15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Passt jeder Roman in Genre und Merkmale

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Diskussionen zu Genre und Zielgruppe
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lona21
Geschlecht:weiblichSchmierfink

Alter: 39
Beiträge: 55
Wohnort: bei Frankfurt am Main


BeitragVerfasst am: 17.10.2021 21:25    Titel: Passt jeder Roman in Genre und Merkmale eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Guten Abend,

mich würde erstens interessieren, ob mir jemand ein Buch empfehlen kann, in dem die einzelnen Genres dargestellt werden? Vor allem bin ich an dem Bereich Entwicklungsorman, Gesellschaftsroman interessiert.

Des Weiteren kam mir heute die Frage, ob ich nur über das schreiben darf, was in ein Genre passt? Oder umgekehrt: Passt jeder Roman automatisch in ein Genre?

Ich habe auch gelesen, dass es neben den Genres auch den literarischen Roman gibt, der explizit keinem Genre zuzuordnen ist: Wisst ihr etwas darüber?

Vielen Dank im Voraus und gute Nacht schon mal Schlafen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mogmeier
Geschlecht:männlichGrobspalter

Moderator
Alter: 48
Beiträge: 2532
Wohnort: Reutlingen


BeitragVerfasst am: 18.10.2021 00:25    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Passt jeder Roman in Genre und Merkmale


Hallo Lona21,

falsche Fragestellung (siehe Zitat), da ja erst die Vielzahl an Romanen und damit einhergehende Gemeinsamkeiten wie auch Unterschiedlichkeiten eine von Literatur-Klempnern heraufbeschworene Genre-Unterteilung ermöglicht. Soll heißen: Lässt man hierbei die Literatur-Klempner weg (die genau genommen eh bloß eine Variable darstellen), müsste die Frage eher lauten: »Passt jedes Genre (oder zumindest eins davon) und Merkmal auf einen Roman?«

(Der maßgebende Unterschied dürfte dabei klar sein.) Idea

Aber mal zurück zur eigentlichen Frage. Diese lässt sich sicher mit einem Nein beantworten. Beziehungsweise muss man es so formulieren, dass das Zuordnen einiger Romane in irgendein Genre recht schwierig sein kann und in dem Fall eine Zuordnung nur als rein behelfsmäßig betrachtet werden kann, wobei ich das nicht als problematisch empfinde. Problematisch kann es mitunter aber werden, wenn man Ober- u. Untergenre miteinander verwechselt, denn dann verliert man auch schon mal schnell den Überblick.


Viele Grüße smile
Mog


_________________
»Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.«
Laotse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lona21
Geschlecht:weiblichSchmierfink

Alter: 39
Beiträge: 55
Wohnort: bei Frankfurt am Main


BeitragVerfasst am: 18.10.2021 14:55    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mogmeier
Geschlecht:männlichGrobspalter

Moderator
Alter: 48
Beiträge: 2532
Wohnort: Reutlingen


BeitragVerfasst am: 18.10.2021 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

Im Prinzip ist eine Genre-Zuordnung schon nützlich, sowohl bei der Verlagssuche als auch später dann, wenn es darum geht, das Buch gezielt an die Leserschaft zu bringen.
Mich persönlich hält das aber nicht davon ab, trotzdem querbeet (bzgl. unterschiedlicher Genres natürlich) zu schreiben.

Natürlich gibt es viele Autoren/Autorinnen, die einem bzw. ihrem Genre treubleiben und darin liegt freilich ein großer Vorteil, möchte ich mal behaupten. Für mich persönlich wäre das allerdings nix. Dabei würde ich mich viel zu sehr einengen.

In meinen größeren Schreibprojekten bediene ich mich gerne an fantastischen, mystischen wie auch an SciFi-Elementen, mit denen ich gesellschaftliche Gegebenheiten und/oder auch zwischenmenschliche Begebenheiten ins Absurde jage (oft auch ins übergeschnappt unerträglich Absurde), wobei ich auch philosophische und theologische Grundsatzfragen auf die Schippe nehme. – Und jetzt die große Preisfrage: Welches Genre? Confused


Edit: Was ich allerdings bzgl. einer Entwicklung der Genre-Benennungen festgestellt habe (und das ist jetzt nur so ein ganz persönlicher Eindruck), ist: Anstatt die oberbegrifflichen Genres zu vereinfachen (soll heißen: hinsichtlich einer Abgrenzung eindeutig zu machen), werden immer mehr Untergenres hinzugefügt. – Ich bezweifle, dass das der eigentlichen Sache wirklich dienlich ist.

Und irgendwie erinnert mich das an die mittelalterliche Verteidigung des geozentrischen Weltbildes, bei dem es darum ging unerklärliche Planetenbewegungen mit mehr und mehr und noch mehr Epizykeln zu festigen, anstatt daraus ein heliozentrisches Weltbild zu machen. hmm


_________________
»Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.«
Laotse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas74
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 47
Beiträge: 1300
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 19.10.2021 05:29    Titel: Antworten mit Zitat

Btw: Ist schon mal jemandem aufgefallen, wie der als ach so unflexibel verschriene Markt darauf reagiert hat?
Ich war am Wochenende seit längerer Zeit mal wieder in einem größeren Buchladen. Es gab bei den Erwachsenen nur noch die Kategorien Sf/Fantasy-und Spannung. Und dieses Regal Spannung enthielt praktisch den Rest, von Horror über Krimi, Thriller, Mystery und historische Romane.
Und nicht einmal unübersichtlich.

Die Buchmesse BuchBerlin hat angekündigt, dieses Jahr ihre Bereiche ähnlich zu gliedern, da inzwischen die meisten Werke in kein strammes Genre mehr passen.

Ist ja irgendwo verständlich, irgendwann ist jedes Thema austherapiert, für etwas Neues muss man halt über den Tellerrand schielen.


_________________
Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dorka
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 67
Beiträge: 333
Wohnort: Allertal


BeitragVerfasst am: 20.10.2021 11:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mir dieses Buch gekauft:

Buchgenres kompakt: Handbuch der Genres von Actionthriller bis Zeitgeschehen Taschenbuch – 14. Mai 2019
von Anette Huesmann

Die Autorin weist auf den Unterschied zwischen Genre und Zielgruppe hin. So ist für sie Jugendkrimi kein Genre, sondern es handelt sich um einen Krimi (oder eine Unterkategorie davon) mit der Zielgruppe Jugendliche.

Ich habe das Buch mehrfach durchgearbeitet. Es ist hilfreich, lässt aber bei verzwickten Fällen auch Fragen offen.


_________________
Der Schlaf fehlt mir nicht abends, sondern morgens.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas74
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 47
Beiträge: 1300
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 20.10.2021 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ob die Verlage und Händler dieses Buch auch lesen? Rolling Eyes

_________________
Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dorka
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 67
Beiträge: 333
Wohnort: Allertal


BeitragVerfasst am: 20.10.2021 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas74 hat Folgendes geschrieben:
Ob die Verlage und Händler dieses Buch auch lesen? Rolling Eyes


Ds weiß ich natürlich nicht. Die Einteilung in Genres und Untergenres ist auch eher deskriptiv, nicht normativ. Hat mir dennoch geholfen.

Gruß
Dorka


_________________
Der Schlaf fehlt mir nicht abends, sondern morgens.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Diskussionen zu Genre und Zielgruppe Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Die Mär vom Talent und der Begabung Zizerl Profession Schriftsteller (Leid und Lust) 5 07.12.2021 21:15 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 1. Kapitel von meinem 1. Roman lia88 Einstand 3 07.12.2021 13:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Grüß euch und hallo! :) Zizerl Roter Teppich & Check-In 4 06.12.2021 17:26 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge (die schlechteste Geschichte) Viel Za... Patrick Schuler Werkstatt 0 05.12.2021 13:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Parodie und Satire Ayumi Dies und Das 13 27.11.2021 17:36 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Leveret Pale

von Lady_of_words

von Beobachter

von Valerie J. Long

von Berti_Baum

von MShadow

von EdgarAllanPoe

von MT

von Enfant Terrible

von madrilena

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!