16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


›Prügel‹ ein Pluarletantum – Warum???

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Rechtschreibung, Grammatik & Co
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 49
Beiträge: 4864
Wohnort: Nullraum
Das goldene Rampenlicht Das silberne Boot
Goldenes Licht Weltrettung in Silber


BeitragVerfasst am: 15.05.2022 22:41    Titel: ›Prügel‹ ein Pluarletantum – Warum??? eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hey Leute,
kann mir mal bitte jemand meine verdammte Muttersprache erklären?

Gerade wies mich eine Testleserin darauf hin, dass der Satz "Prügel ist bei Verhören verboten" falsch sei und es "Prügel sind bei Verhören verboten" heißen muss. Laut Duden ist das tatsächlich so. Ich fall gerade aus allen Wolken.

"Prügel" (im Sinne von Schläge) ist doch eine nicht genauer bestimmbare Menge von etwas, wie "Arbeit" oder "Mühe" oder "Energie" – oder auf welchem Schlauch steh ich hier?

Es heißt also "Die Arbeit ist schwer", "Die Energie ist teuer", "Die Mühe ist vergebens" aber "Die Prügel sind schmerzhaft"?

Das will gerade partout in meinen Kopf nicht rein!


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Globo85
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 37
Beiträge: 544
Wohnort: Südwesten


BeitragVerfasst am: 15.05.2022 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

Sind das denn Pluraliatantum? Nicht Singulariatantum?

Kosten, Aktiva, Eltern, Leute, Ferien = nur Plural

Gold, Milch und Kontinua wie Regen, Staub (und mMn.) die von dir aufgezählten = nur Singular

Dementsprechend die Verbformen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 49
Beiträge: 4864
Wohnort: Nullraum
Das goldene Rampenlicht Das silberne Boot
Goldenes Licht Weltrettung in Silber


BeitragVerfasst am: 15.05.2022 23:45    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Zitat:
Nicht Singulariatantum?
Ja, klar. Mir will nur irgendwie nicht in den Kopf, wieso ›Prügel‹ nicht auch zu dieser Gruppe gehören soll. Ich hab mir das wohl einfach mal falsch eingeprägt, aber für mich ist das Singular und kein Plural. Vom Sprachgefühl her eben. Und da bin ich gerade verwundert, dass es mich so im Stich lässt.

_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Reißwolf


Beiträge: 1712



BeitragVerfasst am: 16.05.2022 01:04    Titel: Antworten mit Zitat

Die Prügel gibt es nur im Plural, Das Prügeln nur im Singular.

_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sleepless_lives
Geschlecht:männlichSchall und Wahn

Administrator
Alter: 56
Beiträge: 7659
Wohnort: Fürth
DSFo-Sponsor Pokapro und Lezepo 2014
Pokapro VI Weltrettung in Gold


BeitragVerfasst am: 16.05.2022 01:16    Titel: Antworten mit Zitat

Den Prügel gibt es auch im Singular, aber dann hat das Wort die Bedeutung von "Knüppel" und das mag der Grund sein, warum die Prügel-Aktion im Plural steht. Sonst wüsste man nicht, ob einem jemand Prügel androht oder einem einen Knüppel schenken will. Wink

_________________
Es sollte endlich Klarheit darüber bestehen, dass es uns nicht zukommt, Wirklichkeit zu liefern, sondern Anspielungen auf ein Denkbares zu erfinden, das nicht dargestellt werden kann. (Jean-François Lyotard)

If you had a million Shakespeares, could they write like a monkey? (Steven Wright)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 49
Beiträge: 4864
Wohnort: Nullraum
Das goldene Rampenlicht Das silberne Boot
Goldenes Licht Weltrettung in Silber


BeitragVerfasst am: 16.05.2022 02:29    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Zitat:
Sonst wüsste man nicht, ob einem jemand Prügel androht oder einem einen Knüppel schenken will.
Witzig, genau das hatte ich meiner Testleserin auch gesagt, nur andersrum. Wenn ich Prügel im Plural androhe, will ich Stöcke verschenken.
Mein Denk- bzw. Einprägfehler liegt wohl da, dass "der Prügel" (Knüppel) und "die Prügel" (Schläge) bei mir zwei Lexikoneinträge mit unterschiedlichen Artikeln sind, und nicht das eine Plural vom anderen. Klar, wenn man "die Prügel" als Plural von "der Prügel" sieht, ist es eben Plural. Aber der Plural von einem Knüppel sind mehrere Knüppel und nicht die Anwendung eines solchen. Mir fällt jedenfalls sonst kein Wort ein, wo der Plural nicht nur mehrere Exemplare von etwas, sondern auch noch die Verwendung bedeutet. Von daher ist das wohl in meiner Metalanguage als zwei (Singular-)Einträge mit unterschiedlichen Artikeln gespeichert. So wie "der Verdienst" und "das Verdienst". Oder "der Mangel" und "die Mangel". Mir fällt sonst auch kein Plural-only Wort ein, das auf -el endet.


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Reißwolf


Beiträge: 1712



BeitragVerfasst am: 16.05.2022 04:07    Titel: Antworten mit Zitat

Das sind aber unterschiedliche Wörter, die nur zufällig gleich klingen, aber etymologisch nicht zusammen gehören. So wie beispielsweise kiesen (kieste, gekiest) und kiesen (kor, gekoren).

_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Murnockerl
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 230
Wohnort: Graz


BeitragVerfasst am: 16.05.2022 05:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, es ist müßig, bei einer natürlich gewachsenen Sprache nach so etwas wie Gründen oder Erklärungen zu suchen. Ich persönlich sehe da eine Parallele zu "Schläge bekommen" - man bekommt nicht nur einen Schlag (mit einem Prügel), sondern viele, deshalb Plural. Ich bin es aber auch gewöhnt, das Wort im Plural zu verwenden.

Zitat:
Das sind aber unterschiedliche Wörter, die nur zufällig gleich klingen, aber etymologisch nicht zusammen gehören. So wie beispielsweise kiesen (kieste, gekiest) und kiesen (kor, gekoren).


Was bedeutet bitte die zweite Version von kiesen? Das Wort hab ich auch noch nie gehört.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christof Lais Sperl
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 60
Beiträge: 691
Wohnort: Hangover
Der silberne Roboter


BeitragVerfasst am: 16.05.2022 05:39    Titel: Sprachwissenschaft Antworten mit Zitat

Inhaltlich  würde ich Prügel als repetitiv sehen. Daher der Plural.

_________________
Lais
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Maunzilla
Reißwolf


Beiträge: 1712



BeitragVerfasst am: 16.05.2022 06:17    Titel: Antworten mit Zitat

Murnockerl hat Folgendes geschrieben:
Was bedeutet bitte die zweite Version von kiesen? Das Wort hab ich auch noch nie gehört.

Es bedeutet vergleichend auswählen.
Ein Wort, das heute nicht mehr sehr gebräuchlich ist. (Und auch zu meiner Zeit schon eher selten gebraucht wurde.) Wink
Es ist verwandt mit die Kür.


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichBücherwurm

Alter: 50
Beiträge: 3438
Wohnort: bei Freiburg
Das bronzene Bühnenlicht Das goldene Niemandsland
Der silberne Durchblick Der silberne Spiegel - Prosa


BeitragVerfasst am: 16.05.2022 08:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, in ein oder zwei Kirchenliedern kommt das in der Form von "erkiesen" vor.

_________________
Seit Dezember 2020 im Handel: "Ishabel", der zweite Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Willebroer
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4460
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 16.05.2022 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:
Das sind aber unterschiedliche Wörter, die nur zufällig gleich klingen, aber etymologisch nicht zusammen gehören. So wie beispielsweise kiesen (kieste, gekiest) und kiesen (kor, gekoren).


Das nennt man "Teekesselchen". Früher eine beliebte Methode, um Regentage im Zeltlager zu überstehen. Heute hat ja jeder sein Smart-Kesselchen.

Michel hat Folgendes geschrieben:
Ich glaube, in ein oder zwei Kirchenliedern kommt das in der Form von "erkiesen" vor.


Bei Pferdezüchtern (so ähnlich) immer noch gebräuchlich, wenn es um Hengste geht.

https://de.wiktionary.org/wiki/Flexion:kiesen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan Hinnerk Feddersen
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 62
Beiträge: 146
Wohnort: Schleswig-Holstein


BeitragVerfasst am: 16.05.2022 18:33    Titel: Antworten mit Zitat

Du suchst Logik in der Sprache. Das kann nur scheitern. Sprache ist nicht logisch, sondern immer wieder an irgendeiner Ecke höchst widersprüchlich.

_________________
Die Antwort auf die Frage "Darf man...?" lautet im Zusammenhang mit Literatur immer und ohne Ausnahme: Man darf alles, wenn denn das Ergebnis gut ist. (www.strandkorb-krimi.de)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4460
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 16.05.2022 19:22    Titel: Antworten mit Zitat

Am Anfang war das Wort = Logos.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Reißwolf


Beiträge: 1712



BeitragVerfasst am: 17.05.2022 03:58    Titel: Antworten mit Zitat

Von allen Sprachen, die ich kenne, scheint mir die Deutsche die unlogischste und absurdeste zu sein.
Kein Wunder, ist sie leicht zu verstehen, aber praktisch unmöglich zu beherrschen.


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christof Lais Sperl
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 60
Beiträge: 691
Wohnort: Hangover
Der silberne Roboter


BeitragVerfasst am: 17.05.2022 05:32    Titel: Fernab Antworten mit Zitat

Mit Verlaub: In diesem Faden wird mittlerweile ziemlich viel unhaltbarer , nicht stringent gedachter Quatsch geschrieben.

_________________
Lais
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Maunzilla
Reißwolf


Beiträge: 1712



BeitragVerfasst am: 17.05.2022 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

Willkommen im Internet! Razz Laughing

_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christof Lais Sperl
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 60
Beiträge: 691
Wohnort: Hangover
Der silberne Roboter


BeitragVerfasst am: 17.05.2022 17:00    Titel: Internet Antworten mit Zitat

Der war gut! Smile

_________________
Lais
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Rechtschreibung, Grammatik & Co Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Nachtgedanken, ein kurzes Resümee Lukaesk Einstand 0 03.07.2022 13:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ein Kind mit einem Drachenei Nils S Roter Teppich & Check-In 1 21.06.2022 14:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ein gewöhnlicher Tag (Nebelmonde - 2) SannyB Werkstatt 0 17.06.2022 10:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ein ganz normaler Mann (Teil 1) Hera Klit Redlight District 6 12.06.2022 20:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ein ganz normaler Mann (Teil 1) Hera Klit Feedback 6 12.06.2022 20:04 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Nicki

von DasProjekt

von Fao

von EdgarAllanPoe

von DasProjekt

von Berti_Baum

von Schmierfink

von Versuchskaninchen

von MoL

von Keren

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!