16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


leben lassen


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Perry
Geschlecht:männlichExposéadler

Alter: 69
Beiträge: 2242



BeitragVerfasst am: 13.05.2021 12:41    Titel: leben lassen eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

leben lassen

jugend und alter sitzen nebeneinander auf der bank
die ungeduld hascht in gedanken nach schmetterlingen
das bedächtige streut körner aus wartet auf die vögel

schöhnheit und liebe schauen zusammen in den spiegel
die anmut sieht die sonne wie sie strahlend vergeht
der liebreiz aber nimmt wärme auf die für immer bleibt

angst und hoffnung stehen wartend vorm jenseitstor
die furcht malt sich dunkelheit ewiges vergessen aus
das zutrauen begehrt einlass ins land zeitlosen lichts

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LeviathanII
Geschlecht:männlichEselsohr


Beiträge: 297



BeitragVerfasst am: 14.05.2021 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

Mir gefällt das Gedicht - Auch wenn ich mich, jung, eitel und ängstlich, etwas persönlich angegriffen fühle.

Wenn ich kritisch etwas anzumerken hätte, dann vielleicht, dass in diesem Fall die konsequente Kleinschreibung das Gedicht eher undurchsichtiger macht:

Der rote Faden ist ja immerhin der Gang von "jugend und alter", über die ungeduld und dem bedächtigen, zu "schönheit und liebe" zu "angst und hoffnung" - Die Betonung im Gedicht liegt ja sehr auf den Nomen, während die Verben "sitzen nebeneinander", "schauen zusammen", "stehen wartend" eher passiv sind.

Ansonsten aber finde ich dieses Netz aus verwobenen andersartigen Wiederholungen als Versanfänge interessant.

Was dahingehend vielleicht auch einen Versuch wert sein könnte, wäre es, die Strophen auch bildlich aneinander zu hängen. Vorliegend sind es ja drei getrennte Bilder (mehr oder weniger), verknüpft durch die Assoziation der jeweiligen Nomen: Würden Schönheit und Liebe aber nicht in einen von Strophe 1 getrennten Spiegel schauen (Spiegel sind ja meistens Drinnen), sondern in die spiegelnde Oberfläche des Wassers - Und würden in Strophe 3 Angst und Hoffnung nicht vorm Jenseitstor stehen, sondern zu ihm aufblicken, verbliebe das ganze Gedicht in diesem anfänglichem Bild des nebeneinander auf der Bank Sitzens, wodurch die Verse noch mehr zueinander rücken würden.

Ob sich das lohnt, ob es wirklich besser wäre, weiß ich als absoluter Amateur natürlich nicht.

Auf jeden Fall hat es mir gefallen, mit diesem Gefühl der hoffnungsvollen Ruhe darin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Perry
Geschlecht:männlichExposéadler

Alter: 69
Beiträge: 2242



BeitragVerfasst am: 14.05.2021 22:32    Titel: Hallo LeviathanII, pdf-Datei Antworten mit Zitat

danke für deine ausführliche Rückmeldung und die Anregungen.
Ich denke, vieles an Gedichten ist einfach auch ein subjektiver Ausdruck. Ich strukturiere eben gern und habe mit der Terzettform für mich eine ideale Darstellung gefunden.
Der Text soll nur aufzeigen aber nicht werten, denn trotz der vordergründigen Gegensätze, steckt ja in vielen von uns -zumindest gefühlt- beides drin.
Ich hoffe, das hilft Dir ein wenig weiter.
LG
Perry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maks Wort
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 21



BeitragVerfasst am: 15.05.2021 07:31    Titel: Mein Eindruck Antworten mit Zitat

Hallo Perry,

danke für dein Gedicht! Wie du mit diesen paar Wörtern ganz klar die Konflikte ansprichst, finde sehr gut. Die Gegensätze sind greifbar, fühlbar.

Bei der mittleren Zeile allerdings habe ich etwas Probleme. Für mich ist Schönheit und Liebe kein Widerspruch. Ich denke, ich weiß, was du ausdrücken möchtest: Oberflächliches und Tiefes. Aber vielleicht findest du hier noch besser passende Personifizierungen.

Die Idee, die ganze Geschichte "örtlich" zusammen zu führen, wie im Vorpost gefällt mir auch sehr gut.

Insgesamt hat es mich berührt!

lg
Maks Wort
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LeviathanII
Geschlecht:männlichEselsohr


Beiträge: 297



BeitragVerfasst am: 15.05.2021 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

@Perry

Du meinst ich habe bloße Gegenätze gelesen, die einen für gut befunden, mich mit den Anderen identifiziert und dieses anklagende Urteil dir dann in die Schuhe geschoben?

Daraus lässt sich doch bestimmt selbst eine kafkaeske Kurzgeschichte machen Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Perry
Geschlecht:männlichExposéadler

Alter: 69
Beiträge: 2242



BeitragVerfasst am: 16.05.2021 01:29    Titel: Hallo LeviathanII, pdf-Datei Antworten mit Zitat

dann mach mal, ich bin leider im Vers libre mehr als ausgelastet. Wink
LG
Perry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter Hort
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 35
Beiträge: 425
Wohnort: Stuttgart


BeitragVerfasst am: 20.05.2021 09:00    Titel: Hallo Perry Antworten mit Zitat

Schönes, gediegenes, Versmaß. Das  auf die Seele wirkt und sie beruhigt.

Danke

Peter


_________________
Wenn man es besser machen kann, dann soll man`s besser machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Perry
Geschlecht:männlichExposéadler

Alter: 69
Beiträge: 2242



BeitragVerfasst am: 20.05.2021 23:17    Titel: Hallo Peter, pdf-Datei Antworten mit Zitat

danke für die positive Rückmeldung, auch wenn bei mir das Versmaß, eher auf "Äußerlichkeiten" beruht. Wink
LG
Perry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ist im Ausland zu leben ein Grund sic... Carboxy Agenten, Verlage und Verleger 5 27.03.2022 16:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schreiben ist mein Leben WritingIsMyLife Roter Teppich & Check-In 1 21.03.2022 20:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Leben auf dem Mississippi Ralphie Schönes bleibt! 4 22.02.2022 17:29 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ocean Vuong - Im Leben sind wir kurz ... Kullervo Prosa 3 17.02.2022 14:26 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Leben nach dem Tod HansGlogger Feedback 25 08.02.2022 10:49 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von nebenfluss

von Jenni

von Epiker

von V.K.B.

von DLurie

von fancy

von silvie111

von Lady_of_words

von MoL

von Tiefgang

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!