16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Agentursuche 2020 / 2021 äußerst schwierig

 
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Agenten, Verlage und Verleger
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Elisa
Leseratte


Beiträge: 148



BeitragVerfasst am: 08.06.2021 11:40    Titel: Agentursuche 2020 / 2021 äußerst schwierig eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo,

ich bin neu im Forum und möchte gerne das Thema "Agentursuche" ansprechen.

Im Januar 2020 habe ich angefangen, meinen ersten "fertigen" Roman verschiedenen Literaturagenturen anzubieten. Bis September waren es insgesamt 19 Agenturen, von fünf kam immerhin eine Standardabsage.
Im Oktober 2020 habe ich mich deshalb dazu entschlossen, etwas Geld in die Hand zu nehmen, und mein Exposé von einer professionellen Lektorin überprüfen und verbessern zu lassen. Auf ihre Empfehlung bin ich den ganzen Roman (ca. 600 Seiten) noch einmal durchgegangen (zum 4. Mal) und habe die Dramaturgie verschärft.
Mit neuem Titel, verbessertem Exposé und guten Mutes schickte ich mein Manuskript im März 2021 an 8 Agenturen, die ich zuvor noch nicht kontaktiert hatte, außerdem an eine der großen Top-Agenturen mit dem Hinweis der vollständigen Überarbeitung meines Manuskriptes. Noch am selben Tag kam die Antwort, dass sie kein 2. Mal prüfen.
Von den anderen 8 Agenturen gab es bis heute 3 Absagen, für die ich fast schon dankbar bin, denn wenigstens eine kurze (Standard-) Rückmeldung gehört für mich mit zum guten Ton und sollte selbstverständlich sein.

Da ich nun fast alle seriösen Agenturen durch habe, frage ich mich (und Euch), wie ich am besten weiter vorgehen soll? Wenn ich keine Agentur finde, dann könnte der nächste Schritt sein, Verlage anzuschreiben, vielleicht nach Corona? Obwohl - eigentlich möchte ich lieber professionelle Unterstützung durch eine Agentur ...

LG Elisa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lki
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 303



BeitragVerfasst am: 08.06.2021 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Elisa,

willkommen hier im Forum. Very Happy Vielleicht kannst du uns noch ein paar Infos dazu geben, in welchem Genre sich dein Roman bewegt und an welche Zielgruppe er sich richtet? Dann ist es einfacher, dir einen Rat zu geben.

Generell sind Agenturen und Verlage etwas zurückhaltender geworden, da wegen Corona einige Titel aus dem letzten Jahr in dieses geschoben wurden und dadurch ein gewisser Stau entstanden ist. Allerdings legen die vielen Absagen bei dir nahe, dass dein Buch eventuell nicht für große Publikumsverlage geeignet ist. Das muss gar nicht unbedingt etwas mit der Qualität zu tun haben, sondern kann auch an der Thematik und aktuellen Trends liegen. Mein Tipp wäre an der Stelle immer, ein neues Projekt zu beginnen. Das erste Buch ist leider oft für die Schublade, auch wenn das weh tut.


_________________
Ophelia Scale 1 - 03/19 (cbj)
Ophelia Scale 2 - 08/19 (cbj)
Ophelia Scale 3 - 11/19 (cbj)
Don't LOVE Me - 10/20 (cbj)
Don't HATE Me - 12/20 (cbj)
Don't LEAVE Me - 03/21 (cbj)
KNIGHTS 1 - 09/21 (cbj)
KNIGHTS 2 - 05/22 (cbj)
KNIGHTS 3 - 12/22 (cbj)
Westwell - Heavy & Light - 06/22 (LYX)
Westwell - Bright & Dark - 10/22 (LYX)
Westwell - Hot & Cold - 02/23 (LYX)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elisa
Leseratte


Beiträge: 148



BeitragVerfasst am: 08.06.2021 12:37    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Lki,

danke für deine schnelle Antwort.

Es handelt sich um einen Historischen Roman mit Zeitreise und Liebes-Happy-End.
Zielgruppe sind Frauen ab 30 Jahre.

Lg Elisa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarkusM
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 49
Beiträge: 267
Wohnort: Hüttenberg


BeitragVerfasst am: 08.06.2021 15:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Verlag bietet dir ja auch professionelle Unterstützung?


Bei der länge deines Manuskriptes sehe ich übrigens ein potentielles Problem (ich habe mich mit 1000 Seiten Dystopie bei Agenturen beworben und auch nur Absagen herhalten). Auch wenn die späteren Druckkosten überschaubar sind, erzeugt ein Roman dieser Länge ja eine Reihe an Fixkosten (Lektorat, Korrektorat), die der Verlag erstmal einspielen muss.

Und auch wenn ein großer Publikumsverlag toll wäre, wäre vielleicht ein kleiner, spezialisierter Verlag eine interessante Option?

Könntest du dir auch vorstellen selbst zu veröffentlichen? Einen entscheidenden Schritt (prof. LEktorat) hast du ja schon gemacht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jGsnow
Eselsohr

Alter: 27
Beiträge: 265



BeitragVerfasst am: 08.06.2021 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Elisa,

erstmal Willkommen smile

Ich denke, die meisten hier können dein Leid gut nachvollziehen (inkl. mir selbst). Ich bin in einer ähnlichen Situation und glaube, Lki hat Recht - etwas neues anfangen scheint der beste Weg zu sein. Ich spiele zwar auch mit dem Gedanken, noch Verlage anzuschreiben, doch dort ist es ja noch schwieriger als bei Agenturen. Aber versuchen kannst du es natürlich, wieso nicht? Für historische Romane gibt es auch spezialisierte Kleinverläge, bei denen du Chancen haben könntest. Die Wartezeiten sind aber sehr lang, deswegen würde ich sowieso sagen: Fang was neues an, um dich abzulenken. Vielleicht auch einen Genre-Wechsel in Erwägung ziehen.

Übrigens würden wir uns alle freuen, wenn du deine Erfahrungen, welche Agenturen dir wann eine Absage erteilt haben in unserem Thread "Rückmeldeverhalten bei Agenturen" teilen würdest. Es ist nämlich extrem frustrierend, wenn man nicht einmal eine Standardabsage bekommt.

Liebe Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pickman
Geschlecht:männlichReißwolf


Beiträge: 1278
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 08.06.2021 15:52    Titel: Re: Agentursuche 2020 / 2021 äußerst schwierig Antworten mit Zitat

Elisa hat Folgendes geschrieben:
wenigstens eine kurze (Standard-) Rückmeldung gehört für mich mit zum guten Ton und sollte selbstverständlich sein.


Nach meinem bisschen Erfahrung sieht nur etwa jede dritte Agentur so.


_________________
Tempus fugit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarkusM
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 49
Beiträge: 267
Wohnort: Hüttenberg


BeitragVerfasst am: 08.06.2021 15:56    Titel: Re: Agentursuche 2020 / 2021 äußerst schwierig Antworten mit Zitat

Pickman hat Folgendes geschrieben:
Elisa hat Folgendes geschrieben:
wenigstens eine kurze (Standard-) Rückmeldung gehört für mich mit zum guten Ton und sollte selbstverständlich sein.


Nach meinem bisschen Erfahrung sieht nur etwa jede dritte Agentur so.



Das deckt sich mit meinen Erfahrungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jGsnow
Eselsohr

Alter: 27
Beiträge: 265



BeitragVerfasst am: 08.06.2021 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Pickman & MarkusM: Interessant, ich habe von 20 Agenturen nur eine Standardabsage bekommen... Vielleicht könntet ihr eure Erfahrungen auch etwas genauer in dem Thread "Rückmeldeverhalten von Agenturen" darlegen? Das wäre super nett! smile Falls ihr das nicht öffentlich machen wollt, könnt ihr mir auch gern ne PN schreiben, denn ich versinke in Selbstzweifel, dass ich nichtmal ne Standardabsage bekomme.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Niederrheiner
Geschlecht:männlichKlammeraffe


Beiträge: 599



BeitragVerfasst am: 08.06.2021 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, das hat sich in den letzten Jahren sehr geändert.

Als ich 2013 zum ersten Mal auf Agentursuche war, war das noch völlig anders. Da war das noch die Ausnahme, dass nicht geantwortet wurde - und das waren auch nur die, die das vorher gesagt haben, dass man es nach x Wochen als Absage ansehen soll.

Mir ist es egal, weil ich aus mehrfacher Erfahrung weiß, dass wenn wirklich Interesse besteht, meistens sehr schnell geantwortet wird.
Ich hab eine Agentur nach drei bis vier Wochen im Kopf eigentlich schon immer abgehakt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elisa
Leseratte


Beiträge: 148



BeitragVerfasst am: 08.06.2021 17:12    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
danke für alle Rückmeldungen.

zu MarkusM: (Könntest du dir auch vorstellen selbst zu veröffentlichen? Einen entscheidenden Schritt (prof. LEktorat) hast du ja schon gemacht.)
Das Lektorat war nur für das Exposé und die Leseprobe.
Ein Lektorat für das komplette Manuskript kann ich mir im Moment leider nicht leisten. Vom "Selbstveröffentlichen" schrecke ich noch zurück, habe mich aber auch noch nicht damit beschäftigt.
-------
zu jGsnow: (Übrigens würden wir uns alle freuen, wenn du deine Erfahrungen, welche Agenturen dir wann eine Absage erteilt haben in unserem Thread "Rückmeldeverhalten bei Agenturen" teilen würdest. Es ist nämlich extrem frustrierend, wenn man nicht einmal eine Standardabsage bekommt.)
Leider habe ich zu diesem Thread noch keinen Zugang. Oder habe ich etwas falsch gemacht?
-------
zu Lki: Das erste Buch ist leider oft für die Schublade, auch wenn das weh tut.
Nachdem ich über fünf Jahre mit viel Herzblut an dem Manuskript gearbeitet habe, möchte ich es jetzt noch nicht aufgeben, vielleicht mal eine Pause einlegen ...
Gerade hatte ich aber noch eine Idee: Testleser! Sie könnten mir mit ihrem Urteil helfen, ob sich weitermachen lohnt oder nicht.

Nochmals danke an euch
und LG
Elisa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kyana
Leseratte


Beiträge: 160



BeitragVerfasst am: 08.06.2021 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

Elisa hat Folgendes geschrieben:

Es handelt sich um einen Historischen Roman mit Zeitreise und Liebes-Happy-End.
Zielgruppe sind Frauen ab 30 Jahre.


Mit Zeitreise = mit Science-Fiction/Fantasyelementen?
Eigentlich sind historische Romane wohl gefragt zurzeit, aber sobald du einen Genre-Mix anbietest, ist es oft schwieriger, ein Manuskript zu vermitteln.

Und auch der Umfang könnte eine Hürde sein, aber das wurde ja hier schon erwähnt.

Und zu den Testlesern: Falls du irgendwann doch ein neues Manuskript anfertigst, würde ich dir empfehlen, früher Testleser einzubinden.
Denn das aktuelle Manuskript ist ja nun bei zahlreichen Agenturen schon "verbrannt".
Aber natürlich kannst du mit dem Manuskript auch direkt auf Verlage zugehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarkusM
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 49
Beiträge: 267
Wohnort: Hüttenberg


BeitragVerfasst am: 08.06.2021 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

jGsnow hat Folgendes geschrieben:
Pickman & MarkusM: Interessant, ich habe von 20 Agenturen nur eine Standardabsage bekommen... Vielleicht könntet ihr eure Erfahrungen auch etwas genauer in dem Thread "Rückmeldeverhalten von Agenturen" darlegen? Das wäre super nett! smile Falls ihr das nicht öffentlich machen wollt, könnt ihr mir auch gern ne PN schreiben, denn ich versinke in Selbstzweifel, dass ich nichtmal ne Standardabsage bekomme.



Es hat gedauert, aber am Ende hatte ich ein knappes Drittel Absagen zusammen. Die Reihe durch nur Standard, nicht eine individuelle. Trotzdem finde ich das immer noch besser, als gar nicht melden.

Die längste Absage hat fast ein halbes jahr gedaurt, da war ich dann fast beeindruckt, dass die noch reagiert haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jGsnow
Eselsohr

Alter: 27
Beiträge: 265



BeitragVerfasst am: 08.06.2021 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

Elisa hat Folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,
danke für alle Rückmeldungen.


-------
[color=darkblue]zu jGsnow: (Übrigens würden wir uns alle freuen, wenn du deine Erfahrungen, welche Agenturen dir wann eine Absage erteilt haben in unserem Thread "Rückmeldeverhalten bei Agenturen" teilen würdest. Es ist nämlich extrem frustrierend, wenn man nicht einmal eine Standardabsage bekommt.)

Leider habe ich zu diesem Thread noch keinen Zugang. Oder habe ich etwas falsch gemacht?


Ach, das kann sein. Dafür brauchst du 15 Beiträge smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jGsnow
Eselsohr

Alter: 27
Beiträge: 265



BeitragVerfasst am: 08.06.2021 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

MarkusM hat Folgendes geschrieben:
jGsnow hat Folgendes geschrieben:
Pickman & MarkusM: Interessant, ich habe von 20 Agenturen nur eine Standardabsage bekommen... Vielleicht könntet ihr eure Erfahrungen auch etwas genauer in dem Thread "Rückmeldeverhalten von Agenturen" darlegen? Das wäre super nett! smile Falls ihr das nicht öffentlich machen wollt, könnt ihr mir auch gern ne PN schreiben, denn ich versinke in Selbstzweifel, dass ich nichtmal ne Standardabsage bekomme.



Es hat gedauert, aber am Ende hatte ich ein knappes Drittel Absagen zusammen. Die Reihe durch nur Standard, nicht eine individuelle. Trotzdem finde ich das immer noch besser, als gar nicht melden.

Die längste Absage hat fast ein halbes jahr gedaurt, da war ich dann fast beeindruckt, dass die noch reagiert haben.


Finde ich ja seltsam, sie sagen ja, wenn man nach X Wochen nix hört = Absage. Und dann melden sie sich danach doch noch mit ner Absage? Naja, wenigstens besser als gar nicht, finde ich auch. Es ist mir unerklärlich wieso ich gar nix höre lol2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lki
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 303



BeitragVerfasst am: 08.06.2021 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

Elisa hat Folgendes geschrieben:

zu Lki: Das erste Buch ist leider oft für die Schublade, auch wenn das weh tut.
Nachdem ich über fünf Jahre mit viel Herzblut an dem Manuskript gearbeitet habe, möchte ich es jetzt noch nicht aufgeben, vielleicht mal eine Pause einlegen ...
Gerade hatte ich aber noch eine Idee: Testleser! Sie könnten mir mit ihrem Urteil helfen, ob sich weitermachen lohnt oder nicht.



Ich verstehe es total, dass du noch nicht aufgeben willst - man hat schnell das Gefühl, da fünf Jahre verschwendet zu haben, wenn aus dem Projekt nichts wird. Aber meist ist es so, dass man beim Schreiben des ersten Buches so viel lernt, dass das zweite sehr viel besser wird. Und du musst deinen Erstling ja nicht vollkommen aufgeben, während du dich etwas Neuem zuwendest. Wink

Testleser können dir meiner Meinung nach nicht bei deiner Frage helfen, ob es sich lohnt, weiterzumachen. Denn es geht an diesem Punkt nicht mehr darum, ob sie gefällt, ob man alles versteht etc. - sondern darum, ob sie verkäuflich ist. Und diese Frage haben dir die Agenturen eigentlich schon beantwortet. Große Verlage werden dementsprechend wahrscheinlich auch ablehnen (dort was ohne Agentur hinzuschicken halte ich eh für bedingt sinnvoll), aber du könntest schauen, ob es mittlere oder Kleinverlage gibt, die in diese Genre-Richtung veröffentlichen. Smile


_________________
Ophelia Scale 1 - 03/19 (cbj)
Ophelia Scale 2 - 08/19 (cbj)
Ophelia Scale 3 - 11/19 (cbj)
Don't LOVE Me - 10/20 (cbj)
Don't HATE Me - 12/20 (cbj)
Don't LEAVE Me - 03/21 (cbj)
KNIGHTS 1 - 09/21 (cbj)
KNIGHTS 2 - 05/22 (cbj)
KNIGHTS 3 - 12/22 (cbj)
Westwell - Heavy & Light - 06/22 (LYX)
Westwell - Bright & Dark - 10/22 (LYX)
Westwell - Hot & Cold - 02/23 (LYX)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elisa
Leseratte


Beiträge: 148



BeitragVerfasst am: 09.06.2021 08:11    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Lki,

danke für deine nette Nachricht, klingt alles logisch.
Ich denke, ich werde mit diesem Projekt erst einmal eine Pause einlegen, mit etwas Abstand sehe ich dann vielleicht klarer.

Lg Elisa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarkusM
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 49
Beiträge: 267
Wohnort: Hüttenberg


BeitragVerfasst am: 09.06.2021 08:45    Titel: Antworten mit Zitat

jGsnow hat Folgendes geschrieben:
Finde ich ja seltsam, sie sagen ja, wenn man nach X Wochen nix hört = Absage. Und dann melden sie sich danach doch noch mit ner Absage? Naja, wenigstens besser als gar nicht, finde ich auch. Es ist mir unerklärlich wieso ich gar nix höre lol2


Nicht alle schreiben das (also mit dem x Wochen nichts gehört = Absage).

Ich müsste mal schauen, ob bei den Absagen eine dabei war von jemandem, der so eine Formulierung auf der Seite hat (das wäre ja dann quasi schon einen Schritt weiter).

Ärgerlich fand ich halt "wir geben jedem eine Antwort" und dann kam nichts. Arbeitsaufkommen hin oder her, dass ist eine E-Mailvorlage.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sternenwolf
Geschlecht:weiblichSchmierfink


Beiträge: 50
Wohnort: Bayern


BeitragVerfasst am: 09.06.2021 09:09    Titel: Antworten mit Zitat

Elisa hat Folgendes geschrieben:
Hallo Lki,

danke für deine nette Nachricht, klingt alles logisch.
Ich denke, ich werde mit diesem Projekt erst einmal eine Pause einlegen, mit etwas Abstand sehe ich dann vielleicht klarer.

Lg Elisa



Hi Elisa, willkommen im Forum!

Dazu fällt mir noch etwas ein, als kleiner Motivationsschub: Ich schreibe seit 10 Jahren an meiner Reihe. Ich bin selber immer wieder überrascht, wenn ich darüber nachdenke. Aber trotzdem bin ich über jedes Jahr dankbar, das ich schon in die Geschichte investiert habe, denn sie wird dadurch immer besser und besser. (Zusätzlich habe ich noch über 10 andere Projekte auf dem Tisch, bei dem ich auch mit jedem einzelnen dazulerne und bei meiner Reihe anwenden kann.) Manchmal brauchen unsere Bücher eben ihre Zeit.

Wenn du ein paar Monate etwas auf Abstand zu deiner Geschichte gehst, fallen dir plötzlich Sätze/Szenen auf, die dir vorher nie aufgefallen wären. Es lohnt sich also in jedem Fall, auch wenn die Zeit, die dabei verstreicht, sich irgendwie wie "verloren" anfühlt. Das ist sie aber nicht, im Gegenteil, sie ist gut investiert. Embarassed

LG
Sternenwolf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SonGoten
Geschlecht:weiblichSchmierfink

Alter: 36
Beiträge: 72



BeitragVerfasst am: 09.06.2021 15:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Elisa,

du musst das Projekt ja nicht aufgeben. Aber es erstmal zur Seite legen. Widme dich einem neuen Projekt. Wenn du mit einer neuen Story genommen wirst, einen Verlag findest und das vielleicht sogar echt gut läuft, kann man auch diese Geschichte nochmal anbieten. Für jetzt würde ich aber sagen: Starte etwas Neues.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kyana
Leseratte


Beiträge: 160



BeitragVerfasst am: 09.06.2021 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

Lki hat Folgendes geschrieben:

Testleser können dir meiner Meinung nach nicht bei deiner Frage helfen, ob es sich lohnt, weiterzumachen. Denn es geht an diesem Punkt nicht mehr darum, ob sie gefällt, ob man alles versteht etc. - sondern darum, ob sie verkäuflich ist.


Da bin ich bei dir – ob eine Geschichte verkäuflich ist, können Leser oft nicht einschätzen, es sei denn, sie sind selber in der Branche unterwegs. Und das Glück hat man ja selten, dass Testleser auch noch da Erfahrung mitbringen.
Aber für mich klang es so, als hätte Elisa ihr Manuskript direkt an Agenturen geschickt, ohne sich vorher mal eine weitere Meinung einzuholen.

@Elisa: Sorry, wenn ich das nur falsch interpretiert habe. Vielleicht hast du dir früher zu anderen Ideen schon Feedback geben lassen. Aber wer sich nie vorher Feedback eingeholt hat, weiß ja nicht, wie andere auf die Geschichte reagieren und bekommt auch keine möglichen Schwächen im Manuskript zurückgemeldet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elisa
Leseratte


Beiträge: 148



BeitragVerfasst am: 10.06.2021 12:34    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

danke für Euer Feedback.

Zu Sternenwolf und SonGoten:
Danke für die netten Worte. Ich werde auf jeden Fall an der Geschichte dranbleiben, denn fürs Aufgeben sind mir meine Figuren zu sehr ans Herz gewachsen. Habe aber schon eine Idee für einen neuen Roman in einem anderen Genre.

Zu Kyana:
Danke auch Dir, Kyana, für deine Hinweise.
Das Feedback zu meinem Roman (von Freunden und zwei freiberuflichen Lektoren) war durchweg positiv. Gerade den "Genre-Mix" fanden sie interessant und "mal etwas anderes".

Nochmals zu den Agenturen:
Ich habe mir gerade wieder einmal ein paar Agenturseiten im Internet angesehen, und mir fiel auf, dass "ungefragte Einsendungen" immer öfter unerwünscht sind; entweder Manuskript-Einreichung nur mit Empfehlung oder der totale Einreichungs-Stopp wegen Überlastung.

Sorry, hier noch eine ganz andere Frage zum Layout dieser Seite:
Wie kann ich Euren Text kopieren und bei mir als Kasten bzw. Rahmen einfügen? Mit Text markieren und Einfügen gelingt mir das nicht.
Danke schön!

Lg Elisa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hobbes
Geschlecht:weiblichTretbootliteratin

Moderatorin

Beiträge: 4219

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 10.06.2021 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

Elisa hat Folgendes geschrieben:
Sorry, hier noch eine ganz andere Frage zum Layout dieser Seite:
Wie kann ich Euren Text kopieren und bei mir als Kasten bzw. Rahmen einfügen? Mit Text markieren und Einfügen gelingt mir das nicht.

Du meinst sowas hier?

Am einfachsten, indem du bei dem Beitrag, den du zitieren willst, rechts oben (also bei besagtem Beitrag rechts oben) auf den Button "zitat" klickst. Dann einfach den Text rauslöschen, den du nicht brauchst.

Oder du kopierst dir die Sätze, die du zitieren willst, ins Antwortfenster, markierst sie und klickst dann auf "Quote." Da geht dann allerdings der Name des Schreibys verloren.


_________________
Don't play what's there, play what's not there.
Miles Davis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Agenten, Verlage und Verleger Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Krachkultur 22/2021: Das Arbeitsheft Bananenfischin Literaturzeitschriften 4 01.12.2021 18:52 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge NaNoWriMo 2021 Alexandra Kurse, Weiterbildung / Literatur, Links 25 26.10.2021 12:11 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge SZ Magazin vom 27.8.2021 RAc SmallTalk im DSFo-Café 3 28.08.2021 17:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Longlist für den Deutschen Buchpr... Bananenfischin Dies und Das 30 24.08.2021 12:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Frankfurter Buchmesse 2021 - Tickets ... kitumba Veranstaltungen - Termine - Events 0 16.08.2021 19:01 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Micki

von Literättin

von Enfant Terrible

von WhereIsGoth

von Pütchen

von MT

von EdgarAllanPoe

von Lapidar

von Lady_of_words

von Oktoberkatze

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!