12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Kleine professionelle Verlage mit Herzblut

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Agenten, Verlage und Verleger
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zitronenkuchen
Schreiber-Lehrling


Beiträge: 129



BeitragVerfasst am: 10.07.2018 18:12    Titel: Kleine professionelle Verlage mit Herzblut eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo allerseits, ich würde gerne mal ein paar kleine Verlage zusammentragen, die mit Herzblut arbeiten und sich bemühen, wirkliche schöne, liebevoll gestaltete Bücher herauszugeben. Ich habe ein paar kleine Verlage kennengelernt, die unprofessionell bis zum Gehtnichtmehr waren, nichts in Marketing investiert haben und sich teilweise nicht mal wirklich am Literaturmarkt auskennen. Da ich keine Black List erstellen will (schon, um nicht verklagt zu werden Rolling Eyes ), würde ich lieber  das Gegenteil machen. Bitte nur Verlage nennen, die sich um schöne Cover bemühen, absolut professionell arbeiten (incl. Lektorat und Korrektorat) und auch Geld in Werbung investieren.
Beginnen würde ich mit dem Drachenmondverlag und dem FeuerWerke Verlag, die könnte ich besten Gewissens weiterempfehlen. Wen würdet ihr ergänzen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nagini
Schreiber-Lehrling


Beiträge: 149



BeitragVerfasst am: 10.07.2018 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hinstorff Verlag - nicht ganz so klein, aber ich habe sehr gute Erfahrungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerling
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 53
Beiträge: 1728
Wohnort: Braunschweig


BeitragVerfasst am: 11.07.2018 08:49    Titel: Re: Kleine professionelle Verlage mit Herzblut Antworten mit Zitat

zitronenkuchen hat Folgendes geschrieben:
   Ich habe ein paar kleine Verlage kennengelernt, die unprofessionell bis zum Gehtnichtmehr waren, nichts in Marketing investiert haben und sich teilweise nicht mal wirklich am Literaturmarkt auskennen.

Das ist bei kleinen und mittleren Verlagen vollkommen normal. Die haben ganz einfach nicht das Budget, um Geld für Marketing auszugeben. Viele haben ja nicht einmal Handelsvertreter, die bundesweit die Buchhandlungen besuchen. Sie beschränken sich darauf, ihr Programm per Post an der Fachhandel zu versenden. Dann haben sie noch eine handvoll Stammrezendenten und Blogger. das war`s. Aber bei den großen Verlagen ist es ja auch nicht vorprogrammiert, dass ein Buch stark beworben wird. Nur die Top-List hat eine Werbebudget. Der Rest geht unter Umständen auch unter.







_________________
Das Kanzlerspiel - Periplaneta Verlag (Sep. 2009)
Pakt des Bösen - Periplaneta Verlag (Apr. 2011)
Das Programm - Bookspot Verlag (Juli 2014)
Falsche Fährten - Bookspot Verlag (Juli 2015)
Sieben Gräber - Bookspot Verlag (März 2016)
Die Farm - Bookspot Verlag (Sep 2017)
Dunkles Netz (2018)
Die Ewigen (Juni 2018)
Spezies (2019)
Die Unbesiegbaren (2019)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Magpie
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 43
Beiträge: 1077
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 11.07.2018 09:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hier muss ich Gerling zustimmen, bei vielen Großverlagen werden oft auch nur die "Goldenen Gänse" hofiert. Ein Freund von mir kam nicht einmal in den Katalog, weil unbekannt (war ein Sachbuch, aber er ist wirklich eine Koryphäe auf dem Gebiet).

Viele Kleinverlage bemühen sich dahingegen sehr, man bekommt es nur oft als Autor nicht mit (da leider eine zähe, kostenspielige und oft frustrierende Angelegenheit).
Was ich persönlich allerdings eher negativ bemängeln muss, sind die Lektorate bei einigen Kleinstverlagen.
Ich würde immer darauf achten, dass es mehrere Durchgänge gibt, der Verlag mehrere Lektoren anbietet (dass man zur Not auch wechseln kann, wenn die Chemie gar nicht stimmt) und das Korrektorat gesondert gemacht wird (mindestens 4 Augen, die abgesehen vom Autor noch drüberschauen).
Auch sollte nicht nur der Satzbau, sondern auch der Inhalt bewertet werden (Spannungsbogen, Logikfehler, Charakterentwicklung ...), was tatsächlich auch nicht immer im Lektorat der Fall ist.

Zumindest meiner persönlichen Erfahrung nach smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mika
Geschlecht:männlichSchachtelkönig

Alter: 36
Beiträge: 1177
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 11.07.2018 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Und weil Magpie das nicht getan hat, ergänze ich mal und trage bei:

Der Hybrid-Verlag!

(www.hybridverlag.de)

Noch klein, aber sehr ambitioniert und engagiert, mit Herzblut und viel Mühe dabei, das Beste aus den Büchern und Autoren rauszuholen. Lektorat und Korrektorat erfolgt in mehreren Schritten und unter dem Mehr-Augen-Prinzip Hand-in-Hand mit dem Autor. Ebenfalls besteht sympathischer Augenhöhe-Kontakt bei nahezu allen Entscheidungen, incl Cover.

Ich bin da gern Zuhause. wink


_________________
"If you don't know it's impossible it's easier to do."
- Neil Gaiman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zitronenkuchen
Schreiber-Lehrling


Beiträge: 129



BeitragVerfasst am: 12.07.2018 18:19    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

"Viele Kleinverlage bemühen sich dahingegen sehr, man bekommt es nur oft als Autor nicht mit"
Eben. Deshalb will ich ja hier gerne die zusammenstellen, die gut arbeiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
meerenblau
Dichter und Denker


Beiträge: 1045



BeitragVerfasst am: 12.07.2018 19:57    Titel: Re: Kleine professionelle Verlage mit Herzblut Antworten mit Zitat

Gerling hat Folgendes geschrieben:
zitronenkuchen hat Folgendes geschrieben:
   Ich habe ein paar kleine Verlage kennengelernt, die unprofessionell bis zum Gehtnichtmehr waren, nichts in Marketing investiert haben und sich teilweise nicht mal wirklich am Literaturmarkt auskennen.

Das ist bei kleinen und mittleren Verlagen vollkommen normal. Die haben ganz einfach nicht das Budget, um Geld für Marketing auszugeben. Viele haben ja nicht einmal Handelsvertreter, die bundesweit die Buchhandlungen besuchen. Sie beschränken sich darauf, ihr Programm per Post an der Fachhandel zu versenden. Dann haben sie noch eine handvoll Stammrezendenten und Blogger. das war`s. Aber bei den großen Verlagen ist es ja auch nicht vorprogrammiert, dass ein Buch stark beworben wird. Nur die Top-List hat eine Werbebudget. Der Rest geht unter Umständen auch unter.








Es ist aber auch nicht Aufgabe des Autors, neben dem Schreiben noch das GESAMTE Marketing zu bedienen. Manche Verlage denken das allerdings.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zitronenkuchen
Schreiber-Lehrling


Beiträge: 129



BeitragVerfasst am: 12.07.2018 20:52    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Meiner Meinung nach MUSS ein Verlag Geld für Marketing ausgeben, wenn er überleben will, sonst braucht er gar nicht erst anzufangen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Murmel
Geschlecht:weiblichSchlichter und Stänker

Alter: 62
Beiträge: 7313
Wohnort: USA
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 13.07.2018 02:24    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig, die Frage ist nur für wen was, wie und wie viel.

_________________
*Koppelmord - Carlsen Instantbooks 2013
*Flauschangriff - Piper/Weltbild 2014, Piper Fahrenheit 2017
*Katertage zum Verlieben - Thienemann 2014
*Bocktot - Gmeiner-Verlag 2017
*Brunnenleich - Gmeiner-Verlag Juli 2018
*Gut Gebellt, Katze - Edel Elements September 2018
*tbd - Edel Elements tbd
*tbd - Gmeiner Verlag Frühjahr 2019
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
preusse
Geschlecht:männlichDichter und Denker


Beiträge: 1114
Wohnort: Bayern


BeitragVerfasst am: 13.07.2018 08:36    Titel: Antworten mit Zitat

Professionell und Herzblut sind oft zwei ganz unterschiedliche paar Schuhe.
Nur durch Zufall habe ich erfahren, dass mein erster Verlag vor Jahren ein Buch herausgebracht hat, dessen Verfilmung sogar für den Auslands-Oscar nominiert war!
Richtig publiziert und beworben haben sie das nie, und deshalb liegen die Bücher auch noch Palettenweise im Lager.
In Speyer habe ich, nicht der Verleger, mit Guido Knopp darüber gesprochen, und jetzt schaun' mer mal, was daraus wird.
Herzblut stecken sie durchaus in ihre Produkte, sonst hätten sie meine Löwen ja nicht herausgebracht, aber dann ist leider Ende der Fahnenstange.
Deshalb - und das ist der Kern der Aussage - muss man unbedingt auch darauf achten, wie das Marketing angelegt ist. Sonst kannst du einen richtigen Kracher haben, aber niemand erfährt davon. Laughing


_________________
Auxiliare tibi deus et vult auxiliari!

Das Herz des Löwen, 06/2011
Das Blut des Löwen, 11/2012
Die Pranken des Löwen, 03/2014
Das Banner des Löwen, 11/2015
Der Pirat - ein Francis-Drake-Roman, 07/2016
Der Herr der Bogenschützen, 08/2017
Der Sohn des Löwen, 2019
Der Aquitanier (AT), 2019
Die Sehnsucht nach Freiheit (AT), 2019
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zitronenkuchen
Schreiber-Lehrling


Beiträge: 129



BeitragVerfasst am: 13.07.2018 20:39    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

"Professionell und Herzblut sind oft zwei ganz unterschiedliche paar Schuhe. "
Da hast du wohl recht. Dann meine ich tatsächlich eher Verlage, die professionell arbeiten und gutes Marketing machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Magpie
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 43
Beiträge: 1077
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 13.07.2018 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

Mika hat Folgendes geschrieben:
Und weil Magpie das nicht getan hat, ergänze ich mal und trage bei:

Der Hybrid-Verlag!

(www.hybridverlag.de)

Noch klein, aber sehr ambitioniert und engagiert, mit Herzblut und viel Mühe dabei, das Beste aus den Büchern und Autoren rauszuholen. Lektorat und Korrektorat erfolgt in mehreren Schritten und unter dem Mehr-Augen-Prinzip Hand-in-Hand mit dem Autor. Ebenfalls besteht sympathischer Augenhöhe-Kontakt bei nahezu allen Entscheidungen, incl Cover.

Ich bin da gern Zuhause. wink


Jaaa!  love
Und Marketing läuft nicht schlecht für einen jungen Kleinverlag, zumindest sind schon Bücher in einigen Thalia-Filialen ausgelegt und diverese Projekte am Laufen smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Cailyn
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber

Alter: 34
Beiträge: 21
Wohnort: Norden


BeitragVerfasst am: 18.07.2018 16:59    Titel: Antworten mit Zitat

Da würde ich noch den Zauberfeder Verlag ergänzen: Er macht zwar nur Sachbücher, dafür aber schön gestaltet und für einen Kleinverlag auch ganz gut beworben smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Assy
Geschlecht:weiblichSchreiberling


Beiträge: 236
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 01.08.2018 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

Natürlich kann ich meinen Verlag Mainbook empfehlen. Ich fühle mich dort derartig gut aufgehoben - vor allem die Zusammenarbeit ist unfassbar genial. Ich werde in die richtige Richtung gelenkt und werde inspiriert, wenn es mal irgendwo hakt. Das können so banale Dinge sein wie Perspektivenwechsel oder ähnliches, worauf ich niemals selbst gekommen wäre.

Die Betreuung ist toll, und meine Fragen werden rasend schnell beantwortet. Eigentlich immer am gleichen, spätestens am darauffolgenden Tag.


LG
Assy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Agenten, Verlage und Verleger Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Wichtig: Wie läuft das mit dem Bewerten? sleepless_lives Festival der Flinken Feder 0 14.10.2018 22:21 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Seminar mit Stephan Waldscheidt "... Pütchen Veranstaltungen - Termine - Events 1 08.09.2018 15:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mit Scrivener schreiben —> Wie ein... Kojote Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel 6 06.09.2018 17:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schreib-/Publishing Software für Non-... Vaughn Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel 2 26.08.2018 17:32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Guten Tag ungewöhnliche Schreiberin m... Mephistoria Roter Teppich & Check-In 1 24.08.2018 20:10 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchBuch

von jon

von Kristin B. Sword

von Enfant Terrible

von Theresa87

von Wirbi

von Jocelyn

von jon

von Dichternarzisse

von Ralphie

von Bananenfischin

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!