14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Fülle an Ideen und zu keiner Entscheidung fähig

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Sonstige Diskussion
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fibeline
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 43
Beiträge: 32
Wohnort: So in der Mitte


BeitragVerfasst am: 05.07.2020 17:34    Titel: Fülle an Ideen und zu keiner Entscheidung fähig eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo ihr,

momentan habe ich mehrere Plot-Ideen, kann mich aber nicht entscheiden, welche davon ich gerne verfolgen würde. Vielleicht liegt es daran, dass ich von keiner 100%ig überzeugt bin. Überhaupt habe ich ständig neue Ideen, die ich völlig verschiedenen Welten spielen und momentan habe ich das Gefühl, dass ich niemals von einer Idee komplett überzeugt sein werde.

Tja, irgendwie brauche ich Beistand. Ich wüsste gern, wie Eure Erfahrungen da sind. Wartet Ihr mit dem Schreiben bzw. der Plotentwicklung, bis Ihr wirklich richtig überzeugt seid von der Idee? Kommt bei Euch die Begeisterung beim Schreiben? Arbeitet Ihr an mehreren Büchern gleichzeitig? ...?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elbenkönigin1980
Hobbyautor


Beiträge: 301
Wohnort: Trier


BeitragVerfasst am: 05.07.2020 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

@fibeline

Das Problem kenne ich nur zu gut, mein Kopf ist voller Ideen, die ich leider auch nicht alle auf einmal niederschreiben kann, ich muss mich dann auch entscheiden, was ich umsetze und was nicht.
Was dir vielleicht helfen könnte:
Schreibe einfach zu jeder deiner Ideen ein kurzes Exposee, und das Exposee, das dir am leichtesten von der Hand gegangen ist, wird dann dein neues Romanprojekt Very Happy
Hab ich auch schon so gemacht, hat mir sehr weitergeholfen.
Wenn dir das Exposee geschmeidig von der Hand geht, dann ist das die Romanidee, die du auch umsetzen solltest.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fibeline
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 43
Beiträge: 32
Wohnort: So in der Mitte


BeitragVerfasst am: 05.07.2020 17:59    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Das ist eine gute Idee, danke! Damit ist auch gleich ein Anfang gemacht Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ruby Smith
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 29
Beiträge: 1169
Wohnort: Königsdorf


BeitragVerfasst am: 05.07.2020 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo fibeline,

was sonst noch hilft: schreib dir alle deine Ideen auf. Egal ob in Form eines Exposés oder einfach nur einzelne Ideenfetzen in ein Notizbuch und konzentriere dich weiterhin auf ein Projekt. Wenn du da irgendwann nicht mehr weiterkommst oder es doch nicht das richtige war, kannst du immer noch was Neues anfangen.

Liebe Grüße

Ruby


_________________
I'd like to add some beauty to life. I don't exactly want to make people know more... though I know that is the noblest ambition, but I'd love to make them have a pleasanter time because of me... to have some little joy or happy thought that would never have existed if I hadn't been born.

(Anne Shirley - Anne of Green Gables, Lucy Maud Montgomery)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Maunzilla
Autor


Beiträge: 611



BeitragVerfasst am: 05.07.2020 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

Sobald eine Idee konkreter wird, schreibe ich sie in mein Buch. Da bleibt sie dann bis ich sie entweder in Angriff nehme, oder für immer. Manchmal dauert es Jahre, bis ich eine alte Idee aufgreife. Manchmal fange ich etwas neues ganz spontan an.
Eine Garantie, daß etwas draus wird, oder daß ich ein angefangenes Projekt auch zu Ende bringe, gibt es nicht. Aber das ist das vorteilhafte am Hobby-Schriftstellertum: man kann nach seinem Gusto verfahren und ist nicht darauf angewiesen, nach Termin zu liefern. smile

Am besten legst du dir ein Notizbuch an, das nur für künftige Projekte gedacht ist. Für jede Geschichte eine Seite oder Doppelseite reservieren. Darauf die Idee, den Plot, oder wichtige Elemente der Handlung, Personen eintragen.
Für spontane Einfälle, die nicht konkret genug sind, verwendet man am besten lose Blätter, die man in einer Mappe sammelt, und wenn sie einem konkreten Projekt zugeordnet werden können, dann entsprechend in einem separaten Schnellhafter abgelegt werden. Da behält man die Übersicht.


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fibeline
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 43
Beiträge: 32
Wohnort: So in der Mitte


BeitragVerfasst am: 05.07.2020 18:52    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke euch! Ich habe bisher ein Notizbuch für Ideenfetzen und je eins für jede Idee. Da habe ich dann ziemlich schnell gemerkt, dass das schnell ausufert und ich für die Notizen ein eigenes Regal bräuchte... Die Idee einzelnen Blättern ist da zielführender Smile

Wenn ihr ein Projekt nicht zu Ende bringt oder nicht mehr weiter kommt, woran liegt das dann?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Autor


Beiträge: 611



BeitragVerfasst am: 05.07.2020 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

Das hat viele Ursachen. Hauptsächlich Faulheit. ^^"
Dann entstehen manche Ideen aus einer momentanen Stimmung, die dann wieder verfliegt, oder ich versuche mich an einem Stoff, der mir nicht liegt. Oder ich habe eine bessere Idee, die ich dann prioritär verfolge.

Manche Dinge wollen einfach nicht gelingen. So lese ich schon seit meiner Jugend sehr gerne Krimis, aber ich habe es bislang nie geschafft, selber einen fertig zu bekommen.


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ruby Smith
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 29
Beiträge: 1169
Wohnort: Königsdorf


BeitragVerfasst am: 06.07.2020 13:14    Titel: Antworten mit Zitat

fibeline hat Folgendes geschrieben:
Wenn ihr ein Projekt nicht zu Ende bringt oder nicht mehr weiter kommt, woran liegt das dann?


Das kann viele Gründe haben.

Zum einen liegt es häufig am inneren Schweinehund, weil das Schreiben nicht immer eitel Sonnenschein und leicht ist. Es fehlt an Motivation, Inspiration oder Gefühl und schwupps lässt man sich von der nächsten, neueren Idee überzeugen und widmet sich dort der einfachen Phase, anstatt sich anzustrengen.

Manchmal hängt es damit zusammen, dass man nur eine Idee hatte und keinen richtigen Plot ausgearbeitet bzw. man sich selbst in eine Sackgasse geplottet hat.

Und manchmal versucht man einfach zu sehr, etwas Originelles aufs Papier zu bringen oder im ersten Entwurf ein Meisterwerk zu schreiben und merkt auf dem Weg dorthin, dass das nicht funktioniert.


_________________
I'd like to add some beauty to life. I don't exactly want to make people know more... though I know that is the noblest ambition, but I'd love to make them have a pleasanter time because of me... to have some little joy or happy thought that would never have existed if I hadn't been born.

(Anne Shirley - Anne of Green Gables, Lucy Maud Montgomery)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Taranisa
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 51
Beiträge: 1224
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 06.07.2020 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

fibeline hat Folgendes geschrieben:
Wenn ihr ein Projekt nicht zu Ende bringt oder nicht mehr weiter kommt, woran liegt das dann?

Zu Ende bringe ich jedes Projekt, auch wenn es länger dauert. Hänger habe ich, trotz Planung, was in jedem Kapitel passiert, wenn ich mir unsicher bin, wie ich es exakt umsetze. Dann hoffe ich auf eine zügige, jedoch richtig gute Idee, wo ich die Szene starten lasse, was für Details hineinkommen, eben von dem Groben "X passiert Y" ins Feine "X ist in dieser Anfangssituation, daraus entwickelt sich Problem1, was über Lösungsversuch2 nach Y führt mit der Erwähnung von später wichtigen Info3". Oder so.


_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Henkersweib: Ehre", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3280
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 06.07.2020 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir fehlt es eher an Ideen, wenn ich nicht weiterkomme. Besser gesagt: An den verbindenden Elementen zwischen verschiedenen Idee - und leider auch beim vielen Kleinkram, den man zur Veranschaulichung braucht. Das ist für mich "Fleißarbeit" und kostet Überwindung.

"Zu viele" Ideen kann ich eigentlich immer irgendwie unterbringen, manchmal als Andeutung oder als kleine Sekundärgeschichten/Anekdoten, die sich die Handlungsträger erzählen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KamiKatzin
Geschlecht:weiblichVorschüler


Beiträge: 1



BeitragVerfasst am: 06.07.2020 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir passiert es auch gern, dass mehrere Ideenfetzen gut zusammenpassen. Dann werden aus mehreren Ideen eine gute Plotidee.
Ansonsten gehöre ich auch zu denjenigen, die alle Ideen in einem Notizbuch sammelt. =)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mogmeier
Geschlecht:männlichGrobspalter

Moderator
Alter: 46
Beiträge: 2088
Wohnort: Reutlingen


BeitragVerfasst am: 06.07.2020 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Fibeline,

eine ähnliche Erfahrung machte ich vor gut fünf Jahren. Die Ideen kamen mir gewissermaßen zugeflogen, ohne Ende. Aber einzeln betrachtet wollte sich nichts aus diesen Ideen machen lassen. Dann folgte ich eines schönen Tages einer Eingebung. Ich schmiss dieses ganze Sammelsurium an Ideen sprichwörtlich in einen Topf, ließ das Ganze unter ständigem Rühren hochkochen und fertig war der Plot zu meinem Manuskript, welches ich – nach längerem Reifeprozess des Ganzen – gegenwärtig verwirklichen möchte.

Viele Grüße
Mog


_________________
»Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.«
Laotse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fibeline
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 43
Beiträge: 32
Wohnort: So in der Mitte


BeitragVerfasst am: 10.07.2020 12:12    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

@KamiKatzin und Mogmeier
Das Zusammenschmeißen verschiedener Ideen eröffnet ja völlig neue Möglichkeiten. Das muss ich mal probieren smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ulitie
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber

Alter: 53
Beiträge: 25
Wohnort: Alpenvorflachland


BeitragVerfasst am: 13.07.2020 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

fibeline hat Folgendes geschrieben:
@KamiKatzin und Mogmeier
Das Zusammenschmeißen verschiedener Ideen eröffnet ja völlig neue Möglichkeiten. Das muss ich mal probieren smile


@fieline: ich schreibe die Ideen ab und an dann verkürzt auf Post-it´s oder kleine Notizzettel und lege diese dann in verschiedenen Konstellationen zusammen, im ersten Durchlauf nach Möglichekeit ohne die Dinge zu bewerten oder nach Sinnhaftigkeit zu hinterfragen. Das folgt erst später.


_________________
Es wird anders gut. Umwege erhöhen die Ortskenntnis.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Outsider
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber

Alter: 13
Beiträge: 19
Wohnort: am Meer


BeitragVerfasst am: 15.07.2020 11:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Fibeline,
ich habe auch oft neue Ideen. Sie kommen mir meistens dann, wenn ich einen Roman lese oder mir einen Film anschaue. Notitzbücher brauche ich für diese Ideenfragmente allerdings trotzdem nicht. Ziemlich schnell fällt mir nämlich auf, dass die meisten von ihnen totaler Gedankenschrott ist, oder ich muss feststellen, dass ich eigentlich nur die Handlung des, eben gesehenen oder gelesenen, Buches oder Filmes um eine Winzigkeit abgeändert habe. Momentan habe ich zwei “ernsthafte“ Ideen, zu denen ich auch schon jeweils einen Plot ausgearbeitet habe. Alles andere stempele ich als Müll ab (es ist auch Müll). Das klappt ganz gut. So kann ich mich ganz auf die “richtigen“ Gedanken und Ideen, also die für die beiden Plots, fokussieren.

LG Quinn


_________________
Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.
-Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Coldplay
Abc-Schütze


Beiträge: 8



BeitragVerfasst am: 16.07.2020 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir ist es so, ich hab viele Ideen, aber die wenigsten eignen sich dafür wirklich in eine Kurzgeschichte oder gar einen Roman umgesetzt zu werden. Was ich am Anfang mache (nach dem Aufschreiben der Idee) ist, die Idee danach einzuteilen ob sie "klein" oder "groß" ist, also ob ich sie eher für die Basis eines kurzen Textes halte oder für die Idee, die einem ganzen Roman zugrundeliegen kann.
Wenn ich dann eine größere Idee bearbeiten will, verknüpfe ich sie mit anderen (meist kleineren) Ideen und entwickle so nach und nach einen Plot oder ein Konzept.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elbenkönigin1980
Hobbyautor


Beiträge: 301
Wohnort: Trier


BeitragVerfasst am: 16.07.2020 19:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe in dieser Woche fast jeden Tag neue Ideen, leider werde ich die nicht alle umsetzen können, ich schreibe aber alle auf, damit mir keine davon wieder entgeht. Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fibeline
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 43
Beiträge: 32
Wohnort: So in der Mitte


BeitragVerfasst am: 17.07.2020 14:10    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

@ulitie Post-its sind auch eine interessante Idee. Bin ja offen für alles und probiere gerne rum smile

@Outsider das kenne ich zu gut. Ich lese bzw. höre viel. Manchmal habe ich das Gefühl, dass zu viel Lesen meine eigene Kreativität blockiert. Das, woran ich momentan hänge, ist eine Idee, die ich iiirgendwann mal aufgeschrieben habe. Aber auch diese ist inspiriert von einem anderen Buch. Inzwischen habe ich sie aber zu etwas völlig anderem umgearbeitet. Und irgendwie hat es alles ja schon mal gegeben.

@Coldplay momentan arbeite ich daran einschätzen zu können, wozu sich welche Idee eignet. Wenn du deine Ideen verknüpfst, bedeutet das, dass sie so abstrakt sind, dass man sie miteinander kombinieren kann, oder modelst du sie entsprechend um?

@Elbenkönigin1980 das mache ich auch oft smile So bin ich zu meinem derzeitigen Plot gekommen bzw. dem, den erstmal ich weiter verfolgen möchte. Leider bin ich mir nicht sicher, ob diese Geschichte die richtige ist. Aber ich folge mal den Ratschlägen hier, um das rauszufinden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elbenkönigin1980
Hobbyautor


Beiträge: 301
Wohnort: Trier


BeitragVerfasst am: 17.07.2020 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

@fibeline

Ob die Geschichte die richtige ist, merkst du auch oft daran, wie gut du beim Schreiben in sie reinkommst. Also wenn das sofort auf der ersten Seite gut funktioniert, ist es die richtige Geschichte, wenn du auch nach mehreren Seiten noch nicht richtig reinkommst, kannst du sie ja beiseitelegen und erst mal was anderes versuchen.
Bei mir war das auch schon oft so, dass ich Geschichten angefangen habe und kam nicht so richtig rein, dann hab ich erst mal ne andere Geschichte geschrieben, und dann später damit weitergemacht, und manchmal klappt es dann und ich komme weiter, obwohl ich zuerst bei der Geschichte den totalen Durchhänger  hatte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Sonstige Diskussion Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Warum gilt "Es war eine dunkle u... BrianG Dies und Das 15 03.08.2020 16:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge die Bestsellerliste und so hobbes Diskussionen zu Genre und Zielgruppe 55 30.07.2020 23:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fortsetzung und Beendigung des Franz-... Gherkin Einstand 10 28.07.2020 11:52 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [schlechteste Geschichte überhaupt un... Mogmeier Inhalt 2 26.07.2020 05:30 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Geschichte von Berlin 1944 und der Ge... Kojote Ideenfindung, Recherche 9 25.07.2020 10:59 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von BerndHH

von Enfant Terrible

von Boro

von JGuy

von MShadow

von Ralphie

von Uenff

von MosesBob

von Amazonasqueen11

von Boro

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!