14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Dieses Werk wurde für den kleinen Literaten nominiert Lachtränenschleier


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Buchenkind
Geschlecht:weiblichSchmierfink

Alter: 29
Beiträge: 65
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 21.05.2008 16:48    Titel: Lachtränenschleier eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Die tote Zeit schlägt dich ins Leben
und lieblos, lustlos, lautlos, blind
vergeht sie ohne dir zu geben
was Du doch brauchst, mein Kummerkind.

Dein trüber Blick missfällt selbst Fischen
die lauernd, leblos, lichtlos, blank
und eigens starren ; boshaft zischen
sie deine Lebensmüter krank.

Dein falsches Lachen schmückt die Stunde
und freudvoll, leidvoll, kraftvoll, schrill
schwillt es gequält aus deinem Munde
verharrt im Raum und wird dann still.

Wertvoll, halbvoll, stillos, schräg
Masslos, taktlos, gramvoll, träg
Sinnlos, unheilvoll, gelind ;
Trauer ruhig, mein Trauerkind!


Bin sehr gespannt auf eure Kommentare smile



_________________
"Vom Baum des Lebens fällt mir Blatt um Blatt.."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seeadler
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 60
Beiträge: 653



BeitragVerfasst am: 21.05.2008 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Buchenkind

Gefällt mir, da es sich spüren lässt.
Eine sinnlose Trauer, die trotz allem, getrauert werden muss, um wieder zurück finden zu können ins hier und jetzt.
Eine Trauer, die einen, ungewollt Verhaltensmuster an den Tag legen lässt, und dadurch auch deutlich spüren lässt, wie leer es doch in einem aussieht.

Das Spielen mit verschiedenen Worten, las sich für mich zuerst hingeknallt, um zum Reim zu finden, aber nach mehrmaligem lesen muss ich sagen, hey, es passt.
Nur ein Wort stört mich etwas....." wertvoll ", in Verbindung mit den anderen, weiß nicht recht, ob das gespürte so wertvoll ist?

Klasse Buchenkind, wirklich gelungen.

Lieben Gruß Seeadler


_________________
Niemand hat mich gefragt,ob ich auf diese Welt möchte,also sagt mir nicht,wie ich zu leben habe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Buchenkind
Geschlecht:weiblichSchmierfink

Alter: 29
Beiträge: 65
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 24.05.2008 14:28    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke Seeadler für deinen lieben Kommentar smile

Ich würde mich auch über weitere Meinungen sehr freuen...

Das Wort "wertvoll" habe ich gewählt, um auszudrücken ,dass es durchaus wertvoll, d.h. wichtig, wenn nicht sogar unerlässlich sein kann, eine Trauer auszuleben.. Wenn das nicht rüberkommt, ändere ich es vielleicht wirklich nochmal.

Hab in jedem Fall Dank für die Kritik smile

Lieber Gruss

das Buchenkind


_________________
"Vom Baum des Lebens fällt mir Blatt um Blatt.."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 27
Beiträge: 10332
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 24.05.2008 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

Auch ich bin begeistert von diesem Gedicht. Daumen hoch Wertvolle Gedanken, in eine interessante und klingende Form gebracht.
Es ist beim Lesen ein wahrer Genuss, wegen der phantasievollen Struktur und dem fast immer perfekt eingehaltenen Metrum.
Das Gedicht hat eine eigene Melodie, die einen selbst beim stummen Lesen automatisch zwingt, die Lippen zu bewegen - so ein "klingendes" Gedicht zu erschaffen ist immens schwierig, und von deinem Beispiel kann man einiges lernen.

Inhaltlich spricht es mich ganz tief an, ich erkenne mich darin wieder, so als wäre es für mich geschrieben. Diese Trauer oder die Sucht nach der Trauer hast du sehr kreativ und klischeelos umgesetzt, von deinem Gedicht weht eine liebevolle Aufrichtigkeit, die tröstet und berührt.
Du beschreibst in deinen Versen nicht nur die Situation, sondern ziehst auch Schlüsse und munterst mit deinem Schluss auf. Das ist besonders gelungen, weil das Gedicht keine bloße Lamente enthält, sondern auch eine Art "Lösung".

Noch einige Anmerkungen:

Zitat:
Die tote Zeit schlägt dich ins Leben

Mir gefällt dieses Bild sehr gut, gerade, weil es so widersprüchlich ist. Eine tolle Idee!

Zitat:
vergeht sie ohne dir zu geben

Nach "sie" fehlt ein Komma. Nicht nur orthographisch, sondern auch rhytmisch (wegen der Betonung) und für die Gliederung wäre es empfehlenswert, hier eins zu setzen.

Zitat:
und eigens starren ; boshaft zischen

Mit der kursiven Stelle bin ich nicht ganz zufrieden. Zu einem stört mich das Wort "eigens" (wahrscheinlich eine Geschmackssache): Auf mich wirkt es an dieser Stelle ein bisschen manieriert, es würde dem Vers noch zusätzliche Kraft verleihen, wenn du es durch ein anderes ersetzt.
Dann der Semikolon - verwirrt ein wenig, auch wegen der Leerstelle davor. Viel einfacher würde sich lesen
...und xxx (setz hier eine zweisilbige Alternative für "eigens" ein) starren. Boshaft zischen...
Also einfach durch ein Punkt abgetrennt, dann versteht man besser den Zusammenhang der Sätze und ihre Gliederung.

Zitat:
Wertvoll, halbvoll, stillos, schräg
Masslos, taktlos, gramvoll, träg
Sinnlos, unheilvoll, gelind ;
Trauer ruhig, mein Trauerkind!

Auch hier wieder ein Veto gegen das Semikolon. Vielleicht drei Punkte, oder ein anderes Satzzeichen?
Ist der Holperer in der letzten Zeile beabsichtigt? Durch das "mein" werde ich aus dem Lesefluss gerissen, ohne würde es sich vollends rhytmisch lesen, und ein Weglassen würde dem Vers nichts nehmen. Was meinst du?

Nochmals danke für diesen Lesegenuss. Ein sehr schönes, gefühlvolles Gedicht!


_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
Buchenkind
Geschlecht:weiblichSchmierfink

Alter: 29
Beiträge: 65
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 24.05.2008 20:33    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo terrorkrümel smile
Vielen Dank für dein Lob und deine Kritik. Besonders für deine Kritik, die ich für sehr sinnvol erachte, da du eigentlich in allen Punkten Recht hast ^^.

Nehmen wir zum Beispiel den Holperer in der letzten Zeile: Er war ganz und gar nicht beabsichtigt!! wie du dir vielleicht schon denken kannst, habe ich beim Silben zählen, dem Wort "ruhig" nur eine Silbe beigemessen (was möglicherweise an meinem Berliner Dialekt liegt... Embarassed )

Auch bei den Satzzeichen stimme ich dir zu. Ich mag diese ; irgendwie, aber ich weiss sie (noch) nicht wirklich sinnvoll zu setzen.

Hier nochmal die nach deiner Kritik überarbeitete Version:

Die tote Zeit schlägt dich ins Leben
und lieblos, lustlos, lautlos, blind
vergeht sie, ohne dir zu geben
was Du doch brauchst, mein Kummerkind.

Dein trüber Blick missfällt selbst Fischen
die lauernd, leblos, lichtlos, blank
und selber starren. Boshaft zischen
sie deine Lebensmüter krank.

Dein falsches Lachen schmückt die Stunde
und freudvoll, leidvoll, kraftvoll, schrill
schwillt es gequält aus deinem Munde
verharrt im Raum und wird dann still.

Wertvoll, halbvoll, stillos, schräg
Masslos, taktlos, gramvoll, träg
Sinnlos, unheilvoll, gelind.
Trauer ruhig, Trauerkind!


Mir persönlich gefällt es so tatsächlich viel, viel besser...Was sagst du dazu?

Also vielen Dank, dein Beitrag hat mich echt weiter gebracht  Embarassed
Schon krass, dass du erst 14 bist...

Buchenkind


_________________
"Vom Baum des Lebens fällt mir Blatt um Blatt.."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 27
Beiträge: 10332
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 25.05.2008 09:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe zwar immer noch Probleme mit dem "selber" im dritten Vers der 2. Strophe (ich habe das Gefühl, da würde so etwas wie "einsam" besser passen, "selber" und dergleichen liest sich an der Stelle ein bisschen komisch), ansonsten ist das Gedicht jetzt einwandfrei. Daumen hoch

_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
Buchenkind
Geschlecht:weiblichSchmierfink

Alter: 29
Beiträge: 65
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 25.05.2008 17:09    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

naja da muss aber entweder eigens oder selber hin...ich will ja ausdrücken, dass die menschen die einen umgeben, sich von der trauer gestört fühlen , aber selber traurig zurückstarren...

_________________
"Vom Baum des Lebens fällt mir Blatt um Blatt.."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


EmpfehlungBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Rike

von hexsaa

von DasProjekt

von MT

von Cheetah Baby

von Valerie J. Long

von DasProjekt

von jon

von EdgarAllanPoe

von Probber

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!