16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Wie nennt ihr euren Partner? Love Interest braucht einen Kosenamen für SIE

 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Genre, Stil, Technik, Sprache ...
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wohlstandskrankheit
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 32
Beiträge: 1004
Wohnort: Rinteln
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 25.04.2022 20:08    Titel: Wie nennt ihr euren Partner? Love Interest braucht einen Kosenamen für SIE eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

An alle:
Welche Kosenamen kennt ihr aus Liebesromanen? Welche benutzt ihr in euren Geschichten für Verliebte?
Welche Kosenamen kennt / benutzt ihr im Reallife für Liebespartner?

Zu meinem Problem:
In meinem historischen Liebesroman hatte mein Kerl meine Heldin immer "Kleine" genannt. Ich hatte bestimmt 10 Testleser plus das DSFo, niemals hatte jemanden dieser Kosename gestört. Ich vermute mal, dass so ein Spitzname im historischen Setting weniger ein Problem ist.
Jetzt wollte ich allerdings denselben Kosenamen - ich mag den einfach - für meinem Gegenwarts-Liebesroman recyceln (Setting: Hannover, 2019). Und ich habe in meiner AG sofort Kritik erhalten, als mein Love Interest meine Heldin "Kleine" nannte. Okay, ich gebe zu, dass dieser Kosename ziemlich machohaft klingt und möglicherweise den Anschein einer ungesunden Beziehung erweckt. Der besagte Mann ist eigentlich kein Macho (höchstens einen winzigen Hauch), aber sie sollen eine Beziehung auf Augenhöhe führen. Außerdem ist er ein knapp-2-Meter-Riese und die Heldin einen Kopf kürzer als er, für ihn also durchaus "klein".

Was meint ihr? Ist der Kosename "Kleine" für eine ernsthafte Liebesbeziehung in einem Gegenwartsroman okay? Oder ein No-Go?

Ich habe das Problem, dass mir echt kein vernünftiger anderer Kosename einfällt, der nicht völlig albern klingt. "Engel" ist derzeit noch mein Favorit, aber srsly, der klingt auch albern. In den meisten LiRos, die ich lese, hat der Love Interest keinen Kosenamen für die Heldin und nennt sie nur beim Namen. Aus Verzweiflung bin ich kurz davor, das auch zu machen. Allerdings gibt es bei mir plottechnische Gründe, warum der gute Mann einen Spitznamen für sie braucht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kojote
Geschlecht:männlichACME Buchstabenfabrikant

Alter: 32
Beiträge: 1366
Wohnort: Wurde erfragt


BeitragVerfasst am: 25.04.2022 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Was mir dazu einfällt:

„Schatz, gib mir Tiernamen!“
„Hasi!“
„Nee, was Böses!“
„Böses Hasi.“


_________________
Trust ██ ██. ██ your ███ government!

Achtung Ungarn! Ein humorvolles Benutzerhandbuch (Verlag Angelika Gontadse, ET 10/2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Murnockerl
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 231
Wohnort: Graz


BeitragVerfasst am: 25.04.2022 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

Das Problem mit "Kleine" ist meiner Meinung nach, dass der Begriff einfach sehr breit verwendet wird - und zwar tatsächlich vor allem für Personen, die man als niedlich, harmlos und unterlegen empfindet - und dementsprechend extrem vorbelastet ist, selbst wenn er in dem Kontext (körperliche Größe) Sinn machen würde.

Ich persönlich finde generische Kosenamen (a la Engel, Liebes, Schatz, Mäuschen, etc.) in Romanen meistens abgedroschen. Wenn, dann würde ich etwas Ungewöhnliches aussuchen, das vielleicht halb neckisch ist und auf eine Eigenschaft der Protagonistin anspielt. Aber auch so einen Kosenamen würde ich nur sparsam - in besonders intimen Momenten - benutzen. Im echten Leben mögen sich Paare vielleicht auf regelmäßiger Basis als Schnuckelchen, Hasi und Co titulieren, aber genauso wie Dialoge nicht echtem Smalltalk entsprechen müssen, muss auch das nicht unbedingt in die Literatur übernommen werden. Zu einer Beziehung auf Augenhöhe passt es meiner Meinung nach durchaus, wenn sich die Liebenden mit ihren richtigen Namen oder aber ihren generellen Spitznamen ansprechen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Selanna
Geschlecht:weiblichReißwolf


Beiträge: 1169
Wohnort: Süddeutschland


BeitragVerfasst am: 25.04.2022 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo WSK,
in einem meiner Manuskripte ist die männliche Hauptperson Finne und nennt die Frau "Liebes/Liebste" auf finnisch. Soweit ich mich an Dein Exposé erinnere, ist doch auch Dein Love Interest Ausländer. Hast Du schon mal nachgeschlagen, was in seiner Sprache übliche Kosenamen sind? Vielleicht klingt einer davon ja schön Smile
Liebe Grüße
Selanna


_________________
Nur ein mittelmäßiger Mensch ist immer in Hochform. - William Somerset Maugham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melory
Geschlecht:weiblichWortedrechsler


Beiträge: 83



BeitragVerfasst am: 25.04.2022 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde den Kosenamen „Kleine“ nicht per se schlecht. Es muss zum Kontext passen, und wenn Dein Prota zwei Meter groß ist, dann hat er auch die Berechtigung dazu. smile Aber wie gesagt, der Kontext ist entscheidend.
Ich bin selbst nicht groß und mein bester Freund nennt mich immer „Kleines“, und ich habe es noch nie als abwertend empfunden. Alles ist besser als Hasi. Aber persönlich bin ich ein großer Fan von Vornamen, also jemanden ganz schlicht und einfach beim Namen nennen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Weltverzweiflung
Gänsefüßchen


Beiträge: 23
Wohnort: Balta7/3


BeitragVerfasst am: 25.04.2022 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

"Kleine" ist für die Feminist*innen unter uns wahrscheinlich nicht mehr chic genug. Wie wäre es mit "Babe", oder "Bubi"? Oder "Mausele", oder "Süße", oder, oder, oder....?

_________________
Welche Tracht ist wenig kleidsam?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom Diander
Geschlecht:männlichSchneckenpost


Beiträge: 5
Wohnort: In der Nähe eines Kreisverkehrs


BeitragVerfasst am: 25.04.2022 22:36    Titel: Antworten mit Zitat

Kosenamen sind immer ein bisschen schwierig. Ruf im Supermarkt nach deinem "Schatz" und es drehen sich sechs Leute nach dir um.

In meinem Krimi nennt die Heldin ihren Ehemann altmodisch "Liebling". Angelehnt an die alte Fernsehserie "Hart aber herzlich". Ich nutze es als Witz und auch nur in sehr geringen Dosen.

"Kleine" kann durchaus abwertend gelesen werden, daher ist der Kontext, dass er über 2 Meter groß ist, nicht unwichtig.

Deine Heldin sollte für den Helden vielleicht ebenfalls eine schlagfertige Antwort parat haben.
"Hey Kleines."
"Na, wie ist die Luft da oben?"

Oder den Witz umkehren. Sie nennt ihn im Gegenzug "Kleiner".


_________________
Die letzten machen das Licht aus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grim
Leseratte


Beiträge: 151



BeitragVerfasst am: 25.04.2022 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin weder Feminist noch Frau, aber "Kleine" kann ich mir höchstens vorstellen, wenn Bauarbeiter einer Frau hinterherpfeifen und sie dann so nennen. Mir sind aber Kosenamen im Allgemeinen suspekt. Ich verwende selber eher Spitznamen, um Intimität zu verdeutlichen, also Valerie zu Vale, Samra zu Samsam oder Katharina zu Kitkat, also als eine Art Insidejoke.
Vielleicht bin ich zu jung, aber bei Hasi und Schatz denke ich an Rentnerpaare und nicht an brennende Leidenschaft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Levo
Klammeraffe


Beiträge: 557



BeitragVerfasst am: 26.04.2022 07:32    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht kommt es auch drauf an, ab wann er sie "Kleine" nennt. Im Rahmen des (erweiterten) Kennenlernens und Näherkommens empfinde ich Diminutive und Kosewörter unangemessen, egal wie lieb sie gemeint sind. Und gerade im Roman kann es  in so einer Phase wirken, als würde der eine die andere oder vice versa nicht als Person ernstnehmen, sondern verniedlichen. Zum einen weiß man nicht, wen man da gerade zum Mäuschen macht (vielleicht eine Serienkillerin), zum anderen kann man noch gar kein treffendes Kosewort erfinden, weil man die Person nicht kennt. Die Tatsache, dass jemand klein ist, zu wählen, ist imA abschreckend plump. Mach den Pupsitest: Ersetzt egal welches Kosewort durch Pupsi, wenn's in dem jeweiligen Zusammenhang unangemessen und/oder scheiße klingt, lass egal welches Kosewort weg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas74
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 48
Beiträge: 1502
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 26.04.2022 08:11    Titel: Antworten mit Zitat

Tom Diander hat Folgendes geschrieben:


Deine Heldin sollte für den Helden vielleicht ebenfalls eine schlagfertige Antwort parat haben.
"..."
"Na, wie ist die Luft da oben?"



Ich (als großer Mann) sage mal, die ersten 2-300× ist der Spruch noch halbwegs originell. Aber irgendwann ist man nur noch latent aggressiv genervt, wenn die Frage nach der Luft "da oben" kommt.
Also: blöde Idee.
Ich nenne meine Frau halb scherzhaft "Olle", (im Kontext betrachtet, dass ich noch älter bin, als sie), aber das kann man nach 20 Jahren so praktizieren, nicht auf frischgestrichenen rosa Wolken)


_________________
Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 53
Beiträge: 2214
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 26.04.2022 08:22    Titel: Antworten mit Zitat

Wie wäre es mit: Schnuckihasischatzimausi. Laughing
Eine Frau, zumal in einer Liebesbeziehung, "Kleine" zu nennen, finde ich geringschätzend.
Der Kosename sollte Ausdruck der persönlichen Beziehung und nicht (zu) abgedroschen sein, evtl. eine besondere Form des Namens.


_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
"Spielweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/21
"Das Gegengift des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET ?/22
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kiara
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 42
Beiträge: 1641
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 26.04.2022 08:32    Titel: Antworten mit Zitat

Schnuckihasischatzimausi - bärchen

Wenn ich Schatzi höre, denke ich immer an den Typ, der meinte, er könnte sich nicht zwischen Schaf und Ziege entscheiden und sagt deswegen Scha-Zi.

Es muss im Content passen, so wie im echten Leben auch. Für die einen passt Schatzi, Hasi oder was auch immer, die anderen hassen das und sagen den Namen oder erfinden wiederum einen weiteren Kosenamen.
Allerdings wirst du, egal für welchen Namen du dich entscheidest, jemanden finden, der den doof findet. Selbst wenn du dich für keinen entscheidest wird jemand doof finden, dass du keinen Kosenamen verwendest. Also - who cares.


_________________
Zum Schweigen fehlen mir die Worte.

- Düstere Lande: Das Mahnmal (2018)
- Düstere Lande: Schatten des Zorns (2020)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wohlstandskrankheit
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 32
Beiträge: 1004
Wohnort: Rinteln
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 26.04.2022 09:00    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Vielen Dank bisher für eure Meinungen. Es können sich gerne noch mehr LiRo-Autorinnen/-Leserinnen hierher verirren und ihre Erfahrung hinzufügen. Bisher hab ich echt den Eindruck, dass i.d.R. in Liebesromanen gar keine Kosenamen benutzt werden (außer Abkürzungen des Namens), vielleicht ist das heutzutage echt nicht mehr hip.
Beruhigend, dass auch manche "Kleine" nicht abwertend finden, aber insgesamt muss man schon sagen, der Name ist nicht ideal.


@ Selanna: Dein Vorschlag ist übertrieben super!! Shocked
Warum bin ich da nicht drauf gekommen? Das erinnert einen dann immer wieder, wenn er das Wort benutzt, dran, dass er arabisch aussieht.

"Habibi" hätte den Vorteil, dass das jeder kennt und man es nicht erklären müsste. Aber ich fürchte, das klingt bei uns auch abwertend und erinnert zu sehr an Kanak-Speech (Gibt's dafür auch nen weniger rassistischen Begriff? Mir fällt keiner ein.)

Aber gerade nachgeschaut habe ich:
Asaal (Honig)
Hayati (mein Leben)
Aayouni (meine Augen)

Eins davon werde ich nehmen, wahrscheinlich das letzte.


@ Tom Diander: Schöner Bart und willkommen im Forum. An sich ein guter Einwand, aber die Luft da oben ist echt zu abgedroschen, da müsste dann was anderes her.

@ Thomas74: Ich finde, "Olle" klingt extrem liebevoll, ich beneide deine Frau. Very Happy
Politisch unkorrekte Scherze gehen im Reallife generell einfacher als im Roman, wo ja eh immer alles falsch verstanden wird und man ständig kurz vorm Aufschrei der Leserschaft ist.

@ Levo: Ja, vielleicht baue ich "Kleine" irgendwo an drei Stellen weiter hinten ein. Neben dem arabischen Spitznamen, auf den Selanna mich gebracht hat.
Pupsi klingt immer scheiße, aber ich wäre gespannt, eine Situation von dir zu hören, in der Pupsi okay klingt. Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lia88
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 33
Beiträge: 273
Wohnort: Bayern


BeitragVerfasst am: 26.04.2022 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

Was ich persönlich nicht so gelungen finde, sind so Sätze, wo am Ende dann der Kosename steht. Im Real Life machen das bestimmt manche so, aber im Roman find ich es nicht so gut, wobei es selten gemacht wird.
(Also quasi: Gib mir mal die Fernbedienung, Schatz).

Was ich eher okay finde ist: "Ach Schatz." Er blickte sie an. "Natürlich gibt es dafür einen Grund."

Also quasi: Zuerst die Anrede und dann den Rest.
Weiß aber nicht, wie andere das sehen ^^
Würde es trotzdem nicht zuuu oft machen mit dem Nicknamen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Globo85
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 37
Beiträge: 653
Wohnort: Südwesten
Das silberne Eis in der Waffel DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 26.04.2022 09:46    Titel: Antworten mit Zitat

WSK hat Folgendes geschrieben:
@ Selanna: Dein Vorschlag ist übertrieben super!!

Find ich auch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Selanna
Geschlecht:weiblichReißwolf


Beiträge: 1169
Wohnort: Süddeutschland


BeitragVerfasst am: 26.04.2022 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo WSK,

freut mich sehr, wenn Dir der Vorschlag hilft smile extra
Zitat:
[...]
Aayouni (meine Augen)
Eins davon werde ich nehmen, wahrscheinlich das letzte.

Der gefällt mir vom Klang her auch am besten, ich hätte wie Du entschieden.

Liebe Grüße
Selanna

@Globo:
 Wink smile extra


_________________
Nur ein mittelmäßiger Mensch ist immer in Hochform. - William Somerset Maugham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 69
Beiträge: 6381
Wohnort: 50189 Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 27.04.2022 07:17    Titel: Antworten mit Zitat

Kullermund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christof Lais Sperl
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 61
Beiträge: 703
Wohnort: Hangover
Der silberne Roboter


BeitragVerfasst am: 27.04.2022 10:44    Titel: Kosename Antworten mit Zitat

Butschi
Mionou, Minette
TI RAK
Schätzelein


_________________
Lais
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
thepriest
Geschlecht:männlichWortedrechsler

Alter: 52
Beiträge: 80
Wohnort: Schweiz


BeitragVerfasst am: 10.06.2022 10:35    Titel: Antworten mit Zitat

Spannende Frage!

"Kleine" ist für mich irgendwie Casablanca-mäßig belegt. Da sehe ich jeweils gleich Ingrid Bergmann vor mir.

In einem historischen Roman ist das natürlich eine doppelte Herausforderung. Der Kosename muss in der Zeit stimmig sein. Vielleicht hilft es Briefwechsel von prominenten Paaren aus dieser Zeit zu konsultieren.

In einem Gegenwartsroman würde ich eher einfache Kosenamen wie "Schatz" verwenden. Etwas Gesuchtes müsste von der Story/Charakterisierung her sehr gut begründet sein.


_________________
"Don't get up gentlemen, I'm only passing through"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast







BeitragVerfasst am: 13.06.2022 02:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Wohlstandskrankheit,

ich finde "Kleine" nicht besonders sympathisch, wenn ich ehrlich sein soll. Es erscheint mir etwas herablassend, auch wenn es aus physischen Gesichtspunkten logisch erscheint.

Hat deine Protagonistin vielleicht einen Namen, aus dem einen Kosenamen ableiten kann? Zum Beispiel hieß in einem Jugendbuch mal die Protagonistin Katie und der Love Interest hat sie dann immer "Kätzchen" genannt.

Oder einen Namen, aus dem man einen süßen Kosenamen basteln kann? Zum Beispiel "Elena" = "Elli" oder so? Mir fällt spontan kein besseres Beispiel ein.

Oder vielleicht ein fremdsprächiger Kosename? Ich hatte mal einen Freund, dessen Mutter aus dem Iran stammte. Er hat mich immer "Habibti" genannt.

Ansonsten kenne ich aus eigener Erfahrung nur die üblichen Verdächtigen: Schatz, Süße, Mäuschen, ... Einer hat mich mal Pumpkin genannt, aber das hatte einen Insider-Hintergrund lol2

Vielleicht hilft dir das.

Viele Grüße
Kaitlyn
Nach oben
Merlinor
Geschlecht:männlichArt & Brain

Alter: 70
Beiträge: 8593
Wohnort: Bayern
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 14.06.2022 01:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Muss es unbedingt exotisch sein? Würde man denn wirklich einen arabischen Kosenamen verwenden, wenn man keinen familiären Bezug dazu hat? Warum sollte man?
"Kleine" klingt für mich in der heutigen Zeit tatsächlich etwas abwertend, wenn auch liebevoll gemeint.
Ich selbst wäre da ganz altmodisch. Mit "Liebes", "Liebling", "Schatz", "mein Herz", oder ähnlichen Kosenamen käme ich gut aus. Die würde ich auch im Roman verwenden.
Natürlich gibt das in vielen Romanen schon, aber warum sollte das ein Hinderungsgrund sein?

LG Merlinor


_________________
„Ich bin fromm geworden, weil ich zu Ende gedacht habe und nicht mehr weiter denken konnte.
Als Physiker sage ich Ihnen nach meinen Erforschungen des Atoms:
Es gibt keine Materie an sich, Geist ist der Urgrund der Materie.“

MAX PLANCK (1858-1947), Mailand, 1942
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan Hinnerk Feddersen
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 62
Beiträge: 157
Wohnort: Schleswig-Holstein


BeitragVerfasst am: 17.06.2022 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

Kojote hat Folgendes geschrieben:
Was mir dazu einfällt:

„Schatz, gib mir Tiernamen!“
„Hasi!“
„Nee, was Böses!“
„Böses Hasi.“

"Kratz mich, beiß mich, gib mir Tiernamen!"

"Schmetterling."

"Böse Tiernamen!"

"Böser Schmetterling!"


_________________
Die Antwort auf die Frage "Darf man...?" lautet im Zusammenhang mit Literatur immer und ohne Ausnahme: Man darf alles, wenn denn das Ergebnis gut ist. (www.strandkorb-krimi.de)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Genre, Stil, Technik, Sprache ... Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Über Transsexualität und das postmode... Oskar Werkstatt 15 29.09.2022 15:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie lange braucht ein Kleinverlag? lia88 Agenten, Verlage und Verleger 21 27.09.2022 19:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Einstand: Schau nur, wie der Himmel b... Homunculus Einstand 1 27.09.2022 11:19 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nur für ein Moment daniSun Einstand 1 26.09.2022 19:14 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Habt ihr selbst erlebt, was in euren ... Wohlstandskrankheit Dies und Das 32 25.09.2022 22:30 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Mana

von Raven1303

von Maria

von Enfant Terrible

von Valerie J. Long

von Enfant Terrible

von Rike

von madrilena

von WhereIsGoth

von Mogmeier

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!