13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Unordnung?


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
halcyonzocalo
Geschlecht:männlichEinsamer Trancer

Alter: 28
Beiträge: 1252
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo


BeitragVerfasst am: 30.04.2008 18:34    Titel: Unordnung? eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Eine scheinbar heillose Aneinanderreihung von nicht zusammenhängenden Fragmenten. Aber nur scheibar Wink

 
Unordnung?

Michael erschreckt immer seine Tante. Er nascht Süßes megagerne. Urplötzlich sieht seine Mama anthrazitfarbene Nilkrokodile. Elefanten rasen sehr trampelhaft zum Wasserbecken. In Selbigem chiffrieren Häftlinge eine Novelle. Deshalb essen Nilpferde Zuckerbonbons. Elfriede ist langweilig. "Elefanten? Nee! Lieber eine Sahnetorte essen!" Na, Elfriede! Himbeertorte enthält massig an Nährwerten! Deshalb empfehlen Nährwertexperten  Wirsing. Anton hupt. Rennfahrer erfreuen Nina, seine Imkerin. Nesseln niesen donnerstags. Erst Rübensaft gurgeln! Einfach, stimmts? Chamäleons humpeln immer. China hat Tibet erniedrigt. Vögel ertrinken recht selten. Turnen erhellt hohle Engländer. Nur können Affen nie nachäffen!



_________________
Die minimaldeterministische Metaphernstruktur mit ihrer mytophoben Phrasierung spiegelt den ideeimmanent abwesenden Bedeutungsraum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pna
Geschlecht:männlichGrauzonenjunkie

Alter: 53
Beiträge: 1587
Wohnort: Wien & La Habana


Paterson
BeitragVerfasst am: 01.05.2008 11:08    Titel: Antworten mit Zitat

Dein Text erinnert mich an die Unterrichtsstunden im Konservatorium, wenn 12 Ton Musik durchgenommen wurde.

12 Ton Musik klingt aufgrund der Kompositionstruktur und wegen der Loslösung von herkömmlichen, harmonischen Strukturen immer kakophonisch, schräg, nervenentzündend. 12 Ton Musik ist eine Möglicheit der tonalen Auflösung - und eine willkommene Ausrede für Jungmusiker, ihren atonalen Schrott als 12 Ton Kunstwerk auszugeben.

Basis für Deinen Text könnte die von W.S.Burroughs bekannt gemachte cut-up & fold in Methode sein, in der man Texte auseinander schneidet un beliebig neu zusammenfügt, bis zumindest ein literarisches Metrum gefunden wird, auch wenn die aneinandergefügten Zeilen keinen Sinn ergeben. W.S.Burroughs wollte damit das konservative Leseverständnis in den fünfziger Jahren durchbrechen, so wie Schönberg mit 12 Ton Musik die Grenzen harmonischer Musik durchbrach.

Also frage ich mich, was Du mit dem Text auslösen willst? Eine Diskussion zu literarischen Grundsätzen? Eine Schnitzeljagd durch Deine Zeilen, eine Rate mal, wer zum Essen kommt Diskussion?

Für mich ist der Text zu dünnflüssig und kraftlos, als dass er mich durch eine möglicherweise versteckte Kryptik reizen könnte.

Belanglose Zeitverschwendung triffts ganz gut, würde ich sagen.

lg/Peter


_________________

Mensch sein heißt, an dem Ort zu stehen, wo ein neugieriger Affe einem stürzenden Engel begegnet.
(Terry Pratchett)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
halcyonzocalo
Geschlecht:männlichEinsamer Trancer

Alter: 28
Beiträge: 1252
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo


BeitragVerfasst am: 01.05.2008 11:19    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo pna.

Danke für deine Rezension.
Ich akzeptiere natürlich deine Meinung zu meinem Text, so was in der Art hatte ich auch schon erwartet.

Die Absicht, die ich mit dem Text verfolge, ist die, dasser zum Nachdenken anregen soll... vorausgesetzt, man hat die versteckte Botschaft des Textes entdeckt.

Von deiner erwähnten cut-up&fold- Methode habe ich noch nie was gehört, aber irgendwie interessiert mich das. Da werde ich mal googlen^^

Zu den Sätzen, die ich gebildet habe:
Sie sind ohne wirklichen Zusammenhang. Dennoch sind die Wörter ganz bewusst gewählt.

Das sollte jetzt doch ein kleiner Tipp gewesen sein, um die Botschaft zu entschlüsseln Wink

Mich wundert es sowieso, dass noch keiner auf die Lösung gekommen ist.
Oder habt ihr euch nur noch nicht getraut, eure Lösung zu präsentieren? Wink

Jedenfalls noch mal vielen Dank für deinen Kommentar.
Es ist deine Meinung und die akzeptiere ich voll und ganz.

Gruß
halcyonzocalo


_________________
Die minimaldeterministische Metaphernstruktur mit ihrer mytophoben Phrasierung spiegelt den ideeimmanent abwesenden Bedeutungsraum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fahrender Gaukler
Geschlecht:männlichGrundgütiger

Alter: 35
Beiträge: 4137
Wohnort: Irgendwo in meinem Geiste
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 01.05.2008 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

Meistens muss man erst zwischen den Zeilen lesen ehe man den wahren Sinn der Geschichte verstehen kann. ^^

Hättest dich ENIGMA nennen sollen. Razz


Gruß,

Der Codeknacker Gaukler


_________________
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

(Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
halcyonzocalo
Geschlecht:männlichEinsamer Trancer

Alter: 28
Beiträge: 1252
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo


BeitragVerfasst am: 01.05.2008 15:04    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Sehr gut Wink
100 Punkte lol2

gruß
halcyonzocalo


_________________
Die minimaldeterministische Metaphernstruktur mit ihrer mytophoben Phrasierung spiegelt den ideeimmanent abwesenden Bedeutungsraum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
halcyonzocalo
Geschlecht:männlichEinsamer Trancer

Alter: 28
Beiträge: 1252
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo


BeitragVerfasst am: 01.05.2008 15:06    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Mein eigentliches Ziel dieses Textes war es eigentlich, die Leute dazu aufzufordern, nicht zu voreilig über einen Text zu urteilen. Man muss sich erst richtig in ihn hineinversetzen und mit ihm identifizieren, ehe man sämtliche Botschaften rausgefiltert hat. Und Gaukler hat das hier geschafft Wink
Seht ihr anderen es jetzt auch?


_________________
Die minimaldeterministische Metaphernstruktur mit ihrer mytophoben Phrasierung spiegelt den ideeimmanent abwesenden Bedeutungsraum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Locard
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 31
Beiträge: 754
Wohnort: Münster


BeitragVerfasst am: 02.05.2008 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Halcy Wink

Die letzten fünfzehn Minuten versuche ich mich an einem Kommentar zu deinem Werk. Aber weißt du was? Mir fallen einfach nicht die richtigen Worte ein, um meine Gedanken auszudrücken. Irgendwie zerreißt mich dein Text innerlich ...
Du willst, dass man nicht voreilig über einen Text urteilen soll. Man soll sich in ihn hineinversetzen, sich mit ihm identifizieren, ehe man ein Urteil fällt. Das mag zwar stimmen, aber deine Intention geht irgendwie mit der Art und Weise, wie du das Thema angehst, nicht konform. Mit deinem Text kann ich mich überhaupt nicht identifizieren oder einen näheren Sinn erkennen. Es mag zwar ein nettes Spiel sein, aber leider geht es darüber nicht hinaus. Die Lösung ist auch eher trivial. Dazu braucht es keiner Identifikation, sondern bloß ein wenig Spaß am "Rätseln".

Im Ganzen ein netter Zeitvertreib, der aber mit Sicherheit nicht lange im Ohr bleiben wird.

Achso: wie kann man sich denn überhaupt mit einem Text identifizieren bzw sich in ihn hineinversetzen?


_________________
"Komm, essen wir Opa!" - Pro Satzzeichen, denn sie retten Leben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
halcyonzocalo
Geschlecht:männlichEinsamer Trancer

Alter: 28
Beiträge: 1252
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo


BeitragVerfasst am: 02.05.2008 10:54    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Locard.
Hast ja ne gute Lösung gefunden, meinen Namen ohne viel verrenkungen zu schreiben^^

Zitat:
Achso: wie kann man sich denn überhaupt mit einem Text identifizieren bzw sich in ihn hineinversetzen?

Stimmt. Unlogische Aussage. Aber ich hoffe, du verstehst, was ich eigentlich damit sagen wollte.
Sagen wir lieber: Man muss erst alle Facetten kennen Wink

Gegen deine Meinung hab ich nichts, im Gegenteil. Ich freue mich über den Kommentar. Vielleicht sollte ich den Text aber doch lieber in den Trash posten. Muss ich mich dann an einen Moderator wenden oder wie?

Gruß
halcyonzocalo


_________________
Die minimaldeterministische Metaphernstruktur mit ihrer mytophoben Phrasierung spiegelt den ideeimmanent abwesenden Bedeutungsraum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pna
Geschlecht:männlichGrauzonenjunkie

Alter: 53
Beiträge: 1587
Wohnort: Wien & La Habana


Paterson
BeitragVerfasst am: 02.05.2008 10:59    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Du das wünscht, kann ich das gerne machen Smile

lg/Peter


_________________

Mensch sein heißt, an dem Ort zu stehen, wo ein neugieriger Affe einem stürzenden Engel begegnet.
(Terry Pratchett)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
halcyonzocalo
Geschlecht:männlichEinsamer Trancer

Alter: 28
Beiträge: 1252
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo


BeitragVerfasst am: 02.05.2008 11:00    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ja, das wäre nett.

Gruß
halcyonzocalo


_________________
Die minimaldeterministische Metaphernstruktur mit ihrer mytophoben Phrasierung spiegelt den ideeimmanent abwesenden Bedeutungsraum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pna
Geschlecht:männlichGrauzonenjunkie

Alter: 53
Beiträge: 1587
Wohnort: Wien & La Habana


Paterson
BeitragVerfasst am: 02.05.2008 11:22    Titel: Antworten mit Zitat

Done - klappte doch, muss nur die versoffenen Äuglein ein bisserl weiter aufmachen Smile

_________________

Mensch sein heißt, an dem Ort zu stehen, wo ein neugieriger Affe einem stürzenden Engel begegnet.
(Terry Pratchett)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Merlinor
Geschlecht:männlichArt & Brain

Alter: 67
Beiträge: 7894
Wohnort: Bayern
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 02.05.2008 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sebastian
(alias Halygorgonzola oder ENIGMA)

Bin leider zu dumm, die versteckte Botschaft Deines Textes zu entziffern. Bitte um Aufklärung. Sonst gerät noch mein Hirn in Unordnung. Obwohl ... da kommt eh jede Hilfe zu spät ...

Herzlich  Very Happy  Very Happy  Very Happy

Merlinor
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
halcyonzocalo
Geschlecht:männlichEinsamer Trancer

Alter: 28
Beiträge: 1252
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo


BeitragVerfasst am: 02.05.2008 13:22    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo, Merlinor.

Einfach mal die ersten Buchstaben der einzelnen Worte genau anschauen Wink

Ganz so trivial scheint der Text also doch nicht zu sein^^

Gruß
halcyonzocalo


_________________
Die minimaldeterministische Metaphernstruktur mit ihrer mytophoben Phrasierung spiegelt den ideeimmanent abwesenden Bedeutungsraum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merlinor
Geschlecht:männlichArt & Brain

Alter: 67
Beiträge: 7894
Wohnort: Bayern
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 02.05.2008 16:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sebastian

Ok. Gebongt.

Aber das ist  für mich dann ein Rätsel, kein Text. Und ganz sicher „kein zwischen den Zeilen Lesen“. Darunter stelle ich mir etwas anderes vor.

Trotzdem Hut ab: Muss ein ziemliches Gebastel sein, dafür sinnvolle Sätze zusammenzustellen.
Insofern tatsächlich guter Trash.

Herzlich  Very Happy  Very Happy  Very Happy

Merlinor
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina
Bestseller-Autor


Beiträge: 4122



BeitragVerfasst am: 02.05.2008 16:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Sebastian,

eine interessante Idee. Die Dechriffrierung ist nicht so schwer, wenn man weiß, wo man anfangen muss. Meistens ist es ja hilfreich vorne anzufangen und nicht mittendrin.

Dennoch hättest Du einiges auch anders sagen können. Vielleicht hätte es dann weniger "abschreckend" gewirkt. Momentan ist das ja eher "sehr dünn", was Du hier transportierst, nicht wahr? (Bezogen auf die Sätze Wink).

Aber vielleicht probierst Du ja mal eine anspruchsvollere Version in Deinem nächsten Text?

Grüß mir die Rennfahrer, ich muss mich jetzt um die Bienen kümmern *g*

LG
Nina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pna
Geschlecht:männlichGrauzonenjunkie

Alter: 53
Beiträge: 1587
Wohnort: Wien & La Habana


Paterson
BeitragVerfasst am: 02.05.2008 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Das nächste Mal, wenn Du sowas lieferst, hole ich mir Robert Langdon zu Hilfe  Laughing

lg/Peter


_________________

Mensch sein heißt, an dem Ort zu stehen, wo ein neugieriger Affe einem stürzenden Engel begegnet.
(Terry Pratchett)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nina
Bestseller-Autor


Beiträge: 4122



BeitragVerfasst am: 02.05.2008 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

pna hat Folgendes geschrieben:
Das nächste Mal, wenn Du sowas lieferst, hole ich mir Robert Langdon zu Hilfe  Laughing

lg/Peter


You got it?! *g*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
halcyonzocalo
Geschlecht:männlichEinsamer Trancer

Alter: 28
Beiträge: 1252
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo


BeitragVerfasst am: 02.05.2008 18:03    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Da fällt mir was ein:

Wir haben mal das Buch Illuminati für den Englischunterricht gefilmt.
Und ich hab da sogar Robert Langdon gespielt.. weil ich auch ne Micky-Maus-Uhr hatte lol2


_________________
Die minimaldeterministische Metaphernstruktur mit ihrer mytophoben Phrasierung spiegelt den ideeimmanent abwesenden Bedeutungsraum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
halcyonzocalo
Geschlecht:männlichEinsamer Trancer

Alter: 28
Beiträge: 1252
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo


BeitragVerfasst am: 22.05.2008 08:40    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ihr könnt nun auch versuchen, durch Zuhören den Code zu knacken^^

_________________
Die minimaldeterministische Metaphernstruktur mit ihrer mytophoben Phrasierung spiegelt den ideeimmanent abwesenden Bedeutungsraum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlung

von MosesBob

von MoL

von madrilena

von _narrative

von Cheetah Baby

von NikCe

von Probber

von JT

von Boudicca

von WhereIsGoth

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!