15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Den Teufel an die Wand malen

 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Rechtschreibung, Grammatik & Co
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tanja47
Leseratte


Beiträge: 144



BeitragVerfasst am: 05.07.2021 17:53    Titel: Den Teufel an die Wand malen eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo,

hat jemand eine unchristliche oder vorchristliche Alternative zu "den Teufel an die Wand malen"?

Und dann suche ich noch eine Alternative für Wimpernschlag. Wimpernschlag an sich ist im Kontext vorbelegt und daher untauglich. Augenblick ist mir zu profan und Atemzug ist von der beschriebenen Zeitspanne zu lang.

Herzlichen Dank im Voraus!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichShow-don't-Tellefant

Moderatorin

Beiträge: 5521
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



BeitragVerfasst am: 05.07.2021 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

Schwierig ohne Kontext, aber spontan fällt mir "unken" und "Bruchteil einer Sekunde" ein. Hilft das?

_________________
»Ob ich mir eine Dramatisierung meiner Bücher vorstellen kann? Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, in meinen letzten vier Büchern gibt es keine Handlung.« (Andreas Maier im Gespräch mit Raimund Fellinger, 2015)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fistandantilus
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 41
Beiträge: 150
Wohnort: Augsburg


BeitragVerfasst am: 05.07.2021 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

"Unheil anziehen/anlocken"
"Herzschlag"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas74
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 47
Beiträge: 1189
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 05.07.2021 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

Bananenfischin hat Folgendes geschrieben:
"Bruchteil einer Sekunde"



Bei  
Zitat:
vorchristlich
eher nicht, würde ich sagen... Wink

_________________
Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tanja47
Leseratte


Beiträge: 144



BeitragVerfasst am: 05.07.2021 20:16    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Kurz zum Kontext: Eine Person wird vermißt, alle suchen sie, sind ratlos, einer fängt an, die schlimmsten Möglichkeiten aufzuzählen. Dieser eine wird zurück- und zurechtgewiesen, daß es harmlosere Ausgänge geben könnte und geben wird. Es darf also etwas deutlicher sein.

Zu den Erläuterungen von Thomas74 gibt es nichts zu ergänzen Wink
Von einer Sekunde und anderem neumodischen Kram wußte noch keiner was.
Herzschlag ist im Moment mein Favorit. Trotzdem gerne mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichShow-don't-Tellefant

Moderatorin

Beiträge: 5521
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



BeitragVerfasst am: 05.07.2021 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas74 hat Folgendes geschrieben:
Bananenfischin hat Folgendes geschrieben:
"Bruchteil einer Sekunde"



Bei  
Zitat:
vorchristlich
eher nicht, würde ich sagen... Wink


Falls diese Angabe sich auch auf die zweite Frage bezieht, wovon ich nicht automatisch ausgegangen war, hast du natürlich recht. wink

Edit: Sehe gerade, dass du, Tanja, das jetzt bestätigt hast. Na, dann geht das nicht, ist klar. smile Ehrlich gesagt fand ich es so oder so unglücklich, weil auch schon ziemlich abgegriffen. "Herzschlag" finde ich einen guten Vorschlag.


_________________
»Ob ich mir eine Dramatisierung meiner Bücher vorstellen kann? Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, in meinen letzten vier Büchern gibt es keine Handlung.« (Andreas Maier im Gespräch mit Raimund Fellinger, 2015)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Thomas74
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 47
Beiträge: 1189
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 05.07.2021 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Muss es unbedingt diese Floskel bzw. ein Adäquat sein?

" Drolf wurde bestimmt vom Säbelzahntiger gefressen!" -"Nun übertreibe doch nicht gleich! Der ist bestimmt nur in Rosies Met-Taverne versackt."


_________________
Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fistandantilus
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 41
Beiträge: 150
Wohnort: Augsburg


BeitragVerfasst am: 05.07.2021 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

"Beschwöre doch kein(en) XY (was in den Kontext Deiner Geschichte passt) herauf!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tanja47
Leseratte


Beiträge: 144



BeitragVerfasst am: 05.07.2021 20:29    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Thomas74 hat Folgendes geschrieben:
Muss es unbedingt diese Floskel bzw. ein Adäquat sein?

" Drolf wurde bestimmt vom Säbelzahntiger gefressen!" -"Nun übertreibe doch nicht gleich! Der ist bestimmt nur in Rosies Met-Taverne versackt."

 Sich kaputt lachen  Herrlich! Mein Kopfkino ist sofort angesprungen.

Blöd nur, daß sich der Suchtrupp schon bei Rosie sich trifft, aber die Grundidee ist sehr schön. Darauf kann ich aufbauen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tanja47
Leseratte


Beiträge: 144



BeitragVerfasst am: 05.07.2021 20:37    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Fistandantilus hat Folgendes geschrieben:
"Beschwöre doch kein(en) XY (was in den Kontext Deiner Geschichte passt) herauf!"

Hatte ich auch überlegt, bin aber aus verschiedenen Gründen von abgerückt. Der Hauptgrund ist schlicht das Fehlen eines bekannten, teuflischen Pendant in dieser Mythologie. Daher muß ich über eine andere Schiene kommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pickman
Geschlecht:männlichReißwolf


Beiträge: 1113



BeitragVerfasst am: 05.07.2021 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

Schwarzmalen

Nu
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mogmeier
Geschlecht:männlichGrobspalter

Moderator
Alter: 47
Beiträge: 2473
Wohnort: Reutlingen


BeitragVerfasst am: 06.07.2021 00:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo  Tanja47,

willst du den Augenblick gen null festhalten, käme wahrscheinlich nur der Quantensprung infrage. (Ja, das war jetzt keine sonderliche Hilfe.)


Aber als ich hier vom Vorchristlichen las, habe ich mir so meine Gedanken gemacht, und sorry, wenn das Folgende jetzt etwas schalkhaft rüberkommt, aber es kommt natürlich darauf an, in welcher Region dein Werk spielt bzw. auf welche vorchristliche Region sich dein Werk bezieht.
Im alten [vorchristlichen] heidnischen Germanien z. B. gab es viele Gottheiten (von Kelten oder auch Klingonen beeinflusst), da die germanischen Menschen tagein tagaus so als Stammesangehörige um ein Lagerfeuer tanzten und die Probleme, die sie nicht bewältigen konnten, auf die Götter schoben. Da gab es auch einen ganz boshaften Gott – und wehe, wenn er im Feuer saß, denn dann war Unheil angesagt. Dieser Gott, mit Namen Urgwupp, den man (also den Namen) dreimal hintereinander nicht aussprechen durfte, weil sonst Unheil nahte, saß nämlich ganz gerne im Feuer, und man konnte ihn nur besänftigen, indem man jungfräuliche Mädchen ins Feuer schmiss. Worauf sich dann die Redensart etablierte: »Jetzt setz nicht gleich den Urgwupp ins Feuer« (parallel zu: »Teufel an die Wand malen«).

Ja, okay, das mit dem Urgwupp war von meiner Seite her frei erstunken. Und was ich eigentlich damit sagen wollte, ist: Orientiere dich an den heidnischen Richtlinien und der Rest kommt von selbst.

Viele Grüße smile
Mog


_________________
»Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.«
Laotse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merlinor
Geschlecht:männlichArt & Brain

Alter: 69
Beiträge: 8375
Wohnort: Bayern
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 06.07.2021 02:52    Titel: Antworten mit Zitat

"Nun beschwör doch nicht gleich die Ungeister", oder "... das Schlimmste".
Bein Zweiten wäre ich auch beim "Herzschlag".


_________________
„Ich bin fromm geworden, weil ich zu Ende gedacht habe und nicht mehr weiter denken konnte.
Als Physiker sage ich Ihnen nach meinen Erforschungen des Atoms:
Es gibt keine Materie an sich, Geist ist der Urgrund der Materie.“

MAX PLANCK (1858-1947), Mailand, 1942
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schreibkopf
Geschlecht:männlichLeseratte


Beiträge: 183



BeitragVerfasst am: 06.07.2021 10:31    Titel: Antworten mit Zitat

1. "Pferde scheu machen"
2. "Blinzeln"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4086
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 06.07.2021 11:59    Titel: Re: Den Teufel an die Wand malen Antworten mit Zitat

tanja47 hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

hat jemand eine unchristliche oder vorchristliche Alternative zu "den Teufel an die Wand malen"?


Dann könnte man ja "Das Christentum an die Wand malen". Du-Du-Du!

Aber soweit ich weiß, gab es auch in früheren Zeiten schon so etwas wie "Teufel". Zum anderen geht - soweit ich weiß - der "Teufel an der Wand" auf Martin Luther zurück (und sein berühmtes Tintenfaß).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mogmeier
Geschlecht:männlichGrobspalter

Moderator
Alter: 47
Beiträge: 2473
Wohnort: Reutlingen


BeitragVerfasst am: 07.07.2021 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hätte da noch einen Vorschlag bzgl. Alternative bzw. Alternativsuche zu ‹Teufel an die Wand malen›. Wie wäre es (zwecks vorchristlich), sich in der Antike rumzuhorchen? Bei den alten Griechen zum Beispiel gab es ja schließlich genug Trubel im Olymp, und dabei könnte ich mir gut vorstellen, dass sich diesbezüglich die eine oder andere Redensart herauskristallisierte.

_________________
»Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.«
Laotse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BrianG
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 44
Beiträge: 427



BeitragVerfasst am: 08.07.2021 09:23    Titel: Antworten mit Zitat

Zeus am Bart zupfen angel

_________________
Aus dem Chaos sprach die Stimme: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen."
Und ich lächelte und war froh.
Und es kam schlimmer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PaulaSam
Geschlecht:weiblichLeseratte


Beiträge: 178



BeitragVerfasst am: 08.07.2021 12:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, in vorchristlicher Zeit gab es kaum Ausdrücke für sekundenschnelle Ereignisse. Dieses Ausmaß an zeitlicher Effizienz gibt es erst seit der Industrialisierung. Also müsste man mit mehr oder weniger hinkenden Vergleichen arbeiten, die im Kontext zur Wirkung stehen.
Beispiel:
- schnell wie eine Stubenfliege
- einen Fliegenherzschlag lang (Fliegen haben zwar kein Herz, aber das wusste damals sicher keiner)
- schnell wie ein Wespenstrich
- schnell wie ein flüchtiger Gedanke
- schnell wie ein Pfeil / pfeilschnell
- schnell wie ein Blitz

Bei Synonymen von "Teufel an die Wand malen" kann man sich nach damaligen Gottheiten bzw. deren Widersacher richten.
Beispiele:
- Dämonen /  böse oder dunkle Geister / Kobolde / Gnome / Stelzebub ... heraufbeschwören, wecken oder rufen
- das Schicksal / Unheil / Unglück heraufbeschwören
- die schwarzen Hexen / des Todes Häscher herbei- /anrufen oder beschwören
- den Atem der Finsternis / des Todes anlocken

Irgendwie sowas.

LG Sam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tanja47
Leseratte


Beiträge: 144



BeitragVerfasst am: 08.07.2021 17:26    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Vielen, vielen Dank für Eure tollen, kreativen und teils außergewöhnlichen Ideen.

Platz 1 in der Kategorie Augenblick geht an den Herzschlag
Platz 1 in der Kategorie Teufel geht an den "Atem der Finisternis". (HAMMER!!!)

Zu Feier lade ich alle (auch den Urgwupp!) in Rosies Met-Taverne ein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elbenkönigin1980
Reißwolf


Beiträge: 1296



BeitragVerfasst am: 10.07.2021 00:49    Titel: Antworten mit Zitat

Mogmeier hat Folgendes geschrieben:
Ich hätte da noch einen Vorschlag bzgl. Alternative bzw. Alternativsuche zu ‹Teufel an die Wand malen›. Wie wäre es (zwecks vorchristlich), sich in der Antike rumzuhorchen? Bei den alten Griechen zum Beispiel gab es ja schließlich genug Trubel im Olymp, und dabei könnte ich mir gut vorstellen, dass sich diesbezüglich die eine oder andere Redensart herauskristallisierte.


Bedeutet, den Teufel an die Wand malen nicht, dass jemand mit dem Schlimmsten rechnet?
Da gibt es ja leider so einige, die sich das Schlimmste ausmalen, ohne sich ein realistisches Bild gemacht zu haben.
Den Teufel an die Wald malen...oft reagieren Leute die das tun total über und tun dann in panischer Gedankenlosigkeit total absurde Dinge.
Wenn jemand den Teufel an die Wand malt, wird manchmal auch die Polizei mit völlig absurden Unterstellunge belästigt, wodurch man die Beamten daran hindert, sich ihrer echten Arbeit zu widmen.


_________________
Bei meinen Eltern vom 15.05. bis 26.05.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 68
Beiträge: 5694
Wohnort: Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 10.07.2021 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

PaulaSam hat Folgendes geschrieben:
Ich denke, in vorchristlicher Zeit gab es kaum Ausdrücke für sekundenschnelle Ereignisse. Dieses Ausmaß an zeitlicher Effizienz gibt es erst seit der Industrialisierung. Also müsste man mit mehr oder weniger hinkenden Vergleichen arbeiten, die im Kontext zur Wirkung stehen.
Beispiel:
- schnell wie eine Stubenfliege
- einen Fliegenherzschlag lang (Fliegen haben zwar kein Herz, aber das wusste damals sicher keiner)
- schnell wie ein Wespenstrich
- schnell wie ein flüchtiger Gedanke
- schnell wie ein Pfeil / pfeilschnell
- schnell wie ein Blitz

Bei Synonymen von "Teufel an die Wand malen" kann man sich nach damaligen Gottheiten bzw. deren Widersacher richten.
Beispiele:
- Dämonen /  böse oder dunkle Geister / Kobolde / Gnome / Stelzebub ... heraufbeschwören, wecken oder rufen
- das Schicksal / Unheil / Unglück heraufbeschwören
- die schwarzen Hexen / des Todes Häscher herbei- /anrufen oder beschwören
- den Atem der Finsternis / des Todes anlocken

Irgendwie sowas.

LG Sam


Tolle Vorschläge!

 Daumen hoch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 68
Beiträge: 5694
Wohnort: Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 10.07.2021 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, PaulaSam!

Fliegen haben schon ein Herz, es ist nur anders aufgebaut als wie das der Wirbeltiere.

LG
Ralphie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Rechtschreibung, Grammatik & Co Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Anthologie: Open the bottle - Die Fla... silke-k-weiler Selbstveröffentlichung/Eigenverlag 5 21.09.2021 17:22 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Wandlung Benji86 Einstand 14 19.09.2021 15:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Die schlechteste G.d.W.] Weil ohne B... Mogmeier Inhalt 2 11.09.2021 02:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Autorin am Rande des Universums fancy Verlagsveröffentlichung 0 06.09.2021 14:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Interner Bericht des Verfassungsschut... pentz Werkstatt 19 31.08.2021 21:19 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuch

von Lady_of_words

von Münsch

von Leveret Pale

von _narrative

von Jocelyn

von Pütchen

von Tiefgang

von Thomas74

von Nordlicht

von Fjodor

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!