16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Wie roch damals der Weihnachtsbraten


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Einstand
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MarcPSahli
Geschlecht:männlichSchneckenpost

Alter: 49
Beiträge: 6
Wohnort: Bern


BeitragVerfasst am: 19.12.2021 18:14    Titel: Wie roch damals der Weihnachtsbraten eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Die heilige Zeit, Weihnacht, nähert sich mit Siebenmeilenstiefeln. Bereits Ende Oktober habe ich die ersten Weihnachtsdekorationen und geschmückten Weihnachtsbäume erblickt; irgendwie jedes Jahr früher. Viele fühlen sich in diesen Zeiten angespannt und in Verwandtenkreisen können Festtage gar zu Krisentagen ausarten. Nach so 2 bis 3 Gläsern Glühwein entfacht sich leicht ein Streit mit der Schwiegermutter.
Ich hingegen, ich backe gerne in der Vorweihnachtszeit mit meiner Mutter Weihnachtsgüezi: Mailänderli, Zimtsterne und Brunsli.

Gell, dieses Jahr machen wir nur Mailänderli, das sind die Besten. Am köstlichsten sind sie sowieso, wenn sie innen noch ein ganz klein wenig roh sind. Ganz ausgebacken sind sie zu trocken. Das magst du ja nicht so. Dieses Jahr bist du bei mir zuhause in der Küche, sonst war ich immer bei dir und Vater zuhause an Weihnachten. Komm, wir nehmen ein Gläschen Prosecco, dann geht es leichter bis schwungvoll. Erinnerst du dich an – wann war das, etwa 2008? – als wir etwas zu tief ins Glas geschaut hatten und gegen Mitternacht noch güezelten? Es ging fast zu und her wie bei der Muppet-Show: Smörrebröd, Smörrebröd, röm, pöm, pöm, pöm…. Zack, klirr. Ach was haben wir zusammen gelacht.
So, ausgestochen sind sie, was meinst du, reichen 180 Grad, mit Ober- und Unterhitze oder doch eher Umluft? Acht Minuten sollten wohl reichen.

Die Mailänderli sind letzte Weihnachten gut geraten, genau richtig, ein ganz klein wenig roh innen. So wie sie wir beide, Mutter und ich, mögen. Die Küche ist schnell aufgeräumt.

Ich stelle das Porträtfoto meiner Mutter wieder auf die Kommode.

Viel zu früh bist du plötzlich von uns gegangen, von mir. Wie früher dein Weihnachtsbraten roch, habe ich leider vergessen.[/b]

Weitere Werke von MarcPSahli:


_________________
Marc P Sahli, Bern
Kunstschaffender, Schriftsteller
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger Skype Name
Elisa
Eselsohr


Beiträge: 236



BeitragVerfasst am: 19.12.2021 18:46    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Geschichte, die direkt ins Herz geht.
Ich habe sie gleich zwei Mal gelesen, vielen Dank dafür!!!
Schöne Weihnachten und liebe Grüße
Elisa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila X
Geschlecht:weiblichWortedrechsler

Alter: 52
Beiträge: 92
Wohnort: bei Stuttgart


BeitragVerfasst am: 19.12.2021 20:12    Titel: Re: Wie roch damals der Weihnachtsbraten Antworten mit Zitat

Hallo Marc,

ich finde die Geschichte sehr berührend und kann sie gut nachvollziehen. Meine Mutter ist langsam gestorben. Ich habe ihre besten Gerichte nie gekocht, denn sie war bei uns ein ständiger Gast und diese Gerichte ihre time-to-shine. Weil klar war, dass es bald endet, hatte Ich noch Zeit, ihre Rezepte zu lernen. Und durch diese Rezepte ist sie jedesmal bei uns, wenn ich sie koche. Insofern hast du mir aus dem Herzen gesprochen.

An ein paar Stellen, hast du ungewöhnliche gramatikalische Konstrukte verwendet. Die musste ich dann zweimal lesen. Ich bin mir nicht sicher, ob das daran liegt, dass du Schweizer bist, dass du besondere Betonungen setzen oder beim Leser bewusst ein Stolpern erzeugen wolltest.

MarcPSahli hat Folgendes geschrieben:

Ich hingegen, ich backe gerne in der Vorweihnachtszeit mit meiner Mutter Weihnachtsgüezi.


Wenn du betonen wolltest, hättest du es ja auch so gestalten können:
Ich hingegen, ich backe gerne. In der Vorweihnachtszeit. Mit meiner Mutter. Weihnachtsgüezi.

MarcPSahli hat Folgendes geschrieben:
Die Mailänderli sind letzte Weihnachten gut geraten,


wo doch gerade Vorweihnachtszeit ist, warum dann nicht auf den Moment beziehen. Das wirkt auf mich noch eindringlicher.

MarcPSahli hat Folgendes geschrieben:
So wie wir sie wir beide, Mutter und ich, mögen.


Noch ein kleiner Stolperer?

Danke dir für einen besinnlichen Moment.


_________________
Lila X
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Einstand Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Gespräch mit der Angst Burkhard Tomm-Bub DSFo Einstand 14 15.05.2022 22:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Das Phänomen der modernen Gestaltwand... Klemens_Fitte Diskussionen zu Genre und Zielgruppe 27 12.05.2022 10:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge X ist in der Psychiatrie Tisssop Einstand 3 11.05.2022 19:47 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie muss die Wortmarke (Pseudonym) be... St.Clair Rechtliches / Urheberrecht / Copyright 18 11.05.2022 15:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Echos der Ewigkeit (M-Files Beitrag) ... Globo85 Feedback 11 10.05.2022 14:46 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchBuchBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuch

von Rike

von zwima

von Valerie J. Long

von fancy

von Valerie J. Long

von Pünktchen

von GSK-Storys

von Mana

von Micki

von spinat.ist.was.anderes

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!