15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Noch einmal Anführungszeichen Denken

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Rechtschreibung, Grammatik & Co
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ribanna
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 701
Wohnort: am schönen Rhein...


BeitragVerfasst am: 20.09.2021 16:38    Titel: Noch einmal Anführungszeichen Denken eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Wohl nicht, sinnierte er, aber ich bin erwachsen, bekomme gutes Geld und werde in Kürze heiraten. Geistesabwesend hatte er den letzten Teil laut gesprochen.

Also, den ersten Teil denkt er sich, sagt dann aber "und werde in Kürze heiraten" laut. Wie verhalte ich mich da mit den Anführungsstrichen? Ich habe den Satz so geschrieben, wie er oben steht - aber ist das richtig?


_________________
Wenn Du einen Garten hast und eine Bibliothek wird es Dir an nichts fehlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4109
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 20.09.2021 16:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde es so lassen. Denn es sind ja aus seiner Perspektive seine Gedanken. Was er wirklich (wörtlich) gesagt hat, kann er womöglich selber nicht ganz exakt reproduzieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pickman
Geschlecht:männlichReißwolf


Beiträge: 1203



BeitragVerfasst am: 20.09.2021 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Wie Willebroer würde ich die Zeichensetzung so lassen. Aber die Formulierung "den letzten Teil" würde ich ersetzen durch "den letzten Hauptsatz" oder "die letzten Worte", freilich, ohne dass ich das jetzt genau begründen könnte.

_________________
Tempus fugit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ribanna
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 701
Wohnort: am schönen Rhein...


BeitragVerfasst am: 20.09.2021 18:33    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke euch. Ich lasse es so, und Pickmann hat Recht, "die letzten Worte" klingt besser.

_________________
Wenn Du einen Garten hast und eine Bibliothek wird es Dir an nichts fehlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4109
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 20.09.2021 18:55    Titel: Antworten mit Zitat

Da würde ich eher sagen "das Letzte" oder "die/den letzten Gedanken". Zu Worten wird das ja erst im Nachgang. Aber das wäre eine Kleinigkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Reißwolf


Beiträge: 1272



BeitragVerfasst am: 20.09.2021 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde den Satz verwirrend, und würde daher die Aussagen in Anführungszeichen setzen. Ob die Worte nun laut gesprochen werden oder nur gedacht, ist insofern gleichgültig. Es geht darum, kenntlich zu machen, daß dies nicht die Worte des Erzählers, sondern der Figur sind.

_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Todd
Geschlecht:männlichSchneckenpost


Beiträge: 5



BeitragVerfasst am: 20.09.2021 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde den Satz auch ein wenig verwirrend, was aber auch daran liegen kann das er aus dem Zusammenhang gerissen ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4109
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 20.09.2021 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann auch einfach einen Absatz machen. Vor allem, wenn es dann noch weitergeht.

Zitat:
Wohl nicht, sinnierte er, aber ich bin erwachsen, bekomme gutes Geld und werde in Kürze heiraten.

Geistesabwesend hatte er den letzten Teil laut gesprochen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ribanna
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 701
Wohnort: am schönen Rhein...


BeitragVerfasst am: 21.09.2021 08:28    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:
Ich finde den Satz verwirrend, und würde daher die Aussagen in Anführungszeichen setzen. Ob die Worte nun laut gesprochen werden oder nur gedacht, ist insofern gleichgültig. Es geht darum, kenntlich zu machen, daß dies nicht die Worte des Erzählers, sondern der Figur sind.


Wie Todd schon schrieb, ist der Satz aus dem Zusammenhang genommen worden. Ich habe keinen "Ich" - Erzähler, daher kann es zu Verwechslungen aus dieser Richtung nicht kommen.


_________________
Wenn Du einen Garten hast und eine Bibliothek wird es Dir an nichts fehlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
agto
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 62
Beiträge: 465
Wohnort: Utvik


BeitragVerfasst am: 21.09.2021 09:01    Titel: Re: Noch einmal Anführungszeichen Denken Antworten mit Zitat

Warum nicht so:

Wohl nicht, aber ich bin erwachsen, sinnierte er und sprach geistesabwesend: "bekomme gutes Geld und werde in Kürze heiraten".

Geht auch ohne Anführungszeichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PaulaSam
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 223



BeitragVerfasst am: 21.09.2021 09:44    Titel: Re: Noch einmal Anführungszeichen Denken Antworten mit Zitat

Ribanna hat Folgendes geschrieben:
Wohl nicht, sinnierte er, aber ich bin erwachsen, bekomme gutes Geld und werde in Kürze heiraten. Geistesabwesend hatte er den letzten Teil laut gesprochen.

Also, den ersten Teil denkt er sich, sagt dann aber "und werde in Kürze heiraten" laut. Wie verhalte ich mich da mit den Anführungsstrichen? Ich habe den Satz so geschrieben, wie er oben steht - aber ist das richtig?


Ja, absolut richtig. Deutlich erkennbarer Monolog wird nicht gekennzeichnet. Passagen in denen der Leser denken soll, es sei ein Monolog, ebenfalls nicht, denn die Erklärung kommt ja gleich danach. Auch bei Kennzeichnung von gedachter Rede gilt quasi das Gleiche wie bei Ausrufezeichen oder Gedankenstrichen: Weniger ist mehr.

LG Sam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ribanna
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 701
Wohnort: am schönen Rhein...


BeitragVerfasst am: 21.09.2021 10:54    Titel: Re: Noch einmal Anführungszeichen Denken pdf-Datei Antworten mit Zitat

agto hat Folgendes geschrieben:
Warum nicht so:

Wohl nicht, aber ich bin erwachsen, sinnierte er und sprach geistesabwesend: "bekomme gutes Geld und werde in Kürze heiraten".

Geht auch ohne Anführungszeichen.


Weil der Satz in meinen Augen so einen anderen Sinn ergibt, als meine Variante.
Das sind zwar nur winzige Verschiebungen, aber ich finde wichtig und richtig, dass er erst merkt, dass er laut gesprochen hat, nachdem er das tat. Bei deiner Variante liest es sich für mich anders.


_________________
Wenn Du einen Garten hast und eine Bibliothek wird es Dir an nichts fehlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ribanna
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 701
Wohnort: am schönen Rhein...


BeitragVerfasst am: 21.09.2021 10:55    Titel: Re: Noch einmal Anführungszeichen Denken pdf-Datei Antworten mit Zitat

PaulaSam hat Folgendes geschrieben:
Ribanna hat Folgendes geschrieben:
Wohl nicht, sinnierte er, aber ich bin erwachsen, bekomme gutes Geld und werde in Kürze heiraten. Geistesabwesend hatte er den letzten Teil laut gesprochen.

Also, den ersten Teil denkt er sich, sagt dann aber "und werde in Kürze heiraten" laut. Wie verhalte ich mich da mit den Anführungsstrichen? Ich habe den Satz so geschrieben, wie er oben steht - aber ist das richtig?


Ja, absolut richtig. Deutlich erkennbarer Monolog wird nicht gekennzeichnet. Passagen in denen der Leser denken soll, es sei ein Monolog, ebenfalls nicht, denn die Erklärung kommt ja gleich danach. Auch bei Kennzeichnung von gedachter Rede gilt quasi das Gleiche wie bei Ausrufezeichen oder Gedankenstrichen: Weniger ist mehr.

LG Sam


Danke dir. Ja, wie oben schon geschrieben, werde ich den Satz so verwenden.


_________________
Wenn Du einen Garten hast und eine Bibliothek wird es Dir an nichts fehlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PaulaSam
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 223



BeitragVerfasst am: 22.09.2021 09:15    Titel: Antworten mit Zitat

Keine Ursache. Es freut mich, wenn ich helfen konnte. Jederzeit gerne wieder.

LG Sam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Rechtschreibung, Grammatik & Co Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Noch kein Titel schoele Einstand 15 13.10.2021 23:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Noch eine (Nicht-)-Sex-Szene... Thomas74 Werkstatt 16 09.10.2021 21:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge AG: Die Catbouncer [noch aktiv, Stand... V.K.B. AG Allgemein und Übersicht 10 22.08.2021 18:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zeichensetzung bei wörtlicher Rede oh... Meanwhile in Canada Rechtschreibung, Grammatik & Co 8 29.06.2021 23:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wörtliche Rede, Gedanke, Anführungsze... Ribanna Genre, Stil, Technik, Sprache ... 3 03.06.2021 17:12 Letzten Beitrag anzeigen


Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!