16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


O na nie, o na doch – eine Farce


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Feedback
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Federfuchser
Wortedrechsler


Beiträge: 63



BeitragVerfasst am: 09.06.2022 17:21    Titel: O na nie, o na doch – eine Farce eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ich nehme mich dieses Themas jetzt mal an, auch auf die Gefahr hin, gleich mehrere Fettnäpfchen auf einmal zu zertreten. Sei´s drum.
   Früher hieß es: Von Selbstbefriedigung wirst du wahnsinnig. Na klar. Die Saat sollte aufgehen, nicht verschleudert werden. Das Land brauchte viele Kinder, die dann als Arbeitssklaven oder Kanonenfutter verheizt wurden. Dass dieser Unsinn Scharen junger kräftiger Männer in schwere Gewissensnöte stürzte war den Damen und Herren Erzieher egal.
   Heute sieht die Sache anders aus. In der notorischen Hungerzone Sahel zum Beispiel verdoppelt sich in manchen Ländern alle fünfzehn Jahre die Bevölkerung, obwohl die natürlichen Ressourcen schon seit mindestens dreißig Jahren erschöpft sind. Ich weiß, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Aber nachdenklich macht es schon.
   Da fällt mir gerade ein …
   Kann es sein, dass der russische Präsident in seiner Jugend –  mir stockt der Atem – häufig Hand an sich legte (wie man früher heimlichtuerisch sagte; meines Erachtens immer noch besser als „onanieren“, das mir zu sehr nach muffigen Abtritten und zusammengebissenen Zähnen klingt),  und der deshalb jetzt wahnsinnig geworden ist, was ja manche behaupten? Und der nun in einem Alter, in dem die Säfte allmählich versiegen, um den Mangel zu kompensieren, Hand an andere Länder legt? Der, ein ehemaliger Wixxer? Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Bei einem katholischen Geistlichen oder einem Reitlehrer schon, aber bei dem nicht. Passt irgendwie nicht zu seiner Gesamterscheinung, aber man weiß ja nie, was hinter der Krawatte steckt. Oder Hitler? Als Ziegenficker schon (warum denn fuhr er so gern nach Oberbayern) – aber als Wichser? Hitler übt eine seiner knarrigen Reden vor dem Spiegel, und Göbbels bedient ihn?
   Nein, so läuft das nicht, obwohl´s doch eine fantastische Vorstellung ist, die sicherlich Charlie Chaplin begeistert hätte. Doch dazu, denke ich, haben die Herren Tyrannen zu wenig Humor. Hat man einen Erdogan, Kim Jong Dingsda & Co schon mal Lachen sehen? Nein, alles saftlose Gesellen, die nur einen Genuss kennen: Den Gestank von Macht und Selbstbereicherung.

   Ja, der alte Onan. Wer die Bibel kennt, weiß, wen ich meine. In Gen 38 Eu heißt es:

 Da sagte Juda zu Onan: Geh zur Frau deines Bruders, vollzieh mit ihr die Schwagerehe und verschaff deinem Bruder Nachkommen! Onan aber wusste, dass die Nachkommen nicht ihm gehören würden. Sooft er zur Frau seines Bruders ging, ließ er den Samen zur Erde fallen und verderben, um seinem Bruder Nachkommen vorzuenthalten. Was er tat, missfiel dem HERRN und so ließ er auch ihn sterben.
   Sollte der Onan damals schon geahnt haben, wie´s um die Weltbevölkerung dereinst bestellt sein würde? Natürlich missfiel´s dem HERRN, der den Israeliten oft befahl, Krieg mit anderen Nationen zu führen. Etwa in 1. Samuel 15:18: “Er hat dich zu den Amalekitern geschickt und dir befohlen: Kämpfe gegen sie, bis du sie vernichtet hast.“ An diesem Motto hat sich bis heute weltweit nicht viel geändert. Wahrscheinlich, weil weltweit zu wenig im Sinne des Onan gehandelt wird.
   Ich sag´s mal ganz unverblümt: Wer wichst, kann kein Gewehr in der Hand halten. Und muss auch nicht in den Krieg ziehen, um Frauen zu vergewaltigen oder blutjunge Jesidinnen zu missbrauchen.
   Apropos wichsen.
   Ich lese gerade, das Wort kommt von „wachsen“, z. B. die Stiefel, den Boden. Das Wort Wichser kam im ersten Weltkrieg auf und meinte einen Rekruten, der zur Strafe die Stiefel der ganzen Kompanie wichsen musste. Auch Schnurrbärte und Treppen wurden damals gewichst. Mein Uropa ist der letzte Mann mit gewichstem Schnurrbart, den ich noch dunkel erinnere. Und meine Uroma war in den 30ger Jahren des letzten Jh.´s  als Wichsmamsell beschäftigt, indem sie Treppen bohnerte.
   Mittlerweile hat die Bezeichnung ihren verächtlichen Beigeschmack verloren und bedeutet nur noch „Arschloch“. Denn ein A. ist ja per se nichts Schlechtes. Mich zum Beispiel halten manche für ein Riesen-A., doch ich freue mich des Lebens und bin gesund und munter.
   In diesem Sinne: O na nie? O na doch!

123Wie es weitergeht »




_________________
Es ist nicht schlimm, alt zu werden, man muss nur jung dabei bleiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kascha
Geschlecht:weiblichLeseratte


Beiträge: 143
Wohnort: Wald der Träume


BeitragVerfasst am: 09.06.2022 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß nicht recht, was du mit deinem Text aussagen möchtest. Ich habe auch kaum Ahnung von dem Thema und kann daher wenig darüber diskutieren. Dein Stil gefällt mir allerdings sehr gut und passt auch gut zum Text. Das muss erstmal reichen Wink

_________________
Ich bin hier, um mich mit deinen Ansichten zu befassen.
Nicht, um mich ihnen anzupassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kazuyoshi
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 63
Beiträge: 140
Wohnort: Schwarzwald Nord


BeitragVerfasst am: 10.06.2022 06:51    Titel: Antworten mit Zitat

Das hört sich nicht nach Satire sondern nach ernsten seelischen Störungen an. Vielleicht solltest Du Dir vielleicht einmal überlegen, ob Du nicht besser therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen willst.
Zumindest solltest Du nicht ausgerechnet in der Öffentlichkeit den Versuch einer Selbsttherapie unternehmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pickman
Geschlecht:männlichReißwolf


Beiträge: 1418
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 10.06.2022 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

Kazuyoshi hat Folgendes geschrieben:
Das hört sich nicht nach Satire sondern nach ernsten seelischen Störungen an. Vielleicht solltest Du Dir vielleicht einmal überlegen, ob Du nicht besser therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen willst.
Zumindest solltest Du nicht ausgerechnet in der Öffentlichkeit den Versuch einer Selbsttherapie unternehmen.


Persönliche Angriffe gehören nicht ins Forum.


_________________
Tempus fugit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pickman
Geschlecht:männlichReißwolf


Beiträge: 1418
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 10.06.2022 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Federfuchser,

Dein Text überzeugt mich nicht. Für die Satire fehlen mit die Ironieindikatoren und die Pointen. Für einen Essay wäre eine Passage wie Ich weiß, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Aber nachdenklich macht es schon. ein Offenbarungseid.

Die Augenzwinkernde Sprache in Formulierungen wie dass der russische Präsident in seiner Jugend –  mir stockt der Atem – häufig Hand an sich legte (wie man früher heimlichtuerisch sagte; meines Erachtens immer noch besser als „onanieren“, das mir zu sehr nach muffigen Abtritten und zusammengebissenen Zähnen klingt) ist für meinen Geschmack zu altbacken. Hier wird zu viel erklärt, geradezu Bekenntnis abgelegt, und zu wenig zugespitzt.

Hier muss noch Arbeit rein.

Cheers

Pickman


_________________
Tempus fugit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Federfuchser
Wortedrechsler


Beiträge: 63



BeitragVerfasst am: 10.06.2022 21:58    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Salve und danke für eure Bemerkungen.
Dass der Text nicht perfekt ist weiß ich. Sonst hätte ich ihn nicht hier, sondern im EULENSPIEGEL veröffentlicht. Ich wollte einfach nur aus einem spontanen Einfall heraus den Erklärungsversuchen bezüglich der Taten des russ. Präs. eine neue, möglichst perverse hinzufügen und noch etwas drumherum. Sollte ich dabei jemanden auf den S. getreten haben, bitte ich um Nachricht zwecks Wiederholung.

Persönliche Angriffe gehören nicht ins Forum. Nein. Aber: Ich fühle mich nicht angegriffen, höchstens missverstanden. Es ist ein Irrtum anzunehmen, dass hinter jedem Prot gleich der Verf. steht. G. Grass war auch kein Zwerg und hat in "Katz und Maus" noch ganz andere Sachen gebracht. Überhaupt ist dieses Thema schon lange kein Aufreger mehr. H. Miller beschreibt einen Knaben, der auf dem Dachfirst steht und sich dort einen herunterholt. S. Dali bekennt in seinen Memoaren, wenn ich mich recht erinnere, er habe öfter ins Meer gewichst und sich debei inspirieren lassen. Von einer Therapie schreibt er nichts. Insofern fühle ich mich in bester Gesellschaft. Ach ja. Mozarts Witwe schrärzte Stellen in seinen Briefen, in denen er sich mit seinem "Ackermann" beschäftigte. Irgendwie sind diese verdammten Wichser doch irgendwie verdammt kreativ ...
Gute Nacht.

« Was vorher geschah123Wie es weitergeht »



_________________
Es ist nicht schlimm, alt zu werden, man muss nur jung dabei bleiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kurzerede
Geschlecht:männlichGänsefüßchen

Alter: 54
Beiträge: 46
Wohnort: Irgendwo am schönen Teutoburger Wald


BeitragVerfasst am: 10.06.2022 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Federfuchser,

Du schießt in Deinem Text in ziemlich viele Richtungen, die ich alle nachvollziehen kann. Allerdings geht es mir am Ende wie Kascha. Ich weiß nicht wirklich, was nun letzlich die Aussage ist. Im Bild ausgedrückt ist es für mich so, wie mit einer Schrotflinte siebzehn Ziele leicht erwischt, statt eines gezielten Schusses mit einem Scharfschützenhewehr mitten ins Zentrum.
Möglicherweise habe ich den Text auch einfach nicht richtig verstanden. Dann wäre ich für eine Erhellung dankbar.


_________________
Viele Grüße
vom Lehrling auf dem Weg zu mehr Leben und Gelassenheit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Calvin Hobbs
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 53
Beiträge: 451
Wohnort: Deutschland


BeitragVerfasst am: 10.06.2022 23:43    Titel: Antworten mit Zitat

Federfuchser hat Folgendes geschrieben:
Sonst hätte ich ihn nicht hier, sondern im EULENSPIEGEL veröffentlicht.


Ich lese den "Eulenspiegel" regelmäßig und dafür ist dieser Text zu schwach. Sorry.


_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4466
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 11.06.2022 00:23    Titel: Antworten mit Zitat

Calvin Hobbs hat Folgendes geschrieben:
Federfuchser hat Folgendes geschrieben:
Sonst hätte ich ihn nicht hier, sondern im EULENSPIEGEL veröffentlicht.


Ich lese den "Eulenspiegel" regelmäßig und dafür ist dieser Text zu schwach. Sorry.


Ist dir denn das "sonst" aufgefallen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Federfuchser
Wortedrechsler


Beiträge: 63



BeitragVerfasst am: 11.06.2022 15:45    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Kurzerede,
wenn du die Richtungen nachvollziehen kannst, dann hast du doch richtig verstanden. Ich wollte ein paar Denkanstöße geben, mehr nicht. Außerdem war ich gespannt auf die Reaktion der Leser zu diesem gern tabuisierten Thema.

« Was vorher geschah123



_________________
Es ist nicht schlimm, alt zu werden, man muss nur jung dabei bleiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pickman
Geschlecht:männlichReißwolf


Beiträge: 1418
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 12.06.2022 09:33    Titel: Antworten mit Zitat

Federfuchser hat Folgendes geschrieben:
Außerdem war ich gespannt auf die Reaktion der Leser zu diesem gern tabuisierten Thema.


Welches Tabu? Wie Du am 10.06.2022 selbst gezeigt hast, hat die Onanie längst Einzug in die Weltliteratur gehalten, schon vor Jahrzehnten.


_________________
Tempus fugit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Feedback Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Eine Frage der Sicherheit Ralfchen Feedback 0 09.06.2022 01:23 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Doch Du fehlst extrem Hera Klit Feedback 4 05.06.2022 10:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Optionsklausel, bzw Verträge für eine... MarkusM Agenten, Verlage und Verleger 15 04.06.2022 18:46 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hasch (eine Erinnerung) wohe Trash 3 27.05.2022 14:26 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eine Kindheitsfantasie, die nicht ver... Alex R Ideenfindung, Recherche 8 23.05.2022 15:39 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von silke-k-weiler

von V.K.B.

von hexsaa

von zwima

von Hitchhiker

von medizynicus

von Dichternarzisse

von Ruth

von Valerie J. Long

von Tiefgang

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!