16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Buchcover gestalten - Programme und Tipps?

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
lia88
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 33
Beiträge: 263
Wohnort: Bayern


BeitragVerfasst am: 16.08.2022 20:29    Titel: Buchcover gestalten - Programme und Tipps? eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Huhu Leute,

ich bin zwar noch nicht ganz entschlossen, ob ich 'wirklich' Selfpublishing machen möchte und wenn ja, ob ich 'wirklich'  auch das Cover selbst zeichnen möchte. Aber ein gewisser Reiz ist vorhanden, weils dann komplett meins wäre.

Daher wollte ich schon mal ein bisschen rumprobieren, um zu sehen, was dabei rauskäme. Allerdings weiß ich grad nicht recht, wo ich anfangen soll und welches Programm für sowas geeignet wäre ...?
Ich hab sogar ein Zeichenbrett // Zeichentablet, allerdings frag ich mich, obs nicht mehr Sinn macht, Fotos mit Filtern zu bearbeiten oder Vektorzeichnungen zu erstellen, statt wirklich freihand ne Comicfigur zu malen, mit der man dann am Ende ja doch nicht zufrieden wird? ._.

Kann mir jemand evtl die ersten paar Basics hierzu in die Hand geben?


DANKE schon mal für alle Ideen smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chaosprinzessin
Geschlecht:weiblichLeseratte


Beiträge: 106
Wohnort: links des Rheins


BeitragVerfasst am: 16.08.2022 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu Lia,

wenn ich das richtig lese, geht es dir zunächst "nur" um das Bild, also noch ohne (Titel-)Text oder ähnliches?

Ich glaube, die Frage lässt sich nicht so generell beantworten. Es kommt vor allem darauf an, was für dich "richtig" ist, womit du gut zurecht kommst, was dir liegt. Und wenn es ganz altmodisch mit Bleistift auf Papier oder mit Pinsel auf Leinwand ist, was du dann abfotografierst oder auch einscannst.

Den Titel oder weiteren Text da mit "reinzubasteln" ist nochmal was anderes. Ein Buchcover habe ich so zwar noch nicht gestaltet, Plakate für ein paar meiner Ausstellungen allerdings schon.

Vielleicht hilft dir das ja so ein kleines bisschen?

LG
Mirjam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lia88
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 33
Beiträge: 263
Wohnort: Bayern


BeitragVerfasst am: 17.08.2022 21:56    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke smile
Ich schätze, es war noch ein bisschen zu früh, die Frage zu stellen.
Ich weiß noch nicht wirklich, was mir liegen könnte.
Ich bin nur generell ein bisschen planlos in der Sache, wie ich das angehen kann.

Ich hab auf Amazon schon geschaut, wie andere Covers für Jugendbücher aussehen.
Vermutlich wollt ich nen Leuchtturm mit Meer im Hintergrund, lila Nebel ringsrum und die Heldin von hinten, ihre Haare wehen dabei im Wind. Neben dem Titel noch das Medaillon, das im Buch ne gewisse Rolle spielt.

Vermutlich mach ich zuerst ne Skizze, was ich in etwa aufs Cover nehmen möchte und dann stückel ich die einzelnen Elemente mit Photoshop Elements zusammen?^^

Zeichnen kann ich nicht übermäßig gut, daher wär das mit den Fotos und Filtern vll eher mein Ding. Oder ich pause das zumindest irgendwie mit diesen Ebenen durch.

Und wenn ich die Einzelelemente in Photoshop mach, dann bin ich wohl noch nicht auf eine bestimmte Covergröße festgelegt?
Ich meine, ich weiß noch nicht wirklich, welches Format das Buch später haben wird ._.

Irgendwie ist das alles kompliziert ^^
Vll poste ich in paar Tagen mal nen Entwurf, dann könnt ihr mir besser Tipps geben, was ich anders machen könnte.
Kann aber noch etwas länger als ne Woche dauern.

Was könnte ich sonst noch beachten, um mir nicht unnötige Arbeit zu machen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merlinor
Geschlecht:männlichArt & Brain

Alter: 70
Beiträge: 8593
Wohnort: Bayern
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 18.08.2022 02:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo lia88

1.) Um Bilder zu bearbeiten, kannst Du mit Photoshop-Elements, oder noch besser mit Gimp gute Ergebnisse erzielen. Gimp kann mehr, erfordert eine gewisse Einarbeitung, ist aber kostenlos. Einarbeiten musst Du Dich bei Photoshop auch.

2.) Pass auf, wenn Du fremde Fotos verwendest, dass Du keine Urheberrechte verletzt. Bei Pixabay kannst Du kostenlose Fotos mit freien Lizenzen finden. Sei da aber penibel, dass Du dann auch die Erlaubnis zu kommerzieller Verwendung hast. Wenn Du bereit bist, für Fotos Geld zu bezahlen, dann schau mal bei Shutterstock rein.

3.) Um das Ganze dann vernünftig zu Formatieren und aus den einzelnen Elementen (Schrift, Bilder, Symbole etc.) ein professionelles Layout zu machen, solltest Du ein gutes Desktop Publishing Programm verwenden. Da empfehle ich Dir Scribus.
Scribus ist genauso wie Gimp Open-Source und deshalb kostenfrei, dabei aber von den Fähigkeiten auch auf professionellem Niveau. Es erfordert ebenfalls Einarbeitung.

Aber es muss Dir insgesamt klar sein, dass Du bei allem eine gewisse Einarbeitung brauchen wirst, weil Du ohne Grundkenntnisse im Layout nicht auskommen wirst.

LG Merlinor


_________________
„Ich bin fromm geworden, weil ich zu Ende gedacht habe und nicht mehr weiter denken konnte.
Als Physiker sage ich Ihnen nach meinen Erforschungen des Atoms:
Es gibt keine Materie an sich, Geist ist der Urgrund der Materie.“

MAX PLANCK (1858-1947), Mailand, 1942
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lia88
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 33
Beiträge: 263
Wohnort: Bayern


BeitragVerfasst am: 18.08.2022 08:23    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke smile das hilft mir sehr weiter, die Programme schau ich mir bald mal an und auch die Fotoquellen.
Mein Buch wird wahrscheinlich erst Ende Okt fertig, von daher hab ich noch recht viel Zeit, mich einzuarbeiten smile
Wollt das extra frühzeitig angehen, damit es dann nicht so knapp wird.
Mal sehen, wie die ersten Ergebnisse werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dyrnberg
Geschlecht:männlichLeseratte


Beiträge: 169
Wohnort: Wien


BeitragVerfasst am: 18.08.2022 08:25    Titel: Antworten mit Zitat

Google mal nach der DALL-E Software. Ganz neu. Und quasi eine Revolution.

Was ist DALL-E? Man sagt dem Programm mit Worten (!) was man haben möchte... und das Programm malt.

Beispiel? Ich hab dem Programm gesagt, es möge ein Haus an einem See bei Nacht im Stil von Van Gogh malen. (Nur damit wir uns nicht missverstehen: Dieses Bild, das wir hier sehen, gibt es so nicht. Das Programm hat es erstellt. Und es kann auch Fotografien, also so etwas wie: Leuchtturm bei Nacht im Nebel; im Vordergrund eine Frau von hinten mit langen Haaren etc.) DALL-E wird die Bilderstellung revolutionieren.



_________________
Ein Roadtrip durch die Philosophie: "Die Nacht der Fragen und der Morgen danach" (Roman)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lia88
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 33
Beiträge: 263
Wohnort: Bayern


BeitragVerfasst am: 18.08.2022 08:28    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Das sieht super interessant aus lol2
Schau ich mir an, danke für den Tipp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grim
Leseratte


Beiträge: 151



BeitragVerfasst am: 18.08.2022 10:07    Titel: Antworten mit Zitat

Alternativ zu Dall E kannst du auch Midjourney probieren, das ist weniger auf Realismus aus, dafür sehen die Resultate hübscher und artsy aus.
Man muss dazu sagen, dass die allermeisten Ergebnisse auf den ersten Blick umwerfend aussehen, aber wenn man ordentlich hinguckt macht halt nichts "Sinn". Sprich Gliedmaßen enden im Nirgendwo, Objekte mischen sich usw. Man muss schon sehr viel nachbearbeiten, oder wählt etwas hinreichend abstraktes, so dass es nicht auffällt. Ist schwer zu erklären, wenn man ein wenig mit den Programmen rumspielt bekommt man ein Gefühl dafür, was die AI hinbekommt und was nicht.

Ich glaube, diese AI generierten Bilder werden gerade im Self Publishing in der Zukunft genutzt werden. Denn obwohl ein professionelles Cover (Künstler oder Künstler + AI) noch besser ist, liefert die AI wesentlich bessere Ergebnisse, als der Durchschnittsautor das selber hinkrakelt.


_________________
bonk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 69
Beiträge: 6378
Wohnort: 50189 Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 18.08.2022 11:14    Titel: Antworten mit Zitat

Designer ist ein tolles Programm, um Buchcover zu gestalten. Aber ich weiß nicht, ob es den Designer noch gibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lia88
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 33
Beiträge: 263
Wohnort: Bayern


BeitragVerfasst am: 18.08.2022 11:53    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke ^^
Bin grad extrem begeistert von pixabay. Hab da vorhin schon gestöbert, das ist definitiv besser als da eigene Urlaubsfotos reinzumixen.
Hab grad schon große Lust, mit dem Cover zu beginnen, werd aber wohl erst am WE Zeit finden.
Dann schau ich mir auch die AI Programme mal an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dyrnberg
Geschlecht:männlichLeseratte


Beiträge: 169
Wohnort: Wien


BeitragVerfasst am: 18.08.2022 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

lia88 hat Folgendes geschrieben:
Danke ^^
Bin grad extrem begeistert von pixabay.


Wer auf Pixabay sucht (und das gut findet), sucht meistens auch auf Unsplash (und findet das ebenso gut.)

Ich hab auf Unsplash jedenfalls mal ein Bild gefunden, das ich dann per "Handarbeit" (Software) stark verfremdet habe... und voila: Fertig war das Cover. (Will keine Schleichwerbung machen, aber da dieses Buch hier ohnehin niemand potentiell kauft: Man suche nach "Ethik für die Landwirtschaft" auf Amazon. Das Originalfoto ist von einem englischen Hobbyfotograf. Das Bild war kostenlos, ich hab ihn dennoch angefragt. Dann mit ein paar Spezialeffekten verfremdet.)


_________________
Ein Roadtrip durch die Philosophie: "Die Nacht der Fragen und der Morgen danach" (Roman)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caliban
Geschlecht:männlichWortedrechsler

Alter: 48
Beiträge: 94
Wohnort: Passau


BeitragVerfasst am: 19.08.2022 11:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verwende Affinity Photo als Photoshopersatz und Clip Studio Paint für Illustrationen oder Retouche etc.

Stockfotos hab ich von Depositphotos. Da gibts paar Mal im Jahr einen Deal (40$ für 100 Bilder). Wer oft Stockfotos braucht, könnte Envato Elements abonnieren, aber wenn man nur hin und wieder mal ein Bild braucht, macht das keinen Sinn.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lia88
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 33
Beiträge: 263
Wohnort: Bayern


BeitragVerfasst am: 19.08.2022 12:06    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke smile Ich werd mir alles ansehen.
Ihr habt mir wirklich sehr geholfen, jetzt weiß ich schon etwas mehr, wie ich die Sache angehen kann und bin zudem hochmotiviert ^^
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BrianG
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 45
Beiträge: 499



BeitragVerfasst am: 20.08.2022 17:34    Titel: Antworten mit Zitat

Auch wenn ich da jetzt etwas spät zur "Party" komme:

Falls du zu dem Schluss kommst, die Cover doch nichts selbst zu gestalten zu wollen und nicht davor zurückschreckst, ein paar Euro in die Hand zu nehmen, kannst du dir auch vorgefertigte Cover kaufen.

Ich hab z. b. mal auf https://thebookcoverdesigner.com/ eins gekauft. Lass dich nicht von den Preisen der Cover abschrecken, die auf der Startseite angezeigt werden. Wenn du auf "Shop now" klickst und die Ansicht nach den Preisen (aufsteigend) sortierst, wirst du sehen, dass du da ab ca. 15 Euro (Je nach Dollar/Euro-Wechselkurs) dabei bist.

Sicher sind da viele dabei, die nicht passen werden oder - seien wir uns ehrlich - nicht gut aussehen. Aber im Bereich ab 30 Euro/Dollar gibt's da eine Menge, die schon recht gut aussehen (und definitiv besser sind als alles, was ich selbst zustande brächte). Vielleicht findest du ja sogar etwas, das zu deinem Buch passt ohne dein Budget zu sprengen.

Beim Kauf gibst du dem Künstler noch deinen Wunschtitel und deinen Namen bzw. dein Pseudonym an, und hast kurz darauf dein Cover zur Verfügung. (Angabe im Impressum nicht vergessen!)


Disclaimer: Ich bin in keinster Weise mit der Website verbandelt und bekomme auch kein Geld dafür, dass ich sie hier ins Spielg gebracht habe Twisted Evil


_________________
Aus dem Chaos sprach die Stimme: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen."
Und ich lächelte und war froh.
Und es kam schlimmer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lia88
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 33
Beiträge: 263
Wohnort: Bayern


BeitragVerfasst am: 20.08.2022 18:21    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Nein, die Party ist noch nicht vorbei ^^
Ich komm dieses WE nicht dazu, mein Cover zu basteln und das WE darauf findet ja das Forentreffen vermutlich statt smile Also dauert das alles noch.
Aber fürs erste versuch ich, das Cover selbst zu basteln und keines zu kaufen.

Wir können den Thread hier aber gern als allgemeinen Sammelthread zu dem Thema nutzen (dann mach ich einen neuen auf, um mein Cover dann herzuzeigen, wenn es fertig ist).

Eine Frage hätte ich direkt noch:
Muss man das Pseudonym irgendwo anmelden, damit man es aufs Cover schreiben kann? Bzw was muss man dabei beachten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Reißwolf


Beiträge: 1842



BeitragVerfasst am: 20.08.2022 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

lia88 hat Folgendes geschrieben:

Muss man das Pseudonym irgendwo anmelden, damit man es aufs Cover schreiben kann? Bzw was muss man dabei beachten?

Nein. Dazu gibt es keine Veranlassung. Du solltest lediglich schauen, daß es nicht der Name eines anderen Schriftstellers ist. Denn sonst könnte man denken, du versuchtest dich mit fremden Federn zu schmücken. (Es sei denn, es wäre ein Allerweltsname wie Jun Li, John Smith, oder Thomas Müller.)


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Soziale Medien (=cool) und das Buch (... BlueNote Dies und Das 4 25.09.2022 10:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Redewendungen und ihre Zeitform Araragi Rechtschreibung, Grammatik & Co 13 24.09.2022 02:27 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Tod ist tot. Über die Erhaltung d... HansGlogger Werkstatt 13 20.09.2022 22:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eduard und der Sinn des Waschens simbad Einstand 5 19.09.2022 17:37 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Hoffnung bleibt und singt JulieR Einstand 7 18.09.2022 20:37 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Jana2

von Piratin

von Probber

von Jocelyn

von Mogmeier

von Lapidar

von Rufina

von Leveret Pale

von silvie111

von Oktoberkatze

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!