14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Nicht nichts


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Feedback
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
joycec
Sonntagsschreiber


Beiträge: 25



BeitragVerfasst am: 14.11.2019 19:16    Titel: Nicht nichts eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Nicht nichts


Beine in Hosen, unter Röcken und auf mehr oder weniger lauten Schuhen eilten an ihr vorüber. Hauptbahnhof, Vorplatz, ihr Revier, ihr Kiez, ihre Heimat, wenn es so etwas für sie gab. Ihr Kopf stieß an die Wand und die Sonne blendete, auch durch die eintönige Wolkendecke hindurch. Es war kühl, kam ihr kalt vor und ließ sie an ein bisschen Wärme denken, die aus einer Nadel in ihre Venen strömte und sich wie eine schwere Decke um ihre blasse Haut legte.

Ein Hemd und eine Hose standen in der Ecke mit dem stählernen Aschenbecher. Das Gesicht darüber zog an einer Zigarette, blies Rauch über ein Smartphone hinweg und sah diesen und jenen Beinen hinterher. Ihre Füße folgten mühsam den wenigen Gedanken, die sich auf den Weg machten.
„Hast du noch so eine?“
Er sah in ihre Augen, wo sie die gleichen dunklen Ränder vermutete, die sich unter ihren Fingernägeln festgesetzt hatten. Das Gesicht bekam einen Ausdruck, der fast neutral wirkte und nicht den üblichen Ekel oder das gewohnte Abwenden trug. Er hielt ihr die Zigarette hin, ungefiltert, selbstgedreht.
„Kannst meine haben.“

Das Papier fühlte sich warm und feucht zwischen ihren Lippen an, als hätten seine sie berührt, zumindest glaubte sie, dass sich Berührungen einmal so angefühlt hatten. Der Rauch, den sie in ihre Lungen saugte, verdrängte die lächerlich vagen Erinnerungen, verdrängte auch die wärmende Decke, aber nicht die Sehnsucht danach. Für ein paar Berührungen, die keiner Erinnerung würdig waren, ließen sich auch heute wieder ein paar Gramm bestreiten. Bestimmt. Ganz sicher.

„Noch eine für später?“
Sie drehte mit übertriebenem Dank eine weitere Zigarette, wagte nicht, den überschüssigen Tabak wieder in die Packung zu stecken oder den Blick zu heben. Ihre zittrigen Hände hielten ihm Tabak und Blättchen hin und ließen los, als er danach griff, obwohl sie gerne festgehalten hätten, was sich nach einem Stück Leben anfühlte. Sie ging ein paar Schritte, sah auf die große Uhr über dem Haupteingang und überschlug die Stunden, die noch ausstanden. Sie steckte sich die Zigarette hinter das linke Ohr und wischte ein paar Strähnen zur Seite, die an feuchter, kalter Haut klebten. Sie roch nicht nach Schweiß, es wehte auch kein Duft vom Bäcker zu ihr rüber oder irgendein Geruch aus dem Gitter, auf das sie sich setzte.

Ihr Griff fand das Besteck in ihrer Hosentasche und legte sich darum, als könnte sie mit einem Wurf reinen Tisch machen, als könnte sie loslassen. Es fehlten nur ein paar Gramm für einen letzten Schuss. Oder einen vorletzten. Das Papier schmeckte nicht nach Tabak und leider auch nicht nach seinen Lippen, wie auch immer die schmecken mochten. Wie auch immer irgendetwas schmecken mochte.

Das abgewetzte, kunstlederne Bündel in ihrer Tasche schien an ihrer Hand zu kleben. Der Fluch, der darin wohnte, würde sie auch heute mit seinem süßen Lächeln alle Lippen, jeden Duft und auch Geschmack vergessen lassen.
„Ich bin nicht nichts ohne dich“, dachte sie, zog noch einmal an der Zigarette und umklammerte, was sich so harmlos anfühlte, „aber weniger, viel weniger für mich.“

Ihr Griff löste sich und sie fingerte das Feuerzeug aus der Tasche. Die zweite Zigarette zündete sie an, während die erste noch auf dem Vorplatz verglühte. Ihr Kopf stieß an die Wand und die Sonne blendete, auch durch die eintönige Wolkendecke hindurch.



_________________
"Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
Ludwig Wittgenstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Calvin Hobbs
Geschlecht:männlichSchreiberling


Beiträge: 173
Wohnort: Deutschland


BeitragVerfasst am: 16.11.2019 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo smile
Flüssig in Bildern geschrieben. In einem durchgelesen und würde ad hoc nichts verbessern oder bemängeln wollen Daumen hoch²


_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joycec
Sonntagsschreiber


Beiträge: 25



BeitragVerfasst am: 16.11.2019 22:34    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Calvin Hobbs hat Folgendes geschrieben:
Hallo smile
Flüssig in Bildern geschrieben. In einem durchgelesen und würde ad hoc nichts verbessern oder bemängeln wollen Daumen hoch²


Das hast du sehr nett ausgedrückt Very Happy
Danke!


_________________
"Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
Ludwig Wittgenstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Feedback Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Nichts ist eine Menge Gherkin Rezensionen 0 24.07.2020 11:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Die schlechteste Geschichte]Auf der ... Tagtraumzauber;) Inhalt 2 28.06.2020 21:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wenn Leben nicht Sünde wär' Richard Was wäre wenn 16 19.06.2020 18:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Masche kannte ich noch nicht (DKZV) Nina C Rechtliches / Urheberrecht / Copyright 15 08.06.2020 04:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nicht real Señora Incógnita Roter Teppich & Check-In 0 30.05.2020 16:31 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Cheetah Baby

von Leveret Pale

von JT

von hexsaa

von _narrative

von Soraya

von spinat.ist.was.anderes

von Enfant Terrible

von Nordlicht

von Tiefgang

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!