16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash
Prioritäten (Arbeitstitel)


 
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  « | »  
Autor Nachricht
DLurie
Geschlecht:männlichKlammeraffe


Beiträge: 728
Wohnort: Zwischen den Stühlen
DSFo-Sponsor Pokapro V & Lezepo III


Beitrag25.02.2022 12:39
Prioritäten (Arbeitstitel)
von DLurie
eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Um der gedrückten Stimmung angesichts der Weltlage zu entkommen. Beim Titel muss mir noch etwas Griffigeres einfallen. Vorschläge willkommen

Einmal pro Nacht muss er raus aus dem Bett aufs Klo.
Für sich genommen scheint ihm dieser Umstand nicht weiter erwähnenswert; in seinem Alter liegt er mit solch einer Pinkelfrequenz statistisch gesehen noch recht gut.
Interessanter findet er die Begleitumstände im unmittelbaren Vorfeld seines allnächtlichen Toilettengangs. Zunächst stellt er fest, dass das Bedürfnis seiner Blase überproportional häufig mit der Traumphase seines Nachtschlafs korreliert, und zwar unabhängig von seiner Flüssigkeitsaufnahme am Vorabend. Das erscheint ihm unlogisch. Rein phänomenologisch betrachtet kommt es stets zur gleichen Abfolge der Ereignisse:

1. Beginn des Traums
2. Als schwaches Hintergrundrauschen ist das Bedürfnis seiner Blase bereits spürbar.
3. Fortsetzung des Traums
4. Das Blasenbedürfnis nimmt zu, hält sich aber noch die Waage mit dem Wunsch, im warmen Bett zu bleiben und den Traum zu Ende träumen zu dürfen.
5. Fortsetzung des Traums, der nun inhaltlich ins (nicht gerade Alptraumhafte, aber ausgesprochen) Peinliche kippt.
6. Abbruch des Traums
7. Toilettengang

Ein Beispiel aus der vergangenen Nacht:
Er träumt, dass er mit seiner Stiefmutter auf den Kanaren mit dem Rad unterwegs ist. Im Traum ist sie noch viel jünger. Sie radeln in einer größeren Reisegruppe in Richtung eines Vulkankraters (1). Seine Blase meldet sich erstmalig (2).  Am Kraterrand angekommen, bewundert sie wortreich seine Kondition beim Anstieg, was ihm schmeichelt. Er ist ein wenig verknallt in sie, flirtet mit ihr. (3). Die Blase meldet sich erneut und deutlich drängender. Aber er will jetzt nicht aufstehen und den vielversprechenden Traum an dieser Stelle abbrechen (4).
Schließlich der Showdown: Die Reisegruppe steht plötzlich um ihn herum und starrt ihn an. Er blickt an sich herunter und erschrickt. Er trägt lediglich eine lächerlich überdimensionierte Unterhose, schwarzweiß gestreifte Boxershorts, in denen er aussieht wie ein Zebra in Windeln. Seine Stiefmutter lächelt ihn mitleidig an (5).
Er springt aus dem Bett und geht auf Klo (6 & 7).

Das Ganze, so findet er, wirft ein Licht auf die subtilen und verschachtelten Interaktionen zwischen Körper und Geist.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
FaithinClouds
Geschlecht:weiblichLeseratte
F


Beiträge: 164
Wohnort: Südlich vom Norden


F
Beitrag26.02.2022 08:26
Re: Prioritäten (Arbeitstitel)
von FaithinClouds
Antworten mit Zitat

Hey

DLurie hat Folgendes geschrieben:
[i]Um der gedrückten Stimmung angesichts der Weltlage zu entkommen.


Die Motivation finde ich nicht verwerflich. Man kann auch gar keine Worte finden (das ist das erste Mal, dass ich die Floskel in einem allgemeinen Zusammenhang richtig begreife), um das, was gerade passiert, zu beschreiben.


DLurie hat Folgendes geschrieben:
Beim Titel muss mir noch etwas Griffigeres einfallen. Vorschläge willkommen


Den Titel finde ich eigentlich in Ordnung. Ich weiß aber, was du meinst. Du kannst vielleicht den ersten Satz einfach nehmen: Einmal pro Nacht.

Den Text finde ich gut gemacht. Die letzte Ironie fand ich besonders gut (denn subtil ist an der Traum/Realitätsinteraktion wirklich gar nix xD)

Auch gut fand ich, dass du klassisch-freudianisch die (Stief)Mutter im Zusammenhang mit Triebfantasien eingebaut hast. Ich hätte es noch witziger gefunden, wenn es die Schwiegermutter gewesen wäre, aber das ist mein subjektives Humorverständnis

DLurie hat Folgendes geschrieben:
schwarzweiß gestreifte Boxershorts, in denen er aussieht wie ein Zebra in Windeln.


Der Vergleich wiederum hinkt. Ein Zebra hat ja schwarz-weiß-gestreiftes Fell. Würde es eine Windel tragen, wäre die ja auch klassisch weiß,  d.h.: alles wäre schwarz weiß außer die Windel, bei dem Träumenden sieht es ja aber so aus, als wäre alles nicht schwarz-weiß außer die "Windel".

Danke für den kleinen Einblick ins Älterwerden jedenfalls und hab ein schönes Wochenende (auch wenn man jetzt manchmal denkt, es kann nichts mehr wirklich schön werden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DLurie
Geschlecht:männlichKlammeraffe


Beiträge: 728
Wohnort: Zwischen den Stühlen
DSFo-Sponsor Pokapro V & Lezepo III


Beitrag26.02.2022 12:58
Re: Prioritäten (Arbeitstitel)
von DLurie
pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo,

danke für dein Feedback!

FaithinClouds hat Folgendes geschrieben:

Den Titel finde ich eigentlich in Ordnung. Ich weiß aber, was du meinst. Du kannst vielleicht den ersten Satz einfach nehmen: Einmal pro Nacht.

Einmal pro Nacht ist auch nicht schlecht. Bin noch unentschieden.

FaithinClouds hat Folgendes geschrieben:

Auch gut fand ich, dass du klassisch-freudianisch die (Stief)Mutter im Zusammenhang mit Triebfantasien eingebaut hast. Ich hätte es noch witziger gefunden, wenn es die Schwiegermutter gewesen wäre, aber das ist mein subjektives Humorverständnis

Also bei meiner (EX-)Schwiegermutter sind ödipale Triebfantasien für mich völlig unvorstellbar.    

FaithinClouds hat Folgendes geschrieben:

DLurie hat Folgendes geschrieben:
schwarzweiß gestreifte Boxershorts, in denen er aussieht wie ein Zebra in Windeln.


Der Vergleich wiederum hinkt. Ein Zebra hat ja schwarz-weiß-gestreiftes Fell. Würde es eine Windel tragen, wäre die ja auch klassisch weiß,  d.h.: alles wäre schwarz weiß außer die Windel, bei dem Träumenden sieht es ja aber so aus, als wäre alles nicht schwarz-weiß außer die "Windel".

Ja du hast recht, der Vergleich hinkt. Vielleicht:
Er trägt lediglich lächerlich überdimensionierte, schwarzweiß gestreifte Boxershorts, die er gerade noch am Bund festhalten kann, da sie herunterzurutschen drohen.

Auch dir ein schönes Wochenende!
LG
DLurie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 69
Beiträge: 6430
Wohnort: Elsdorf
DSFo-Sponsor


Beitrag26.02.2022 13:08

von Ralphie
Antworten mit Zitat

Ist das autobiographisch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DLurie
Geschlecht:männlichKlammeraffe


Beiträge: 728
Wohnort: Zwischen den Stühlen
DSFo-Sponsor Pokapro V & Lezepo III


Beitrag26.02.2022 13:30

von DLurie
pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ralphie hat Folgendes geschrieben:
Ist das autobiographisch?

Natürlich nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 69
Beiträge: 6430
Wohnort: Elsdorf
DSFo-Sponsor


Beitrag26.02.2022 15:57

von Ralphie
Antworten mit Zitat

Schade. Sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skatha
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 261
Wohnort: Alpenraum


Beitrag26.02.2022 16:18

von Skatha
Antworten mit Zitat

Ein kurzweiliger Text. Der eher trockene, sachliche Ton passt gut, um Humor und Inhalt des Textes zu transportieren. Es ist mE nur aufzupassen, dass die Sätze nicht zu kompliziert und zu hochtrabend formuliert enden, sonst geht das Leichtfüßige - und damit das Unterhaltsame - verloren.

Zitat:
Interessanter findet er die Begleitumstände im unmittelbaren Vorfeld seines allnächtlichen Toilettengangs.

Das ist schon nicht ohne, aber der Satz danach...

Zitat:
Zunächst stellt er fest, dass das Bedürfnis seiner Blase überproportional häufig mit der Traumphase seines Nachtschlafs korreliert, und zwar unabhängig von seiner Flüssigkeitsaufnahme am Vorabend.

...hat mich erstmal pausieren lassen^^

Zitat:
4. Das Blasenbedürfnis nimmt zu, hält sich aber noch die Waage mit dem Wunsch, im warmen Bett zu bleiben und den Traum zu Ende zu träumen zu dürfen.


Soweit meine wenigen Gedanken dazu.

Über das verkehrte Zebra bin ich auch gestolpert. Der neue Satz passt schon besser.

LG Skatha


_________________
Das Unmögliche möglich machen, das Mögliche leicht und das Leichte elegant. (M. Feldenkrais)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DLurie
Geschlecht:männlichKlammeraffe


Beiträge: 728
Wohnort: Zwischen den Stühlen
DSFo-Sponsor Pokapro V & Lezepo III


Beitrag26.02.2022 20:07

von DLurie
pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Skatha,

danke für dein Feedback.

Skatha hat Folgendes geschrieben:

Das ist schon nicht ohne, aber der Satz danach...
Zitat:
Zunächst stellt er fest, dass das Bedürfnis seiner Blase überproportional häufig mit der Traumphase seines Nachtschlafs korreliert, und zwar unabhängig von seiner Flüssigkeitsaufnahme am Vorabend.

...hat mich erstmal pausieren lassen^^

Das könnte man in der Tat einfacher formulieren. Z.B:
So macht sich sein Harndrang stets in der Traumphase seines Nachtschlafs bemerkbar, ...

LG
DLurie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1

Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
 Foren-Übersicht Gehe zu:  


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Einstand
Beginn meines Projekts. Arbeitstitel:...
von FlinkeTinte
FlinkeTinte Einstand 18 26.10.2022 09:32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Einstand
Arbeitstitel - Der Glasraum
von Dennis-mit-L
Dennis-mit-L Einstand 5 30.09.2022 19:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Einstand
Prolog - Der Sog der Gezeiten (Arbeit...
von Kekoura
Kekoura Einstand 12 21.04.2022 09:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge AG Allgemein und Übersicht
AG "Cuprum" (Arbeitstitel -...
von Alexandra
Alexandra AG Allgemein und Übersicht 6 10.03.2022 18:29 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Werkstatt
Monster wie wir (Arbeitstitel)
von Smokowski
Smokowski Werkstatt 18 24.11.2021 18:26 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von JT

von MShadow

von Eredor

von Boro

von Kojote

von Beka

von Rike

von Enfant Terrible

von JT

von Piratin

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!