13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Ein Hallo vom "schiffebastler" Joachim

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Roter Teppich & Check-In
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schiffebastler
Geschlecht:männlichVorschüler

Alter: 57
Beiträge: 0



BeitragVerfasst am: 18.03.2019 13:33    Titel: Ein Hallo vom "schiffebastler" Joachim eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo allerseits,

wie gewünscht möchte ich mich an dieser Stelle kurz vorstellen. Mein richtiger Name lautet Joachim Müllerschön und ich wohne südlich von Stuttgart. Bin verheiratet und habe zwei Kinder.

Wie Ihr an meinem Nickname sehen könnt, dreht sich bei mir vieles um Schiffe. Schon seit ich denken kann, bestimmt mein Interesse rund um Segelschiffe meine Hobbies und generell meine Freizeit.

Ein Aspekt davon ist der Modellbau von Schiffen, seit geraumer Zeit vor allem in Holzbauweise. Ein weiterer Aspekt ist natürlich maritime Literatur, meine kleine Auswahl an maritimen Fachbüchern umfasst derzeit ungefähr 800 Bücher. Dabei spielt auch die Historie eine große Rolle. Schon immer war ich historisch interessiert, mit Schwerpunkt im maritimen Bereich. Seit etlichen Jahren bin ich in verschiedenen Fachforen unterwegs und in dem renommiertesten deutschen Forum auch als Admin tätig ( Mod-Edit: Link entfernt! ).

Neben diesen mehr theoretischen Dingen besitze ich aber auch seit fast 30 Jahren nahezu alle Boots- und Segelscheine und bin regelmäßig auf gecharterten Segelyachten unterwegs, mit Freunden oder aber vor allem auch mit meiner Familie, die dies durchaus auch gerne mitmacht. Natürlich auch mal mit kleinen Böötchen, Katamaranen, Sportbooten mit Wasserski, etc. Bei all meinen Segeltörns habe ich auch so manches erlebt, persönliches, technisches, Wetterdesaster, ..., aber darauf komme ich noch zurück.

All meine Tätigkeiten und das mit der Zeit angesammelte Wissen im maritimen Bereich haben dazu geführt, dass ich Anfang diesen Jahres ein diesbezügliches Fachbuch als Book-on-Demand herausgebracht habe:
"Die Farbe Blau im historischen Schiffbau - von der Antike bis zur Neuzeit"
Seit ein paar Wochen ist es nun auch in englischer Sprache erhältlich. Für das englische Lektorat konnte ich einen renommierten Fachbuchautor aus Kanada gewinnen. Ein weiteres Fachbuch ist gerade in Arbeit.
Genaueres zu den Büchern mit einigen Ausschnitten könnt Ihr gerne auf meiner Homepage anschauen:
Mod-Edit: Link entfernt!

Nun, warum habe ich mich hier angemeldet. Sicherlich nicht um maritime Fachinformationen zu bekommen. Aber neben all diesen maritimen Aspekten, lese ich durchaus auch sehr gerne Thriller und Krimis. Von diesen und anderen Büchern haben wir zu Hause noch ein paar Tausend Büchern. Und nun komme ich wieder zurück auf meine Erlebnisse auf den Segeltörns. Mir schwebt vor, dazu entsprechende Romane zu verfassen. Sie sollen sich meiner Erlebnisse bedienen, etwas verfremdet und anders zusammengestellt sein und dürfen auch gerne mal das ein- oder andere übersteigert darstellen. Es soll keine Dokumentation der echten Segeltörns sein, sondern reine Fiktion. Ob mit oder ohne Krimi-Anteil kann ich noch nicht entscheiden, tendenziell mit, aber sie sollen auf jeden Fall einen gewissen maritimen Charakter haben.

Neben all meinen anderen Tätigkeiten bin ich dabei, Ideen stichwortartig zu sammeln. Dies wird sich auch noch eine geraume Zeit hinziehen, es sollten die Charaktere, die Geschichten und alles zusammen erst einmal als Idee stehen. Der berühmte rote Faden muss sichtbar sein. Alle Erlebnisse dürften leicht eine ganze Reihe an Büchern füllen können. Dies wäre auch mein Ziel, gesetzt den Fall, das erste Buch würde halbwegs funktionieren.

Sodele, eine lange Vorstellung, ich weiß, aber nun ist erst mal auch vieles zu mir und meinem Anliegen gesagt.

Schöne Grüße, Joachim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blattgold
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber

Alter: 55
Beiträge: 11
Wohnort: Stuttgart


BeitragVerfasst am: 18.03.2019 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Joachim,

ein herzliches willkommen von mir und deine Vorstellung klingt sehr interessant. Die Idee, einen Thriller mit deinen Erlebnissen auf See zu verbinden, gefällt mir gut. Das klingt spannend.

Außerdem finde ich es lustig, dass wir Parallelen haben. Erstens komme ich auch aus Stuttgart und zweitens habe ich früher als Verkäufer für Schiffsmodelle und andere Bausätze im Stuttgarter Westen gearbeitet.
Und drittens sind wir noch etwa im gleichen Alter. Wer weiß, vielleicht gibt es noch mehr...

Herzliche Grüße, Blattgold
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schiffebastler
Geschlecht:männlichVorschüler

Alter: 57
Beiträge: 0



BeitragVerfasst am: 18.03.2019 15:16    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Blattgold,

jep, hört sich interessant an.
Verkäufer von Schiffsmodellen - vielleicht die Bastlerzentrale?

Gruss Joachim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blattgold
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber

Alter: 55
Beiträge: 11
Wohnort: Stuttgart


BeitragVerfasst am: 20.03.2019 14:23    Titel: Antworten mit Zitat

Genau, Joachim, in der Bastler-Zentrale habe ich gearbeitet. Heute wird das Geschäft vom Sohn meines ehemaligen Chefs geführt, da dieser leider früh verstorben ist.

Herzliche Grüße, Blattgold
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schiffebastler
Geschlecht:männlichVorschüler

Alter: 57
Beiträge: 0



BeitragVerfasst am: 20.03.2019 15:25    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Dann haben wir uns in der Vergangenheit auf jeden Fall schon verschiedentlich unbekannterweise gesehen.
Ja, dass der Chef gestorben sein musste, hatte ich mir gedacht, als er bei mehreren meiner Besuche im Geschäft und auch auf der folgenden Modellbau-Messe nicht mehr zu sehen war. Sehr bedauerlich, mit ihm konnte man sich immer gut austauschen.

Grüße, Joachim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blattgold
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber

Alter: 55
Beiträge: 11
Wohnort: Stuttgart


BeitragVerfasst am: 21.03.2019 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

Bestimmt haben wir uns schon unbekannterweise gesehen. Ja, der überraschende Tod vom Senior Chef war ein Schock, damit hätte niemand gerechnet. Wir können den Zeitpunkt eben nicht selbst bestimmen, wann wir abtreten müssen...

Falls du Interesse hast, dann habe ich für nächste Woche einen Tipp für dich:

Mod-Edit: Link entfernt!

Ich werde auf jeden Fall an der Veranstaltung in der Stadtbibliothek teilnehmen und vielleicht sehen wir uns an diesem Abend.

Herzliche Grüße von Marko (das ist mein echter Name)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blattgold
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber

Alter: 55
Beiträge: 11
Wohnort: Stuttgart


BeitragVerfasst am: 21.03.2019 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Joachim,

der Moderator hat den Link entfernt. Darum schreibe ich es dir:

Am 27.03.2019 liest der Schriftsteller Martin von Arndt aus seinem neuen Roman "Sojus" in der Stadtbibliothek in Stuttgart. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.

Herzliche Grüße, Marko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schiffebastler
Geschlecht:männlichVorschüler

Alter: 57
Beiträge: 0



BeitragVerfasst am: 22.03.2019 12:49    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Marko,

habe für die Lesung am Mittwoch die Vorreservierung einer Karte beantragt, aber noch keine Rückmail bekommen.
Wenn das klar gehen sollte, wie könnten wir uns treffen?
Etwas leichter wäre vielleicht die Kommunikation mit Mail, hier meine Adresse:
Mod-Edit: Link entfernt!

Grüße Joachim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schiffebastler
Geschlecht:männlichVorschüler

Alter: 57
Beiträge: 0



BeitragVerfasst am: 22.03.2019 12:54    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Das mit den Links ist ja echt nervtötend!
Also, dann noch mal anders :
joachim AD familie-muellerschoen DOT de

Gruss Joachim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lapidar
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 56
Beiträge: 2981
Wohnort: Wangen im Allgäu


BeitragVerfasst am: 23.03.2019 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Schiffebastler, ich hab bei deinem Namen sofort an Buddelschiffe denken müssen. smile
Kleiner Tipp: du kannst normalerweise im Forum Leuten eine PN schicken. Oder möchtest du wirklich, dass JEDER im WWW deine Email Adresse sieht?
Das mit den Link entfernen hat der der Bot oder wie das Dings heißt ja erklärt.
Auch wenn das nicht deine Absicht war, soll ja auf der Vorstellungsseite keine Werbung gemacht werden. (so wie in Facebook zB.) - Was ich natürlich nicht unterstelle.
Krimis und See, klingt spannend.
Ich war vor einigen Jahren mal auf Urlaub in Malta. Die Boote da haben dieses magische Auge aufgemalt. Erst später kam mir dann die Geschichte der Argonauten in den Kopf.
Wieso war Blau so wichtig? Oder ist speziell für den Schiffsbau?
Jedenfalls: herzlich Willkommen. Viel Spaß.
Lapidar


_________________
"Dem Bruder des Schwagers seine Schwester und von der der Onkel dessen Nichte Bogenschützin Lapidar" Kiara
If you can't say something nice... don't say anything at all. Anonym.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schiffebastler
Geschlecht:männlichVorschüler

Alter: 57
Beiträge: 0



BeitragVerfasst am: 24.03.2019 22:18    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Lapidar,

nun, das mit den Foren bin ich deutlich andere Regelungen gewöhnt. Bin selbst Admin in dem größten deutschen Forum für Schifffahrt und Geschichte. Und wie gesagt, das könnte anders geregelt werden, aber sei's drum.

Ja die Farbe Blau, die bildet unter den anderen Farben insofern eine Ausnahme, als dass sie nicht natürlich gewonnen werden kann. So gab es blaue Farben lange Zeit nicht und sie waren dann aufwändig und schwierig herzustellen, was sie teils sehr teuer macht. Noch heute ist natürliches Ultramarin-Pigment mit Gold aufzuwiegen. Mit dem Buch habe ich nun die Geschichte der Farbe Blau aufgerollt, mit spezieller Vertiefung für die Anwendung im Schiffbau. Speziell dort wird auch deren Anwendung sehr kontrovers diskutiert und teilweise die Anwendung vor 1800 komplett abgelehnt. Dies konnte ich jedoch mit der Untersuchung und klaren Beweisen widerlegen.

Nun, darüberhinaus reizt es mich, basierend auf vielen, teils sehr außergewöhnlichen Erlebnissen beim Segeln, Romane zu schreiben. Habe oben zwar geschrieben, dass ich mir eine Kombi aus maritimen Erlebnissen mit Krimi vielleicht wünschen würde. Aber genau da habe ich meine Probleme. Mir fallen recht viele recht spannende, teils haarsträubende Erlebnisse ein, viel Zwischenmenschliches mischt sich da. Und wie bekomme ich nun einen Krimiaspekt sinnvoll rein. Dann muss ich mich auch deutlich lösen von der erlebten Realität, die realen Personen dürfen ja nicht direkt erkannt werden. Wären reine Abenteuerromane vielleicht die bessere Wahl?
Auch hatte ich in der Vergangenheit verschiedentlich Erlebnisberichte in maritimen Foren eingestellt, die waren allesamt eher recht launig geworden. Vielleicht wäre diese Variante eine Möglichkeit. Tja, so schwanke ich momentan völlig hin und her und schaffe aus dem Grund auch keinen richtigen Anfang. Es erscheint mir im Moment deutlich schwieriger solch eine Art Buch zu schreiben, als ein Fachbuch.

Grüße, Joachim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
emr
Geschlecht:weiblichSchreiberling


Beiträge: 240
Wohnort: St. Johann


BeitragVerfasst am: 24.03.2019 23:02    Titel: Hundewache Antworten mit Zitat

schiffebastler hat Folgendes geschrieben:
Tja, so schwanke ich momentan völlig hin und her
Tjaja, diese maritimen Themen ... Smile

Hallo schiffebastler,
mir geschah es umgekehrt: Plötzlich schrieb ich maritime Fantasy, ohne von Schiffen einen Plan zu haben. Aber ich wusste, wo ich hinwill, es wurde ein 800-Seiten-Roman. Der Erstling, er ruht auf der Festplatte, hab mir damals den Wolf gelesen an Hintergrundinfos, passenden Romanen, Seemannslexika ... Dabei hat in meiner Welt eine Umweltkatastrophe die Segelschiffahrt (sic!) unmöglich gemacht. Fantasy halt. Meeenge haarsträubende Ereignisse.

Zu Krimi + Segeln fiel mir eine meiner späteren Lektüren ein, Jan von der Bank: Hundewache. Spielt größtenteils auf der Gorch Fock. Am Krimi hatte ich -- wie bei fast jedem Buch -- zu mäkeln, aber ich las es sowieso nur wegen des Alltag-auf-dem-Segelschiff - Aspekts.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schiffebastler
Geschlecht:männlichVorschüler

Alter: 57
Beiträge: 0



BeitragVerfasst am: 24.03.2019 23:19    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo emr,

na, da hast Du es ja offensichtlich richtig gemacht.
Und ich hab viele Storys im Kopf, viele persönliche Dinge rundrum, tja, nur welcher Stil soll es werden ...
obwohl ich oben von der Krimi-Kombi geschrieben habe, fällt mir eigentlich immer was launiges dazu ein, manchmal was spannendes, ...
ich bin in letzter Zeit schon am Überlegen, ob das dann nicht doch der beste Weg ist.
Wie sieht es bei Euch aus, habt Ihr Euch immer solchen Eingebungen und Gefühlen hingegeben oder eher dagegen gesteuert und bewusst eine andere Richtung gewählt?
Joachim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lapidar
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 56
Beiträge: 2981
Wohnort: Wangen im Allgäu


BeitragVerfasst am: 25.03.2019 06:11    Titel: Antworten mit Zitat

schiffebastler hat Folgendes geschrieben:
Hallo Lapidar,

nun, das mit den Foren bin ich deutlich andere Regelungen gewöhnt. Bin selbst Admin in dem größten deutschen Forum für Schifffahrt und Geschichte. Und wie gesagt, das könnte anders geregelt werden, aber sei's drum.


Das ist ja das Schöne, hier ist es relativ entspannt, weil nicht gleich jeder einem mit einem "like me" ins Gesicht springt. Es muss so ne und so ne geben.

Zitat:


Nun, darüberhinaus reizt es mich, basierend auf vielen, teils sehr  Wären reine Abenteuerromane vielleicht die bessere Wahl?
Auch hatte ich in der Vergangenheit verschiedentlich Erlebnisberichte in maritimen Foren eingestellt, die waren allesamt eher recht launig geworden. Vielleicht wäre diese Variante eine Möglichkeit. Tja, so schwanke ich momentan völlig hin und her und schaffe aus dem Grund auch keinen richtigen Anfang.


nun was spricht gegen einen launigen abenteurlichen Krimi? wink
Ich denke, sobald die Idee, dich ereilt hat, wird sich der/die/das Plot von alleine finden.
Diese Genreeinteilung ist ,denke ich, vor allem für die Verlage wichtig. Von wegen Marketing.
Persönlich denke ich: erst mal schreiben, dann Kategorie suchen.

wink
[/b]


_________________
"Dem Bruder des Schwagers seine Schwester und von der der Onkel dessen Nichte Bogenschützin Lapidar" Kiara
If you can't say something nice... don't say anything at all. Anonym.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schiffebastler
Geschlecht:männlichVorschüler

Alter: 57
Beiträge: 0



BeitragVerfasst am: 25.03.2019 07:45    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hmm, was ich etwas ungewöhnlich finde ist, dass mir immer wieder empfohlen wird, mit dem Schreiben erst einmal anzufangen und dann zu sehen, was draus wird. Von Fachausarbeitungen bis hin zum Buch bin ich ein anderes Arbeiten gewöhnt, alles muss erst einmal ordentlich strukturiert werden, die Kapitel werden fachlich untermauert und wenn das ganze Gerüst steht, fange ich an mit Schreiben. Ursprünglich hatte ich es als Einzelmeinung abgetan, erst einmal mit dem Schreiben anzufangen. Nachdem dies wiederholt die Empfehlung ist, muss ich dies doch ernsthaft überlegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
crisihasi
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 35
Beiträge: 54
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 26.03.2019 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo und Herzlich Willkommen!

Tatsächlich würde ich dir auch empfehlen, einfach mal anzufangen. Ein Roman benötigt zwar auch Struktur (ich empfehle auch immer, den Plot im Vorfeld auszuarbeiten, aber das ist sicherlich Geschmackssache), nichtsdestotrotz brauchst du erst einmal ein Gefühl für deine Geschichte und die Stimme deines Erzählers - ganz besonders, wenn es sich hier um deinen ersten Roman handelt. Ich schreibe auch immer ein bis drei Probekapitel, die ich meist komplett oder teilweise wieder verwerfe, aber dafür nutze, den Erzählstil festzulegen. Daher würde ich vorschlagen: Probier's doch einfach mal - sozusagen ins Blaue hinein. Kann ja nichts passieren Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schiffebastler
Geschlecht:männlichVorschüler

Alter: 57
Beiträge: 0



BeitragVerfasst am: 26.03.2019 21:04    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Na dann mach ich das mal so Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
crisihasi
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 35
Beiträge: 54
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 27.03.2019 10:29    Titel: Antworten mit Zitat

Viel Erfolg dabei! Daumen hoch²
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Roter Teppich & Check-In Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ein altmodisches Frühlingsgedicht Hallogallo Werkstatt 3 23.04.2019 08:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Halli Hallo sarahlinchen Roter Teppich & Check-In 1 21.04.2019 18:22 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo Hermione Roter Teppich & Check-In 3 17.04.2019 17:48 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ein Hallo in die Runde EmilyNoire Roter Teppich & Check-In 6 16.04.2019 19:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo liebe Community Cinderella Roter Teppich & Check-In 4 14.04.2019 13:59 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von KeTam

von BerndHH

von Sabine A.

von Jocelyn

von Mogmeier

von RememberDecember59

von EdgarAllanPoe

von Jana2

von Gießkanne

von Scritoressa

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!