16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Aphantasie - WTF, es gibt Menschen ohne Fantasie!

 
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Dies und Das
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wohlstandskrankheit
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 32
Beiträge: 924
Wohnort: Rinteln
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 21.01.2022 10:42    Titel: Aphantasie - WTF, es gibt Menschen ohne Fantasie! eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Zum ersten Mal davon gehört habe ich vor Jahren in diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=Dx4TutpgWhU

Ich dachte mir damals: Dieser arme Mann, das ist ja ne ziemliche Behinderung. So eine Art Autist. Er kann sich keine Bilder vorstellen, keine Melodien in seinem Kopf hören. Wenn er nicht aktiv (in Worten) an etwas denkt, ist sein Kopf einfach leer! Er kann minutenlang gar nichts denken. Wenn er spazieren geht, dann sieht er nur die Bäume vor sich und denkt an nichts. "Was für ein Freak", dachte ich mir und habe es vergessen.

Vor ein paar Tagen habe ich meinem Mann meinen Text gegeben und gesagt, er soll mir mal sagen, ob er auch als Nicht-Mediziner einigermaßen ein Bild von dem ganzen Medizinkram bekommt und sich das vorstellen kann.
Da antwortet er mir: "Ich sehe beim Lesen keine Bilder."
Komplett gemindfuckt habe ich mich an Aphantasie erinnert und wir mussten feststellen: Er ist der Mann aus diesem Video, bei ihm ist alles genauso. Er verstand nicht, warum die komische Frau dort Bilder sieht. Sein Kopf ist einfach immer leer, wenn er nicht aktiv an etwas denkt. Das raffe ich gar nicht, wie geht das? Auf mich strömen ständig Gedanken ein, es ist unmöglich an nichts zu denken, nicht mal 10 Sekunden.
Plötzlich wurde ihm auch einiges klar: Z.B. warum ich bestimmte Lieder sofort panisch ausmache, weil ich davon einen Ohrwurm kriege. Hat er nie verstanden, denn: Er kann keine Melodien in seinem Kopf hören und entsprechend auch keine Ohrwürmer haben! WTF! Wir waren 10 Jahre zusammen und haben das nicht gemerkt.
Scheinbar beeinträchtigt ihn das im Leben nicht. Er ist ja sogar Journalist und kann selber gute Texte schreiben, die bei Leuten Bilder wecken.

Hier mal der Wikiartikel dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Aphantasie

Von der "vollen" Form sind offenbar 2% betroffen, aber es gibt verschiedene Abstufungen. Manche können z.B. nur Bilder im Kopf sehen, sich aber keine Geräusche vorstellen. Manche sehen die Bilder sehr klar und gestochen scharf, andere nur undeutlich. Gerüche kann ich selber mir auch wenig bis gar nicht vorstellen, wenn ich sie nicht rieche.

Mich würde mal interessieren, ob es hier auch Schriftsteller mit Aphantasie gibt. Am Romane lesen hindert es offenbar nicht.

Fragen:
Könnt ihr Bilder in eurem Kopf sehen? Wie deutlich?
Könnt ihr euch Melodien, bekannte Stimmen oder Geräusche vorstellen? Wie detailliert?
Was passiert in eurem Kopf, wenn ihr ein Buch lest? Seht ihr den Text, oder seht ihr die Szene?
Könnt ihr längere Zeit an nichts denken? Strömen auf euch Gedanken ein, ohne dass ihr es verhindern könnt?
Habt ihr schon von Aphantasie gehört und kennt ihr Leute, die davon betroffen sind?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 53
Beiträge: 2144
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 21.01.2022 11:23    Titel: Antworten mit Zitat

Der Begriff war mir bislang noch nicht untergekommen.
Bei mir entstehen problemlos "real" anmutende Bilder, auch Lieder, die ich mag, "spiele" ich in meinem Kopf ab.


_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
"Spielweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/21
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichShow-don't-Tellefant

Moderatorin

Beiträge: 5795
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



BeitragVerfasst am: 21.01.2022 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ob hier, weiß ich nicht, aber es gibt auf jeden Fall Schriftsteller:innen mit Aphantasie. Liza Grimm zum Beispiel. Bezeichnenderweise ist sie Fantasyautorin. smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fistandantilus
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 42
Beiträge: 427
Wohnort: Augsburg


BeitragVerfasst am: 21.01.2022 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

Taranisa hat Folgendes geschrieben:
Bei mir entstehen problemlos "real" anmutende Bilder, auch Lieder, die ich mag, "spiele" ich in meinem Kopf ab.

Bei mir ebenfalls. Interessanterweise ist jedoch der Kern vieler Meditationen, z.B. im Buddhismus, eben dieses Nicht-Denken. Das ist total schwer (für die meisten Menschen) wirklich keinerlei Gedanken aufkommen zu lassen, selbst nur eine Minute lang. Dann denkt man "denke ich jetzt nichts?" und wieder hat man einen Gedanken Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 69
Beiträge: 6341
Wohnort: 50189 Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 21.01.2022 12:31    Titel: Antworten mit Zitat

Mir geht's wie Taranisa. Ich habe ständig Bilder und Musik im Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 53
Beiträge: 2144
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 21.01.2022 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

Fistandantilus hat Folgendes geschrieben:
...Interessanterweise ist jedoch der Kern vieler Meditationen, z.B. im Buddhismus, eben dieses Nicht-Denken. ...

Oder des Fokussierens, wie beim Trancezustand. Beispielsweise richten wir unsere Aufmerksamkeit auf ein Ziel / eine Frage und öffnen uns für Wahrnehmungen, die alle Sinne ansprechen können (nicht müssen). Manche sehen etwas, manche hören "nur", riechen etwas oder spüren Emotionen.


_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
"Spielweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/21
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wohe
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 69
Beiträge: 405
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 21.01.2022 17:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Wohlstandskrankheit,

Zitat:
Könnt ihr Bilder in eurem Kopf sehen? Wie deutlich? Könnt ihr euch Melodien, bekannte Stimmen oder Geräusche vorstellen? Wie detailliert?
Ja, ganz deutlich.
In meinem Kopf spielen sich sogar Filme ab inkl. Sprache und Nebengeräuschen.
Zitat:
Was passiert in eurem Kopf, wenn ihr ein Buch lest? Seht ihr den Text, oder seht ihr die Szene?
Ich bastele (ohne es zu wollen) Szenen zusammen, die ich dann oft (das Buch sinkt traurig zur Seite) weiterspiele (gern auch mit mir als Helden).
Zitat:
Könnt ihr längere Zeit an nichts denken? Strömen auf euch Gedanken ein, ohne dass ihr es verhindern könnt?
Nicht denken geht nicht. Selbst wenn ich mir einbilde, nicht zu denken, tauchen Bilder, Ideen, der Gedanke "ich denke nicht" oder sonstwas im Brägen auf. Mindestens reflektiere ich die Umgebung (bei geschlossenen Augen akustisch und dann entstehen Bilder zum Gehörten).
Zitat:
Habt ihr schon von Aphantasie gehört und kennt ihr Leute, die davon betroffen sind?
Nee, weder noch (bei Blinden scheint mir das aber wahrscheinlich).

MfG Wohe

Edit: Fast hätte ich es vergessen: Musik höre ich oft ohrwurmmäßig = mir fällt ein Lied ein, das ich dann einen Zeit lang im Kopf behalte, oft auch mitsumme/-singe. Lästig, wenn ich das Lied nicht mag.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 49
Beiträge: 4987
Wohnort: Nullraum
Das goldene Rampenlicht Das silberne Boot
Goldenes Licht Weltrettung in Silber


BeitragVerfasst am: 21.01.2022 23:53    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Fragen:
Könnt ihr Bilder in eurem Kopf sehen? Wie deutlich?

Ganz schwer zu sagen, ich habe ja keine Vergleichsmöglichkeit. Klare Bilder eher nicht, immer diffus, wie ein halb erinnerter Traum oder so. Nichts mit HD-Details. Aber ich denke eigentlich schon. Wenn ich eine gut geschriebene Szene lese, habe ich ein ungefähres Bild, wobei die Visuals oft von Orten stammen, die ich schon mal gesehen habe, die Gespeicherten Bilder werden also irgendwie dafür usurpiert (auch Traumbilder). Aber "neu" scheinen die nicht zu sein, eher als würde mein Gehirn aus einem Speicherpool zuordnen. Beim Schreiben geht das manchmal mit Orten, aber nie mit Personen. Die sehe ich auch beim Schreiben nicht, höre mehr ihre Stimmen (vielleicht sagen manche Leute daher, ich könnte so gut Dialoge?).

Zitat:
Könnt ihr euch Melodien, bekannte Stimmen oder Geräusche vorstellen? Wie detailliert?
Ich kann Lieder im Kopf singen oder Melodien in Gedanken summen, aber nicht hören. Stimmen (also wie sie sich anhören) eher gar nicht, was sie sagen dafür sehr deutlich. Ich lasse meine Charaktere sich oft in meinem Kopf unterhalten, das ist fast wie Theatersimulation. Aber ich "höre" die Stimmen nicht, denke eher ihre Worte.

Zitat:
Was passiert in eurem Kopf, wenn ihr ein Buch lest? Seht ihr den Text, oder seht ihr die Szene?
Wie gesagt, eher den Text und diffuse Bildfragmente dazu. Bei selbst erfundenen Sachen habe ich eine sehr detaillierte Vorstellung, wie es irgendwo aussieht, aber ein wirklich visuelles ein Bild (also wie in einem Klartraum) sehe ich nicht.

Zitat:
Könnt ihr längere Zeit an nichts denken?
Nein.

Zitat:
Strömen auf euch Gedanken ein, ohne dass ihr es verhindern könnt?
Laufend.
Zitat:
Habt ihr schon von Aphantasie gehört und kennt ihr Leute, die davon betroffen sind?
Beides nein. Wobei ich letzteres nicht genau sagen kann, denn ich weiß ja generell nicht, wie andere denken.

_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nachtvogel
Geschlecht:weiblichWortedrechsler

Alter: 31
Beiträge: 58
Wohnort: Münster


BeitragVerfasst am: 22.01.2022 00:07    Titel: Re: Aphantasie - WTF, es gibt Menschen ohne Fantasie! Antworten mit Zitat

Könnt ihr Bilder in eurem Kopf sehen? Wie deutlich?
Ja, aber nicht besonders deutlich. Besonders Gesichter sind schwer.

Könnt ihr euch Melodien, bekannte Stimmen oder Geräusche vorstellen? Wie detailliert?
Ja, das geht relativ gut. Stimmfarben und die typische Sprechweise von Leuten, die ich gut kenne, kann ich mir sehr leicht in Erinnerung rufen und dann praktisch in meinem Kopf hören.

Was passiert in eurem Kopf, wenn ihr ein Buch lest? Seht ihr den Text, oder seht ihr die Szene?
Ich kann mir das, was ich lese, schon irgendwie vorstellen, aber nicht so deutlich. Besonders von Charakteren, die sich nicht durch irgendein herausstechendes Erscheinungsmerkmal auszeichnen, habe ich meist kein wirkliches Bild vor Augen.

Könnt ihr längere Zeit an nichts denken?
Das ist echt unvorstellbar für mich, ich denke immer an irgendwas.

Habt ihr schon von Aphantasie gehört und kennt ihr Leute, die davon betroffen sind?
Ja, ich kenne sogar mindestens eine Person, die es wahrscheinlich hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Reißwolf


Beiträge: 1799



BeitragVerfasst am: 22.01.2022 07:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann mir keine Gesichter vorstellen, so gut wie keine Gerüche. Bilder im Allgemeinen durchaus, auch beim Lesen, wenngleich nicht so plastisch, wie ich es mir wünschte. Melodien und Töne eigentlich auch recht gut, wenngleich ich ansonsten ziemlich unmusiklisch bin.)

An nichts denken hingegen fällt mir leicht. Als Kind pflegte ich zuweilen minutenlang vor mich hinzustarren, ohne etwas zu sagen oder zu denken, beinahe wie bei einem Jackson'schen Anfall. Was meine Mitmenschen gelegentlich irritierte. ^^"

Der Erfinder Nikola Tesla übrigens besaß die Gabe der visuellen Einbildungskraft in einem so hohen Grade, daß er in der Lage war, mit seinen Apparaten im Geiste zu experimentieren und sie zu verbessern, sehr zum Leidwesen seiner Assistenten, die das nicht konnten und von ihm stets Zeichnungen verlangten, wenn sie irgend ein Teil für ihn anfertigen sollten. Manchmal kam es vor, daß er Gespräche mit Leuten führte, die gar nicht anwesend waren, weil er sie sich so deutlich vorstellte, daß sie ihm real erschienen. Shocked


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Levo
Klammeraffe


Beiträge: 512



BeitragVerfasst am: 22.01.2022 11:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe bei jedem Wort Bilder im Kopf, die aber undeutlicher werden, je genauer ich "hinsehen" will. Es sind eher von einem Gefühl begleitete Bilder, die mir gestochen scharf erscheinen.
Bekannte Stimmen funktionieren auch noch nach Jahren. Geräusche und Melodien ganz schlecht. Es braucht lange, bis ich ein Lied intus habe oder wiedererkenne.
Irgendwas rollt immer durch die Birne. Vielleicht war die einzige Vollnarkose, die ich mal erhalten habe, deshalb im Nachhinein ganz schlimm. Es fehlt vom Zeitempfinden eigentlich nichts, aber ich spüre, dass mein Denken, egal wie belanglos, ausgesetzt hat.
Ich habe noch nie mit Leuten über die Fülle oder Entspannung in ihrem Kopf geredet, von daher ist mir der Status unbekannt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ruby Smith
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 31
Beiträge: 1236
Wohnort: Kenten


BeitragVerfasst am: 22.01.2022 12:52    Titel: Re: Aphantasie - WTF, es gibt Menschen ohne Fantasie! Antworten mit Zitat

Wohlstandskrankheit hat Folgendes geschrieben:
Fragen:
Könnt ihr Bilder in eurem Kopf sehen? Wie deutlich?
Könnt ihr euch Melodien, bekannte Stimmen oder Geräusche vorstellen? Wie detailliert?
Was passiert in eurem Kopf, wenn ihr ein Buch lest? Seht ihr den Text, oder seht ihr die Szene?
Könnt ihr längere Zeit an nichts denken? Strömen auf euch Gedanken ein, ohne dass ihr es verhindern könnt?
Habt ihr schon von Aphantasie gehört und kennt ihr Leute, die davon betroffen sind?


Ich denke sowohl in Bildern als auch in Worten. Es kommt immer darauf an. Wenn ich versuche, mich an etwas zu erinnern, geht das meistens über die Bilder, Geräusche oder Gefühle in meinem Kopf und manchmal einfach über wörtlich gegebene Befehle. Ich kann mir z. B. selber sagen: "Memo an mich: Mach XY" und dann merke ich mir genau den Wortlaut.

Ich kann Bilder im Kopf sehen und das genauso, als würde ich es direkt real vor mir sehen, und mir Melodien, Stimmen und Geräusche vorstellen. Auch hier so genau, als würde ich sie gerade in diesem Moment hören.

Wenn ich ein Buch lese, habe ich die Szenen im Kopf. Bei Dokumenten, wie Tagebüchern oder Briefen, sehe ich das Bild sowie die beschriebene Textstelle davon vor meinem inneren Auge.

Wenn ich mich wirklich konzentriere, kann ich auch an nichts denken, also z. B. bei der Meditation. Aber dafür muss ich tief in mir ruhen und es darf mich nichts emotional beschäftigen.

Von Aphantasie habe ich nicht direkt gehört, aber mir war bekannt, dass meine Art der Vorstellungskraft anders ist, als die von anderen.

Erst vor Kurzem habe ich über ein ähnliches Thema mit meinem Mann gesprochen - Traumstrukturen und Wahrnehmungen in Träumen. Während er luzid träumen und seine Träume bewusst verändern, dabei aber nie zurückgehen kann, bin ich in allen Figuren, die in meinen Träumen vorkommen, omnipräsent und kann jederzeit zurückgehen. Er kann auch keine Lichtschalter im Traum bedienen, ich kann das wiederum schon.


_________________
I'd like to add some beauty to life. I don't exactly want to make people know more... though I know that is the noblest ambition, but I'd love to make them have a pleasanter time because of me... to have some little joy or happy thought that would never have existed if I hadn't been born.

(Anne Shirley - Anne of Green Gables, Lucy Maud Montgomery)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarMa
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 213
Wohnort: Wien


BeitragVerfasst am: 22.01.2022 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

Uhhh! Wie spannend, diese Frage.
Den Begriff Aphantasie kannte ich bisher nicht, aber ich war ganz irritiert, wo mir einmal eine Freundin erzählt hat, dass sie keine Bilder sieht, wenn sie liest. Ich hab mich da echt gefragt, wie das gehen soll und wozu man da denn dann überhaupt liest.

Zu mir: Wenn es Aphantasie gibt, dann bin ich hyperphantastisch. Ich hab ständig Filme im Kopf, Melodien im Ohr (leider häufig auch lästige) und, das ist zwar am seltensten, aber ich kann Gerüche riechen, wenn ich mich sehr konzentriere, ich träume auch manchmal Gerüche. Die Bilder, Gesichter, kleine Details sind bei mir sehr genau. Was nicht geschrieben steht, bastelt mein Kopf dazu.
Darum kann ich mir in der Regel ganz schlecht Romanverfilmungen anschauen, denn mein Film ist, interessanterweise ausgenommen im Fall von J. K. Rowlings "Harry Potter", nahezu immer komplett anders als die Verfilmung.
Bei "der Knochenjäger", verfilmt mit Angelina Jolie und Danzel Washington, war in meinem Kopf die Figur von ihm ein weißer, blonder Mann, das ist dann extremst befremdlich.
Ich finde es auch recht blöd, wenn in Romanen eine Figur auftaucht und erst Seiten später steht, dass die Figur rote Haare hat und abstehende Ohren, denn da hab ich schon längst ein anderes Bild und muss korrigieren.
Das einzige Buch, das übrigens beim lesen in meinem Kopf in schwarz-weiß abgelaufen ist, war die "Schachnovelle". Und ich hab keine Ahnung warum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Malva
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 30



BeitragVerfasst am: 22.01.2022 14:11    Titel: Antworten mit Zitat

Den Begriff Aphantasie kannte ich bisher nicht, aber ich bin davon wohl in Teilen "betroffen". Betroffen deswegen in Anführungsstrichen, weil es mich bisher nie gestört hat und wohl auch nie stören wird.

Ich kann mir z.B. beim Lesen oder auch so keine Bilder dazu vorstellen, egal wie gut und detailliert eine Beschreibung ist. Wenn ich mir etwas vorstelle, ist es eher wie eine Erinnerung daran, dass ich so etwas schon einmal gesehen habe. Aber es ist eben kein Bild. Im Gegensatz dazu sind meine Träume sehr detailliert. Aus dem Wiki-Artikel ging für mich jetzt nicht hervor, ob Aphantasie sich auch auf Träume auswirkt.

Stimmen und Geräusche kann ich mir da schon besser in Gedanken vorstellen, aber auch eher fern, vage. Melodien gehen dagegen sehr gut, manchmal, gerade kurz vorm Einschlafen, ist es so, als liefe das Lied gerade direkt neben mir. Gerüche und Geschmäcker kann ich mir auch so gut vorstellen, als würde ich das Entsprechende gerade tatsächlich riechen oder schmecken.

Beim Denken ist es sehr unterschiedlich. Bei monotonen Tätigkeiten kommt es durchaus vor, dass ich nichts denke. Manchmal hab ich auch eher Musik im Kopf. Insgesamt achte ich aber tatsächlich wenig darauf, ob ich denke oder nicht.

Für mich war das bisher einfach so. Dass es dafür einen speziellen Begriff gibt, wusste ich, wie gesagt, gar nicht. Ich nahm es als gegeben hin, dass manche deutliche Bilder beim Lesen/Schreiben vor sich sehen und andere, wie ich, dann eher nicht. Und auch wenn ich keine Bilder vor mir sehe (und das auch früher nie konnte), lese ich schon mein Leben lang und schreibe auch genauso lange.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Reißwolf


Beiträge: 1799



BeitragVerfasst am: 22.01.2022 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

MarMa hat Folgendes geschrieben:

Ich finde es auch recht blöd, wenn in Romanen eine Figur auftaucht und erst Seiten später steht, dass die Figur rote Haare hat und abstehende Ohren, denn da hab ich schon längst ein anderes Bild und muss korrigieren.

Aus dem Grund pflege ich das Äußere meiner Figuren oft nur vage zu beschreiben. Bei den Filmen geht mir sehr ähnlich: Ich finde es auch irritierend, wenn die Darsteller ganz anders ausschauen, als ich sie mir vorgestellt hatte. Bei der "Unendlichen Geschichte" war ich damals ziemlich verstört, daß Fuchur im Film wie ein fliegender Hund ausschaute. Shocked


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wohlstandskrankheit
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 32
Beiträge: 924
Wohnort: Rinteln
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 22.01.2022 17:25    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Bananenfischin hat Folgendes geschrieben:
Ob hier, weiß ich nicht, aber es gibt auf jeden Fall Schriftsteller:innen mit Aphantasie. Liza Grimm zum Beispiel. Bezeichnenderweise ist sie Fantasyautorin. smile

Wie krass! Woher hast du die Info? Hat die Frau noch mehr darüber erzählt?

Es scheint offenbar echt nicht zu beeinträchtigen. Mein Mann zumindest schreibt nicht nur Texte für Zeitung, sondern hat auch schon im Foren-RPG Prosa-Geschichten geschrieben.
Und er testliest meine Romane ja schon seit bald 3 Jahren, ohne dass wir das jemals gemerkt hätten ...
Das war echt so ein Brainfuck-Moment, wo wir da in der Küche saßen letztens.

wohe hat Folgendes geschrieben:
Nicht denken geht nicht. Selbst wenn ich mir einbilde, nicht zu denken, tauchen Bilder, Ideen, der Gedanke "ich denke nicht" oder sonstwas im Brägen auf. Mindestens reflektiere ich die Umgebung (bei geschlossenen Augen akustisch und dann entstehen Bilder zum Gehörten).

Edit: Fast hätte ich es vergessen: Musik höre ich oft ohrwurmmäßig = mir fällt ein Lied ein, das ich dann einen Zeit lang im Kopf behalte, oft auch mitsumme/-singe. Lästig, wenn ich das Lied nicht mag.

Ja, so ähnlich ist es bei mir auch. Nicht denken komplett unmöglich, es strömt alles auf mich ein. Bei meinen Romanen z.B. kamen die Ideen meist von allein, ich konnte mich nicht wehren. ^^ Und Ohrwürmer sind bei mir ein echtes Problem, es gibt eine ganze Reihe von Lieder, die ich niemals hören darf, weil ich sie sonst teilweise tage- oder wochenlang als Ohrwurm habe. Am schlimmsten ist es bei furchtbar nervigen Liedern, das schlimmste war der Titelsong vom Pokemon-Anime (KOMM SCHNAPP SIE DIR! ... omg)

VKB hat Folgendes geschrieben:
Wenn ich eine gut geschriebene Szene lese, habe ich ein ungefähres Bild, wobei die Visuals oft von Orten stammen, die ich schon mal gesehen habe, die Gespeicherten Bilder werden also irgendwie dafür usurpiert (auch Traumbilder).

Orte beschreiben, und beschreiben wie Dinge aussehen, können Leute mit Aphantasie komischerweise auch. Also sie wissen theoretisch, wie die Dinge aussehen - in Worten - aber sehen sie nicht. Hm, werd ich nie begreifen.
Ich bin übrigens auch durch deine Geschichte letztens wieder drauf gekommen. Ich hatte mir nämlich Daniels Geschichte in meiner Wohnung (wo ich jetzt wohne) vorgestellt, die Szene mit der Frau an meiner komischen hypermodernen Türklingel (die mit einem spricht) und als er hochgegangen ist, um zu telefonieren, ging er hoch in die Wohnung meiner Nachbarn (denn wir haben keine zweite Etage). Als mir das klar wurde, fand ich das total freakig.
Dann wurde mir klar, dass ich mir die Wohnung meiner eigenen aktuellen Romanheldin als die Wohnung vorstelle, wo ich und mein (damals) Freund vor Jahren gelebt haben. Keine Ahnung, warum ...

VKB hat Folgendes geschrieben:
Ich kann Lieder im Kopf singen oder Melodien in Gedanken summen, aber nicht hören. Stimmen (also wie sie sich anhören) eher gar nicht, was sie sagen dafür sehr deutlich. Ich lasse meine Charaktere sich oft in meinem Kopf unterhalten, das ist fast wie Theatersimulation. Aber ich "höre" die Stimmen nicht, denke eher ihre Worte.

Krass Shocked
Ist bei mir nicht so. Ich kann (aber nur, wenn ich mich an die Stimme der Person erinnere) genau Stimmen abrufen im Kopf. Z.B. die Stimme von Angela Merkel (habe ich jetzt gerade mal probiert, lol, und sie was über Pandemie sagen lassen). Die aus meiner Familie natürlich auch. Manchmal "vergesse" ich aber eine Stimme von jemandem, den ich ewig nicht mehr gesehen habe, die kann ich mir nicht im Kopf abspielen und was sagen lassen.
Echt erstaunlich, wie Hirne funktionieren. Das muss wohl erblich sein.

Bilder sind bei mir übrigens auch eher verschwommen, wie bei dir. Aber Töne total klar mit jedem Detail.

Ruby Smith hat Folgendes geschrieben:
Erst vor Kurzem habe ich über ein ähnliches Thema mit meinem Mann gesprochen - Traumstrukturen und Wahrnehmungen in Träumen. Während er luzid träumen und seine Träume bewusst verändern, dabei aber nie zurückgehen kann, bin ich in allen Figuren, die in meinen Träumen vorkommen, omnipräsent und kann jederzeit zurückgehen. Er kann auch keine Lichtschalter im Traum bedienen, ich kann das wiederum schon.

Ja, das ist der nächste krasse Scheiß. Ich träume auch oft luzid. Es ist komisch, aber gerade bei Alpträumen ist mir bewusst, dass ich träume, und ich kann dann auch (was sehr schwierig ist) mich zwingen, aufzuwachen. Oder halt den Traum so verändern, dass er weniger schrecklich ist. Sich einfach "wegbeamen" z.B. Ist aber immer eine Anstrengung, wo ich mir dann quasi im Traum sage: "Ja, ist ja jetzt nur mein Traum hier, also könnte das auch anders sein" und mich dann anstrenge, es zu verändern.
Aber bei guten Träumen funktioniert es auch, dann tue ich halt Dinge, die man im Wachzustand nicht tun darf und hier natürlich nicht verrate Verstecken
Bei den guten Träumen kann ich teilweise auch die Handlungen von allen anderen Personen im Traum steuern und nicht nur meine.

MarMa hat Folgendes geschrieben:
Darum kann ich mir in der Regel ganz schlecht Romanverfilmungen anschauen, denn mein Film ist, interessanterweise ausgenommen im Fall von J. K. Rowlings "Harry Potter", nahezu immer komplett anders als die Verfilmung.

Auch ein interessanter Punkt. Ich schaue mir grundsätzlich keine Filme zu Büchern an, die ich mag. Weil ich meine eigene Fantasie dazu behalten will. Wenn ich die Filme schaue, würden die sonst meine Fantasie ersetzen, wenn ich das Buch ein weiteres Mal lese. Dann würde ich nicht mehr "meinen" Harry sehen, sondern den Film-Harry, nicht mehr "mein" Hogwarts, sondern das Film-Hogwarts.
Habe bei HP beim 2. Film aufgehört, weil in Band 3 ja my Love Sirius Black kam und der im Film ein hässlicher Waldschrat ist. Und ich wollte nicht für alle noch ausstehenden HP-Bände diesen Waldschrat im Kopf haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Reißwolf


Beiträge: 1799



BeitragVerfasst am: 22.01.2022 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ich frage mich, ob es hierbei grundsätzliche Unterschiede zwischen Männern und Frauen gibt.
Männer haben im Allgemeinen auch eine andere visuelle Wahrnehmung als Frauen.


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lia88
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 33
Beiträge: 230
Wohnort: Bayern


BeitragVerfasst am: 23.01.2022 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab beim Lesen ebenfalls Bilder im Kopf. Aber keine Filme mit Soundeffekten. Eher ein bisschen wie Zeichentrick, so leicht animiert die aktuelle Szene ... Die Protagonistin seh ich meist nur von hinten oder von weiter weg, nur wenn sie beschrieben wird, ploppt mir auch dazu ein Bild auf. Dieses Bild der Protagonistin behalt ich aber nicht uunbedingt bei, sondern geh dann oft wieder zurück zu meiner eigenen 'Schattenvorstellung' von ihr (wo man sie nicht genau erkennt).
Manchmal reißen die Szenen, die ich mir vorgestellt hab, mitten drin auch wieder ab. Gestern hab ich ein bisschen drauf geachtet, da ist das an einer Stelle passiert, wo die Protagonistin beim Telefonieren zum Fenster rausgeschaut hat. Für mich stand sie in ihrem Schlafzimmer und die bodenlangen Vorhänge haben geweht, weil das Fenster halb offen stand... dummerweise hat sie dann plötzlich mitten im Telefonat die Kühlschranktür geöffnet ^^

Normalerweise, also außerhalb vom Lesen, kann ich mir auch Musik und Soundeffekte gut vorstellen und bekomm auch leicht Ohrwürmer.
Bei Büchern sind die 'Filme' oder bewegten Bilder aber immer stumm, dafür hab ich im Hintergrund auch noch die Worte und den Satz und merk es zb, wenn mir eine Formulierung gut oder weniger gut gefällt.

Ich hab generell auch immer ein Gedankenkarrussell am Laufen, meine eigenen Gedanken sind glaub ich eher unbebildert, esseidenn ich versuch konkret, mir was vorzustellen oder mir eine Geschichte auszudenken oder mich an wen zu erinnern. Normal, wenn ich unterwegs bin, denk ich mehr in Worten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina C
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 34
Beiträge: 767
Wohnort: Nordrhein-Westfalen


BeitragVerfasst am: 24.01.2022 04:14    Titel: Antworten mit Zitat

Könnt ihr Bilder in eurem Kopf sehen? Wie deutlich?
Ja, teilweise so deutlich wie ein Film. Dafür kann ich keine Gesichter im Kopf sehen, weder solche, die ich mir vorstelle, noch die von Menschen, die ich kenne. Da ist einfach nichts. Gesichter wiedererkennen funktioniert aber normal. Confused

Könnt ihr euch Melodien, bekannte Stimmen oder Geräusche vorstellen? Wie detailliert?
Melodien zumindest in Form von Ohrwürmern oder Nachpfeifen.

Was passiert in eurem Kopf, wenn ihr ein Buch lest? Seht ihr den Text, oder seht ihr die Szene?
Kommt aufs Buch an, nicht unbedingt, oft nur, wenn ich das bewusst anstoße.

Könnt ihr längere Zeit an nichts denken?

Normalerweise nicht, außer ich mache konzentriert etwas Handwerkliches (Malen, Bastelarbeiten), finde ich daher sehr meditativ (aber "echtes" Meditieren geht so gar nicht).

Habt ihr schon von Aphantasie gehört und kennt ihr Leute, die davon betroffen sind?

Ja, kenne aber zumindest bewusst niemanden, der/die betroffen ist.

Liebe Grüße

Nina


_________________
Wenn ihr nicht die gequälten Sklaven der Zeit sein wollt, macht euch trunken, ohn’ Unterlass! Mit Wein, mit Poesie mit Tugend, wie es euch gefällt. (Charles Baudelaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hobbes
Geschlecht:weiblichTretbootliteratin

Moderatorin

Beiträge: 4462

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Der silberne Scheinwerfer Ei 4


BeitragVerfasst am: 24.01.2022 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

Laughing Dein "krass, wie kann das sein" erinnert mich total an den Moment, an dem ich das erste mal davon gehört habe, dass es Leute gibt, die keine "Dauerkommentarstimme" im Kopf haben. Wobei ich glaube, das ist noch mal was anderes. In jedem Fall konnte ich das genauso wenig fassen wie du. Und kann mir auch überhaupt nicht vorstellen, wie das ist.

Ich sehe allerdings auch keine Bilder beim Lesen. Ich weiß ja noch nicht mal, wie meine eigenen Figuren aussehen. Also na ja, ein ganz grobes Bild habe ich vielleicht schon oder nein, eher ein: so sehen sie auf keinen Fall aus. Wenn ich ein Buch lese, dann stelle ich mir weniger was vor, als dass ich was fühle (also im besten Fall).


_________________
Don't play what's there, play what's not there.
Miles Davis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 49
Beiträge: 4987
Wohnort: Nullraum
Das goldene Rampenlicht Das silberne Boot
Goldenes Licht Weltrettung in Silber


BeitragVerfasst am: 25.01.2022 01:45    Titel: Antworten mit Zitat

hobbes hat Folgendes geschrieben:
Laughing Dein "krass, wie kann das sein" erinnert mich total an den Moment, an dem ich das erste mal davon gehört habe, dass es Leute gibt, die keine "Dauerkommentarstimme" im Kopf haben. Wobei ich glaube, das ist noch mal was anderes. In jedem Fall konnte ich das genauso wenig fassen wie du. Und kann mir auch überhaupt nicht vorstellen, wie das ist.
Hier muss ich bezüglich Verständnis jetzt mal nachfragen: Meinst du eine Stimme, die dich kommentiert (haben ja manche Leute), oder deine eigene Gedankenstimme, mit der du permanent deine Umgebung kommentierst?

_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hobbes
Geschlecht:weiblichTretbootliteratin

Moderatorin

Beiträge: 4462

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Der silberne Scheinwerfer Ei 4


BeitragVerfasst am: 25.01.2022 11:20    Titel: Antworten mit Zitat

V.K.B. hat Folgendes geschrieben:
hobbes hat Folgendes geschrieben:
Laughing Dein "krass, wie kann das sein" erinnert mich total an den Moment, an dem ich das erste mal davon gehört habe, dass es Leute gibt, die keine "Dauerkommentarstimme" im Kopf haben. Wobei ich glaube, das ist noch mal was anderes. In jedem Fall konnte ich das genauso wenig fassen wie du. Und kann mir auch überhaupt nicht vorstellen, wie das ist.
Hier muss ich bezüglich Verständnis jetzt mal nachfragen: Meinst du eine Stimme, die dich kommentiert (haben ja manche Leute), oder deine eigene Gedankenstimme, mit der du permanent deine Umgebung kommentierst?

Beides, im Grunde. Also so ein Dauerfeuer à la: "oh, draußen läuft jemand in einer roten Jacke vorbei, Mist, ich wollte doch die Jacke waschen, verdammt, ich bekomme wirklich nichts auf die Reihe, apropos, haben wir eigentlich noch Waschmittel, habe ich das auf den Einkaufszettel geschrieben, oh, da liegt noch der Karton, der muss in die Mülltonne, an die frische Luft wollte ich ja auch noch ..."


_________________
Don't play what's there, play what's not there.
Miles Davis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Dies und Das Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge es gibt für alles einen grund Perry Werkstatt 8 11.08.2022 13:56 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Club der Menschen Kurzerede Feedback 3 09.08.2022 16:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Leseprobe mit / ohne Deckblatt? MrT Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel 5 05.08.2022 19:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich würde gerne einchecken. Um wie vi... Nico Roter Teppich & Check-In 2 09.07.2022 19:21 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Grafik aus einem Buch wird von Firma ... Aqua Rechtliches / Urheberrecht / Copyright 7 29.06.2022 11:16 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlung

von medizynicus

von femme-fatale233

von Maria

von Jarda

von Enfant Terrible

von bibiro

von Gefühlsgier

von jon

von zwima

von Boro

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!