15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Ritter, Tod und Teufel


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tula
Geschlecht:männlichKlammeraffe


Beiträge: 819
Wohnort: die alte Stadt


BeitragVerfasst am: 20.07.2021 23:25    Titel: Ritter, Tod und Teufel eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ritter, Tod und Teufel

Der Tod geht mit der Zeit. Er ist bei weitem nicht mehr so
verschwiegen wie einst. Mich belästigt er täglich mit blöden
Fragen und während ich noch um Antwort ringe, weiß er es
bereits besser. Ich wage selten, ihm zu widersprechen.

Manche verbringen ja viel Zeit mit dem Tod, bezahlen ihm das
Mittagessen und verlieren absichtlich beim Golfspielen. Dabei steht
es ihm ins Gesicht geschrieben: „Der regelmäßige Umgang mit mir
führt zu Darmgeschwüren, vorzeitiger Demenz und Herzversagen.“
Der Tod ist mein Kunde. Jedes Treffen mit einer seiner
Erscheinungen verkürzt mein Leben um Wochen.

Manchmal will er MIR etwas verkaufen. Dann sendet er den
Teufel bzw. einen piekfeinen (nicht im Kern!) Pudel, der eine
Seidenkrawatte trägt und nach Armani duftet. Neulich ließ ich
ihn unvorsichtigerweise ins Wohnzimmer und wurde den Mistkerl
erst nach drei schwarzen Pakten wieder los. Nun bin ich sogar
gegen Bienenstich versichert.

Der Tod hat viele üble Spießgesellen. Auf Arbeit
kann man sie leicht an ihren hohen Rossen erkennen. Ihre Bi-
lanzen sind bestechend. Die Rüstung, ganz aus Klugheit
geschmiedet, erstrahlt förmlich im Spiegel des Kaffeeautomaten.
Bei dieser Parade sollte man sie ungestört ziehen lassen.
Sie stürzen sich später von selbst ins Verderben. Dummerweise
jedoch rücken stets neue nach. Irgendwo ist der Tod
eben auch ein Schöpfer.

Was dich angeht? Nun, da schweige ich lieber. Schließlich bin ich
nicht so geschwätzig wie er.

12Wie es weitergeht »


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Perry
Geschlecht:männlichExposéadler

Alter: 69
Beiträge: 2168



BeitragVerfasst am: 30.07.2021 18:05    Titel: Hallo Tula, Antworten mit Zitat

ja der "Tod" als mystische Gestalt hat viele Gesichter, wobei er in deinen Bildern
wohl eher als Verderben in Gestalt von Halsabschneidern auftritt, die unlautere Geschäfte betreiben. Ob der Tod sich der Zeit anpasst mag sein, aber letztlich arbeitet sie ja doch für ihn.
Gern Hineingespürt und LG
Perry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tula
Geschlecht:männlichKlammeraffe


Beiträge: 819
Wohnort: die alte Stadt


BeitragVerfasst am: 31.07.2021 08:29    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Lieber Perry

Die Kunden hier sind momentan mucksmäuschenstill, da freue ich mich über deinen Kommentar, gewissermaßen die erste Stimme aus dem Sommerloch.

"Verderben" ist hier sicher ein passendes Wort, "Halsabschneider" lag weniger in meiner Absicht, als vielmehr die ewige klugscheißerische Geschwätzigkeit, die Lyrich "auf den Tod nicht ausstehen" kann. Und ihr dennoch selbst unterliegt.

Gewissermaßen ein Versuch Dilbert'scher Dichtung.

Dankend lieben Gruß
Tula

« Was vorher geschah12



_________________
aller Anfang sind zwei ...
(Dichter und Leser)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tula
Geschlecht:männlichKlammeraffe


Beiträge: 819
Wohnort: die alte Stadt


BeitragVerfasst am: 31.07.2021 08:42    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ist das jetzt ein Bug in der Forum-Software?
Der Text war anonym, nach dem Kommentar ist er es nicht mehr. Selbst wenn ich due beiden Optionen "Fortsetzung" und/oder" Neue Version" benutze.

Ich meinte im Kommentar natürlich "erliegt" ...

Hm ...


_________________
aller Anfang sind zwei ...
(Dichter und Leser)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge [Dystopischer Roman] Feuer und Sturm ... a2000 Einstand 11 19.10.2021 18:13 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Passt jeder Roman in Genre und Merkmale Lona21 Diskussionen zu Genre und Zielgruppe 7 17.10.2021 22:25 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Dienstbarkeit und Herrlichkeit Zettel Feedback 4 17.10.2021 18:18 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge und über uns der himmel Perry Werkstatt 0 14.10.2021 01:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Lucinda und Jay Mumienfreund Einstand 3 14.10.2021 01:14 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Minerva

von sleepless_lives

von Kojote

von Wirbi

von zwima

von Raven1303

von JT

von DasProjekt

von BerndHH

von Paradigma

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!