmith Dir einen Vertrag an Land zieht, sollten vermutlich diese Zahlen auch im bescheidensten Fall erreicht oder überboten werden.


_________________
Halte dich fern von den uralten Kämpfen der Götter, Dämonen und Menschen! Es sei denn, dein Herz zwingt dich aufzubrechen ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kathi W
Geschlecht:weiblichSchneckenpost

Alter: 37
Beiträge: 6
Wohnort: Essen


BeitragVerfasst am: 13.01.2021 15:05    Titel: Danke fürs Feedback Immanuel pdf-Datei Antworten mit Zitat

Okay, mein Roman ist sicher etwas mainstreamiger, weshalb ich mir eine höhere Auflage erhoffe, als bei einem nieschigerem Sachbuch. Wie kam es denn dazu, dass du dich für Selfpublishing entschieden hast bzw. hast du erst dann selbst veröffentlicht, als du relativ bekannt warst? Tatsächlich hätte ich meinen Roman auch fast über amazon veröffentlicht. Ich hatte die Formatierung und das Cover fertig. Kurz bevor ich auf Enter drückte, bekam ich die Zusage von Arrowsmith und entschied mich dann doch für den "klassischen" Weg. Dennoch denke ich, dass es sich als einigermaßen bekannter Autor finanziell mehr rechnen kann, wenn statt 10% eines 15€ Buches, 70% an einem 2,99€ Ebook herausspringt. Wie siehst du das?
Danke nochmal für deine Rückmeldung und liebe Grüße
Kathi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Immanuel
Schmierfink

Alter: 41
Beiträge: 52
Wohnort: bei Freiburg


BeitragVerfasst am: 13.01.2021 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, leider habe ich bisher keine Bekanntheit. Die muss ich mir jetzt hart erarbeiten, sofern überhaupt möglich. Leider hat bei mir keine Agentur angebissen. Eine war anfangs interessiert, aber auch da kam es nicht zum Vertragsabschluss. Es war zwar eine (nach meinen Recherchen) angesehene Agentur, aber sie wollten mir gegen Honorar bei der Entwicklung meiner Schriftstellerischen Fähigkeiten weiterhelfen, anstatt mich unter Vertrag zu nehmen. Das war mir dann doch zu unseriös.

Ich habe für mich entschieden, dass ich weiter übe und versuche, ein noch besseres Buch zu schreiben. Und währenddessen wollte ich mein erstes Buch dennoch veröffentlichen. Ich selbst liebe die Geschichte und hatte nur gutes Feedback meiner (nach harter Kritikfähigkeit ausgewählter) Testleser. Daher wollte ich meine mir ans Herz gewachsenen Protagonisten nicht mitsamt dem Buch in der Schublade verschwinden lassen.

Ein Agenturvertrag wäre dennoch meine absolut erste Wahl. Das Self-Publishing raubt Zeit, die ich gerne für anderes einsetzen würde. Außerdem ist die Rechnung mit den 70% am Ebook im Self-Publishing und 10% beim Weg über einen normalen Verlag leider nur die Hälfte der Wahrheit. Eine Agentur und ein Verlag, die Dich unter Vertrag haben, wissen, wie man ein Buch vermarktet. Die Reichweite ist von vornherein viel größer. Und ein garantiertes Honorar bekommt man auch. Außerdem bekommt man ein Lektorat. Das alleine ist schon je nach Seitenzahl und Aufwand 1000-2000 Euro aufwärts wert.
Aber insbesondere einen Literaturagenten oder eine Literaturagentin an der Seite zu haben, die einem auch mit den zukünftigen Projekten hilft, ist vermutlich unbezahlbar, zumindest wenn man den erfolgreicheren Autoren glauben mag (ich mag).

Ich weiß jetzt noch nicht, ob mein Buch sich mehr als ein paar dutzend Mal verkaufen wird. Das hängt massiv von meinen Werbefähigkeiten ab. Ein Lektorat hat es nicht. Ich sitze rechtschreibetechnisch zwar halbwegs fest im Sattel und hatte eine Testleserin, die Deutschlehrerin ist. Aber ein professionelles Lektorat ersetzt das nicht.

Langer Rede kurzer Sinn:
Ich würde sofort mit Dir tauschen. Bei Arrowsmith wirst Du aller Wahrscheinlichkeit nach in guten Händen sein.


_________________
Halte dich fern von den uralten Kämpfen der Götter, Dämonen und Menschen! Es sei denn, dein Herz zwingt dich aufzubrechen ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jarandrel
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 35
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 17.01.2021 01:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kathi,

auch ich gratuliere!

Du bist schon weiter als ich, mich interessieren auch die Antworten auf Deine Fragen.
Und natürlich, wie es mit Arrowsmith weiterläuft!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kathi W
Geschlecht:weiblichSchneckenpost

Alter: 37
Beiträge: 6
Wohnort: Essen


BeitragVerfasst am: 24.01.2021 17:20    Titel: Schwierige Zeit pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

vielen Dank für euer Feedback und die Glückwünsche.
Ja ich denke auch, eine Agentur im Rücken zu haben, kann nur von Vorteil sein. Gerade jetzt ist es besonders schwer als neuer Autor wahrgenommen zu werden. Diese Woche hatte ich ein Gespräch mit meiner Agentin. Sie hat mir die momentane Stimmung geschildert. Durch den neuen Lockdown und die rückläufigen Zahlen von Buchverkäufen sind Verlage zurückhaltend und vorsichtig mit Zusagen. Hinzu kommt, dass einige Projekte, die für 2020 geplant waren in die nächsten Jahre gerutscht sind. Heißt, so mancher Programmplatz ist bereits besetzt. Es gibt also weniger Nachfrage, dafür ein Überangebot fleißiger Autoren, die die Coronazeit zum Schreiben genutzt haben.
Nicht die Idealvoraussetzung als Debutautor. Aber davon dürfen wir uns nicht entmutigen lassen. Einfach weiterschreiben und schauen was passiert.
Sollte sich in den nächsten Monaten die Situation bessern, wird auch die Stimmung umschlagen. Hoffen wir, dass der Einzelhandel bald wieder öffnen  kann und die Buchmessen normal stattfinden können.
Alles Liebe
Kathi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BPB
Geschlecht:männlichErklärbär

Alter: 70
Beiträge: 4
Wohnort: München / Concarneau


BeitragVerfasst am: 24.01.2021 18:37    Titel: Gute Agentur Antworten mit Zitat

Bei Arrowsmith bist Du gut aufgehoben, das ist eine erfolgreiche Agentur. Gute Agenturen zeichnen sich dadurch aus, dass sie für Dein Manuskript gezielt die passenden Verlage ansprechen. Das ist oft schon die halbe Miete.

Viele angehende Autoren machen den Fehler, nur an ihr Manuskript und sich selbst zu denken. Es muss aber andersrum gedacht werden. Wenn ich einem Verlag mein Manuskript "verkaufen" will, muss ich mir zuallererst mal klar machen, was denn dieser Verlag jeweils sucht, das Programm kritisch beäugen, und dann wirklichlich genau prüfen, ob ich mit meinem Manuskript da überhaupt richtig liege. Erst dann anbieten, wenn das passt, nicht einfach drauflos.


_________________
Burkhard P. Bierschenck schreibt und malt vornehmlich während seiner regelmäßigen Aufenthalte in Frankreich, und verfasst neben unterhaltenden Romanen vor allem auch Kurzgeschichten und Gedichte sowie Sachbücher, zum Teil unter Pseudonymen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kathi W
Geschlecht:weiblichSchneckenpost

Alter: 37
Beiträge: 6
Wohnort: Essen


BeitragVerfasst am: 25.01.2021 13:24    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Das ist schön zu hören. Mir war klar, dass Arrowsmith eine seriöse Agentur ist und auch viel von Marketing versteht-sie nennt sich ja eigentlich auch PR Agentur-aber ob das gehalten wird, was der Vertrag verspricht, zeigt in der Regel erst die Erfahrung. Was die Provision angeht, nimmt Arrowsmith 20%, was den Durchschnitt um 5% übersteigt. Deshalb hoffe ich, dass sich sich die hohe Provision in deren Serviceleistung widerspiegelt-sofern ein Angebot kommen sollte ;P
Hast du selbst Erfahrung mit Arrowsmith, wenn ich fragen darf?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Roter Teppich & Check-In Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Lange Texte gruseln mich- ich schreib... Nehemia Profession Schriftsteller (Leid und Lust) 7 01.03.2021 14:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo von einer Jungautorin saskiaia Roter Teppich & Check-In 1 01.03.2021 13:14 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Darf ich auch mitmachen? Zaesh Roter Teppich & Check-In 1 01.03.2021 13:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo aus Frankfurt kitumba Roter Teppich & Check-In 3 28.02.2021 19:49 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schreibtischhintergründe: Wie stimmt ... Kojote Profession Schriftsteller (Leid und Lust) 9 28.02.2021 18:50 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlung

von JGuy

von Maria

von Versuchskaninchen

von Enfant Terrible

von Cheetah Baby

von Literättin

von Klemens_Fitte

von EdgarAllanPoe

von Alien78

von nebenfluss

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!