16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Figurenliste im Expose: Must-Have oder unnötiger Ballast?

 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wohlstandskrankheit
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 32
Beiträge: 484
Wohnort: Rinteln


BeitragVerfasst am: 08.11.2021 09:39    Titel: Figurenliste im Expose: Must-Have oder unnötiger Ballast? eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Bei meinem Manuskriptgutachten meinte die Lektorin, so eine Figurenliste braucht man immer und unbedingt. Selbst dann, wenn das Expose nur drei Namen enthält. Shocked
Es ist ja eh schon total schwer, den ganzen Plot in 2-3 Seiten zu quetschen. Wenn man da auch noch eine (unnötige) Figurenliste hinzufügt, ist dafür schon alleine fast eine halbe Seite weg.

Wie sind eure Erfahrungen?
Braucht man die Figurenliste bei Expose für Agenten und Verlage wirklich unbedingt? Ist das ein Must-Have?
Oder kann man sich den Platz auch sparen, wenn die Figuren leicht überschaubar sind?
Hattet ihr eine Figurenliste im Expose? Welches Feedback kennt ihr dazu von "Fachleuten"?

Was mich auch interessieren würde:
Zählt ihr die Figurenliste überhaupt zum Seitenzahl-Limit des Exposes dazu?
Bringt ihr Infos doppelt - in der Figurenliste und im Expose-Text - oder setzt ihr die Infos aus der Figurenliste im Text dann voraus?

Ich habe es mit meiner Figurenliste so gehandhabt, dass da nette, aber eigentlich nicht zwingend benötigte Infos über die Charaktere drin stehen. Teilweise sind Infos auch doppelt in der Figurenliste und im Expose, weil sie zu wichtig sind, um sie an einer Stelle wegzulassen ... Und deswegen könnte ich die ganze Figurenliste auch weglassen, ohne dass der Plot dadurch unverständlich wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichShow-don't-Tellefant

Moderatorin

Beiträge: 5693
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



BeitragVerfasst am: 08.11.2021 10:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin mit den Jahren eine immer größere Freundin der Figurenliste geworden und rate Kund:innen auch dazu, weil sie dabei hilft, den Handlungsabriss prägnant zu halten (die Dopplung der Infos sollte vermieden werden).
In der Figurenliste schildere ich die Ausgangssituation/Rolle der Figur, ggf. Wichtiges aus ihrer Vergangenheit/ihre Motivation und ihre Bedeutung im Hinblick auf die Entwicklung der Hauptfigur (du schriebst, du packst da auch unwichtige Infos rein; aber du solltest dich auf das Wesentliche konzentrieren).

Mal ein Beispiel aus einem meiner Exposés von vor etwa acht Jahren:

Ismail Bozkurt, 32, Physiker und Informatiker. Er ist wegen einer unausgelebten Transsexualität und seiner Soziophobie in Ochsenzoll. Ihn bei seinen ersten Schritten in Richtung Weiblichkeit zu begleiten, hilft Lea dabei, sich mit ihrem eigenen Frausein auseinanderzusetzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Taranisa
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 52
Beiträge: 1807
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 08.11.2021 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

Die Figurenliste hat auch den praktischen Vorteil, dass ich nicht in der Zusammenfassung erklären muss, wer das gerade ist und wie A zu B steht.
Natürlich kommen dort nur die wichtigsten Figuren des Haupthandlungsstrangs hinein und werden kurz beschrieben, wie Bananenfischin aufführte.

Für das Exposé kannst du dir Hilfe in der entsprechenden AG suchen (und auch bei anderen dort kommentieren), denn ein solches zu schreiben braucht Übung und vor allem Abstand, um zu erkennen, was im Grunde alles für die Zusammenfassung doch nicht sooo wichtig ist.


_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
"Spielweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/21
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Stefanie
Reißwolf


Beiträge: 1636



BeitragVerfasst am: 08.11.2021 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

In ein, zwei Sätzen den zentralen Konflikt einer Figur darzustellen, halte ich auch für sinnvoll, weil man direkt sieht, was die Figur interessant macht und gleichzeitig Platz spart im Exposé.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wohlstandskrankheit
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 32
Beiträge: 484
Wohnort: Rinteln


BeitragVerfasst am: 08.11.2021 10:40    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

@ Taranisa:
Genau das werde ich nachher tun! Bin schon Mitglied.


@ Stefanie:
Genau das ist mein Problem. Der zentrale Konflikt der Figur wäre auch für mich das wichtigste, was diese Figur auszeichnet. Allerdings wird ja der Hauptkonflikt im Expose noch viel ausführlicher erläutert. Also hat man es dann doppelt.

Das wichtigste doppelt zu nennen mag nicht verkehrt sein (damit es jeder kapiert), aber es braucht halt unnötigen Platz.


@ Bananenfischin:
Unwichtig ist relativ - aber man könnte sie halt auch weglassen.

Ich traue mich irgendwie nicht, die Infos im Expose wegzulassen, wenn sie in der Figurenliste stehen. Ich habe bei jeder Figur schon den Hauptkonflikt bei der Figurenbeschreibung mit drin, der dann natürlich im Expose noch viel ausführlicher kommt.

Hier mal der erste Entwurf meiner Figurenliste (eben in 10 Minuten verfasst):

Zitat:
Mila Hartmann: Die 23-jährige Medizin-Absolventin ist vor einem Jahr zu ihrem Freund David nach Hannover gezogen und widmet sich ehrgeizig ihrem neuen Beruf als Ärztin. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als endlich eine eigene, glückliche Familie zu gründen.

David Reuter: Der gutaussehende Anwalt hat mit seinen 28 Jahren beruflich schon viel erreicht: Er wird bald Teilhaber seiner Kanzlei in Hannover. David liebt seine Partnerin Mila über alles, kann ihr gegenüber aber seine Wut nicht immer beherrschen.

Sayan Allahyari: Der 32-jährige Oberarzt ist ein gefragter Spezialist auf seinem Gebiet der Intensivmedizin. Obwohl der dunkelhäutige Halbiraker ein Frauenmagnet ist, hatte er jahrelang keine Beziehung mehr. Privat lebt er eher unkonventionell, ist Vegetarier und sehr sportlich.


Bei Mila steht halt direkt ihr Romanziel mit drin (Baby bekommen). Bei David steht das Hauptproblem mit drin, das seine und Milas Beziehung zerstört: Seine Wutanfälle. Diese Eigenschaften fand ich irgendwie zu wichtig für den Charakter, um sie in der Figurenliste nicht zu erwähnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefanie
Reißwolf


Beiträge: 1636



BeitragVerfasst am: 08.11.2021 10:47    Titel: Antworten mit Zitat

Wohlstandskrankheit hat Folgendes geschrieben:
@ Stefanie:
Genau das ist mein Problem. Der zentrale Konflikt der Figur wäre auch für mich das wichtigste, was diese Figur auszeichnet. Allerdings wird ja der Hauptkonflikt im Expose noch viel ausführlicher erläutert. Also hat man es dann doppelt.

Das wichtigste doppelt zu nennen mag nicht verkehrt sein (damit es jeder kapiert), aber es braucht halt unnötigen Platz.


Vielleicht den inneren Konflikt in die Liste und sich im Exposé auf die Handlung konzentrieren?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebenfluss
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4869
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 08.11.2021 11:11    Titel: Antworten mit Zitat

Wohlstandskrankheit hat Folgendes geschrieben:

Unwichtig ist relativ - aber man könnte sie halt auch weglassen.

So gesehen könnte man auch das ganze Exposé weglassen. Oder die Leseprobe Wink
Stell es dir vielleicht so vor, dass du quasi den Bauplan deines Werks vorlegst. Das Lektorat will die Bauteile separat betrachten können. Die Figurenliste sollte also etwas Spezifisches über die Charaktere sagen, das aus dem Plot nicht hervorgeht.
Da etwa dies hier über Mila
Zitat:
Sie wünscht sich nichts sehnlicher als endlich eine eigene, glückliche Familie zu gründen.

wahrscheinlich bereits aus dem Plot hervorgeht, könntest du hier hinschreiben, was der individuelle (vielleicht ungewöhnliche und ergreifende) Grund für Milas ganz besonders sehnlichen Wunsch ist. Wenn da bereits im Exposé gedoppelt wird (nach dem Motto: Sehnlicher Wunsch, ist doch klar, kennt jeder, was soll man dazu weiter schreiben?), wird das wahrscheinlich auch im Roman alle zehn Seiten ohne Mehrwert/Tiefgang ausbuchstabiert (Ächz!, denkt sich das Lektorat, und genau darum geht's).

EDIT zum Zitat: Okay, zehn Minuten ... aber hat irgendwer schon mal eine fremde Familie gegründet?


_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BirgitJ
Klammeraffe


Beiträge: 664
NaNoWriMo: 51762
Wohnort: DD


BeitragVerfasst am: 08.11.2021 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

bei der von dir vorgestellten Figurenliste fehlen mir tatsächlich die Konflikte der Figuren.

Was hindert Mila, sich ihren Familienwunsch zu erfüllen? Wie steht der potentielle Vater David dazu, was ist sein Konflikt, mit sich, mit Mila? Wie steht Mila zu dieser problematischen Beziehung? Was macht der Intensivmediziner in der Figurenliste oder im Roman? Der hat bisher gar keine Beziehung zu den anderen beiden oder nur zu Mila.

Die zentrale Frage, die deine Figurenliste gar nicht anspricht ist auch, was lernen die Figuren im Roman? Welche Entwicklung machen sie durch? Ich persönlich finde es schöner, wenn die Formulierungen pfiffig sind und da nicht so Dinge stehen wie "der gutaussehende Anwalt ..."

Ich habe immer eine Figurenliste im Exposé und weil ich historische Romane schreibe auch noch etwas zum historischen Hintergrund. Beides neben der Vorstellung der Handlung. Wegen der Länge würde ich mir nicht den größten Kopf machen. Wenn du eine vierte Seite brauchst, ist das eben so. Mit zunehmender Übung werden die Exposés von alleine kürzer.

Grüße wünscht Birgit


_________________
"Das Geheimnis der Baumeisterin" Aufbau Taschenbuch Juli 2021
"Die Maitresse" Aufbau Taschenbuch Juli 2020
"Das Erbe der Porzellanmalerin" Aufbau Taschenbuch Juni 2019
"Das Geheimnis der Zuckerbäckerin" Aufbau Taschenbuch Oktober 2018
"Das Geheimnis der Porzellanmalerin" Aufbau Taschenbuch Dezember 2017
"Der Duft des Teufels" Aufbau Taschenbuch Juli 2017
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wohlstandskrankheit
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 32
Beiträge: 484
Wohnort: Rinteln


BeitragVerfasst am: 08.11.2021 19:47    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

BirgitJ hat Folgendes geschrieben:
Moin,

bei der von dir vorgestellten Figurenliste fehlen mir tatsächlich die Konflikte der Figuren.

Was hindert Mila, sich ihren Familienwunsch zu erfüllen? Wie steht der potentielle Vater David dazu, was ist sein Konflikt, mit sich, mit Mila? Wie steht Mila zu dieser problematischen Beziehung? Was macht der Intensivmediziner in der Figurenliste oder im Roman? Der hat bisher gar keine Beziehung zu den anderen beiden oder nur zu Mila.

Die zentrale Frage, die deine Figurenliste gar nicht anspricht ist auch, was lernen die Figuren im Roman? Welche Entwicklung machen sie durch? Ich persönlich finde es schöner, wenn die Formulierungen pfiffig sind und da nicht so Dinge stehen wie "der gutaussehende Anwalt ..."

Die Charakterentwicklung, die Details zu den Konflikten usw. kommen natürlich alle im eigentlichen Expose. Ich hatte es tatsächlich so verstanden, in der Figurenliste die Ausgangssituation zu schildern. Sonst habe ich ja noch viel mehr Dopplungen mit dem eigentlichen Expose-Text ...

Aber interessant, dass du das alles reinschreiben würdest. Das geht dann wohl wirklich nur, wenn man die Figurenliste nicht dazuzählt zum Limit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lia88
Geschlecht:weiblichSchmierfink


Beiträge: 98
Wohnort: Bayern


BeitragVerfasst am: 08.11.2021 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

Wie viele Figuren sollte man in die Liste denn reinnehmen? Auch Nebenfiguren? Bei dem Beispiel sind ja nur die Hauptfiguren drin. Vll telefoniert die Protagonistin gelegentlich mit der Mutter oder verbringt die Mittagspause mit einer Kollegin oder hat eine nette alte Nachbarin? Ab welchem Punkt würdet ihr die Charaktere dann mit in diese Liste packen? Oder ist das wirklich nur für die absoluten Hauptfiguren gedacht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Reißwolf


Beiträge: 1395



BeitragVerfasst am: 09.11.2021 00:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann mir nicht vorstellen, was für einen Nutzen eine Figurenliste haben sollte. Ein Lektor liest sich das Exposé durch, um zu erkennen, ob die Erzählung thematisch überhaupt ins Programm paßt und die Geschichte Hand und Fuß hat. Danach liest er das Probekapitel um zu schauen, ob der Autor auch schreiben kann. Was soll er bitteschön anhand einer Figurenliste erkennen und beurteilen? Confused
Bei einem Theaterstück kann man immerhin auf den ersten Blick damit sehen, wie viele Schauspieler man braucht und wie teuer die Inszenierung dadurch wird, aber bei einem Roman?


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 52
Beiträge: 1807
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 09.11.2021 08:01    Titel: Antworten mit Zitat

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:
Bei einem Theaterstück kann man immerhin auf den ersten Blick damit sehen, wie viele Schauspieler man braucht und wie teuer die Inszenierung dadurch wird, aber bei einem Roman?

Beim Exposé für das Theaterstück müsste dann aber die komplette Crew aufgeführt sein.
Ich behaupte mal, dass anhand der Liste festgestellt werden kann, mit welchen Charakteren die Leserschaft es zu tun bekommt und ob diese kurz und gekonnt skizziert werden, was auch ein Punkt bei der Entscheidung spielen dürfte. Wenn jemand bei der Figurenliste schon vom Hölzchen aufs Stöckchen kommt, zu sehr "labert", dürfte meiner Meinung nach die Chance, genommen zu werden, erheblich schwinden.


_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
"Spielweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/21
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wohlstandskrankheit
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 32
Beiträge: 484
Wohnort: Rinteln


BeitragVerfasst am: 09.11.2021 09:28    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

lia88 hat Folgendes geschrieben:
Wie viele Figuren sollte man in die Liste denn reinnehmen? Auch Nebenfiguren? Bei dem Beispiel sind ja nur die Hauptfiguren drin. Vll telefoniert die Protagonistin gelegentlich mit der Mutter oder verbringt die Mittagspause mit einer Kollegin oder hat eine nette alte Nachbarin? Ab welchem Punkt würdet ihr die Charaktere dann mit in diese Liste packen? Oder ist das wirklich nur für die absoluten Hauptfiguren gedacht?

Ich habe bei meinen beiden bisherigen Romanen (ein historischer Liebesroman, ein Gegenwarts-Liebesroman) immer nur 3 Figuren im ganzen Expose drin. Alle Nebenfiguren bezeichne ich mich "Mutter von Hauptcharakter 1" oder "Freundin von Hauptcharakter 2" usw. Umso minimalistischer, umso besser - dann bleibt mehr Hirnkapazität übrig um die Hauptstory zu beurteilen. Das Expose soll ja nur den Hauptkonflikt umreißen. Bei mir waren das also immer nur die Heldin, der Love Interest und der zweite Kerl / Antagonist.
Wenn du ein Expose auf 2-3 Seiten schreibst, wirst du merken, dass für unwichtige Nebenfiguren eh keinen Platz hast. Ich würde in der Figurenliste nur die auftauchen lassen, die im Expose auftauchen, und da maximal 5-6 aber so wenig wie möglich.

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:
Ich kann mir nicht vorstellen, was für einen Nutzen eine Figurenliste haben sollte. Ein Lektor liest sich das Exposé durch, um zu erkennen, ob die Erzählung thematisch überhaupt ins Programm paßt und die Geschichte Hand und Fuß hat. Danach liest er das Probekapitel um zu schauen, ob der Autor auch schreiben kann. Was soll er bitteschön anhand einer Figurenliste erkennen und beurteilen? Confused
Bei einem Theaterstück kann man immerhin auf den ersten Blick damit sehen, wie viele Schauspieler man braucht und wie teuer die Inszenierung dadurch wird, aber bei einem Roman?

Mir wurde von der Lektorin erklärt, dass es der Übersicht dient, damit man auf einen Blick die Figuren kennt. Auch wäre das in der Literaturagentur wichtig, weil die Exposes später benutzt werden um das Ding zu vermarkten, und sie dann nur mit einem Klick die Figurenliste kopieren müssen.

Hast du denn Erfahrungen diesbezüglich? Ich kenne ja nur die Meinung von dieser einen Lektorin. Vielleicht halten viele andere die Liste ja wirklich für verzichtbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BirgitJ
Klammeraffe


Beiträge: 664
NaNoWriMo: 51762
Wohnort: DD


BeitragVerfasst am: 09.11.2021 10:16    Titel: Antworten mit Zitat

Wohlstandskrankheit hat Folgendes geschrieben:
BirgitJ hat Folgendes geschrieben:
Moin,

bei der von dir vorgestellten Figurenliste fehlen mir tatsächlich die Konflikte der Figuren.

Was hindert Mila, sich ihren Familienwunsch zu erfüllen? Wie steht der potentielle Vater David dazu, was ist sein Konflikt, mit sich, mit Mila? Wie steht Mila zu dieser problematischen Beziehung? Was macht der Intensivmediziner in der Figurenliste oder im Roman? Der hat bisher gar keine Beziehung zu den anderen beiden oder nur zu Mila.

Die zentrale Frage, die deine Figurenliste gar nicht anspricht ist auch, was lernen die Figuren im Roman? Welche Entwicklung machen sie durch? Ich persönlich finde es schöner, wenn die Formulierungen pfiffig sind und da nicht so Dinge stehen wie "der gutaussehende Anwalt ..."

Die Charakterentwicklung, die Details zu den Konflikten usw. kommen natürlich alle im eigentlichen Expose. Ich hatte es tatsächlich so verstanden, in der Figurenliste die Ausgangssituation zu schildern. Sonst habe ich ja noch viel mehr Dopplungen mit dem eigentlichen Expose-Text ...

Aber interessant, dass du das alles reinschreiben würdest. Das geht dann wohl wirklich nur, wenn man die Figurenliste nicht dazuzählt zum Limit.

Also lang ist das eigentlich nicht. In der Liste fasse ich zusammen, was die äußere zuvor geschildete Romanhandlung im Inneren mit den Figuren macht. Ich kopiere mal die Figurenliste aus dem Exposé zur Maitresse hier rein, dann wird es vielleicht deutlicher:

Julia Rosa von Tiburti: lernt, dass Gerechtigkeit oft zwei Seiten hat und stolpert dabei genau in die Ehe hinein, der sie eigentlich entfliehen wollte

Serafina Dhurokina: hat romantische Vorstellungen von Gefangenschaft und Abenteuern, bis sie es am eigenen Leib erfährt

Emilius von Kobsdorff: ist kein Plan zu abwegig, um ihn nicht auszuführen, dass er ganz nebenbei eine Ehefrau findet, überrascht ihn selbst am meisten

Gräfin Cosel: zieht nicht mehr die Fäden am Dresdner Hof, aber dafür die im Leben zweier junger Leute

August der Starke: weiß eine überraschende Wendung zu schätzen


Ich orientiere mich dabei an den alten Thrillern von RoRoRo aus den 70-ern und 80-ern. Da gab es immer eine pfiffig zu lesende Figurenliste, die ich nachahme. Ob mir das immer gelingt, sei mal dahingestellt ...


_________________
"Das Geheimnis der Baumeisterin" Aufbau Taschenbuch Juli 2021
"Die Maitresse" Aufbau Taschenbuch Juli 2020
"Das Erbe der Porzellanmalerin" Aufbau Taschenbuch Juni 2019
"Das Geheimnis der Zuckerbäckerin" Aufbau Taschenbuch Oktober 2018
"Das Geheimnis der Porzellanmalerin" Aufbau Taschenbuch Dezember 2017
"Der Duft des Teufels" Aufbau Taschenbuch Juli 2017
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wohlstandskrankheit
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 32
Beiträge: 484
Wohnort: Rinteln


BeitragVerfasst am: 09.11.2021 10:23    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

@ Birgit:

Danke, sehr interessant!
Ach so, deine Figurenliste kommt quasi am Ende des Exposes und fasst nochmal zusammen, was mit den Figuren passiert ist?

Das ist natürlich ein großer Unterschied. Mir wurde erklärt, die Figurenliste sollte am Anfang stehen, damit man direkt einen Überblick über die Figuren bekommt, bevor man das Expose liest. Ebenfalls wurde mir erklärt, dass man zumindest 2-3 wichtige Eigenschaften der Figur aufzählen sollte, also grob was den Charakter ausmacht.

Diese Liste ist ja wirklich sehr kurz. Und auch stichpunktartig, ich dachte es müssen immer ganze Sätze sein. Ist das deine Figurenliste tatsächlich wörtlich kopiert? Oder steht in der echten noch mehr drin?
Gerade bei August der Starke ist es so kurz, dass es finde ich fast nichts mehr aussagt ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pickman
Geschlecht:männlichReißwolf


Beiträge: 1278
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 09.11.2021 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

Das Exposé, mit dem ich bei einer Agentur Erfolg hatte, enthielt keine Figurenliste.

_________________
Tempus fugit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichShow-don't-Tellefant

Moderatorin

Beiträge: 5693
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



BeitragVerfasst am: 09.11.2021 15:52    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt Einzelerfahrungen, grundsätzliche Empfehlungen, aber es gibt nicht den einen Weg und kein "so und nur so wird's im Exposé gemacht".

Bei mir etwa steht die Figurenliste bisher immer zwischen Kurzinhalt und dem Handlungsabriss, aber es kann auch gute Gründe dafür geben, sie nachzustellen. Bei BirgitJ passt es so perfekt: Handlung im Inhalt, Auswirkung der Handlung in der folgenden Figurenliste.
Man muss abwägen.

Zur Frage, welche/wie viele Figuren in der Liste erwähnt werden sollten, heißt es oft: Nur die, die auch im Handlungsabriss auftauchen. In meinem aktuellen Exposé habe ich es anders gemacht, weil es mir aus bestimmten Gründen notwendig so erschien.
Aber ich mache mir keine Sorgen, deshalb abgelehnt zu werden. Und genauso wird es auch bestimmt nicht an einer vorhandenen oder nicht vorhandenen Figurenliste scheitern.

Deine Liste zu beurteilen, Wohstandskrankheit, finde ich darüber hinaus sehr schwer, ohne die Handlung im Detail zu kennen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wohlstandskrankheit
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 32
Beiträge: 484
Wohnort: Rinteln


BeitragVerfasst am: 09.11.2021 23:07    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

@ Bananenfischin:
Ja, eh klar, dass es verschiedene Wege gibt. Lektoren verkaufen ihre Sicht scheinbar gern als unumstößliche Wahrheiten (zumindest hört man das hier im Forum immer wieder). Der eine sagt, das MUSS so sein, und der andere findet es genau andersrum. Genau deswegen frage ich ja hier nach, wie die Erfahrungen so sind.

Hier das restliche Expose: https://www.dsfo.de/fo/viewtopic.php?t=73592&sid=94ce9f207ae979b4b88d0959f0883562

Falls du es lesen willst, kannst du dir Zeit lassen, ich werde morgen Vormittag (hoffentlich) eine neue Version posten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raven1303
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 38
Beiträge: 559
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 10.11.2021 11:08    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

Bei zwei Agenturen habe ich das gemacht, die haben das auf ihrer HP  verlangt. Dann habe ich das aber auch zusätzlich drangepackt. Grundsätzlich mache ich das nicht. Eigentlich schreiben Verlage und Agenturen auf ihren Seiten, wie sie das Exposé haben wollen.
Aber ich glaube, für den Autor selber macht es Sinn, seine Figuren in wenigen Sätzen zu skizzieren.

LG


_________________
Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen, die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den Nächsten vielleicht nicht vollbringen, aber versuchen will ich ihn.
Ich kreise um Gott, um den uralten Turm und ich kreise Jahrtausende lang.
Und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm? Oder ein großer Gesang... (R.M. Rilke)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 52
Beiträge: 1807
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 10.11.2021 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

Raven1303 hat Folgendes geschrieben:
Aber ich glaube, für den Autor selber macht es Sinn, seine Figuren in wenigen Sätzen zu skizzieren.

Der Nutzen für einen selbst ist wohl ein Punkt, der gerne unterschätzt wird. Wir haben zwar unsere Figuren mehr oder weniger deutlich vor Augen, es ist jedoch etwas ganz anderes, wenn wir uns überlegen müssen, mit welchen Charakteren wir es genau zu tun haben.
Auch bin ich dazu übergegangen, zuerst das Exposé zu schreiben, damit ich prüfen kann, ob die Idee und der Handlungsverlauf stimmig sind.


_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
"Spielweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/21
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wohlstandskrankheit
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 32
Beiträge: 484
Wohnort: Rinteln


BeitragVerfasst am: 10.11.2021 11:52    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Raven1303 hat Folgendes geschrieben:
Bei zwei Agenturen habe ich das gemacht, die haben das auf ihrer HP  verlangt. Dann habe ich das aber auch zusätzlich drangepackt. Grundsätzlich mache ich das nicht. Eigentlich schreiben Verlage und Agenturen auf ihren Seiten, wie sie das Exposé haben wollen.

Interessant.
Hattest du Erfolg?

Taranisa hat Folgendes geschrieben:
Der Nutzen für einen selbst ist wohl ein Punkt, der gerne unterschätzt wird. Wir haben zwar unsere Figuren mehr oder weniger deutlich vor Augen, es ist jedoch etwas ganz anderes, wenn wir uns überlegen müssen, mit welchen Charakteren wir es genau zu tun haben.
Auch bin ich dazu übergegangen, zuerst das Exposé zu schreiben, damit ich prüfen kann, ob die Idee und der Handlungsverlauf stimmig sind.

Ja, genau. Bei der ersten Geschichte habe ich nur drauflos geschrieben, ohne zu wissen, was es wird. War dann natürlich mega viel Arbeit und ab jetzt plane ich alles vorher. Jeder Charakter kriegt mindestens eine Word-Seite voller Details, Vorgeschichte, Familie etc. Wovon dann eh nur ein Teil in den Roman einfließt. Aber man sollte das im Hinterkopf haben, damit die Charaktere nicht wie Pappfiguren wirken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
estriel
Gänsefüßchen


Beiträge: 15



BeitragVerfasst am: 10.11.2021 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

Bananenfischin hat Folgendes geschrieben:


Bei mir etwa steht die Figurenliste bisher immer zwischen Kurzinhalt und dem Handlungsabriss


genau so halte ich es auch und bin damit bislang recht gut gefahren. Ich finde die Figurenliste generell wichtig, um die zentrale Motivation der Figuren herauszustellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Exposé Tödlicher Urlaub Miné Einstand 3 25.01.2022 08:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Exposé Lorettas Schandtat Miné Einstand 13 23.01.2022 19:10 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Welche Fassung ins Skript nehmen? A o... Chamomila Werkstatt 7 19.01.2022 20:23 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kurzzusammenfassung im Exposé NinaSitar Genre, Stil, Technik, Sprache ... 2 17.01.2022 12:37 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Pilzbuletten – oder: Eine etwas ander... Federfuchser Feedback 15 10.01.2022 18:51 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von V.K.B.

von silke-k-weiler

von Leveret Pale

von Ralphie

von MosesBob

von Papagena

von hexsaa

von MoL

von RAc

von HerbertH

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!