15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Ich will....aber wie?

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DesterRose
Gast






BeitragVerfasst am: 04.08.2006 22:43    Titel: Ich will....aber wie? eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo!!

Schön, dass ich endlich ein Forum gefunden habe, wo sich Schreiberlinge austauschen können smile

Mein erster Beitrag ist auch gleich eine Hilfesuche.

Mir wurde von mehreren Seiten gesagt, ich hätte ein schreiberisches Talent, vor allem, wenn es um dokumentarisches geht.
Das begann mit Konzerterlebnisberichten und geht heute mit diversen Erfahrungsberichten in Testforen weiter...Ich neige dazu, diesen Personen zuzustimmen, dass da sowas wie Talent irgendwo da sein muss.

Nun folgendes:
Ich habe in den letzten 5 Jahren reichlich erlebt. Zwar ist das Geschehene mehr oder minder nur für eine spezielle Lesergruppe interessant, doch diese ist eigentlich recht gross.
Ich möchte das Ganze nun in einem Buch niederschreiben. Nur jeden Ansatz den ich finde, verwerfe ich ganz schnell wieder.

Das "Buch" wäre also eine biografisch-dokumentarische Schilderung einer relativ großen Menge an tatsächlichen Geschehnissen, für die teilweise winzigste Kleinigkeiten, sehr sehr viele Dialoge, auch sehr viel umgangssprachliches und mitunter eine Menge Gefühlsduselei (also Schilderung meiner Gedanken, Eindrücke und Emotionen) immens wichtig sind.

Folgende Probleme habe ich jetzt:
1. ich muss endlich mal anfangen, da ein paar Erinnerungen leider beginnen zu verblassen
2. ich hab keine Ahnung, an welchem (Zeit)Punkt ich starten soll!
3. es sind sehr viele Personen eingebunden, die nicht nur temporär sondern fast alle dauerhaft agiert haben - einen Teil davon brauche ich nicht erklären, da entsprechend interessierte Leser diese sehr wahrscheinlich kennen - leider aber auch einige Personen, die erläutert werden müssen und ich weiss nicht, wie ich das machen soll.
4. Erzählform, Aufbau und Gliederung ist mir leider ein völliges Rätsel, da ich tausend Ideen habe und keine wirklich Form annehmen möchte.

Alles was ich anfange, aufzuschreiben, liest sich total schwachsinnig und ich lösche es wieder sad - obwohl es eigentlich genau diese ganzen Kleinigkeiten enthält, die so wichtig sind.

Eigentlich suche ich jemanden, der mir hilft, den berühmten roten Faden zu finden. Wenn  ich den gefunden habe, wirds dann wahrscheinlich funktionieren....
Nur ich glaube, ich kann diesen roten Faden offenbar nicht selber finden, um die Punkte oben für mich selber klären zu können.

Ich war einige Jahre recht involviert in einer bestimmten Szene von Prominenten - und entsprechend auch Fans/frühere Freunde und Mitstreiter/andere relevante Personen, die mittlerweile dadurch selber in der Öffentlichkeit stehen und nachvollziehbar standen.
Nun brauche ich quasi einen Aussenstehenden, der mir hilft, den richtigen Ansatz zu finden.

Ich weiss: alles kreuz und quer aufschreiben - ordnen und rausschmeissen kann ich immer noch.
Aber ich möchte einfach gleich mit einer Struktur anfangen, die ich auch zwischendurch immer noch als gut und sinnvoll erachte. Wenn ich zwischendrin denke, so funktioniert es nicht, ist die Schreibmotivation wieder völlig fort.

Vielleicht habt ihr den ein oder anderen Tipp für mich, auch wenn das eine ganz andere Art Buch sein wird.
Wenn jemand mehr wissen will, ruhig fragen, wenn es zu sehr "ans Eingemachte" geht mit den Infos kann man ein Gespräch ja in die PN verlegen. Ich denke, es ist nachvollziehbar, dass ich hier nicht unbedingt di entsprechenden Prominentennamen hinterlassen möchte, solange noch nicht mal das Konzept richtig steht.

Ausserdem will ich euch nicht gleich zuschütten mit Infos  Embarassed

Ich quäl mich schon ein halbes Jahr damit, IRGENDEINEN Anfang zu finden.....
alles was ich bis jetzt weiss: alles in der Ich-Form - logisch, ist ja ein Abschnitt meines Lebens, der quasi wörtlich nacherzählt werden soll.
Nicht wirklich viel....*seufel*

Falls jemand einen Tipp hat, würde ich mich sehr freuen. Vielleicht fehlt mir auch nur ein Denkanstoß in die richtige Richtung, um den roten Faden selber zu finden....

Daniela
Nach oben
evictoriy
Gast






BeitragVerfasst am: 04.08.2006 23:00    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Du sagst du hast Talent zum schreiben, andererseits sagst du das es sich furchtbar liest!?
Das klingt wiedersprüchlich?
Ich würde erstmal, bevor deine Erinnerungen verblassen, alles auf einer Art Diktiergerät festhalten.
Mit MP3 Player geht das normal sehr gut und du kannst etliche Stunden aufnehmen.
Dann wären die schonmal gesichert.
Durchsuch doch auch mal etwas das Forum und die FAQ!
http://www.dsfo.de/tips.php
http://www.dsfo.de/fo/search.php
Finden sich vielleicht auch noch einige Anregungen.
Und viel glück!
Nach oben
DesterRose
Gast






BeitragVerfasst am: 04.08.2006 23:27    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Mein Ipod kann das nicht und ich kann mir deswegen nix neues kaufen sad

Ja ich meine schon, dass ich schreiben kann, irgendwie. Aber bei der Sache wills einfach nicht klappen. Wahrscheinlich hängts daran, dass sich Erlebtes nicht in "seriöse" Wortwahl pressen läßt und sowas nacherzählt sich irgendwie einfach doof anhört; zumal ich davon ausgehen muss, dass ja der Leser alles erklärt bekommen muss, was für mich persönlich aber logisch erscheint und einfach so ist. zB. Eigenheiten bestimmter Personen, Fakten zu Personen und zum Geschehnisszeitpunkt aktuelle Fakten rund um bestimmte Person etc.
Ich verlier mich dann immer in zigtausend Erläuterungen, die zwischendrin eigentlich keinen platz haben und ich auch gar nicht weiss, wann der Punkt erreicht ist, wo es für einen "Fremden" anfängt, öde zu werden beim Lesen sad

Ausserdem ertappe ich mich dabei, dass ich alle 3 Zeilen einen Absatz mache  Rolling Eyes
Nach oben
stormcloud
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 55
Beiträge: 634
Wohnort: In der Smalltalk-Abteilung


BeitragVerfasst am: 05.08.2006 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

für mich stellt sich die Frage, ob deine Erlebnisse mit Prominenten etc.  sich zu einer bestimmten Szene formieren lassen?

Dann wäre es etwas einfacher, quasi von Aussen nach Innen, bis hin zu speziellen Details zu schreiben.

Stell´ dir die Frage nach der Zielgruppe:
Für wen möchtest du schreiben? Wer ist an deinen Erlebnissen interessiert?
Das wird dir bestimmt wertvolle Anhaltspunkte geben...

Die Ereignisse solltest du irgendwo zeitlich eingrenzen, damit es nicht zu umfangreich wird oder sie kalendarisch abarbeiten (z.B. von 1989 - 2000 etc.).
Eine besonders spannende Sache an den Anfang - das bringt Interesse und weckt die Neugier.

Schreib´die Dinge auf; aber lösch´ sie nicht wieder!
Besser später überarbeiten oder ändern, dann sind sie wenigstens nicht komplett weg und du hast deine Erinnerungen bewahrt.

Es ist schwierig, dir genauere Tipps zu geben - die Hintergründe sind mir leider zu wenig bekannt... Rolling Eyes


Viele Grüße von Josef
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DesterRose
Gast






BeitragVerfasst am: 05.08.2006 13:51    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Josef,

die Sache ist die: eigentlich möchte ich einfach nur erzählen. Ich will nichts dramatisieren oder hochjubeln, um soviel Leser wie möglich ranzuziehen.
Die Zielgruppe ist relativ leicht zu bestimmen: Fans derer, um die es sich dreht, Interessenten des "Promi-Geschehens". Im Endeffekt ist es jedoch weissgott weniger dramatisch oder spannend, wie öhm Bohlens Reisser-Biografie oder so.
Ein Grossteil derer, die sich drauf stürzen werden, werden sicherlich die sein, die aus Neid mich die 5 Jahre lang am liebsten verhauen hätten von früh bis spät - ein anderer Teil werden die sein, die mir sympathisch gestimmt sind, dazu kommen die normalen Fans dazwischen. So würde ich jedenfalls tippen. Wahrscheinlich auch vorrangig die, die am Anfang meine total tollen Freunde waren und mich zum Schluss rausbefördert haben, weil ich was hatte, was sie nicht kriegen können. Die Promis selbst sind nicht das einzig wichtige an der Geschichte. Die Szene ringsrum, in der ich steckte, ist wenigstens gleich gewichtet.

Eine spezielle Story kann ich nicht ausmachen, die einen Aufhänger abgeben könnte, da es bestimmt Leute gibt, für die ist eine Sache vielleicht total spannend und interessant - für mich aber völlig normal und selbstverständlich und ich kann daran einen potentiellen Aufmacher wahrscheinlich gar nicht erkennen.
Zumal sich meine Kontakte zwischendurch verlagert haben. Erst der eine Promi, dann später ein anderer, es sind viele Teile, aber einzeln stehen lassen geht widerum auch nicht wirklich.

Der Zeitraum erstreckt sich im Maximum von Dez 2000 bis heute, der tatsächliche Kern begann Mitte 2002 und endete März diesen Jahres. Es sind aber vorher Kleinigkeiten geschehen, die mit erwähnt werden müssen, Personen die bereits existieren etc. Auch will ich nicht unerwähnt lassen, wie ich da reingeschlittert bin, wenngleich das wahrscheinlich auf 2 Seiten geklärt sein wird.
Wenn ich irgendwo mittendrin anfange, würfel ich immer alles durcheinander, das passiert sogar, wenn ich jemandem, der bescheid weiss, das alles chronologisch aufzählen will. Winzige Sachen, die ich vergesse, die dann später aber von Bedeutung sind - die fang ich dann da quer drin an zu erzählen = Chaos.
Es gab Zeiten, da passierte jeden Tag was, da füllt ein Tag schon 50 Seiten, dann passierte auch mal monatelang gar nichts.

Was ich eigentlich erzählen will, ist, was ich erlebt habe - auf dem Weg vom Fan zum Pseudo-Mitarbeiter quasi. Die schönen, für manchen vielleicht irre spannenden Dinge, die weniger netten Sachen (auch Promis können beleidigend und anstrengend werden, andere Fans sind grundlegend neidisch und wollen dazwischen schiessen), meine Gedanken und Emotionen aufschreiben - nur um diese verständlich zu machen, ist eben einfach ein quasi stures Nacherzählen nötig, Kleinigkeiten wie Blicke, Bewegungen, Situationen in Worte fassen, seitenweise Dialoge - und wenn ich DAS versuche, klingts irgendwie einfach stupide sad vor allem diese üblichen "Fankrams" wie Geschenke, Autogramme, erste Gespräche - aufgeschrieben hört sich das alles eigentlich total kindisch an. Aber es ist halt auch wichtig für spätere Ereignisse.

Es schrieb schon mal jemand ein Buch über diese Szene, nur ging es da rein um die Kabbelei der Fanclubs, der Fans untereinander und eigentlich kaum um die Promis selber. Ich habs nicht gelesen, weil es zu alt ist und nicht mehr zu kriegen ist, sonst hätte ich vielleicht eine Idee. Aber das Buch hat sich wohl sehr gut verkauft - was mich wundert, denn man kennt die Promis, aber ja bei weitem nicht alle Fans und Fanclubs, um die es in dem Buch ging.

Ich hatte auch schon überlegt, einfach Kurzgeschichten der Ereignisse aneinanderzureihen, aber das funktioniert irgendwie nicht, weil vieles zwischen den eigentlichen Begegnungen passiert ist, Emails, Telefonate usw. die mitunter am relevantesten sind.

Wenn jemand was ganz spezifisch wissen möchte, kann er ruhig ne PN schreiben.
Es gibt zuviele Menschen, die mich "hassen" als dass ich hier fröhlich von der Leber weg im Forum vorab bestimmte Personen oder Ereignisse erwähnen kann. Per PN gern, wer da was wissen möchte.
Nach oben
Astra
Gast






BeitragVerfasst am: 05.08.2006 18:44    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo!
Es ist nicht ganz einfach dir hier weiterzuhelfen, da es dazu wirklich nötig wäre deine ganze Geschichte zu kennnen, um dir zu sagen welche Erignisse zu weglassen oder kürzen solltest oder wie durch verschiedene Erlebnisse verbinden könntest.
Daher kann ich dir nur recht oberflächlich einen Tipp geben:
Wenn ich aus einem bestimmten Lebensabschnitt erzählen würde, würde ich als erstes eine Art Liste (am besten gleich chronologisch) anfertigen, die alle wichtigen oder auch weniger wichtigen Ereignisse beinhaltet.
Dann sollte man untersuchen, in wie weit die Ereignisse zusammenhängen und vielleicht eine Art Diagramm erstellen, in dem beispielsweise ein Ereignis im Mttelpunkt steht und aus diesem dann andere Erlebnise resultieren.
Genauso kannst du das mit den verschiedenen Personen machen.
In der Mitte steht Person x und durch diesen kamst du in Kontakt mit Person y etc.

Ich weiß nicht, ob dir das wirklich weiterhilft, da es sich bei dir scheinbar um einen sehr speziellen und komplizierten Fall handelt.
Aber anders kann ich dir leider nicht weiterhelfen.
Nach oben
DesterRose
Gast






BeitragVerfasst am: 05.08.2006 21:07    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hi Astrid,

danke für den Denkanstoß, ich hatte heute eine ähnliche Idee.
Ich kam drauf, eine Art Wandzeitung zu machen mit allen Personen, die aufgetaucht sind, die beteiligt sind und die irgendwie wichtig sein könnten.

Dein Post hat diese Idee jetzt bestärkt und mir kamen folgende Gedanken:
Dazu könnte man dann notieren, wer wann wo warum auf die Bildfläche trat, an welchen Ereignissen derjenige beteiligt war, was durch ihn vielleicht bewirkt wurde oder sich änderte, welche relevanten Informationen der Mensch lieferte.
Und dann anfangen, Querverbindungen zu ziehen, was zusammenhängt....

Eigentlich bräuchte ich jemanden, der die GANZE Zeit alles mitbekommen hat und mir da helfen kann, die wichtigen von den unwichtigen Dingen zu trennen. Problem: alle weg - alles"Pseudo-Freunde" quasi.
Es ist nur ein Mensch aus der Zeit übrig, der noch zu meinem Leben gehört, hat aber nur die letzten ca. 20 Monate überhaupt teilgehabt und so richtig meinen Teil mitbekommen nur die letzten 10 Monate. (Diese dafür aber dann als persönlicher Psychiater.....Very Happy)

Immerhin hat das Forum schon mal eins bewirkt: nach langer Demotivation bin ich gezwungen, alles wieder genau zu überdenken und zu analysieren. Der ein oder andere winzige Knoten platzt langsam....
Insofern schon mal danke fürs zuhören  Embarassed  

Daniela

PS: Wenn ihr 5 Jahre eures Lebens erzählen müsstet, wie würdet ihr diese gliedern? Kapitel in dem Sinne funktionieren ja nicht, da alles ein zusammenhängendes Thema ist irgendwie. Nach Jahreszahlen möchte ich nicht, da das einen Sinnbruch zur Folge hätte bei einigen Ereignissen.
Nach oben
Flo_the_G
Gast






BeitragVerfasst am: 05.08.2006 21:35    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ich würde wohl versuchen alles Unwichtige zu streichen, die wichtigen Punkte zu notieren und sie dann sinnvoll verbinden.
Letztendlich läuft doch immer ein roter Faden durch die Ereignisse (in Form von dir^^). Sachen die später nochmal wichtig sind werden eben dann nochmal ins Gedächtnis gerufen, Sachen auf die andere Dinge Einfluss genommen haben werden eben erst nach jenen anderen Dingen geschildert. Letztendlich muss sich immer eine Priotität in der Reihenfolge der Erzählung herauskristallisieren (ich hasse dieses Wort), da ja schlecht alles auf alles andere Einfluss genommen haben kann.
Also würde ich mich an der Wichtigkeit für das Verständnis des Gesamtzusammenhang sowie an der Chronologie der Ereignisse orientieren um sie zu ordnen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Wie bringe ich jetzt nur dieses junge... Chamomila Ideenfindung, Recherche 11 02.12.2021 02:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo zusammen, ich bin Micha michah2810 Roter Teppich & Check-In 6 30.11.2021 19:34 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich war wo und später fuhr ich wieder... Kullervo Trash 2 26.11.2021 10:26 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Monster wie wir (Arbeitstitel) Smokowski Werkstatt 18 24.11.2021 18:26 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich BIN sweety1610 Feedback 0 23.11.2021 18:12 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlung

von fancy

von Enfant Terrible

von Biggi

von last-virgin

von Klemens_Fitte

von Bawali

von Schmierfink

von i-Punkt

von hexsaa

von BirgitJ

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!